Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
elweb
Beiträge im Thema:
12
Erster Beitrag:
vor 11 Jahren, 9 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 11 Jahren, 9 Monaten
Beteiligte Autoren:
Josef, Stefan Sigmund, JensBigB, Berlingo-98, Holger Keser, Stüpfnick, Bernd Rische, Jens Schacherl, schmittles

Akkus richtig laden

Startbeitrag von Josef am 16.01.2006 14:36

Hallo
Ich habe mir 3 neue EFFEKTA 120 A Akkus mit Ladegerät zugelegt.
Ein neues Fahrgefühl ,
Aber die Akkus werden in Reihe geladen.
Ich habe von PowerCHeq gehört .
Diese Schaltung soll den neg. Effekt der Reihenschaltung ausgleichen.
Wer kennt diese Schaltung..wie funtioniert sie
und wo kann man das fertige Gerät kaufen und was kostet so was.
Oder kann man das selber bauen.

für Tips vielen Dank

Grüße aus Bamberg

Josef

Antworten:

Hallöchen,

schau doch mal ins FAQ-Forum:

[forum.myphorum.de]

Bis denne
Berny

von Bernd Rische - am 16.01.2006 15:26
... und auf der Herstellerseite [www.powerdesigners.com] gibt es noch ein schönes Flash-Demo zur Funktionsweise.

Gruß Jens

von Jens Schacherl - am 16.01.2006 16:34
Hallo
Das hört sich gut an mit den Powercheq
fast ein muß bei Reihenschaltung.
Unter was kann ich bei der Fa. www.solar-mobil.de,
den PowerCheq bestellen.
Finde zwar den Pow. aber keine Bestellmöglichkeit.



Grüße aus Bamberg

Josef

von Josef - am 16.01.2006 18:30
Einfach Email über Kontakt

von schmittles - am 17.01.2006 16:22
Danke für die Hife
Ich habe heute 2 Powercheq bestellt

sonnige Grüße aus Bamberg

Josef

von Josef - am 19.01.2006 11:33
Hallo!

Was kosten denn 2 solcher PowerCheqs?

Danke und Grüße,
Stefan aus dem Wienerwalde

von Stüpfnick - am 20.01.2006 14:42
150.- inkl. Steuer und Versand

Gruß

Holger

von Holger Keser - am 20.01.2006 21:04
Holger Keser schrieb:

Zitat

150.- inkl. Steuer und Versand

Gruß

Holger


Da werde ich sie mir wohl demnächst bestellen! Und die kann man dauerhaft hängen lassen und sie vertragen sich mit allen Ladegeräten? Ich hab das normale vom EL 1994.

Danke und Grüße,
Stefan aus dem Wienerwalde

von Stefan Sigmund - am 20.01.2006 22:45
PS: DANKE für diesen Super Tipp mit den PowerCheqs!! Das habe ich schon ewig gesucht. Genau das war meine größte Angst, dass die Batterien auseinander driften, eine (oder mehrere) überladen, was ja bei BleiVlies besonders schlimm sein soll, und es ist Schluss mit lustig!

Mit diesen Teilen sollte man eigentlich auch getrost wieder MegaPulser einsetzten können, oder? Dann würde die unterschiedliche Abschalt-Spannung auch egal sein... zumindest zeitweise, zum Sulfat-Kristalle sprengen!

Grüße,
Stefan aus dem Wienerwalde

von Stefan Sigmund - am 20.01.2006 23:15
Hi, wer Fragen zur Funktionsweise hat....

Die Module sind sg. DC hochsetzsteller, d.h. sie vergleichen die Spannung der einzelnen Batterien, falls die Spannungen voneinander abweichen, wird umgeladen, was durch periodisches Laden / Entladen eines Kondensators. Die Funktionsweise wurde ja bereits visuell auf der Herstellerseite dargestellt.

Gruß Jens

von JensBigB - am 21.01.2006 11:19
Hallo Stefan,
ich habe die Megapulser probiert. Sie haben sich nicht mit dem Fronius HF Ladegerät vertragen, d.h. das Fronius Ladegerät ist durch die Pulser auf Störung gegangen und hat nicht mehr geladen.

Megapulser sind super für Bleiakkus, die tatsächlich sulfatiert sind. Das ist aber bei Traktionsakkus, die richtig und häufig benutzt werden, nicht das eigentlich Problem. Sulfatierung tritt nur auf bei Akkus, die lange Zeit mit niedriger Spannung rumstehen, d.h. nicht richtig genutzt werden. Wenn das bei Dir der Fall ist, können sie was bringen.

Ob man equalizer und Megapulser gleichzeitig und störungsfrei an den selben Akkus betreiben kann, weiss ich nicht. Mir liegen dafür keine Erfahrungsbericht vor. Bin aber sehr dran interessiert.

Die equalizer haben mein Fronius Ladegerät nicht gestört. Das ging problemlos.



von Berlingo-98 - am 21.01.2006 12:40
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.