Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
elweb
Beiträge im Thema:
9
Erster Beitrag:
vor 8 Jahren, 2 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 8 Jahren, 2 Monaten
Beteiligte Autoren:
corel, R.M, Christian s, Bernd Schlueter, Hobbyschrauber Mario

DC/DC Wandler gekillt - dabei Relais K5 getötet

Startbeitrag von corel am 28.11.2009 16:07

Hallo zusammen,
bin neu im Kreise der Mini-EL-Besitzer.
Habe gleich am ersten Tag den DC/DC Wandler gekillt, indem ich die 12V mit den 36V verbunden habe. Natürlich nicht absichtlich. Beim Ausbau des Wischwasserbehälters ließ ich das Kabel los und es fiehl natürlich auf die 36V Klemme der Batterie. Eigentlich sollte dabei nix passiern. Ist ja isoloert - Wenn nicht die Isolation durchgescheuert ist. Kaum erkennbar, da total verdreckt. Es gab einen ordentlichen Schlag...
Der DC/DC Wandler summte dann gehörig. Habe ihn ausgebaut und geprüft. Kaputt...
Neuen gekauft und eingebaut. Geht wieder. Fast. Das Licht geht nicht. Und seltsamerweise geht z. B. die LED der Handbremse aus, wenn ich das Licht einschalte. Gleiches Spiel wenn ich die Hupe betätige. Lange Suche nach der Ursache ergab letztlich ein defektes Relais K5, das die Spannung für unter Anderem die Hupe frei gibt. Es wird auch dann abgeschaltet, wenn die Batterie leer ist. Weshalb ich auch erst diese Abschaltung in Verdacht hatte. Aber es klickte beim Betätigen des Hupenknopfes nicht.
Also Relais ausbauen und prüfen. 12V anlegen und Durchgang testen. Ist OK. Dachte ich zuerst. Es ist aber doch defekt. Wenn man versucht eine Last zu Schalten, schaltet es kurz durch und dann ist es wieder offen, obwohl die Spule angezogen ist. Sehr seltsames Verhalten. Werde jetzt ein neues bestellen. Hoffe, dass nicht noch mehr Schäden vorliegen, die sich erst zeigen, wenn das Relais getauscht ist.

Da ich lange gesucht habe, hoffe ich vielleicht jemandem mit diesem Beitrag helfen zu können...

Grüße
Corel

Antworten:

Das mit dem Relais hat mir keine Ruhe gelassen. Habe es mit einem Drehmel aufgeschnitten. Die Kontakte waren nur leicht verkokelt. Konnte mir nicht vorstellen, dass das das Problem sein soll. Aber als ich die Kontakte mit Sandpapier gereinigt hatte funktionierte es wieder. Auch in meinem City-EL :o)
Ich muss natürlich trotzdem ein neues einbauen. Es ist nur eine Frage der Zei, bis die Kontakte wieder ausfallen...

von corel - am 28.11.2009 16:32
Hallo

Wenn die Zündung eingeschaltet war dann ist wohl noch mehr kaputt und zwar die Zenerdiode auf der Relaisplatine die den Intervallschalter des Scheibenwischers schützt, normalerweise müßte beim einschalten der Zündung jetzt eine sicherung fliegen und zwar eine die die Relaisplatine mit 12V versorgt, wenn nicht hast du Glück gehabt.

Der HF lader dürfte auch kaputt sein.


Gruß

Roman

von R.M - am 28.11.2009 16:57
Mörder!

von Bernd Schlueter - am 28.11.2009 18:37
ich habe auch meine Leichen im Keller :D
(duchgebrutzelter Kabelbaum und Co.)


von Hobbyschrauber Mario - am 28.11.2009 18:40
Also die Sicherungen sind noch alle drin. Es scheint auch alles zu funktionieren. Das mit dem Lader knnte ich nicht prüfen.
Ich habe noch den alten Lader mit dem Trafo im Kofferraum. Wie kann ich prüfen, ob der Lader noch geht? Die Akkus waren voll. Die LED dass geladen wird geht auch noch an, wenn ich den Trafo anschließe. Allerdings brummt der nicht so laut, wie beim ersten laden. Weiß nicht, ob das bei vollen Akkus normal ist, dass er nicht so laut brummt.

Gruß
Corel

von corel - am 28.11.2009 19:23
meiner brummt leiser wenn die akkus voll sind

von Christian s - am 28.11.2009 19:32
Hallo

Du hast noch ein altes El, da ist einiges anders verdrahtet und kein HF Lader drinnen, also immer dazuschreiben was das für ein Fahrzeug ist.


Gruß

Roman



von R.M - am 29.11.2009 09:43
Hi,
hier noch die Daten zu meinem City-EL:
CityEL BJ91 SN 2XXX, km Stand 10500, Riemenantrieb, 36V, Bleiakkus 90 Ah

Gruß
Corel

von corel - am 29.11.2009 13:04
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.