Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
elweb
Beiträge im Thema:
4
Erster Beitrag:
vor 10 Jahren, 3 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 2 Jahren, 10 Monaten
Beteiligte Autoren:
wolfram_f4, thegray, EL-HP

Konus am Thrige, MK ??

Startbeitrag von EL-HP am 14.03.2008 07:03

Moin Moin

wer kann mir meine Vermutung bestätigen.
Ist der Konus am Thrige das gleiche Maß wie MK 1 ??
Da man das ja schlecht messen kann, habe ich mit einem Bohrer in der Riemenscheibe gepeilt und das scheint die gleiche Steigung zu sein.

Für sachdienliche Hinweise, vielen Dank

Antworten:

Moin zusammen,

bin gerade bei der Forums-Suche auf diesen Thread gestossen, da ich bei der Suche nach der Frage, wie man bei den normalen käuflichen Motorritzeln mit zylindrischer Bohrung den Konus für die Wellenaufnahme des Thrige hinbekommt, wenn man keine spezielle Drehbank hat (mein Bruder kann das auf seiner Bank leider nicht machen), darauf gestossen bin, dass ja konische Reibahlen gibt.

Leider gab es bei dem Thread ja keine Antwort, aber viell. ist da ja inzwischen jemand weiter gekommen?

Deshalb möchte ich mich mal der Frage anschliessen, ob man den Thrige-Konus mit einer Morsekegel-Reibahle hinbekommen kann, und ob es tatsächlich ein MK 1 ist?

von wolfram_f4 - am 17.08.2015 06:09
Hat mich schonmal .......aber bei den ganzen Baustellen ging es unter.

Gute Frage .

Hm - Zitat: Größen - bezeichnet als MK 0 bis MK 6 - mit maximalen Schaftdurchmessern von etwa 9 bis 63 mm bei nur geringfügig unterschiedlichen Kegelverjüngungen zwischen 1:19,002 und 1:20,047 sind nach DIN 228 Teil 1 und 2 genormt. Der Neigungswinkel beträgt im Durchschnitt 1°26'.

1:20 ? ich denke nach meiner bildlichen Erinnerung ist die Steigung beim Thrige größer?

Aber wenn irh das grade im Zugriff habt:

Die Daten für Hülse interessant:

Bauteil Maß Mk 0 Mk 1 Mk 2 Mk 3 Mk 4 Mk 5 Mk 6
Schaft D1 9,212 12,24 17,981 24,052 31,544 44,732 63,726
Schaft d 6,401 9,371 14,534 19,76 25,909 37,47 53,752
Schaft d2 6,115 8,972 14,06 19,133 25,156 36,549 52,422
Hülse D 9,045 12,065 17,781 23,826 31,269 44,401 63,35
Hülse d5 6,7 9,7 14,9 20,2 26,5 38,2 54,8
Kegel 1:19,21 1:20,047 1:20,02 1:19,922 1:19,254 1:19,002 1:19,18

Dazu passend : DIN 204 · Ausgabe 12.1996 → aktuell
Hand-Kegelreibahlen für Morsekegel
DIN 228 – Teil 1 · Ausgabe 5.1987 → aktuell
Morsekegel und Metrische Kegel · Kegelschäfte
Die Norm legt Maße für Morsekegel bzw. metrische Kegel, Kegelschäfte fest.


DANN habe ich noch gefunden DIN 138 Maschinenwerkzeuge für Metall - Bohrungen, Nuten und Mitnehmer für Werkzeuge mit zylindrischer Bohrung und kegeliger Bohrung
dort gibt es welche mit dem Verhältnis 1:30 .

DANN noch DIN 254 · Ausgabe 10.2000 → 4.2003 ersetzt durch Ausgabe 4.2003 und DIN EN ISO 1119 Ausgabe 4.2003
Geometrische Produktspezifikation (GPS) - Kegel
Die Norm gilt für Kegel mit einem Kegelwinkel bis 165° für allgemeine Anwendungsgebiete.

DIN 205 · Ausgabe 12.1996 → aktuell
Hand-Kegelreibahlen für Metrische Kegel
Reibahlen nach dieser Norm sind zum Fertigreiben von kegeligen Bohrungen mit Kegel 1:20 bestimmt, z. B. für Metrische Kegelhülsen nach DIN 228-2.

von thegray - am 17.08.2015 11:42
Hallo,

ich habe eben mal mein kleines 11er Ritzel nachgemessen (allerdings habe ich leider nur eine "Heimwerker"-Lehre):

Auf 17,5 mm Länge
beträgt der Konus auf der Zahnseite (zum Motor): 15,0 mm
und am (über die Welle hinaus stehenden) Ende: 13,2 mm

Rechnerisch also auf 100 mm eine Verjüngung von 85,7 auf 75,4 mm, also um 10,3 mm
... also mathematisch 1:9,7 :eek:
... ist das so richt gerechnet???????? :confused::confused::confused:

Dann wäre es wohl zumindest kein Standard-Kegel ... :(:(:(

von wolfram_f4 - am 17.08.2015 13:16
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.