Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
elweb
Beiträge im Thema:
19
Erster Beitrag:
vor 10 Jahren, 7 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 10 Jahren, 7 Monaten
Beteiligte Autoren:
wolfram_f4, Peter End., Stefan B., inoculator, weiss, Friedhelm Hahn, Ralf Wagner, Sven Salbach

12 V Zündungsplus für Radio verzweifelt gesucht

Startbeitrag von wolfram_f4 am 23.12.2007 01:40

Holla ...
heute Mittag dachte ich mir, ich nehme mir mal 2-3 Stunden (vom PKW gewohnt), um endlich mal Musik in den EL zu kriegen, um die laute Kette zu übertönen.
Beim EL sind jetzt 10 Stunden draus geworden, und ich habe (sonst ist zwar immerhin alles fertig) immer noch keine geeignetes über Zündung geschaltetes 12V-Plus gefunden.
Das einzige, das ich entdeckt habe, war (wie im ELWIKI) direkt am Lichtschalter. Aber selbst wenn ich dort ran gehe, und die Sicherung fürs Licht einfach von 15A gegen 20A oder 25A tauschen würde (ich brauche das Zündungsplus nicht nur als Schaltspannung, sondern zur Stromversorgung des Verstärkers, an den dann ein portabler MP3-Player dran kommt), kann ich mir gar nicht vorstellen, dass dieses superdünne Käbelchen wirklich einen solchen Strom verkraftet. Irgendwo hatte ich mal eine Tabelle über notwendige Leitungsquerschnitte, die ich nur momentan nicht finde. Wenn ich aber mal von normalen PKW-Leitungen ausgehe, scheinen mir die EL-12V-Leitungen aber sowieso so knapp am Limit ausgelegt zu sein, dass man wohl kaum gut 50% mehr Strom durchschicken kann??????
Normalerweise würde ich ja den Strom am Sicherungskasten abgreifen, und vorzugsweise davor und noch eine separate Sicherung für die Musik dran pappen, aber mein EL hat gar keinen Sicherungskasten :eek::eek::eek: im eigentlichen Sinne, sondern nur eine primitive Platine mit ein paar (nicht mal isolierten Steckschuhen ... hat schon mal jemand auf einem dunklen Parkplatz in einem EL eine Sicherung getauscht??), an die man gar nicht ran kommt.

Ohne Schaltplan oder einen guten Tip bekomme ich anscheinend im Moment nicht mal ein simples Radio angeschlossen :(:(
Kann mir da vielleicht irgendwie jemand weiterhelfen?

Nach dem heute erlebten (hatte die Akkus abgeklemmt und beim Wiederanschluss dann erstmal Sylvester produziert :mad:) völlig am verzweifeln :-(
wolfram

Antworten:

Haloo Wolfram,

warum schaltest Du nicht ein Relais dazwischen?
Greife +12V (30) direkt vom DCDC ab und lasse das Schaltsignal vom Licht kommen.

Ob der DCDC allderdings Deine 25A vom Verstärker mitmacht, wage ich jetzt mal zu bezweifeln.

Eine ordendliches Radio mit 4 x 20 Sinus reicht fürs EL locker aus.

Gruss

Carsten

von inoculator - am 23.12.2007 10:27
Hallo Carsten,

an ein Relais hatte hatte ich zuletzt auch schon gedacht. Das Relais müsste ich dann auch noch irgendwie unter den Sitz packen.
Hauptproblem bei dieser Lösung ist, dass ich wahrscheinlich in diesem Jahr keines mehr bekommen kann, und ich fahre jetzt schon 14 Tage eine gerade Landstrasse mit Tempo 45 ohne Musik ... das ist echt tödlich ;-) ;-)
Auch deshalb (und weil ich dann die Verkabelung teilweise komplett neu machen müsste) würde ich es liebend gerne ohne Relais hinbekommen.

Der Verstärker hat auch keine 25A (300W), sondern lediglich 5A (60W).
Nur wenn ich Ihn ans Licht mit packe, würden dann insgesamt für Licht und Musik ca. 20A (habe noch gar nicht gecheckt, wieviel die Beleuchtung überhaupt genau braucht - ist halt mit 15A abgesichert) über diese Sicherung (und über das Kabel, wegen dem ich mir die meisten Sorgen mache) laufen.

greetz
wolfram


von wolfram_f4 - am 23.12.2007 11:10
Alsoooooo...

Ich habe an der Relaisplatine direkt die 12V vom DCDC abgegriffen und fahre seit dem mit Dauerplus am Radio und eigener Sicherung.

