Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
elweb
Beiträge im Thema:
10
Erster Beitrag:
vor 11 Jahren, 8 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 11 Jahren, 7 Monaten
Beteiligte Autoren:
Werner Furlan, MZ-Fahrer, Open Karl, reinhold, Jürgen

Thermosicherung defekt

Startbeitrag von Werner Furlan am 19.02.2006 11:02

hallo!
bei meinem City El ging schon beim Kauf die zweite Heizstufe nicht. Habe mich nun an die Fehlersuche gemacht und eine defekte Thermosicherung ausgebaut.
Weiß jemand, was das für ein elektronisches Bauteil ist?
Ich las im Forum etwas von einer Diode. (???)
Warum gehen diese Sicherungen kaputt? Warum sind sie nicht selbstrückstellend? In jedem Föhn ist zu diesem Zweck ein Bimetallschalter eingebaut, wäre das nicht die bessere Lösung?
Der Ausbau der Heizung ist ja nicht gerade ein Vergnügen.

viele Grüsse,

Antworten:

Das sind "aufschmelzende" Thermosicherungen wie in Kaffemaschinen an der Heizplatte.
Die Auslösetemperatur steht auf dem kleinen Gehäuse.

Die Dinger sollte jeder Elektronikshop auf Lager haben.

Bei mir hat´s die Sicherungen mal zerissen, als ich die Akkus mit der Heizung entladen habe. Ich habe den Fehler gemacht am Schluss Gebläse und Heizung auf einmal abzuschalten. Dadurch hat sich ein Wärmestau in der Heizung gebildet.

Deshalb immer das Gebläse ein paar Sekunden ohne Heizung weiterlaufen lassen..


Gruß,

Jürgen

von Jürgen - am 20.02.2006 06:26
Hallo Werner,
ich habe das gleiche Problem mit der zweiten Heizstufe. Wo befindet sich denn diese Schmelzsicherung?

Dankesgruß im Voraus!
Ludger

von MZ-Fahrer - am 20.02.2006 10:31
hallo Jürgen!
danke für die Info. Das mit den Elektronikshops ist in meiner Gegend leider ein Problem. Es gibt keinen mehr. Alles im Umkreis von 100km hat dicht gemacht.
Es bleibt also nur der Versandhandel. Ich habe beim Conrad Temperatursicherungen gefunden, die nach dem Bimetallprinzip funktionieren.
Ich glaub ich werde die einbauen.
TEMPERATURWÄCHTER 90 C TYP A10V
Bestell-Nr.: 534021 - 62

die Ansprechtemperatur ist bei 90°, aber die brennen wenigstens nicht durch, sondern öffnen bei Übertemperatur.
Ich muss noch schauen, ob sie in einem Schrumpfschlauch eingepackt auch funktionieren.



von Werner Furlan - am 20.02.2006 10:39
hallo Ludger,
diese Sicherung (100 Grad Typ) ist für jeden Heizkreis in einem schwarzen Schrumpfschlauch direkt auf dem Heizkörper angebracht.
Die Stromleitungen gehen vom Sicherungskasten (dort ist ein Kombistecker für beide Kabel ganz vorne neben den Relais) zum Heizgebläse. Diese Kabel sind auf dem Heizkörper mit einer Klemme und Kabelbindern angemacht und im Kabelverlauf ist eine Thermosicherung eingequetscht. Um sie zu prüfen kann man das Kabel mit dem Ohmmeter durchpiepsen, man muss aber dazu den Heizkörper ausbauen.
Dazu habe ich die Frontscheibe herausgenommen. Es soll auch ohne Herausnehmen der Frontscheibe möglich sein, die Abdeckung der Heizung bekommt man mit einem sehr kurzen Schraubenzieher sicher heraus, aber dann ist es schon sehr eng um arbeiten zu können.
Die Sicherungen sind wie gesagt für 100 Grad, beim Conrad würde am besten diese hier passen:
TEMPERATURSICHERUNG 104 C
Bestell-Nr.: 534072 - 62
die hat 104 Grad Auslösetemperatur und 10A Belastbarkeit.
oder diese hier:
TEMPERATURSICHERUNG G4 00 098
Bestell-Nr.: 540483 - 62
Ansprech Temp. ºC 98

Ich werde es aber glaub ich mit einer Bimetallsicherung probieren.



von Werner Furlan - am 20.02.2006 10:51
Hallo Werner!
Vielen Dank für die rasche Stellungnahme.
Ich denke ich warte
1. besseres Wetter zum basteln und
2. Dein Ergebis mit den Bimetallsicherungen ab.

Bitte gebe kurz übers Elweb Bescheid wenn Du Deine Reparatur erfolgreich durchgeführt hast. (damit ich mit den optimalen Ersatzteilen nachziehen kann)

Gruß,
Ludger , der heute ohne irgendeine Heckbeleuchtung am Arbeitsplatz erschienen ist. Bin mal gespannt was ich da heute Abend herausfinde.

von MZ-Fahrer - am 20.02.2006 13:50
ich bin am Samstag in München und werde mir dort beim Conrad solche Sicherungen besorgen und dann mit dem Heissluftföhn einen Test machen.
Werde hier darüber berichten. Ich hoffe die haben die Dinger auch lagernd.
Ist vielleicht jemand aus München hier, der das weiß?



von Werner Furlan - am 20.02.2006 18:11
Hallo Bastelfreunde!
Tut doch mal eurer Partnerin was gutes!
Schenkt ihr einen neuen Föhn!
Einen ganz tollen so um ca 20.-
Dafür dürft ihr den alten auch mitnehmen...
Um ihn zu zerlegen und die Thermosicherung auszubauen...
Oder schaut doch aufm Wertstoffhof und gruscht einen alten raus...
Tschau
Reinhold
PS: bei mir in der Nähe ist jetzt auch ein Conrad Markt
Bei dem gibt es sogar eine Ladesteckdose draussen dran!
>Globus Neutraubling< ;-)

von reinhold - am 20.02.2006 18:51
die Sicherung hab ich jetzt getauscht. Habe mich für eine Bimetallsicherung entschieden. Ob sie im City El funktionieren würde weiß ich nicht, die Heizung geht jedenfalls. Ich habe die Sicherung nur ausgebaut mit dem Heißluftföhn getestet, damit man mir nicht mangelnde Sorgfalt vorwerfen kann, wenn das City El abbrennt :-(
Ich brauche die Heizung ja fast nur für Batterietests, ich lasse jetzt auch immer das Gebläse nachlaufen. So ein Sicherungstausch ist nicht besonders lustig.



von Werner Furlan - am 12.03.2006 20:37
-

von Open Karl - am 12.03.2006 20:45
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.