Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
elweb
Beiträge im Thema:
6
Erster Beitrag:
vor 7 Jahren, 4 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 7 Jahren, 4 Monaten
Beteiligte Autoren:
epo-bike.de, R.M, weiss, ba0547, Hobbyschrauber Mario

City-El gesucht

Startbeitrag von epo-bike.de am 14.08.2010 08:37

Hallo,

ich suche ein günstiges City-El.

45er Mopedkennzeichen Zulassung reicht, Blei-Akkus ebenso, wird nur für Stadtfahrten gebraucht,

alternativ nehme ich das Fzg. auch ohne Akkus, habe noch 6kWh LiFePo4 rum liegen ;-)

Einen Alltrax AXE 7245 habe ich auch noch da, ginge also auch ohne Steuerung.

Wieviel Volt verträgt die originale Steuerung maximal?

Gruß,
Christian

Antworten:

Soweit ich weiß kann man Mini-City EL,s die eine 36V Steuerung (Curtis) haben Problem los mit 40V betreiben. (ohne größere enderungen machen zu müssen)

Hier findest du info,s zu dem Thema:

[elweb.info]

im unterabschnitt City-EL / Umbauten findest du weiter info,s zur Betriebsspannug

[elweb.info]






von Hobbyschrauber Mario - am 14.08.2010 10:34
guten abend,


der 36 volt curtis verträgt maximal 50 volt. über 50 volt macht der nix mehr. man kann das teil aber problemlos umbauen lassen damit das teil mehr kann (48 volt version).
soweit ich weiss ist eine höhere spannung für den thrige kein problem. beim perm kann ich dir leider keine daten nennen. bin mir nicht sicher ob es da verschiedene versionen gibt, 36 und 48 volt.
fahrzeuge gibt es ab und zu bei ebay, hier im elweb oder bei diversen händlern, natürlich hat auch die firma schmeiles gebrauchte fahrzeuge zum verkaufen. ab und zu gibt es auch fahrzeuge aus österreich, schweiz oder dänemark. je nach dem wo man herkommt kann man vielleicht die ein oder andere option in anspruch nehmen.

hoffe du findest etwas brauchbares für dich..

servus, harald.

von ba0547 - am 14.08.2010 21:26
Zitat
ba0547
...
fahrzeuge gibt es ab und zu bei ebay, hier im elweb oder bei diversen händlern, natürlich hat auch die firma schmeiles gebrauchte fahrzeuge zum verkaufen. ab und zu gibt es auch fahrzeuge aus österreich, schweiz oder dänemark. je nach dem wo man herkommt kann man vielleicht die ein oder andere option in anspruch nehmen.
...

hallo christian :-)
wäre vielleicht nicht schlecht wenn man wenigstens die umgebung in der man beheimatet ist bekann gäbe.

von weiss - am 15.08.2010 06:39
Hi,

bin aus der mitte von Thüringen, bei Erfurt.

Danke für die Tipps :-)

von epo-bike.de - am 15.08.2010 11:07
Hallo

Das kann man so pauschal nicht sagen die 36V controller vertragen so knapp 50V bevor sie abschalten.

Ab 2003 wurden nur noch 48V controller eingebaut auch in die 36V Version, die vertragen mindestens 60V. Die Spannung steht auf dem Typenschild drauf

Der Perm verträgt 72V es gibt aber auf Anfrage auch eine Freigabe bis 80V.

Der 48V controller läßt sich auf 60V umbauen dann verträgt er mindestens 80V.

Bei Spannungen über 60V muß auch noch eine Zenerdiode auf dem DCDC ausgetauscht werden, außerdem kanns sein daß der TÜV Ärger macht, dann hilft nur noch ein potenzialgetrennter DCDC und der Umbau aller 48V Verbraucher auf 12V oder ein separter DCDC für 48V.

Gibt natürlich auch noch die Möglichkeit den Motor mit höher spannung laufen zu lassen und den Rest auf 36 oder 48V zu lassen.

Gruß

Roman

von R.M - am 15.08.2010 11:18
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.