Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
elweb
Beiträge im Thema:
9
Erster Beitrag:
vor 10 Jahren, 9 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 10 Jahren, 9 Monaten
Beteiligte Autoren:
Roland Mösl, bastelwastel24, SB, Ralf Wagner

Anhänger

Startbeitrag von Roland Mösl am 03.02.2007 16:33

Ich versuche gerade heraus zu finden, welche Anhänger man mit einem Moped ziehen darf. Bis jetzt konnte ich dazu noch nichts heraus finden, sodaß ich es mal hier versuche.

Es nervt einfach, daß ich am E-Max S nur eine Person mitnehmen kann.
Mit einem Anhänger könnte ich meine Frau hinten und beide Kinder im Anhänger befördern.

Kennt da jemand Bestimmungen dazu?

Antworten:

Hallo Roland

Anhänger am Roller geht.
( mit TÜV Prüfbericht und Stempel der Zulassungsstelle )
( das gilt dann als Betriebserlaubnis )

Aber....!
Personentransport ist nicht zulässig!

Ev. würde sich ein Beiwagen anbieten.
Es gibt da einige Hersteller, die auch Rollerbeiwagen vertreiben.
Die Zulassung wird aber nicht ganz einfach.

Gruß



von bastelwastel24 - am 03.02.2007 19:04
Wieso dürfen eigentlich Radfahrer Personen hinterher ziehen?



von Roland Mösl - am 03.02.2007 19:38
Vermutlich weil es keine Kraftfahrzeuge sind.

Noch was...

Warum müssen mehrspurige KFZ eine Nebelschlußleuchte haben um
schneller als 60 Km/h fahren zu dürfen, wenn bei Betrieb derselben 50 Km/h
einzuhalten sind.
Wieso müssen einspurige KFZ diese nicht haben?
Fahren die bei Nebel nicht?

Oder...

Warum dürfen Fahrräder bis 11 Kg und Mountainbikes bis 13 Kg
eine batteriebetriebene Beleuchtung haben, Oma mit ihrem 19 Kg
Einkaufsrad aber nicht?
Traut das Bundesverkehsministerium nur schnellen Sportlern zu,
die Batterien rechtzeitig zu wechseln?
Oder sollen schlechte Reibrollen am Dynamo bei Nässe zu
Lichtausfall führen, um die Rentenkasse zu entlasten?

Manches ist für "normale" Bürger eben nicht durchschaubar.

;)

In diesem Sinne..
Munter bleiben



von bastelwastel24 - am 03.02.2007 21:02
Warum Personen-Anhänger bei El, Moped und PKW nicht erlaubt? ist doch völlig klar:

1.: Wg der Geschwindigkeit...
Oder hat jemand schon mal einen Fahrrad (Moped) Anhänger mit Auflaufbremse gesehen?? (Oder gar aktiver Bemse ;-))

Das ist nicht besonders undurchschauber...

2.: Selbst in einen Wohnwagen darf wärend der Fahrt keiner. (Aufschaukeln, Knautschzone, Gurt usw...)

Und am Fahrrad finde ich es persönlich auch nicht besonders sinnvoll!!
Man achte mal auf die armen Kleinen die im Verkehr unterhalb der Stossstangen sitzen und ihre Luft direkt aus dem Auspuffen atmen dürfen. An Unfälle mag ich gar nicht denken. Ebenfalls ganz zu schweigen von der fehlenden Federung. Aber die Knochen der lieben Kleinen sind ja noch weich, die stecken die Stösse locker weg! Oder?

Grüsse Sebastian

von SB - am 10.02.2007 22:30
Hallo Sebastian,

ist schon klar warum.
Deswegen auch die kurze Antwort auf den Anhänger.

Es gibt aber einiges seltsame in der StVO und StVZO.

Gruß



von bastelwastel24 - am 10.02.2007 23:03
Auflaufbremse sollte ja kein Problem sein.

Die Masseverhältnisse sind ja auch ganz anders als beim Fahrrad

Fahrrad 15 kg + 75 kg Fahrer

Anhänger 15 kg + 55 kg Kinder

ist bedeutend ungünstiger als

E-Max S 125 kg + 75 kg Fahrer

Anhänger 25 kg + 55 kg Kinder

Und zu den Argumenten mit den Abgasen

Es wäre beabsichtigt das Fahrzeug auf Nebenstraßen mit wenig Verkehr zu verwenden. Außerdem, wo wollen wir hin?

Zu einem Verkehr wo zumindest im Stadtgebiet Verbrennungsmotore verboten sind. Die neue EU-Verordnung 130 g CO2/km Flottenschnitt läßt sich bei großen Autos nur als Plug in Hybrid verwirklichen.

Deswegen wehren sich ja die deutschen "Luxus" Autohersteller so dagegen. Die wollen weiterhin sogenannte "Neuwagen" mit fossiler Antriebstechnik verkaufen. Das bringt mehr Profit.

In 20 Jahre sollte es dann soweit sein, daß ein Ortsschild nicht nur Tempo 50, sondern auch Verbrennungsmotor aus bedeutet.



von Roland Mösl - am 11.02.2007 06:04

Re: Anhänger / Fahrradanhänger

Hallo Sebastian,
als Papa und EX-Fahrradanhängerfahrer, kann ich Dir sagen, dass es
a) welche mit Bremse gibt
b) gefedert ist die Sitzbank meistens. Auch wenn es nur ein Stück Stoff ist, das federt.
Es ist allemal besser die Kinder im Anhänger zu haben als auf einem Kindersitz am Fahrrad.

Der Bremsweg vergrößert sich natürlich. Ich war ganz froh den Anhänger am Mountainbike zu haben, mit kräftigen Bremsen.

Grüße
Ralf

von Ralf Wagner - am 11.02.2007 15:54

Re: Anhänger / Fahrradanhänger

Hallo Ralf

Danke für den Hinweis "mit Bremse" gibt es. Dürfte für manchen hilfreich sein bei der Kaufentscheidung.
Mit der "Federung" aus Stoff, weis ich nicht recht. wenn der Stoff nicht unter Belastung (Kind drin) weiter nachgibt, dann federt er nicht.
Ich las ich glaube im SPON einen Test wg Federung und der war fast durchgehend verheerend.

Ich fände den Kinder-Anhänger fürs El nur sinvoll, wenn dann die Geschwindigkeit auf Fahradnivau gedrosselt wäre ....

Für mich erledigt sich die Anhängersache eh wg Berg.

Grüsse Sebastian

von SB - am 11.02.2007 18:52
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.