Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
elweb
Beiträge im Thema:
9
Erster Beitrag:
vor 8 Jahren, 3 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 8 Jahren, 3 Monaten
Beteiligte Autoren:
Sven Salbach, Friedhelm Hahn, weiss, Stefan B.

Verträglichkeit Alu Pole, Kupferverbinder und Graphit

Startbeitrag von Sven Salbach am 28.08.2009 12:54

Weiß jemand was davon zu halten ist, wenn ich meinen Kupferverbinder auf die Alu Pole der HiPower schraube und zum Schutz vor Korrosion anstelle von Vaseline Graphit nehme?

Antworten:

Graphit hat in der Elektrik nichts zu suchen, außer in der Elektro-Stahlschmelze :D .
Nee, im Ernst, das leitet doch...

Gruß

von Friedhelm Hahn - am 28.08.2009 13:59
eben!! das wäre ja der Vorteil!!
Es soll zwischen die Polverbinder und den Polen.
Da ist Leitfähigkeit durchaus erwünscht:-)

von Sven Salbach - am 28.08.2009 14:01
...so gut leitet's nun auch wieder nicht.
Kontaktflächen metallisch blank machen und nach Montage mit Plastik Spray von Kontakt Chemie konservieren.

von Friedhelm Hahn - am 28.08.2009 14:27
nee, man schraubt das ja auch mal weider ab, dann muss man den kram erst wieder wegschmirgeln...
Also Vaseline ist ja schon ok, nur wäre Graphit evtl besser

von Sven Salbach - am 28.08.2009 14:40
Wie wärs mit Kupferpaste, da bist du wenigsten auf einer Seite beim gleichen Material. Das Zeugs ist sehr korrossionsschützend.
Stefan

von Stefan B. - am 29.08.2009 07:23
Nun ja, eigentlich geht es ja gerade adrum das Problem kupfer/Alu zu mindern,,,,,
Daher wäre graphit hier zur Entschärfung des Problems....

Mit Kupferpaste an Aluschrauben und Gewinden sind hier ja hinlänglich Probleme bekannt....
Ich selbst hatte diese noch nicht aber viele heir bekommen ihre mit Kupferpaste eingesetzten Schrauben nicht wieder raus...
Und genau dieses Korossionsproblem will ich ja soweit wie möglich an den Akkupolen verhindern....

von Sven Salbach - am 29.08.2009 09:06
Zitat
ssalbach
Nun ja, eigentlich geht es ja gerade adrum das Problem kupfer/Alu zu mindern,,,,,
Daher wäre graphit hier zur Entschärfung des Problems....

Mit Kupferpaste an Aluschrauben und Gewinden sind hier ja hinlänglich Probleme bekannt....

hallo sven :-)
bei korrosionsschäden im zusammenhang mit kupfer nützt nur ein messingteil einsetzen oder das kupfer verzinnen/versilbern.

bei grafit hätte ich eher bedenken ob sich nicht ein leistungswiederstand da einschleicht. da grafit ja auch ein reines C-molekül darstellt wie es bei regelbaren wiederständen verwendet wird.

von weiss - am 29.08.2009 10:14
Ja, jetzt wo Du es sagts:
Speziell für Schraubverbindungen an Magnesiumgehäusen, die elektrischen Strom übertragen müssen (z.B. Massekabel zum Starter), werden verzinnte Schrauben eingesetzt.
Das lässt sich relativ einfach bewerkstelligen.
Selbst Edelstahl kann man hervorragend verzinnen, z.B. mit Zinnpaste vom Klempner.

Gruß

von Friedhelm Hahn - am 29.08.2009 13:23
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.