Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
elweb
Beiträge im Thema:
4
Erster Beitrag:
vor 8 Jahren, 5 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 8 Jahren, 5 Monaten
Beteiligte Autoren:
Manuel., Hobbyschrauber Mario, Oli A., Friedhelm Hahn

Einheitlicher Stecker für Elektro-Autos

Startbeitrag von Friedhelm Hahn am 23.04.2009 08:22

Für's EL sicher nicht zu schwach ausgelegt: ;)
[www.elektronikpraxis.vogel.de] .

Gruß

Antworten:

Hi Friedel

dad Dingens ist ja grösser als das El selber :) Man bräuchte nur noch zwei verschiedene Farben. Einmal 230 Volt 2Phasen und einem 3x400 Drehstrom.

von Oli A. - am 23.04.2009 10:38
Also ich kann dazu nur sagen das ich mit dem Schuko immer weit gekommen bin.

- 400V 63A CEE
- 230V 16A Schuko

Akkus haben einen Grenzwert im bezug auf den Ladestrom.
(Solte bei solchen überlegungen auch bedacht werden.)


Meine Saft,s könnten zwar schneller geladen werden, aber die meisten anderen aus der Bleifahrergemeinde ständen dann im abseitz.
[mit höheren ladeströmen kocht man Blei,er meist aus.
(ist mir auch passiert 4 blöcke[48V] mit 55A geladen und nachher waren se hin)] :-(

Naja aus Fehlern wird man schlau ! :rolleyes:

von Hobbyschrauber Mario - am 23.04.2009 14:23
Man kann schon sagen, dass die Hochstromladung in diesem Forum generell für besser gehalten wird, daher sind zum Beispiel 1C durchaus ok, was bei 48V 80Ah schon 17-18A ab Steckdose wären. 32A Stecker schaden dann nicht.

von Manuel. - am 23.04.2009 14:32
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.