alternatives Lenkrad ?

Startbeitrag von Markus Herrmann am 30.11.2006 18:32

Hallo,

welchen Außendurchmesser hat eigentlich das aktuelle CityEL Lenkrad ?
Nach der Geschichte von Fronks Unfall grüble ich darüber nach, ob dort nicht ein alternatives Lenkrad mit gepolsterter Nabe reinpasst. Natürlich qualitativ sonst mindestens ebenbürtig zum Original.
Geht da wirklich nichts von raid o.a. rein ?

Neugierig
Markus

Antworten:

Prallschutz heißt das Teil

Hallo
Habe mal nach Raid gesucht, super Tip!

Gefunden bei [www.raid-rdi.com]
Müsste mal jemand nachfragen, welcher Prallschutz-Zubehör genau zu unserem Lenkrad passt!

Gruß
andreas

von andreas Andreas - am 30.11.2006 20:09
Hallo
Welchen Durchmesser brauchen wir? 300/320 oder 340/360?
Ich bestelle sofort, kann leider nur jetzt nicht selber nachmessen.
Gruß
andreas

von andreas Andreas - am 30.11.2006 20:20

Super: alternatives Lenkrad ?

Andreas

Wenn das klappt würd ich Dich knutschen, wenn ich ne schöne junge Frau wär! :D
Du wirst ja berichten? Wenn OK werde ich es auch bestellen.

Grüsse Sebastian

von SB - am 30.11.2006 21:46
Hallo Sebastian
Ach so ist das? Sagst Du mir die Größe? Sonst muß ich halt umtauschen, wenns nicht passt.
Gruß
andreas

von andreas Andreas - am 30.11.2006 21:50
Hallo Sebastian
Spielen wir Roulette? Ich hab mir den größeren bestellt, bestellst Du den kleineren? Dann testen wir beide und einer ist der Dumme und muß umtauschen oder weiterverkaufen.
Gruß
andreas

von andreas Andreas - am 30.11.2006 21:58
Sorry kommt gleich ich lauf nochmal raus. brrrrrr

von SB - am 30.11.2006 23:00

3Lenkrad 3.5 cm, 48V anschliessen zum Test Ok ?

Das Lenkrad hat 33.5 cm Durchmesser. Jemand meinte man brauche noch ein Übergangsteil??

Andere Frage, weiss grad jemand, wie man einen 4 Akku für 48V zum Test anschliesst, so dass nur der Motor die 48 bekmmt und man nichts ändern muss?

Grüsse Sebastian

von SB - am 30.11.2006 23:08

Re: 3Lenkrad 3.5 cm, 48V anschliessen zum Test Ok ?

Hallo SB
Danke für die Info, 33.5cm drückts ganz gut aus. Wird schon passen.
Übergangsteil? Adapter? Das Lenkrad soll ja gar nicht getauscht werden, es geht mir nur um den Prallschutz. In ein paar Tagen wissen wir mehr. Drüberstülpen und freuen, so dachte ich mir das.

Was willst Du mit 48V ohne Anlaufstrombegrenzung? Einen Lichtbogen erzeugen? Ach jetzt verstehe ich: DCDC, Strombegrenzer, Heizung, Scheibenwischer, Relais sollen mit 36V versorgt werden, der Motor und Curtis bekommen einen Block dazu? Keine Ahnung ob das geht und was man da alles berücksichtigen muß.
Gruß
andreas

von andreas Andreas - am 01.12.2006 20:44

Lenkräder Lichtbögen und 48V

Hallo Andreas

Ich heisse Sebastian, so unterschreibe ich immer :-)

Du immer mit Deinem Lichtbogen :D

Zitat

Ach jetzt verstehe ich: DCDC, Strombegrenzer, Heizung, Scheibenwischer, Relais sollen mit 36V versorgt werden, der Motor und Curtis bekommen einen Block dazu?


Genau.

