Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
elweb
Beiträge im Thema:
23
Erster Beitrag:
vor 10 Jahren
Letzter Beitrag:
vor 10 Jahren
Beteiligte Autoren:
wolfram_f4, R.M, Sascha Meyer, Sven Salbach, Oli A., inoculator

MOtorenritzel und Kette wechseln

Startbeitrag von Oli A. am 07.08.2008 06:53

Hallo zusammen!

Ich muss an meinem F4 das Motorenritzel und die Kette wechseln. Nun habe ich etwas gesucht, aber gerade zum Kettenwechsel nichts besonderes finden können. Was für Werkzeug brauche ich um die Kette der Standard-Kette von CC abzulängen und vor allem das Kettenschloss montieren zu können?
Lässt sich das Ritzel mehr oder minder ohne Probleme von der Motorenwelle abziehen?Das Ding scheint lediglich mit 2 Madenschrauben auf der Welle befestigt. Genauer habe ich noch nicht hingeschaut...

Antworten:

Hallo

Es gibt Kettentrenner, aber eine Feile oder Dremel und Splinttreiber genügt auch, am Ritzel gibts eine Abziehbohrung, d.h. die 2 Klemmschrauben raus und eine davon in die Abziehbohrung rein, schau mal unter Taperbuchse im Web. Funktioniert aber eigentlich nie wie beschrieben.

Bei Abbauen des Ritzels aufpassen keine Axialkräfte auf die Motorlager bringen, geht vernünftig eigentlich nur mit Abzieher.

Kettenschloss, mit Zange rausziehen und mit den Fingern wieder rein, bist wohl kein Mopedfahrer?

Gruß

Roman

von R.M - am 07.08.2008 07:13
Also
erstmal kauf gleich eine neue Kette! so teuer ist die nicht, uind nichts ist ärgerlicher als wegen eienr gerissenen Kette liegen zu bleiben
Das Ritzel geht, wenn man weiß wie es geht seeehr einfach runter.
Du schraubst die Madenschrauben raus nimmst eine von ihnen und schraubst sie in das Loch, wo vorher keine drin war!!
Und schwups, fällt Dir das Ritzel entgegen.
Es muss weder gehebelt noch gedrückt oder sonstwas werden,
Viel Spaß

von Sven Salbach - am 07.08.2008 09:42
Hallo

Das mit der Abziehschraube hat bei mir eigentlich nie funktioniert, ein kleiner selbstgebauter Abzieher der noch in den Spalt reingeht war eigentlich immer nötig um das Ritzel dazu zu bewegen wieder runterzukommen, war allerdings auch 15000 km drauf.

Bei der Orginal Kette sollte es eigentlich nicht nötig sein sie zu kürzen.

Gruß

roman

von R.M - am 07.08.2008 11:11
Ich hab mal bei meiner Elvira das Ritzel gewechselt und das war wirklich so einfach, wie Sven das beschrieben hat. Die zwei Madenschrauben raus, eine der Beiden in das dritte Gewinde rein und siehe da - das Ritzel geht ohne Gewalt ganz leicht raus.

von Sascha Meyer - am 07.08.2008 11:36
Hallo Roman

Danke für den Tipp... Die Kette weg kriegen ist kein Problem, da nehm ich schlicht den Bolzenschneider und tschüss... Wieder aufziehen auf ein neues Ritzel --> DAS TU ICH MIR SICHER NICHT AN ;) Kette und Ritzel ist bestellt. Die Sache mit dem Kettenschloss krieg ich hin und sonst ist ein Motorradmechaniker gleich um die Ecke.

Den Dreh mit den Madenschrauben werd ich dann versuchen, alsbald ich alles habe und zuarbeiten kann. Muss noch den Kettenkranz auf der Achse kontrollieren, ob dieser noch so läuft wie er sollte. Es hatte mir drum die Kette eingeklemmt und irgendwas kratzt irgendwo. Hab aber alles einfach so stehen lassen, da ich gestern weiss Gott keine Lust mehr hatte mich mit der Plastikbüchse zumzunerven. Tach geht auf jedenfall noch und die Magnete kratzen nicht - das lässt hoffen... Nun gehts dann erst mal in den Urlaub... Eine Woche Sandstrand und 40° im Schatten all inclusive in Tunesien...
Dann bin ich wieder fit um zu werkeln. EL ist mir gerade am zuwieder, da immer ständig irgenwas gemacht werden muss - und brauchen tu ich's bis ich zurück bin nicht.

von Oli A. - am 07.08.2008 22:08
Hallo


Wo ist das Problem, nur die Kette wechseln ist keine 5 Minuten Arbeit, das Kettenschloss kriegst du mit ner kleinen Spitzzange auf, und zum Schließen des neuen genügen die Finger, wenns nicht einrastet mit der Zange nachhelfen.

Man muß bei der Aktion weder Motor noch Rad ausbauen, hilfreich ist es aber das EL aufzubocken damit man das Rad zum auflegen der Kette frei drehen kann.


