Bremsbacke gebrochen

Startbeitrag von Sascha Meyer am 02.07.2009 20:36

N´abend Maenners,
heute hatte ich ein kratzendes Geraeusch beim Bremsen in Kurvenfahrten. Also schnell mal zu Kurt und ab das Rad. Die Diagnose war schnell gestellt: die niegel-nagel-neuen Bremsbacken waren gebrochen, zumindest einer davon:

Der Kurt hat dann (blitzschnell wie immer) die Bremsbacken gewechselt, die Bremslagerwelle neu eingeklebt und das Adapterstueck (Glied fuer Drehzapfen) grade gebogen.
Viele Dank nochmal an den Kurt, der mal wieder Nothilfe geleistet hat. Supi!

Viele Gruesse aus dem Saarland, Sascha

Antworten:

Das Aussehen der Gußoberfläche der Bremse erinnert an den des angeblichen "Kugelgrafits"der Bochum-Gelsenkirchen Straßenbahnen , der in kürzester Zeit sich selbst "zermalte" oder auseinandersprang.
Das war noch echte Ostblockqualität, die noch an mancher chinesischen kratzen konnte.

Georgsmarienhüttener Qualität bewies in Eschede, dass man mit der ausländischen Konkurrenz gut in Wettbewerb treten konnte.
Meine Empfehlung: Chinaqualität gepaart mit Bundesbahnqualitätsmanagement, jetzt auch aus Aub?

von Bernd Schlueter - am 03.07.2009 01:45
hallo bernd :-)
das ist ein ALU-gussteil -hat nix mit dem graugauß-kugelgrafit zu tun.

das was so aussieht ist die nachträglichen gleitschliffoberfläche, sprich gewollt.
je nach grösse der körnung bekommt man die unterschiedlichsten oberflächen hin.

für mich sieht das eher nach einem transportschaden aus. wie paket/kiste wurde fallen gelassen o.s.

von weiss - am 03.07.2009 05:56
Moin Moin,

hast Du das gut gleich einen Servicepunkt mit Ersatzteilen in der Nähe zu haben.
Im Norden sind die gaaanz dünn .... sieht man kaum ;)

Schob sehr merkwürdig, dass ein Belag so bricht. Würde den den defekten an Citycom schicken zwecks Qualitätskontrolle.

Grüße, Uli

von weserpirat - am 03.07.2009 05:57
Hi Uli,
selbstverfreilich wird die Backe bei CC eingereicht. Garantiefall, ganz klar.

Ich hab mit meinem CC-Haendler das groesste EL-Glueck der Welt, denn der Kurt ist wohl Deutschlands einziger vollberuflicher Cityel-Haendler! Dazu kommt noch, dass er seit 91 EL faehrt und die Kiste in und auswendig kennt. Es ist sehr selten, dass der vom blossen Abfragen der Fehlerbeschreibung nicht schon die komplette Ursache erkennt. Ich kenne nicht viele Haendler persoenlich, aber den Kurt wuerde ich mit EL-Groessen wie Fleischmann, Sinisa, Peter usw. in eine Reihe setzen.

Wenn du Teile brauchst, einfach Kurt fragen. Der schickt die dir auch zu..

Viele Gruesse aus dem Saarland, Sascha

von Sascha Meyer - am 03.07.2009 08:04
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.