Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
elweb
Beiträge im Thema:
118
Erster Beitrag:
vor 6 Jahren, 11 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 1 Jahr, 6 Monaten
Beteiligte Autoren:
thegray, inoculator, elfly, EL-Wolf, Jukemax, Horst Hobbie, raknar, Multimegatrucker, weiss, Jan-EL, ... und 22 weitere

Stoßdämpfer Bashan BS-7

Startbeitrag von Jukemax am 09.12.2010 16:14

Hallo
der Stoßdämpfer ist wieder lieferbar. Habe heute das Teil eingebaut. Ich finde die Dämpfung besser
als mit dem alten Dämpfer.
Der Einbau ist leicht. Man braucht ein paar 10 er Beilagscheiben zum Ausgleichen an der Schwinge.
Grüße vom Max

Die 50 interessantesten Antworten:

Jo,

meine sind auch heute eingedrudelt.

Allerdings fand ich die Verpackung armseelig.
Der Karton war kaputt und ein Auge schaute hervor.

Naja, der GLS Bote meinte aber direkt, sie seien sehr achtsam deswegen mit dem Packet umgegangen.

Am WE werde ich mich unters Auto legen.

Gruss

Carsten
PS: An dem Druckkörber ist ein Autoventil. Hat jemand eine Ahnung, was damit angefangen werden kann?
Kann ich den Gasdruck damit regulieren?




von inoculator - am 09.12.2010 20:24

Re: Stoßdämpfer Bashan BS-7 Gasdruck

Zitat
PS: An dem Druckkörber ist ein Autoventil. Hat jemand eine Ahnung, was damit angefangen werden kann? Kann ich den Gasdruck damit regulieren?

Kurz - Jupp

Ausführlich:
Du kannst damit den Dämpfer härter machen, so als wenn du die Federbasis verstellst. (Kurzzeitanwendung) Ansonsten ist "Gesünder" die Federspannung anzupassen.
Also wenn du z.B. Mal schnelle mit voller Beladung fährst und nicht die Feder verstellen willst - Druck rauf. (Einstellung bitte mit geeigneter Handpumpe und genauen Manometer)
Beim El nur interessant für Leute wie dich Carsten die sich Vorne einen Kasten einstellen wollen aber auch nur wenn wechselweise. Natürlich muß man dazu bei m EL eine Leitung nach "oben " verlegen.

Ganz ohne Druck sollte aber auch nicht gefahren werden, also immer etwas "Luft" lassen

Üblicherweise im Behälter ist eine Membrane die Öl und Gas trennt, denn Gasblasen im Ölkeislauf wären nicht vorteilhaft. Mit dem Überdruck wird auch ein aufschäumen des Öl (durch Gas im Selbigen) selbst bei Erhitzung verhindert.

Ganz nach Detailkonstruktion des D. mit große Ölvolumen kann der Ausgleichsbehälter die Wärmedehnung durch Reibungswärme (Sporteinsatz) ausgleichen.
Je nach Art der inneren Ventile und Öffnungen den Öltransport bescheunigen.
Ebenfalls bei großen Stoßbelastungen durch Überlastventile die Dämpferarbeit unterstüzen.
(beim El wohl etwas übertrieben)

von thegray - am 09.12.2010 22:55

Re: Stoßdämpfer Bashan BS-7 Gasdruck

Also bis zum Voith-Druck-Getriebe aus einer 213/211/212 wird es wohl nicht reichen.

Aber ich habe auf der Waldmühle eine interessante Anlage für die Wischwasserpumpe gesehen.
Da war ein "Druckpedal" auf der linken Seite montiert. Einmal mit dem Fuss drauf und man hatte Wasser auf der Scheibe.

Wenn ich den Dämpfer mit "normaler" Luft betanken kann, bekomme ich da gerade ganz irre Ideen.

Ich denke allerdings, daß in den Dämpfer etwas anderes als Umgebungsluft ist, da ich mir gut vorstellen kann, daß die enthaltene Feuchtigkeit dem Ausgleichs- oder Vordruckbehälter auf Dauer schaden könnte?!