Gruß

Roman


von R.M - am 08.08.2008 07:01
Hallo Roman

Problem hab ich keines - nur noch nie ne Kette aufgezogen. :) Das Ritzel muss ich wechseln, da es 1. total verschlissen ist und 2. beim Absprung der Kette Ausschläge an den Zähnen bekommen hat. Ich warte derzeit noch auf die Ersatzteile und die sollten in den nächsten 2 Wochen mal kommen. Leider ist man hierzulande nicht so super ausgerüstet und es muss andauernd Material bestellt werden für den F4, da die meisten Ellisti Riementriebler fahren ;)

von Oli A. - am 11.08.2008 02:48
Hallo Roman,

die Idee mit einem kleinen Abzieher klingt richtig gut.
Hast Du zufällig einen Vorschlag für eine möglichst simple Konstruktion, die funktioniert?

von wolfram_f4 - am 11.08.2008 05:33
Hartmut,
da willst Du jetzt nicht wirklich das Basteln anfangen, oder:
->klick mich

von inoculator - am 11.08.2008 07:20
Kriegste im Hela-Baumarkt noch billiger.

von Sascha Meyer - am 11.08.2008 07:53
Hallo

Verat mir mal wie du das Ding ansetzt wenn der Motor noch eingebaut ist, da sind bei Duplexkette keine 20mm mehr Platz.

Gruß

Roman

von R.M - am 11.08.2008 08:30
Zitat

bei Duplexkette keine 20mm mehr Platz


That's the Problem. So Standardabzieher brauchen 5-10mal soviel Platz wie zur Verfügung steht.
Ohne Spezialwerkzeug geht das nicht!

Ich hätte als Primitivlösung an ein Stück Flachstahl mit "Ziehschraube" in der Mitte und zwei Haken an den Enden gedacht. Zwei Ansatzpunkt sind nat. suboptimal, hoffe aber, dass das reicht.
Nur bzgl. der Haken an den Enden, die um Zähne greifen, habe ich noch keine Idee ...
... doch: man könnte einfach zwei Schlüssel-Schrauben nehmen, die genau zwischen die Zähne greifen. Dann braucht man zwar für jede Ritzelgrösse einen Abzieher, der ist aber schnell mit einem Stück Flachstahl, 3 Gewindebohrungen und 3 Schrauben erstellt.

von wolfram_f4 - am 11.08.2008 08:46
Hm....

ist es tatsächlich so viel Arbeit, den Perm aus der Verankerung zu lösen?

Gruss

Carsten

von inoculator - am 11.08.2008 12:08
Hi Carsten,

so geht es natürlich auch: Die drei Schrauben los - Motor raus, und dann mit einem Standard-Abzieher.
Aber einen Primitiv-Abzieher nach o.g. Methode zu bauen, geht fast genau so schnell ... und man kann dabei nichts kaputt machen und es stört nicht, wenn der Regen kommt ;-)

von wolfram_f4 - am 11.08.2008 12:17

???????

Hallo,

hat es eigentlich schon mal jemand geschafft, das Ritzel zu tauschen, ohne den Perm auszubauen????????????????????????????

Ich habe mir jetzt so einen kleinen Abzieher gebaut, heute nachmittag frei genommen, und es ging wunderbar (bis auf die Enge), aber runter bekomme ich es trotzdem nicht ganz, da die Luft zwischen Welle und Batteriekasten ca. 1- max. 3 mm weniger beträgt, als das Ritzel dick ist, und ich es also so gerade eben nicht von der Welle runter bekomme :mad::mad::mad::mad::mad::mad:

Im Batteriekasten ist eine grosse (10cm??) runde Öffnung. Wäre die auf Höhe des Motors/Ritzels wäre alles kein Problem. Leider sitzt sie knapp daneben ... ist schon alles gut durchdacht im City-EL :-( ... oder bin ich einfach nur zu blöd????


von wolfram_f4 - am 14.08.2008 11:09

Re: ???????

?? sag mal was treibst Du da eigentlich :-)
Entweder Du löst die EINE Schraube von unten und klappt den Motor einfach hoch.....
Oder Du löst drei weitere Schrauben direkt am Motor (max 5 minuten) und legst ihn hin?!?!
Das ganze sollte nicht emhr als 30 min dauern mit Ritzel runter, Ritzel rauf

von Sven Salbach - am 14.08.2008 11:30

Re: ???????

Moin Sven,

Motor hochklappen nützt gar nix. Da ist dann der Überrollbügel im Weg.
Musste ihn nun leider doch eben ausbauen.
Allerdings ist das neue Ritzel (Taperlock) 3 mm dünner als das alte ... damit sollte es also auch ohne Motorausbau gehen!? ... hat man bei CC doch dazugelernt ... oder Zufall?

von wolfram_f4 - am 14.08.2008 12:44

Re: ???????

Hallo

Motor nicht ganz hochklappen dann gehts. Ich hab den Motor noch nie ausgebaut.

Gruß

Roman


von R.M - am 14.08.2008 13:07

Re: ???????

früher oder später wirst Du sowiso das Kunststof etwas abfeilen :-)
Irgendwann hatte ich es satt!!
ISt ein ziemlicher Krampf ansonsten

von Sven Salbach - am 14.08.2008 13:29

Re: ???????

So ist es. Die Schablone wurde auch schon angepasst, nachdem sich mein Haendler ein paar mal bei CC beschwert hat. Hol ne Saege und mach dir Platz. Und setz deine Frau links auf den Rand vom EL, dann kannst du den Perm hochklappen, ohne dass er an den Ueberrollbuegel anschrammt. Alter Landsertrick. Das Wechseln vom Ritzel ist eigentlich ne Sache von 20 Minuten.

von Sascha Meyer - am 14.08.2008 13:52

Re: ???????

ich habe dafür ganz wenig wegschleifen/hobeln müssen.
Einfach mit einer Holtzfeile/Raspel.
5 Minuten Arbeit

von Sven Salbach - am 14.08.2008 14:33

Re: ???????

Bei mir warens etwa 15 mm mit nem Saegeblatt und von Hand. Genau wie bei dir, 5 Minuten Arbeit.

von Sascha Meyer - am 14.08.2008 14:40
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.