Bisher hatte ich keine Probleme damit.

Vieleicht solltest Du als Übergangslösung bis Du ein Relais bekommst in betracht ziehen?

Gruss

Carsten

von inoculator - am 23.12.2007 11:15
Hi Carsten,

sieht so aus, als würde mir nichts anderes übrig bleiben. Habe gerade mal gegoogelt, und mein Ahnung bestätigt gefunden:
Für 15 A braucht man 1,5 qmm Leitungsquerschnitt. Ich wage stark zu bezweifeln, das die Original-Licht-Leitung im EL überhaupt diese Stärke hat (die meisten Kabel im EL-Cockpit sehen mehr nach Klingeldraht aus :-()
Für 20A (für Licht und Musik über eine Leitung) bräuchte man aber 2,5 qmm, und sowas findet man im 12V-Bereich des EL scheinbar gar nicht.
Link: [www.code-knacker.de]

Ich habe jetzt noch keine Kabel abgerupft, um den Leitungsquerschnitt nachzumessen, weil ich eigentlich denke, dass die Kabel von Citycom nicht zu schwach dimensioniert sein dürften ... oder etwa doch???
In jedem Fall scheint es aber nicht möglich zu sein, im Cockpit weitere Stromverbraucher anzuschliessen, ohne den Saft von hinten direkt vom Wandler durch diesen grausamen Kabelkanal zu ziehen. Die Frage wäre dann aber auch noch, was der Wandler eigentlich schafft, oder fliegt der bei 10-15 A zusätzlicher Last auch in die Luft???

greetz
wolfram

von wolfram_f4 - am 23.12.2007 11:35

Hat jemand CityCom-Schaltung für Radio?

Die Sache mit dem Relais gefällt mir, so, wie geplant auch nicht.
Bei Relais-Schaltung über das Licht im Cockpit und DC-Wandler und Radio im Sitzbereich müsste man sowohl die hin- als auch die rückführende Schaltleitung durch den ganzen Wagen legen. Das empfinde ich irgendwie als unsauber.
Da müsste man dann schon eher die Leitung zur Rückfahrleuchte im Bereich des Sitzes als Schaltleitung für das Relais nehmen ... aber die in dem Kabelbaum ausfindig machen ....

Hat nicht zufällig jemand die Original-Radio-Schaltung von Citycom? Die werden ja am besten wissen, wo man das Radio optimal anschliesst.
Da bei PKWs schon seit Ewigkeiten wohl fast jedes Radio über Zündung geschaltet ist (zumindest original vom Hersteller - macht ja auch absolut Sinn!!) würde ich ja davon ausgehen, dass das von Citycom auch so gemacht wird.

greetz
wolfram

von wolfram_f4 - am 23.12.2007 13:43
Hallo Wolfram,
schalte einen "dicken" Kondensator vor den Verstärker, so sinkt der Maximalstrom in der Zuleitung deutlich.

Für große Leistungen ist ein Abgriff am DC/DC mit 12V wie angesprochen mit Relais die richtige Lösung. Bei sehr großen Leistungen (mehr als 100W) macht eine kleine 12V Pufferbatterie Sinn..... wir fahren mit Rückstoßantrieb ;-)


Zum An- und Abklemmen der Batterie:
[www.ralfwagner.de]

Wenn Du Dich zum elweb an meldest bekommst Du einen login für die Schaltpläne.


Sonnige Grüße
Ralf

von Ralf Wagner - am 23.12.2007 14:03

Re: Hat jemand CityCom-Schaltung für Radio?

Hallo Wolfram,

ich weiß nicht, ob bei den neuen EL's die Schaltung noch so aufgebaut ist, aber such mal nach einer orange-roten Leitung unter dem Sitz.
Das müssten die geschalteten 36V (Zündung) sein.
Die gingen früher über den Kappa-Messer, danach hinten zum Curtis.
Mit einem 24V-Relais (Vorwiderstand verwenden) könntest Du sehr einfach die 12V vom DC/DC anzapfen.
Oder ein 12V Relais und zwei Standlichtlämpchen in Reihe als Vorwiderstand, könnte funzen.
So ein Standart-KFZ-Relais wirst Du in deiner Camper-Wühlkiste doch wohl noch finden, oder? ;)
Geschaltete 12V gibt es im EL leider nicht.
Über die Belastung des Radios würde ich mir keine Sorgen machen, ist ja schließlich kein Brüllwürfel mit Brenner.

von Friedhelm Hahn - am 23.12.2007 14:33
Hallo Wolfram, Hallo Friedhelm,

Zitat: Geschaltete 12V gibt es im EL leider nicht.