Gruss

Carsten


von inoculator - am 10.12.2010 10:23

Re: Stoßdämpfer Bashan BS-7 Gasdruck

Zitat
, da ich mir gut vorstellen kann, daß die enthaltene Feuchtigkeit dem Ausgleichs- oder Vordruckbehälter auf Dauer schaden könnte?!


Kurz - Nöö mach mal kein Kopf.


Also die Luft die du am Ventil-
1. Membran um das mischen zu verhindern.
2. von Problemen ist mir nichts bekannt aber das war auch keine Chinaware:D

Zitat
interessante Anlage für die Wischwasserpumpe gesehen.

z.B. alte Fiat =< 80er haben sowas als Standard übrigens auch der von dem die Rücklichter sind.

Zitat
bekomme ich da gerade ganz irre Ideen.

Lowrider :rolleyes:funktionieren etwas anders - zumindest die Akkus für die Hydraulikpumpen hätte man drin. Luft gibt es natürlich auch, aber auch mit andere Dämpfertechnik.





von thegray - am 10.12.2010 12:36
Hallo,

habt Ihr Euren Dämpfer mal mit den Fotos verglichen?

Meiner ist am Federende Vollguss. Nicht, wie auf dem Bildern mit einer Verstellung.

Passen tut er dennoch.
Unten mussten 6 U-Scheiben zusätzlich und oben ging mit einer zwischen Auge und Loch.

Ich habe nichts verstellt. Biene liegt jetzt nochmal etwa 2cm höher, als mit der PJ-Feder.
Ohne Gewicht im Fußkorb ist die Dämpfung etwas zu hart, aber mit einem 30kg SSB probehalber war die Fahrt über die Gleise fast wie auf einer Sänfte ;-)

Gruss

Carsten

von inoculator - am 11.12.2010 17:48
Hallo Max,

also ich habe gewackelt, gedreht und gehoben wie ein Bekloppter.
Da war kein reiben, schleifen oder Anschlagen.

Kritischen waren:

-Druckbehalter oben.
Beim Linkseinschlag kommt der Behälter dem Chassis sehr nahe.
-Fixierschraube Ankerplatte
Wie gerade von Dir beschrieben, ist der Platz zur Feder sehr knapp
-Anschlagplatte Feder
im Ausgefederten Zustand ist zwischen der Federauflage und der Schwinge zum der Hauch einer Zeitungsseite Platz.

Jetzt wäre es noch schön zu wissen, welcher Druck in dem Behälter vorhält und welche Dämpfungskennlinien es gibt.
Ich habe mit einem meiner Schrauber gequatscht, und der meinte, es gäbe für ziemlich kleines Geld tatsächlich kleine Stickstoffpumpen, welche der Druck während der Fahrt variieren können. Soweit brauche ich es zwar nicht, aber ich könnte mir vorstellen, den Druck nochmal nachjustieren zu müssen.

Gruss

Carsten

von inoculator - am 12.12.2010 12:18

Fahrbericht

Hallo Team,

heute Morgen bei etwa -2°C (gefühlte -270°C) die erste echte Fahrt mit dem neuen Dämpfer.

Momentan ohne Zusatzgewicht.
Zunächst mal die allgemeine Straßenlage.
Die Nase steht nun fast 50mm höher, als mit dem orginal Federbein. Dadurch sitzt mal parallel zur Fahrbahn und hat nicht mehr den Eindruck "nach unten" zu blicken.
Der Schwerpunkt verschiebt sich nach hinten. Daraus ergibt sich, daß das Heckfahrwerk viel mehr mitarbeitet. Der Andruck auf rutschigem Unterdruck ist erheblich fester. Traktion erhöht, Seitenzug verringert.

Das Fahrzeug liegt für mein Empfinden viel besser zur Fahrbahn.

Wellige Fahrbahn.
Auf meiner Strecke gibt es zwei Abschnitte, wo der Belag wellig ist. Biene hat sich hier immer aufgeschauckelt.
Jetzt merke ich zwar immer noch die Wellen, aber Biene schauckelt nicht mehr. Das Chassis geht in der ganzen Länge in das Wellental und federt den nächsten Hubbel voll aus.

