Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
elweb
Beiträge im Thema:
9
Erster Beitrag:
vor 7 Jahren, 9 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 7 Jahren, 9 Monaten
Beteiligte Autoren:
bolkobienert, UweMic, Sven Salbach, Christian0207

Umbau auf 16 Zellen

Startbeitrag von Christian0207 am 26.10.2010 07:22

Hallo Bastler,
nach meinem Umbau von 15 auf 16 Zellen 90Ah LiFePo ist der El auch bei kalten Akkus super spritzig.
Umbau war eigentlich ganz einfach: Zelle Rein, Verbinder aufgeschraubt, Zellplatine drauf, Zellen neu adressiert. Platz war genug im Batteriekorb, auch die Plexiglasabdeckung passt gerade noch.;-)
Eigentlich dachte ich, ich muss auch noch das Ladegerät umprogrammieren (MEG-Lader) aber der hat anscheinend die 16. Zelle selbständig erkannt und schaltet jetzt erst bei 58V statt bei 53.4V ab.
Soweit so gut.
Jetzt die Frage an euch:
Die 16. Zelle ist in der Spannung unter Last (ca. 100A) um ca. 0.2 V tiefer als alle anderen.
Ohne Last beträgt der Unterschied zwischen 0.04V und 0.06V.
Gleicht sich das noch an?
Schadet dieser Unterschied irgendeiner Zelle? Müstte ich diese Neue Zelle mal alleine volladen?

Christian

Antworten:

Der MEG Lader ist so doof, der erkennt garantiert nichts selber...

von Sven Salbach - am 26.10.2010 09:03
Warum schaltet er dann jetzt erst bei 58 V ab?? Das passt ja für 16 Zellen

von Christian0207 - am 26.10.2010 10:00
Hallo,

der Lader schaltet sich nicht ab, er wird vom BMS abgeworfen. ;)

Gruß,
Bolko

von bolkobienert - am 03.11.2010 18:05
Hallo

Ich stimme Bolko zu der Lader wird vom BMS geschaltet. Warum das dennoch geht ist ganz einfach. CC stellt bei der programmierung des Laders eine zu hohe Spannung ein, so das das auch mit 16 Zellen geht. Das BMS Schaltet den lader ab wenn alle zellen 3,6V haben und/oder 1 Zelle über 3,8V geht. CC stellt aber 3,9 oder 4 V ein. Funzt also. Solltest das aber dennoch anpassten auf 2,53 - 2,54V und 24 Zellen.
Das sind dann ca. 3,8V pro Zelle. So das die Abschaltbeningungen immer erreicht werden können

Gruss
Uwe

von UweMic - am 03.11.2010 19:08
Hallo Uwe,
die Abschaltbedingungen für den Lader werden nur erreicht, wenn die Zellspannung unter 3,6V programmiert wird. Allerdings werden dann die Zellen nicht mehr voll geladen. Da der Lader eine Schaltschwelle von 15sec hat, nützt es nichts, wenn ich da eine tolle Kurve programmiere mit kleinem Ladestrom am Ende, die Spannung der Zellen steigt zum Ladeschluss so schnell an, dass der Lader nicht reagieren kann. Also volle Spannung und volle Leistung, dann klappt's. Deswegen ist es egal, ob 15 oder 16 Zellen. ;)

Gruß,
Bolko

von bolkobienert - am 04.11.2010 18:22
Ach Bolko,

lies doch mal richtig. Habe doch garnichts von irgend welchen Ladekurven geschrieben. Ich habe lediglich geschrieben das das BMS den Lader abschaltet wenn alle min. 3.6v haben oder eine über 3,8V geht.
Also
15Z x 4V = 60V (eingestellt von CC im HF)
16Z x 3,8V = 60,8V

Die 3,8V sind der obere Abschaltwert für das BMS. Ich würde das auf jeden Fall anpassen da sonst im E-Fall der Lader ständig läuft. Ist erstens unsinnig und zweites Stromverschwendung.

Habe jedenfalls nichts von irgend welchen ladekurven geschrieben und ich weis auch das der MEG HF Schrott ist. Jedes ordentliche Netzteil ist besser.

Wenn ich daran denke das ich für das teil mal 800 Euro bezahlt haben. Dafür hätte ich auch ein Atomkraftwerk bekommen können :hot:

Allo ruhig bleiben

Gruss
Uwe


von UweMic - am 04.11.2010 19:07
Hallo Uwe,
der MEG ist nicht Schrott, nur für die Anwendung im EL taugt er nicht. Er schaltet sich übrigens nicht dauernd ein, die Zellen halten die Spannung so gut, dass er nicht mal anspringt, wenn ich nach 2 Tagen die vollen Zellen nachladen will und ihn ans Netz klemme.

Gruß,
Bolko

von bolkobienert - am 05.11.2010 15:41
doch, isser...leider...
Der ist nicht weiter als nen besserer IVT Lader!!
Für Vliesakkus ungeeignet! Für Gel und Säure isser ok

von Sven Salbach - am 05.11.2010 15:50
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.