Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
elweb
Beiträge im Thema:
7
Erster Beitrag:
vor 12 Jahren, 2 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 12 Jahren, 2 Monaten
Beteiligte Autoren:
Sven Salbach, Markus Krutz, Florian Beer, Ralf Wagner, ManfredM, Andreas Eichner

wie sind eure Nummernschilder befestigt?

Startbeitrag von Sven Salbach am 17.06.2006 10:45

Ich habe meins gerade verloren.
Zum Glück hat meine Freundin es wieder gefunden!!
Origninal war es mit einem Siliconkleber befestigt, woher bekommt wan den?? Ist das auch eine art Heißkleber?
So weit ich weiss, soll man ja nicht in die Karosserie Schrauben richtig?

Antworten:

hI,
meine sind geschraubt. Habe aber auch garkeine andere Möglichkeit in Betracht gezogen, da die Löcher vom Vorbesitzer eh schon drin sind.

Warum soll man da denn nicht jeweils 2 3,5 mm Schrauben reindrehen ???

Gruß
Manfred

von ManfredM - am 17.06.2006 11:03
In der Anleitung steht das die Unterschade dich verschlossen ist, und dass keine Öffnungen gemacht werden dürfen, da das Füllmaterial Hyroskopisch ist.
Weshalb auch ein evtl Riss umgehend geflickt werden soll.
Damit die Wanne kein Wasser aufnimmt.
Oder ist das falsch?
habe die Rücklichter noch nicht rausgenommen, aber da ist doch sicher "Fleisch hinter oder?

von Sven Salbach - am 17.06.2006 12:14
Hallo Sven,
ich habe meine vorne und hinten auch geschraubt. Wenn Du kleben willst, nimm Silcon aus dem Baumarkt oder besser Sikaflex o.ä..

Ich würde es aber schrauben. Du kannst ja über das Schraubenloch Silikon spritzen und dann festschrauben. Das Loch wäre damit gedichtet.

Hinter den Rücklichtern siehst Du in den Schaum, zumindest bei meinem älteren Fahrzeug ist das so. Ein undichtes Rücklicht ist also schlimmer als ein Schraubenloch vom Nummernschild.

Sonnige Grüße
Ralf

von Ralf Wagner - am 17.06.2006 13:19
Hallo,

die Kennzeichen können mit Schrauben befestigt werden. Dabei unbedingt darauf achten, daß das Bohrloch so groß ist wie der maximale Innendurchmesser der Schraube um eine Sprengwirkung und damit Rissbildung zu vermeiden. Außerdem müssen die Schrauben gut mit Schraubensicherungsmittel eingestrichen werden, nicht nur um ein Lösen, sondern vielmehr um ein Eindringen von Wasser in das Schaummaterial zu verhindern. Die Schrauben so dunn wie möglich (2,9mm) wählen, damit auch nachfolgende Besitzer noch die Möglichkeit haben etwas größere Schrauben einzusetzen um diese wirklich fest zu bekommen.
Etwa nicht mehr passende Löcher (Wechsel von PKW zu Leichtkraftfahrzeug) gut abdichten (Kunststoffkleber, Sikaflex etc.), kein Silikon oder Heißkleber da diese nicht immer saubere Verbindung zum Kunststoff bekommen und dann doch Wasser eindringen kann.

Mit sonnigen Grüßen
Andreas Eichner



von Andreas Eichner - am 17.06.2006 13:25
Mein Nummernschild ist mit Spiegelklebeband befestigt, war ab Werk so und hab ich auch so übernommen. 3 Streifen über die komplette Breite hält eigentlich auch super. Beim Kennzeichenwechsel war das Problem eher, das alte Kennzeichen abzukriegen.

von Florian Beer - am 17.06.2006 16:06
Hallo,
ich habe auch Spiegelklebeband genommen und zwar vorne wie hinten. Es gab im Baumarkt 2 Qualitäten an Spiegelklebeband. Ich habe die stärkere genommen. Das ganze hält Bombenfest!



von Markus Krutz - am 19.06.2006 03:35
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.