Schlaglöcher:
Bei einem Schlagloch sinkt Biene zunächst in das Loch ein. Man hat ein wenig das Gefühl, man fällt. Wenn das Loch dann wieder zuende ist, und man den Schlag ins Chassis erwartet, kommt aber nur ein "wohliges" Plubb und man wird langsam wieder aus dem Loch gedrückt.
Weder habe ich das Gefühl, daß der Pneu auf die Felge gerdrückt wird, noch kommt es zu einem mechanischen Anschlag am Kronrohr.

Beulen auf der Fahrbahn (Schlaghügel):
Der erwartete Einschlag in die Mechanik bleibt aus. Zwar wird Biene mit dem Bug ein wenig nach Oben beschleunigt, jedoch bleibt auch, wie beim Schlagloch, nur ein kurzes "Plubb".
Wird der Bug wieder zum Straßenniveau freigegeben, bleibt der Bug jedoch in der Luft.
Erst mit ein wenig Verzögerung fällt das Chassis zurück auf die Straße und der Reifen bekommt wieder Gripp.

Resume:

Die Federrate ist gut. Der Druck im Auslieferungszustand bringt das EL auf eine parrallel Ausrichtung zur Fahrbahn. Die Verlagerung des Schwer- oder Drehpunktes in Richtung Heck macht das Fahrwerk stabiler und gemütlicher.
Die Dämpferrate ist im Auslieferungszustand einen Tick zu hart. Beim Einfedern darf der Dämpfer ohne zusätzliches Gewicht im Fußraum ruhig etwas mehr Weg verbrauchen und beim Ausfedern entsprechend schneller Ausfahren. In wie weit sich das in Relation zum Beladungszustand ändert muss im Einzelfall gestestet werden.

Grundsätzlich ist dieses Federbein auf den ersten Blick dem orginalen Weit überlegen.
Mechanisch muss man jedoch die Befestigungspunkte am Kronrohr und am Ausleger überwachen, da sich hier die Hebel- und Scherkräfte verschieben. Der Dämpfer muss mit Distanzhülsen über ~12mm verschoben werden. Diese Verschiebung ergibt eine etwa 200% Vergrößerung des Hebels.
Die Scherkräfte laufen dadurch auch nicht mehr senkrecht zum Befestigungspunkt, sondern über die Verschiebung quer durch den Bolzen an der Ankerplatte (Ausleger). Beides in Kombination könnte den Bolzen überlasten.

Es sollte dringend eine Dämpfungs- und Federratentabelle sowohl vom Orginal als auch vom BS-7 Federbein besorgt werden, um die möglichen Kräfte besser abschätzen zu können und auf die Festigkeit und Zähigkeit der Schwinge und der Befestigungspunkte angleichen zu können.

Gruss

Carsten


von inoculator - am 13.12.2010 08:42
Hallo Willi

Also ich würde das so machen: Handbremse gut anziehen. El so weit hochkippen wie möglich, dann einen stabilen Tisch gegen die Unterkante stellen. Den Tisch am Boden fixieren.
Dann kann man bequem im Stehen arbeiten.

Für normale Reparaturen benutze ich Möbel vom Sperrmüll, da stelle ich mein Cityel einfach obendrauf. Das geht zu zweit schon ganz gut: Cityel vorne zu zweit anheben, einer hält die Schnauze oben. Der andere stellt das Möbel mit der Kante gegen die vorderste Kante des Batteriekorbes. Gemeinsam kann das Cityel auf dem Möbel abgesetzt werden. Als Kantenschoner dient eine Fußmatte.

Viel Erfolg und lass Dich nicht erschlagen!

Gruß
andreas

von andreas Andreas - am 13.12.2010 20:08

Re: Fahrbericht

Hallo Carsten
Zitat

Mechanisch muss man jedoch die Befestigungspunkte am Kronrohr und am Ausleger überwachen, da sich hier die Hebel- und Scherkräfte verschieben. Der Dämpfer muss mit Distanzhülsen über ~12mm verschoben werden. Diese Verschiebung ergibt eine etwa 200% Vergrößerung des Hebels.

