Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
elweb
Beiträge im Thema:
8
Erster Beitrag:
vor 11 Jahren, 9 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 11 Jahren, 9 Monaten
Beteiligte Autoren:
Herby, Bernd Schlüter, Berlingo-98, J-O, Zodiac

Schub-Schub Song ;-)

Startbeitrag von Zodiac am 20.01.2006 21:10

Hallo zusammen !
hatte Cher nicht mal diesen song gesungen??
wenn sie es besser gewusst hätte, wäre es vieleicht ein blues geworden *grins*
nein, jetzt mal im Ernst, ich habe ein El mit Versicherungskennzeichen und bin gerade dabei, einen Schubanhänger aus einem 50ccm Rollerantrieb zu basteln
gibt es eigentlich Vorschriften an die man sich halten muss? Herby hat mal geschrieben, er sei zulassungsfrei. stimmt das? was sagt die Polizei dazu?bitte heldt mir weiter!

vielen Dank für jede Antwort-
Z

Antworten:

Ja stimmt !! Er darf aber nur ein Rad haben!!!! Nach dem Gesetz ist er dann ein Einspurger Einachsanhänger und der ist zulassungsfrei !!!!! MFG Herby PS: 50 ccm ist zu schmach !!! Bedenke das Gewicht vom EL und Fahrergewicht !!!! Damit ruinierst du die Variomatik !! 300 % erhöhter Verschleiß !! Außerdem mußt du die Gewichte der Variomatik anpassen !!!!! an das hohe Gewicht vom EL !!! Sonst ist am ersten steilen Berg Feierabend !!Wenn du Hilfe brauchst für dein Bau schaue dir meine Bilder vom Schubi an !! Aus 2003 !!! :cool: :cool: :D

von Herby - am 20.01.2006 21:26

Schub-Schub auch am Fahrrad möglich?

Hallo,

hast Du da irgendwo die entsprechenden Gesetzestexte greifbar? Hab hier immernoch einen prächtigen 400 W Radnarbenmotor, der irgendwie ans Liegerad soll. Ich würd ihn ungerne auf 20kmh drosseln und die Akkus müssen ja eh irgendwo hin. Vielleicht wär das die Lösung?
danke und viele Grüße
Jens

von J-O - am 21.01.2006 09:28

Re: Schub-Schub auch am Fahrrad möglich?

§ 1 Abs. 2a KFG 1967 soll beschreiben, wann ein Elektrofahrrad noch Fahrrad ist.
Und hier das beliebte Gesetz:
[www.internet4jurists.at]
Denkste, das ist nicht das KFG von 1967, Mist auch
Irgendwie finde ich Juristerei blöde. Sucht Ihr mal weiter!
Einen zweirädrigen Fahrradschubanhänger habe ich, ich dachte immer, dass ich den nicht verwenden darf? Ist 50 cm breit. Aus dem Land der unbegrenzten Möglichkeiten, mit Akkuhalterung und 200Watt-Ferritmotor.
Zahnriemchen gerissen. Wo bekommen?
bernd

von Bernd Schlüter - am 21.01.2006 11:37

Re: Schub-Schub Geschichte

Wie es mit der Zulassungsfreiheit bei kleinem Versicherungskennzeichen aussieht, ist mir nicht bekannt.

Ein einachsiger Anhänger, der fest mit dem Fahrzeug verbunden ist, ist (oder war??) zulassungsfrei. Das beruht noch auf den alten VW Käfer Zeiten. Als der von vielen als zu schwach empfunden wurde, kamen seinerzeit diese fest montierten Anhänger auf. Fest verbunden heißt angeschraubt, nicht über Anhängerkupplung.

