Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
elweb
Beiträge im Thema:
5
Erster Beitrag:
vor 11 Jahren, 8 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 11 Jahren, 8 Monaten
Beteiligte Autoren:
christian aus salzburg, Manfred, Gregor

Wasser im El

Startbeitrag von christian aus salzburg am 01.02.2006 20:44

Mein 450 Euro El war vorne in der Rinne unter der Gummileiste vor dem Scheinwerfer zerbrochen u ist jahrelang im Regen gestanden . Ich habe es etw weiter aufgesägt und getrocknet , dann wieder zupolyestert.Jetzt wiegt es mit Batterien 302 kg auf der genauen Waage des Schrotthändlers. lt Fahrzeugpapieren sind 290 kg angegeben. Weiß zufällig jemand das Gewicht seines El´s ?

Antworten:

Hängt wohl arg von Batterien und Ladegerät ab, oder?!

von Gregor - am 02.02.2006 09:57
mit 100 AH Bleibatt und original trafolader , el mit haube

von christian aus salzburg - am 02.02.2006 11:45
Hi Christian

Die 290kg sind mit den (ursprünglich) originalen 90Ah Yuasa-Akkus angegeben (und ich kann mir gut vorstellen, dass zudem die Fahrzeuge ab Werk schon gewichtsmässig etwas auseinanderlaufen). 100Ah-Blöcke sind sicher etwas schwerer - wenn's dann auch noch Panzerplattenakkus sind, dann hast du die 12 kg Differenz zu deinem Gefährt schnell beieinander.

Gruss
Manfred, Targa 4240

von Manfred - am 04.02.2006 16:12
Vielen Dank manfred! ich hätte eh nicht unbedingt vor gehabt das eEl aufzusägen und zu grillen aber es wäre doch ein ungutes Gefühl dauernd mit einem großen Kübel Wasser im sandwich schwamm rumzufahren !

von christian aus salzburg - am 05.02.2006 12:54
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.