Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
elweb
Beiträge im Thema:
7
Erster Beitrag:
vor 8 Jahren, 2 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 8 Jahren, 2 Monaten
Beteiligte Autoren:
Sven Salbach, Bernd_M, JB Elektronikdesign, R.M

Motor schlägt beim anfahren, wie eine Stromunterbrechung..

Startbeitrag von Sven Salbach am 21.07.2009 19:31

Neuer Tag, neues Problem :-)
Nachdem ich nun endlich nach 30.000km alle Reifen erneuert habe, habe ich nun plötzlich das Probleem, das, wenn ich den Begrenzer auf 80A stelle z.B. und ich beschleunige, der Motor so bei 10-20 Km plötzlich schlägt, als ob eine ms der Strom weg ist und dann aber VOLL wiede anliegt.....

Passiert das noch einige male, wird sich der Keil vom Perm Ritzel wohl bald verabschieden!!!

Gaspedal Poti sit es nicht, da der Fehler auch auftritt wenn ich voll durchgetreten anfahre...
Mikroschalter sind wohl auch eher unwahscheinlich, da der beim Voll durchtreten sich nicht immer gleich verhalten sollte....
Alle Verbindungen habe ich überprüft und mit Vaseline geschützt....

Es bleiben wohl nur noch die Curtis und?????


Das Problem sit jetzt anscheinend fast wen, nachdem ich die Kette nachgesoannt habe..allerdings fahre ich eigentlich immer mit recht lockerer Kette, daher vermute ich, das sich der Fehler bei loser Kette nur deutlich stärker bemerkbar macht!!! Da ein kurzer aber heftiger Lastwechsel halt gleichmäßiger bei gespannter Kette übertragen wird,als wenn sie durchhängt und sich dann wieder rasch spannt.....

Hat jemand eine Idee???

Antworten:

Hallo Sven,
ich kenne dein Kettensatz nicht,
aber wieleicht dreht da ja schon was durch beim max.Drehmoment ?

Bernd M
SN3xxx

von Bernd_M - am 21.07.2009 20:12
?
Wie sollte das gehen? Da sind überal Keile drin, wenn da was überdreht dann dauerhaft..
Ist der CC Duplex Satz

von Sven Salbach - am 21.07.2009 20:21
OK,war nur eine Vermutung,
bei meine Kürten Kettensatz hatte ich auf jedenfall mal die Passfeder verloren.
Eine Zeitlang hatte die Klemmung noch gehalten,
aber irgendwann war es halt vorbei....

bernd M

von Bernd_M - am 21.07.2009 20:43
Hallo

An der Achse sind soviel ich weiß keine Keile drinnen ist nur geklemmt, da könnt auch die Ursache liegen, die Alu Nabe bricht schon gerne mal und wenn das an der richtigen Stelle ist dann kann das Kettenrad teilweise durchrutschen.

Ersatzteil gibts aus dem Kart-sport recht günstig.

Motorlager wäre auch noch ne mögliche Ursache, an der Bürstenseite ist der Tausch einfach, an der Abtriebsseite sollte man die Finger davon lassen, die Magnetkräfte sind extrem hoch so daß man die Hälfen ohne Vorrichtung kaum vernünftig zusammen bekommt, da geht meißtens was kaputt, im schlimmsten Fall werden die Finger gequetscht.

Ansonsten Webcam hinten rein und über Laptop das ganze beobachten, damit bin ich auch schon manchen rätselhaften Phänomenen auf die Spur gekommen

Gruß

Roman

von R.M - am 21.07.2009 20:47
Mal an was anderes als Mechanik gedacht?
Macht ers nur bei dieser Geschwindigkeit? Macht er es nur bei vollen 80A, oder auch weniger?
Wenn ja, dann geht mein Tip an den Strombegrenzer. Der setzt halt auch gern mal aus. Welche Curtis hast du genau drin? Welche Relais?

Gruß

Jens

von JB Elektronikdesign - am 21.07.2009 23:40
Ähm, meien Vermutung geht derzeit in eien ganz ander Richtung:-)
Da der Effekt erst seit kurzem ist, ich mir aber nicht ganz sicher bin, ob das vor dem Reifenwechsel auchs chon war...
Könnte....die Vermutung meines Vaters doch richtig sein :-)
Aud der linken Seite ist der Aufkleber des Reifens nahezu vollständig weg, auf der rechten Seite ist er noch teilweise vorhanden...
Ähm,, ist mir ja fast peinlich, aber es könnte wohl auch sein, das einfach das Rad durchgedreht hat, sobald es auf den Aufkleber kam :rolleyes:
Durch die recht lockere Kette, könnte dieser Effekt stark verstärkt worden sein....:drink:

Wegen Strombegrenzer und so, ist nicht ganz abwegig, wobei ich gerade vor kurzem erst den Bergernzer mit Kontaktspray behandelt habe, und mit Erschecken feststellen mußte, das die schon ziemlich korrodiert waren!!!!
War also meine prophylakitsche Wartung an dieser Stelle genau zum richtigen Zeitpunkt :-)
Ich bin nämlich gerade dabei ALLE Steckverbindungen zu reinigen und mit Vaseline einzuschmieren....um auch weiterhin zuverlässig am Ziel an zu kommen :-)

Naja, abawarten, demnächst fahre ich weider meine all zweiwöchentliche 250km Strecke, dann werden wir ja sehen ob ich 3 Stunden von Hannover liegen bleibe :cool:

von Sven Salbach - am 22.07.2009 11:28
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.