Ein E-Mobil Fahrer und TÜV Prüfer aus der Kölner Gegend baute dann für seinen Fiat Panda electric einen solchen Anhänger und fuhr damit z.B. auch zur Tour de Ruhr von Köln nach Dortmund. Dort wurde abgebaut, die Tour gefahren, und für die Heimfahrt wieder montiert. Ich habe seinerzeit einen kurzen Bericht darüber in den Solarmobil Mitteilungen gebracht. Ist viele Jahre her.

Der Anhänger wurde später nach Hamburg verkauft und tat dort Dienst an einem Daihatsu Cuore. Der Besitzer baute sich später einen eigenen Schubanhänger aus dem abgesägten Hinterteil eines Benzin-Rollers. Der ursprüngliche Anhänger wurde dann nach Erlangen/ Nürnberg verkauft und schob fortan einen Kewet. Aber auch da ist er nicht mehr, soviel ich weiß, ist er dann bei Herby gelandet. Meine Bitte an Herby: schreib mal was dazu, was der Anhänger jetzt tut.

Der TÜV Mann in Köln fährt noch immer elektrisch mit einem AX electrique, und jetzt nicht mehr benzin-geschoben.

Langer Rede kurzer Sinn: das entsprechende Gesetz bezieht sich auf Autos. Ob es für dreirädrige Kleinkrafträder auch gilt, ist zu prüfen.

Und nochwas: Peter aus Peine hat einen sehr schönen Anhänger gebaut und einen Benzinmotor mit Generator drinnen. Die Antriebsart beim El bleibt weiterhin elektrisch. Das - so denke ich - macht viel weniger Zulassung- und Behörden-Probleme. Und dann gibt es noch Michael H. der sich hinten an den El einen Bügel gebaut hat auf dem ein Hoda 10i Stromgenerator steht. Ich dachte eigentlich, dass das alles durch vielfache Erwähnung in den Foren leidlich bekannt ist und dass Bilder davon bereits in verschiedenen Forenbeiträgen sind.
Wer kann da mal raussuchen und alles aufbereitet ins FAQ Forum stellen?



von Berlingo-98 - am 21.01.2006 13:00

Re: Schub-Schub Geschichte

Hallo Roland Habe das ganze Gespann letztes Jahr verkauft ! Aus Gesundheitlichen Gründen !!Fahre jetzt Canta !! Bleibe aber der Elektro Gemeinde treu !! Als Anhänger fahre ich dann Elektro und vorne ist ein Pöl Diesel drin !! Ist gerade in Arbeit !! Kurzstrecke Elektrisch weitere Strecken mit Pöl Diesel !! Habe 400ccm Diesel mit 9 PS !! das reicht völlig !! Wir sind letztes Jahr im Urlaub gewesen mit nur 200 ccm !! War tierisch geil !! Man erregt Aufsehen Unglaublich !! Werde weiterhin berichten und wenn alles fertig ist auch Bilder bringen!!! :hot: :cool: :D

von Herby - am 22.01.2006 10:08

Re: Schub-Schub Geschichte

Lass uns aber nicht so lange warten Herby. Ich kann es kaum erwarten, so etwas nachzubauen.
Ist 'Canta' ein Krankenfahrstuhl mit 25km/h? Ich brenne schon darauf, die 2500km an die Costa del Sol damit zu brausen.

von Bernd Schlüter - am 22.01.2006 15:07

Re: Schub-Schub Geschichte

Hallo Bernd Wir waren an der Cote Azur 1200 km von hier, wir sind bis Monaco hoch gefahren!!! Insgesamt haben wir 2700 km runter gefahren OHNE PANNE !!!! Voll beladen !! Hatten tierisch Spaß !! Jederzeit wieder !!Canta ist Krankenfahrstuhl richtig! 2 Sitzplätze und Kofferraum ! Hatten Zelte drin, Gaskocher usw !!! 2 Sekundenzelte dabei !! Hinschmeißen und steht!!! Beim zusammenmachen kam ich auf 8 Sekunden!!So macht Urlaub Spaß! :D :D :D :hot:

von Herby - am 22.01.2006 17:14
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.