Wird dadurch wirklich der Mittelpunkt des Dämpfers um 12mm nach außen verschoben oder ist die Innenhülse des neuen Dämpfers kürzer und muß deshalb unterfüttert werden?
Die Innenhülse des Originals ist 30mm lang. Wie lang ist sie beim neuen Dämpfer?
Die Scheiben würde ich durch eine passgenaue, dickwandige Hülse aus Stahl ersetzen, das verbessert die Hebelverhältnisse und verstärkt die 10mm Achse.

[www.emobilshop.de]
Das größte Kippmoment kommt ohnehin vom Hebel des Rades, so gesehen kann sich die Verschiebung des Dämpfermittelpunktes nach außen nur mit 10-20% auswirken.
Gruß
andreas


von andreas Andreas - am 13.12.2010 20:38

Re: Fahrbericht

Mensch Carsten,

dein Fahrbericht ist aller erste Sahne :rp: :spos:.
Da bekomme ich richtig Lust auch meinen Dämpfer ein zu bauen :D, im Moment habe ich allerdings nichts im Batteriekorb :angry:.

Warum hast du keine mechanische Einstellmöglichkeit?
Hast du einen anderen Dämpfer gekauft?
Meiner sieht aus, wie auf den Bildern und ein Ventil sehe ich nicht. Oder ist das hinter den blauen Verschraubungen versteckt?

Grüße
Johannes

von Multimegatrucker - am 13.12.2010 21:35

Re: Fahrbericht

Hallo Zusammen,

@Andreas:
Der Dämpfer scheint eine andere Geometrie zu haben.
Im Prinzip sitzt er ein wenig schief zum Kronrohr.
Während er oben nur eine Scheibe Distanz hat, muss er Unten mit 6 gefüttert werden.
Die Dicke der Augen scheint identisch zum Orginal zu sein.

@Johannes:
Kannst ja Deine Kleine schieben und sie beurteilt das neue Fahrverhalten ;-)

@Michael:
Die Fahrgeräusche habe sich zwar verändert, aber es ist jetzt kein 1.Klasse Abteilwagen für den Export aus der DDR geworden.


Mangels Batterien -ist immer reine Irone: 2kWh Akkus im Korb, aber keine Zellen für die Kamera; habe ich beim Einbau keine Bilder gemacht, aber ich habe ja noch einen Zweiten unter dem Tisch.
Ich stelle beide mal ins EL-Wiki. Dort habe ich einen Rohbeitrag geöffnet, den ich in den nächsten Tagen füttern werde.

Gruss

Carsten

von inoculator - am 14.12.2010 09:04
Hallo Willi,

mit 2 17er Schlüssel bekommst Du die beiden Schrauben vom Federbein in 10 Minuten raus.
Ist kein Hexenwerk. Ich hatte beim ersten Ausbau nur Probleme mit der oberen Schraube, da sich diese festgesetzt hatte.

Ich empfehle eine gute Hand voll Barenkacke, die während und nach der Montage auf die Schrauben, Muttern und Gelenke geschmiert wird.

Damit hast Du dann keine Probleme mehr.

Gruss

Carsten

von inoculator - am 14.12.2010 09:07

Frage: Schrauben an der Druckkammer

Hallo zusammen,

kann jemand für die "neue" Version des Dämpfers mir sagen, wofür die "obere" Schraube ist?

Gugst Du hier:

Im Zusammenhang im ELWiki


Das ist der Dämpfer mit dem gegossenen Auge Unten.
An der Druckkammer kann man zwei Schrauben erkennen.
Die auf dem Bild linke ist der Deckel zum Ventil, um Stickstoff nachzufüllen.

Die Rechte -Obere; ist mir momentan nicht schlüssig.
Kann man damit eventuell die Membrane verstelle und den Druck auch ohne Stickstoff ablassen oder hinzugeben verstellen?

