Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
elweb
Beiträge im Thema:
7
Erster Beitrag:
vor 11 Jahren, 8 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 11 Jahren, 7 Monaten
Beteiligte Autoren:
christian SO 4116, Gregor, Jürgen, Helge Winkelmann

Defekter Steller.

Startbeitrag von christian SO 4116 am 24.02.2006 13:51

Ich habe die Reste eines Els gekauft das zerlegt wurde weil es nicht mehr gefahren ist. der thrige titan motor ist ok. aber der curtis funktioniert nur einige Minuten und zwar nur wenn zusätzlichzu Pin 1 auch an Pin 7 +36 V liegen und das nur nach einigen Malen antippen .( Pin 7 müßte eigentlich lt werkstattbuch nur dafür da sein, daß an Pin 2 0 volt für die gemeinsame Masse der Relais kommen,aber mit dem Steller selbst nichts zu tun haben.) Wenn der Motor dann läuft läßt er sich sehr präzise mit dem 5 Kiloohm Drehwiderstand regeln , macht aber dabei ein höheres Zirpgeräusch als ich es von meinem El kenne. Ohne curtis macht der Motor dieses Geräusch nicht. wenn der Steller einige Minuten in Betrieb war wird der curtis plötzlich verrückt u läuft statt schnell langsam u umgekehrt , dann nur noch schnell , daß man ihn nur mit Abstecken von Pin 1 stoppen kann .später läuft er gar nicht mehr. Wenn man ihn die Nacht über liegenläßt u am nächsten Tag versucht hat er sich beruhigt und es ist es gleich wie vorher.

Hat schon einmal jemand ähnliches gesehen oder repariert? Der teure Starkstromteil dürfte ja noch intakt sein. Ich habe einen Freund der berufl Audioelektronik repariert, vielleicht könnte mir der helfen wenn er Tips von Euch hat.

Antworten:

Hallo Christian

Auch wenn Du nur einen Versuchsaufbau machst, hast Du hoffentlich vernünftige Kabel mit ordentlichen Kabelschuhen verwendet? ( 16mm²) Mit dünnen Laborschnüren wird es nichts. Ansonsten hast Du den Effekt, das die Steuerung zu schwingen anfangen könnte.
Villeicht war es das schon?

MfG Jürgen aus Finsterwalde

von Jürgen - am 24.02.2006 17:59
Hallo jürgen habe anfangs alles mit den massiven originalkabeln nach dem Schaltplan in der werkstattanleitung aber ohne die relais versucht . als es nicht gegangen ist habe ich es mit relais nochmals probiert hatte aber den gleichen effekt . mit relais ist auch aufgefallen , daß die hemmung der relaismasse die ein gleichzeitiges vor und rückwärts verhindern soll ( pin 2) nicht funktioniert hat und man theoretisch beides ansteuern hätte können.

von christian SO 4116 - am 24.02.2006 19:12
Hallo Christian,

für Reparaturen vom Curtis-Steller ist mir "John" bekannt, der aber auch andere Dinge wie z.B. Zivan-Ladegeräte repariert.

Hier seine Homepageadresse: [www.gk-anlagentechnik.de]

Email: john11@t-online.de,

Viel Erfolg,
Helge

CityEL 5240, MiniEl 0535, Pasquali

von Helge Winkelmann - am 24.02.2006 22:05
Hört sich etwas nach Wassereinbruch an! Oder kalte Lötstelle.
Einfach mal das Teil öffnen, mit Kontakt60 die Platinen abbürsten, alles nachlöten.

von Gregor - am 25.02.2006 08:22
Vielen Dank, Helge und Gregor. ich habe den äüßerlich vollkommen neuwertig aussehenden steller aufgemacht dort sind gleich eine Unzahl graugelblich verfärbter lötstellen , rostige schrauben und Wasserabrinnspuren zu sehen.

von christian SO 4116 - am 26.02.2006 13:09
nach abkratzen der krusten um die lötstellen läßt sich das tempo wieder gut regeln , das relaissicherheitssystem geht aber noch nicht wie beschrieben. werde noch nachlöten.

von christian SO 4116 - am 01.03.2006 20:13
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.