Im Ernst: Karl Weippert macht das schon lange so und es klappt.
Vorteil: Man kann ein haufen testen ohne immer mit 48V fahren zu müssen.
Ich will z.B. einfach mal sehen ob und wie lange alte Starterakkus das mitmachen.
Man kann dann die 4ten Akku auch einfach wieder abhängen - vor allem wenn er das Zeitliche segnet ... :D

Liebe Grüsse Sebastian

von SB - am 01.12.2006 20:56
Hallo Sebastian
Ja so heißt Du. Das mit dem Lichtbogen kommt von einer sehr alten Geschichte: Als kleiner Junge schloss ich an der Tankstelle eine alte 24V LKW-Batterie kurz. Sie schien kaputt zu sein. Aus Spass schloss ich sie mit einem alten Sägeblatt kurz, nicht ohne Handschuhe. Es war so ein breites, zum Einspannen in einer Bügelsäge. Vorher hatte ich das Sägeblatt geknickt und wieder auseinandergebogen. Dieses Stahlstück legte ich über die Batteriepole. Es war sofort festgeschweisst, wurde sofort heiß, bis die Knickstelle glühte, hellrot glühte und schließlich durchbrach. Die Batterie sprudelte ein bischen, das war alles. Trotzdem ein gefährlicher Sport.
Gruß
andreas

von andreas Andreas - am 01.12.2006 21:28

Re: Lenkräder Lichtbögen und 48V

Hallo Sebastian,

ich fahre auch im " Mischbetrieb ".
Die vierte Batterie muß auf der +-Seite eingeschliffen werden.
Der Curtis muß auf 48V umgebaut sein und der Abgriff für den
DC/DC- Wandler muß vom Curtis an den +-Pol der dritten Batterie.
Sicherung nicht vergessen!
Als Stecker kannst Du einen Rema SB 175 verwenden.
Wenn Du mit 36V fahren willst, wird die Verbindung gebrückt.
Und beim Anklemmen an die Kappazitäten denken.

Gruß



von bastelwastel24 - am 02.12.2006 05:14

Re: Lenkrad 33.5 cm...

Um nochmal auf das Thema Lenkrad zurück zu kommen:
Also ist ein 340mm Lenkrad drin, wenn ich das richtig verstehe.

Weiß jemand, ob man das auch gegen z.B. ein raid o.a. Lenkrad austauschen kann und darf ? Nur für den Fall, daß der Nachbau des Prallschutzes doch nicht so zufriedenstellend verlaufen sollte.

Gruss
Markus



von Markus Herrmann - am 02.12.2006 18:10

Re: alternatives Lenkrad und Kindersitz

Hallo Markus
Um nochmal allen Missverständnissen vorzubeugen: Ich habe einen Prallschutz gebaut, ich möchte ihn aber nicht weiterempfehlen, wenn es was professionelles gutes zu kaufen gibt und werde auch selbst darauf umsteigen, hoffentlich schon nächste Woche. Ich denke, die Lenkräder bei Raid sind fast identisch zum Cityellenkrad. Einige sehen ihm zum verwechseln ähnlich. Nur die Schrauben sind um 30° gedreht. So viele Möglichkeiten gibt es auch gar nicht. Der Prallschutz wird wahrscheinlich einfach auf die Speichen aufgeklemmt, das heißt der Gummi umgreift die Speichen. Ob die Speichen nun 5° oder 10° nach hinten gebogen sind dürfte keinen großen Unterschied machen, der Gummischaum wird sich schon anpassen.
Wichtig ist mir nur eines: Das Originallenkrad mit seiner Nabe sieht aus wie ein Stanzwerkzeug, OK die Kanten sind ein bischen gerundet, aber was bringt das? Eine Gummiauflage von 10-20mm Stärke vermindert den maximalen Druck durch eine weiche und vergrößerte Auflagefläche, statt Platzwunde gibts einen blauen Fleck. Das ist doch schon ein großer Fortschritt. So wie es jetzt ist sollte es meiner Meinung nach nicht bleiben. Ich frage mich ernsthaft, wie so ein Teil überhaupt eine Zulassung erhalten konnte -- nicht nur beim Cityel sondern überhaupt. Leider mußte erst ein Unfall mit schweren Gesichtsverletzungen passieren, damit ich auf diese Ideen kam, obwohl ich mich schon vor längerem über die Konstruktion geärgert habe. Eine Emailanfrage an Citycom habe ich auch schon geschrieben. Die sollten so etwas im Programm haben, zukünftig in Serie verbauen und dann offiziell freigeben, falls so etwas notwendig ist.