Gruss und Dank

Carsten

von inoculator - am 18.12.2010 18:14

Re: Frage: Schrauben an der Druckkammer - Nein

Zitat
Kann man damit eventuell die Membrane verstelle und den Druck auch ohne Stickstoff ablassen oder hinzugeben verstellen?

KURZ: Nein ist die Antwort.

Aber mit deinem Bestreben bist du nicht ganz Falsch:spos:
Wollte schon die Tage aber hatte keinen - was auch immer.

VORWORT - Carsten die in deinem Fahrbericht angezeigete Sache
Zitat
Die Dämpferrate ist im Auslieferungszustand einen Tick zu hart. Beim Einfedern darf der Dämpfer ohne zusätzliches Gewicht im Fußraum ruhig etwas mehr Weg verbrauchen und beim Ausfedern entsprechend schneller Ausfahren.


Dieses kannst du damit (DEINER SCHRAUBE )etwas anpassen.


AUSFÜHRLICH:
@ All die zumindest keine tech. interessierten Biker oder anderweitige Rennsportler sind.
Ich gehe jetzt mal davon aus des es ein 08/15 Konstuktion/Nachbau ist und auch der mir Bekannte ursprüngliche Verwendungszweck - macht diese Schraube
Zitat
Die Rechte -Obere; ist mir momentan nicht schlüssig. Kann man damit
... auch Sinn.

Mit der Schraube an stellst du entweder Das Ventil ein oder auch nur den Überstomkanal. Durch den das Dämpfer-ÖL fliest.
Stichwort: ZUG- und DRUCKSTUFFE
Optimal wäre für bei Strömungrichtungen eine eigene Verstellmöglichkeit zu haben - Da du nur von einer berichtest wird der Dämpfunggrad für beide Richtungen mit DIESER Schraube eingestellt.

Hat ähnliche Wirkung als würde man Öl mit anderer Viskosität einfüllen - besser ausgedrückt TAUSCHEN (Nicht noch zusätzlich....)

EXTRA:
Also mit der Dämpfungseinstellung beeinflusst du - Simpel ausgedrückt den Komfort. (Das Felgengewicht; Reifen; und angestrebte Fahrweise auf Untergrund X; und durch die zu erwartende Viskositätsänderung duch Belastung und Aussentemperatur bestimmt evtl. Anpassungen der Schraubenposition.

Mit der Federverstellung und Ergänzenden Änderung das Gasdrucks im Behälter paßt du den Beladungszustand an.

Also mal ganz vereinfacht.

Viel Spaß beim "Abstimmen"

von thegray - am 18.12.2010 18:19

Re: Stoßdämpfer Bashan BS-7 UPDATE

gibts schon was neues??
Ich wollte mir die Tage wohl auch mal einen bestellen...oder gibts schon eine bessere Idee...
Mir macht nach wie vor die evtl. Überbeanspruchung durch den Verlängerten Hebel Kopfzerbrechen,,.
Und wie ist nun die Abstimmung am besten?

Habe mich nochmal Schlau gemacht und meinungen eingeholt die meine Befürchtungen bestätigt haben...
Ich nehme entweder wieder den originalen..oder hat jemand die Abmessungen des Originals??
Es muss doch was vergleichabres aufzutreiben sein..
Ansonsten nehme ich den originalen und besorge mir über Peter Jürgens ne stärkere Feder...

von Sven Salbach - am 12.02.2011 20:20

Re: Stoßdämpfer Bashan BS-7 Da sind jetzt die anderen Gefragt

Hallo allerseits :spos:,

ich habe heute erst den neuen vorderen Stoßdämpfer gegen den alten verrosteten, total ausgeleierten und völlig ölfreien original Dämpfer getauscht.

Gibt es einen größeren Unterschied, als Tag und Nacht :D ?
Kann es sein, dass die Airodynamik viel besser ist als vorher :rolleyes: ?

Vorher,- auf der Geraden 68km/h und mit neuem Dämpfer, selbe Strecke (vorne ca.8-10cm höher) 72 km/h :confused: .
Der Einbau war unkompliziert und in 20 Minuten erledigt. Kurven, die vorher nur mit Angst und Bange zu Meistern waren... nimmt Lionel und auch ich jetzt, schnurstracks mit einem Lächeln :rp:. Perfekt.