Falsch !

Du kannst 12VDC unter dem Sitz direkt an der Strombegrenzerplatine abgreifen.
Am Pin 1 (Stecker J8) liegen erst nach dem Eischalten der Zündung 12V an.
Hier habe ich meinen automatischen Kettenöler angeschlossen der allerdings nur einige mA
braucht. Ein 12V-Relais kannst du dort ruhig anschliessen. Den Radio direkt drauf hängen würde ich dort aber nicht.
Abgesichert ist dieses Potential normalerweise mit 10A (Schaltplan F6).
Auf dieser Sicherung hängen die Hupe, Bremslichter, Waschwasserpumpe, Bremsflüssigkeitskontrolle und noch einiges.

Ich hoffe natürlich, daß diese auch für dein EL gilt, bei mir ist es jedenfalls so und die Pläne von CC
lese ich auch so.

Übrigens Wolfram, wenn du auf einem dunklen Parkplatz keine Sicherungen mehr unter der Haube wechseln willst, dann kaufe dier doch welche, mit einem kleinem Schalter drauf, den kannst du einfach wieder rein drücken,
(wenn der Kurzschluss beseitigt wurde, bzw. der zu hohe Strom nicht mehr fließt)

Gibt"s im Autozubehör oder auch beim großem "C".






von Peter End. - am 23.12.2007 16:05
leider weiß ich ejtzt die Kabelfarbe nicht.
Aber das geschaltete Plus brauchte ich um die Nebelschlussleuchte anzuklemmen.
Ich glaube ich hatte dazu das Lichtkabel von Schalter angezapft.
Denn ablendlicht muss ja schleisslich auch über den Schlüsselschalter mit berücksichtigt werden


von Sven Salbach - am 23.12.2007 16:29
Hi Peter,

das ist DIE LÖSUNG, die ich gesucht habe!!!
Herzlichen Dank!!!!
Ich habe mich zwar gestern gwundert, dass meine FactFour-Strombegrenzerplatine so ganz anders aussieht, als die im ELWIKI abgebildete, aber das werde ich mir gleich direkt mal genauer anschauen *freu*
Auf die wäre ich nur gar nicht gekommen, da ich sie logisch der 36V-Anlage zugeordnet hatte.

Ich wollte mich auch eben im elwiki von Ralf anmelden, um mal in die Schaltpläne zu schauen, die er dort freundlicherweise anbietet.
Leider habe ich nur nicht gefunden, wo man sich da neu anmelden kann????
Die XING-Gruppe scheint ja für Leute zu sein, die zumindest im weitesten Sinne beruflich etwas mit dem EL zu tun habe, was bei mir leider nicht der Fall ist.

hoch erfreute greetz
wolfram


von wolfram_f4 - am 23.12.2007 16:39
Hallo Wolfram,
ich habe auch schon etliche verschiedene Strombegrenzerplatinen in El"s gesehen.
Aber alle hatten den gleichen Anschlussstecker.
Die Aderfarbe an Pin 1 ist übrigens "grün"

Na dann wünsche ich Dir noch viel Spass und Erfolg beim Weihnachtsbasteln.

Mit Freundlichen Grüßen

--- Peter ---


von Peter End. - am 23.12.2007 16:52
Hi Peter,

... reicht dem Mann ein Zigarre :cheers:
... und nennt meinen EL nun "Soundmachine" ;-) - nein, so "schlimm" ist es nicht, aber ich freue mich schon auf die nächste Fahrt, wo ich statt Kette dann mal MP3 hören kann :-) :-)

Es ist genau so, wie Du gesagt hast (obwohl wohl andere Strombegrenzungsplatine):
Pol 1 (grün) am Steckschuh der Strombegrenzerplatine liefert 12V über Zündung. Daran ein Relais, mit dem dann das an DC/DC-Wandler abgegriffene Dauerplus über eine Zwischensicherung geschaltet wird.
Eine supersaubere Sache - und kaum Kabel verbraucht, weil alles schick im Bereich des Fahrersitzes, und später kann man da noch problemlos weitere Verbraucher anschliessen, die man nur während der Fahrt in Betrieb haben möchte.

Hab mal Fotos gemacht - wenn die was geworden sind, lade ich das mal als Alternative in den elwiki hoch.