Als nächstes mache ich mich an den Überrollbügel und den Knieschutz. Ich denke aber, da reichen gute Bastellösungen vollkommen aus.


Was mir am meisten Kopfzerbrechen macht, ist der Kindersitz. Ich fahre zwar nur 800m täglich mit Kind, es ist durchgängig 30-Zone, zweimal rechts abbiegen, mein Junge ist bei einem Auffahrunfall gut geschützt, aber was, wenn von hinten einer reinrauscht? Ab und zu machen wir doch mal einen Sonntagsausflug durch die Stadt. Ich habe deshalb erst einmal eine 3. Bremsleuchte montiert. Das verringert das Risiko, stellt mich aber nicht zufrieden. Der Kindersitz von Citycom ist von den Gurten her vielleicht ganz gut, ich mache mir aber Gedanken über den Wirbelsäulenschutz und den Kopfbereich. Das ist nicht so toll. Meiner Meinung nach bräuchte man eine speziell angepasste Schale, die Kindersitze aus dem KFZ sind alle zu Voluminös und die Beinfreiheit ist unter Null. Außerdem wächt mein Junge unglaublich schnell, in zweieinhalb Jahren hatte ich 4 verschiedene Sitze im Einsatz, jetzt passt er eigentlich nicht mehr rein. Kennt jemand eine gute Lösung?

Gruß
andreas

von andreas Andreas - am 02.12.2006 20:16

Lichtbögen und 48V

Hallo Andreas

Mir hat mal ein Mechaniker so einen Fall erzählt, bei dem er dabei war:
Langer Gabelschlüssel im Motorraum agelegt (da wo es schön eben war, nur 2 Bleinoppen im Weg :D):
1 Schlüssel fest.
2 Schlüssel rot
3 Akku weg
4 Zum Glück Brille aufgehabt.

Fazit: Zum Nachmachen nicht zu empfehlen.

Grüsse Sebastian

von SB - am 05.12.2006 14:07

Re: Lenkrad 33.5 cm...

Ich ahbe ja leider keien Ahnugn von TÜV Sachen und so, aber warum sollte kein VW GOlf Lenkrad gehen?? Außer vielleicht dem Durchmesser. Eigentlich sollte doch jedes zugelassene Lenkrad einzubauen sein, solange es nicht den beinen im Weg ist, oder die Sicht auf den Tacho verdeckt.
Mein Sportlenkrad ist doch auch ein Standard MOMO, und das geht ja auch.
Die Adapterplatte muss natürlich passen



von Sven Salbach - am 05.12.2006 14:12

Re: Lenkrad 33.5 cm...

Hallo ssalbach,

habe ich das richtig verstanden, dass Du ein Momo Lenkrad im CityEL hast ?
Ich denke, man sollte vor einem evtl. Lenkradwechsel sicher sein dass dadurch nicht die ABE des Autos erlischt (wenn man auf solche Kleinigkeiten Wert legt :-) )

Gruss
Markus Herrmann



von Markus Herrmann - am 06.12.2006 08:51

Re: Lenkrad 33.5 cm...

naja, es ist das von Citycom, und ich denke es ist ein Momo, zumindest sieht es exakt genauso aus.
Gibt es bei Citycom für 100¤ Aufpreis oder so.
Ist also alles legal



von Sven Salbach - am 06.12.2006 12:06
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.