Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
elweb
Beiträge im Thema:
13
Erster Beitrag:
vor 8 Jahren, 9 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 8 Jahren, 9 Monaten
Beteiligte Autoren:
Oli A., Sascha_W, Sven Salbach, jbl, bolkobienert, R.M, Karlfred, Reinhold Schebler, Mc Elefunt

Wie sehen eure Hinterachsen aus?

Startbeitrag von Oli A. am 04.03.2009 11:29

Hallo allerseits

Nachdem ich nun nach 3500km mit der neuen Kette diese heute mal schnell nachgespannt habe (was unterdessen recht fix geht), habe ich gesehen, dass an meiner Hinterachse neuerdings doch ziemlich viel Rost klebt. Zwar ist es bis anhin nur etwas hartnäckiger Flugrost, trotzdem würde es mich interessieren, wie eure Hinterachsen aussehen.
Ich habe meine nun mit einem feinen Schmirgelpapier abgezogen und gut eingefettet. Letztes mal beim Achs-Einfetten habe ich Motorex Öl auf Kalzium-basis benützt. Könnte dies der Grund sein warum da plötzlich Rost hängt??

Mein EL ist nun sechs jährig geworden und zeigt mir nun zum ersten Mal eine Rostspur - leider.

Antworten:

Hi Oliver,

meine Hinterachse von 2005 ist reichlich rostig. Muss mir mal was überlegen.

Gruß, Jochen

von jbl - am 04.03.2009 11:41
meine glänzt wie ein Babypopo :-)
Habe sie gleich, als sie neu kam, mit Hohlraumwachs eingesprüht.
Meiner ist nahezu farblos:-)
Wenn man die Achse aber ausbaut sollte man sie mit aceton odre sontwas abwischen, ansonsten klebt sie ganz furchtbar :-)
Ist besser als Farbe und sieht top aus

von Sven Salbach - am 04.03.2009 12:13
Holraumwachs / Unterbodenschutzspray ist bis jetzt auch das einzig geeignete, was ich bisher gefunden habe.
Bin auch auf der suche,um meine jetzt wieder im neuen Glanz erstrahlende Achse zu schützen.

von Sascha_W - am 04.03.2009 15:56
Meine ist total verrostet, obwohl noch keinen Meter gefahren.
Fzg steht seit 10 Jahren im Freien.
Gruß K.-F.

von Karlfred - am 04.03.2009 16:41
Zitat
Karlfred
Meine ist total verrostet, obwohl noch keinen Meter gefahren.
Fzg steht seit 10 Jahren im Freien.

Warum macht man sowas?
Ich suche nach jedem kleinen Teilchen, möglichst ohne ein Vermögen dafür auszugeben, um mein "Plastikböötchen" zu "restaurieren".
Und da steht ein komplettes Fahrzeug und rostet.

von Sascha_W - am 04.03.2009 21:33

Hinterachsen; rostlos!

Hallo!
Die Welle ist halt Roh; kann wegen Lagersitzen nicht behandelt werden...
Mein TIP: Kettenspray!
Alle Arten von Motoröl sind ungeeignet weil sie säurehaltige Additive enthalten!
Merke: In die Ölkanne gehört KEIN Motoröl; höchstens Servoöl...
Tschau
Reinhold

von Reinhold Schebler - am 04.03.2009 21:52

Re: Hinterachsen; rostlos!

Man könnte sie Verchromen, aber dann kostet das schlappe 300 Euro.

von Mc Elefunt - am 04.03.2009 22:16

Re: Hinterachsen; rostlos!

Hallo

Die Frage ist was soll das bringen, der Rost stört die Funktion nicht, vor einem Wechsel der Konsolenlager kann man einfach mal die Achse frei laufen lassen un mit feinem ölgetränkten Schmirgelleinen den Oberflächenrost wegmachen wo es stört.

Gruß

Roman

von R.M - am 04.03.2009 22:24

Re: Hinterachsen; rostlos!

Zitat
Reinhold Schebler
Die Welle ist halt Roh; kann wegen Lagersitzen nicht behandelt werden...


Ist alles eine Frage des Wollens und des Geldes. Chemisch Nickel wäre z.B. eine brauchbare Oberflächenbehandlung, die Schichtstärke lässt sich vorher festlegen und bei den Lagersitzen dann entsprechend maßlich berücksichtigen. Die Schicht sollte alles aushalten, was an Belastungen an den Lagersitzen auftritt, und die Korrosionsfestigkeit dürfte locker reichen. Ist halt nur nicht unbedingt das billigste Verfahren.

Vielleicht kann ja jemand mal eine Welle aus 1.4057 oder 1.4021 (Niro-Vergütungsstähle) nachrechnen, das wäre dann die finale Lösung. Kennt jemand den derzeit verwendeten Wellenwerkstoff?

Gruß, Jochen

von jbl - am 04.03.2009 22:31
Hallo allerseits

Hui, danke für die vielen Berichte :) Dass da ein bisschen Rost nichts macht ist mir klar. Und bis diese Welle durchgerostet ist, sind 40 jahre über den Tisch.. ;)
Ich habe das Ding jetzt mit MoS2 eingerieben. Denn wenn's ohne Rost geht, dann soll es auch so sein. Müsste ich die Achse ausbauen, tät ich mich wohl mal darum kümmern das Ding zu verkleiden. da ginge ein normales Baurohr mit kleinerem Durchmesser und nem Einschnitt damit sie auch ohne Achsausbau entfernt werden kann.
Jedoch plane ich meine Achse möglichst nicht auszubauen. ;)

@Reinhold; hat hier jemand was von Motorenöl gesagt? Ach ja, ich Idiot... :cool: Ich habe natürlich "Motorex Fett auf Kalziumbasis" gemeint und nicht ÖL *michpeitsch*

von Oli A. - am 05.03.2009 01:30
Hallo,
ich hab sogar vor etlichen Jahren meine nichtrostende Propellerwelle an Bord ausgetauscht in eine Oberflächengehärtete aus Stahl. Das "Nirodings" war einfach zu weich. Trotz Seewasser ist die Neue nach 11 Jahren immer noch fit.

Man könnte die EL-Welle aber auch vergolden, das steigert den ideellen Wert des Fahrzeugs ungemein. :D

Gruß,
Bolko

von bolkobienert - am 05.03.2009 09:27
sieh nur irgendwie kacke aus, nachdem man die Kosnolenlager mal neumachen muss:-)
Deswegen ist Wachs das beste, Stört nicht beim demontieren der Lager, schützt und ist keine Sauerei wie Kettenfett!!!! IGitt

von Sven Salbach - am 05.03.2009 10:04
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.