Dank und greetz an alle
wolfram



von wolfram_f4 - am 23.12.2007 21:16
Zitat
wolfram_f4
Ich wollte mich auch eben im elwiki von Ralf anmelden, um mal in die Schaltpläne zu schauen, die er dort freundlicherweise anbietet.
Leider habe ich nur nicht gefunden, wo man sich da neu anmelden kann????

hallo wolfram :-)
in dem fall schreib einfach ne e-mail an ralf unter"Email" unten rechts.
aber gedult brauchst du trotzdem, da ralf auch noch andere sachen macht ausser freischalten und passwörter verteilen.
Zitat

Die XING-Gruppe scheint ja für Leute zu sein, die zumindest im weitesten Sinne beruflich etwas mit dem EL zu tun habe, was bei mir leider nicht der Fall ist.

auch die annahme stimmt nicht!
die ist für alle elektrofahrzeugfahrer und/oder besitzer gedacht damit sie sich leichter mit der kontaktaufnahme bzw. mit treffen tun.
zb. ich bin schlosser aber fahre/habe das el schon seit 1992 und bin auch da eingetragen.

von weiss - am 25.12.2007 08:32
Hallo Wolfram. Warum klemmst du das Radio nicht dauerhaft an Plus. Es wird dir die Batterien nicht gleich über nacht leerziehen.
Übrigens: Wenn du bei Dunkelheit Sicherungen wechseln willst, schaltest du einfach deine Tachobeleuchtung und das Innenraumlicht über dem Tacho ein. Das scheint auch nach unten durch .
Gruß Stefan

von Stefan B. - am 25.12.2007 10:37
Hi Stefan,

wir hatten eben eine nette Diskussion über den Standby-Betrie von Elektrogeräten.
Abgesehen von der praktischen Frage, dass das Anlassen des Radios nach der Hinfahrt bei der generellen Reichweitenproblematik des EL ja schlimmstenfalls ein Schieben auf den letzten Metern der Heimfahrt bedeuten könnte, sind wir eben mal wieder überseinstimmend zu dem Schluss gekommen, dass ein Gerät nach dem Ausschlaten auch wirklich vom Strom (wo nicht unbedingt nötig) getrennt sein sollte. Dieses "Aus" ist beim Auto gemeinhin der Zündschlüssel.
Und ein superfauler Mensch wie ich wird sich so schnell nicht daran geöhnen, regelmässig auch noch das Radio auszuschalten (man muss ja nicht nur mit fossilen Energien, sondern auch mit den eigenen ökonomisch umgehen ;) ;)

Selbst bei den "antiquierten ;) Verbrennungs-Automobilen" wird heutzutage das Radio und auch fast alle übrigen Verbraucher über den Zündschlüssel ausgeschaltet, obwohl man da die Batterie nicht für die Heimfahrt braucht (Starten kann man notfalls ja auch anders).
Und gerade in Punkto effizienter Umgang mit Energie sollten wir den "Stinkern" doch nicht hinterherhinken ;)

Aber Schaltung über Zündung beim EL ist ja kein Thema ... man muss nur wissen, wie (s.o.)

greetz
wolfram

von wolfram_f4 - am 25.12.2007 17:36
Zitat
wolfram_f4
... dass ein Gerät nach dem Ausschlaten auch wirklich vom Strom (wo nicht unbedingt nötig) getrennt sein sollte. Dieses "Aus" ist beim Auto gemeinhin der Zündschlüssel.

hallo wolfram :-)
ähhmm, was für ein modell hast du denn da von einem autoradio?:confused:
das müsst so sichere 15 jahre schon auf dem buckel haben.
danach wurden radios fast ausschließlich mit standby-betrieb gebaut! d.h. das radio braucht auch mit dem Z-schlüßel in der hand noch strom...
ausser du willst jedesmal beim "zündung ein" die sender neu ordnen.

von weiss - am 25.12.2007 19:01
Hi Werner,

tja, und gerade diese Standby-Geschichte finde ich ja so nervend. Ein Mini-Akku, der den Speicher mit Saft versorgt, ist ja nicht sooooo teuer ;)
Aber dieser Winzigstrom, den Du ansprichst, belastet die Autobatterie ja auch nur theoretisch.

Ich hab gar kein Radio mehr eingebaut. Da ich eh lieber MP3s höre, habe ich mir nur einen Verstärker über die Zündung angeschlossen, wo dann der winzige MP3-Player dran kommt.

greetz
wolfram


von wolfram_f4 - am 25.12.2007 19:27
Tja, da lobe ich mir meinen guten alten VW-Beta (Blaupunkt) mit Kasettenteil. Ist immer aus, wenn man ausschaltet und funktioniert immer auch in vertikaler Verbauung. :-)
Stefan

von Stefan B. - am 30.12.2007 22:45
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.