Viele Grüße
Johannes

von Multimegatrucker - am 13.06.2011 19:54

Re: Stoßdämpfer Bashan BS-7 Da sind jetzt die anderen Gefragt

ähm, du hast den Neuen gegen den Alten getauscht?

Nee... Du hast doch wohl ehr den Alten gegen den Neuen getauscht, oder? :confused:

:cheers:

Es ist zwar rudimentär, aber je nach Unterschied zwischen den Beiden -bzw. Zustand des alten Dämpfers; liegt das EL mehr auf der Hinterachse und drückt besser.
Durch die bessere Führung des neuen Dämpfers, bleibt das EL auch bei schnellen Schlägen -also schneller Fahrt; dem Boden verbundener.

Ich denke aber, das wäre Dir auch bei Einbau eines "Orginal" Dämpfers passiert.

Gruss

Carsten

von inoculator - am 14.06.2011 06:26

Re: Stoßdämpfer Bashan BS-7 Die Dämpfer haben andere Abmessungen

Stimmt schon mit der Höhe!
da müßte dann auch schon die Halterung/Stange gekürzt sein damit der volle Weg des Dämpfers erhalten Blieb nur die Feder reicht da nicht - aber letztes setze ich voraus und nur für die die sich das nicht denken können.

Und Johannes -
Was aber nicht erklärt weshalb, auf der Nicht-Antriebsachse, das eine bessere Vmax erklären soll? den der Luftwiderstand kann so nicht besser werden. Gesetz dem wäre tatsächlich so und alles andere zu verneinen ist - neben vielen anderen z.B. deine Akkus, denk an meine Worte/hüüpotese ;-) aufwachen; dann könnten die geänderten Anströmverhätnisse evtl die Abrissströmung am Heck bei deinem Kabrio beeinflußen - aber ich würde das mit dem Grund verneinen wollen das du durch den Akkukasten der jetzt mehr im Fahrtwind liegt auch mehr Widerstand induzierst.
Also ich sage am Ende aller Hirnverwindungen - Nein.

Aber wenn man doch sehr weit ausholen wollte - und ein unumstößliches nachvollziehbares Ergebnis auf den Dämpfereinbau hinweisen würde oder man glauben wollte. Man bedenke man hat ein Fahrzeug das ständig einer "Antriebsdrift" unterliegt Vielleicht ist auch der bessere Bodenkontakt der eben für einen besseren Gradeauslauf verantortlich ist. Also Umkerhschluß und Herleitung - wie baut man Geschwindigkeit in Wärme ab - man fährt Schlangenlinien vielleicht reden wir auch von etwas das für den Fahrer oder dich jetzt so nicht merkbar ist/war!
Das dies bei so einem Fahrzeug gleich mehrere Kilometer an der Vmax machen soll fällt mir schwer zu glauben da so 70-80 Prozent auf den Fahrtwind gehen - auf der anderen Seite gibt es ja die, also einige, bei deutlich geänderten Reifendruck von etlichen Kilometern Reichweitenunterschied sprechen.

Aber nun wenn´s den so sein soll, das es ist, evtl. eine bessere Erklärung wenn der Anschein - denn tatsächlich zu einer Erhellung im Sinne einer neuen EL-Kennntis führe.





von thegray - am 14.06.2011 08:17

Re: Stoßdämpfer Bashan BS-7 Da sind jetzt die anderen Gefragt

hmm....

Also ich resumiere nochmal:

Mein erstes Federbein war EL-orginal.

Der Dämpfer hatte schon einige zehntausend Kilometer hinter sich.
Die Feder habe ich gegen eine PJ-Feder gewechselt, womit ich knapp 2 - 3cm Vorne nach Oben kam.

Mit dem Bashan wurden nochmal etwa 3cm aufaddiert.
Dieses Federbein habe ich so eingebaut, wie es geliefert wurde. Weder habe ich die Feder verstellt, noch den Dämpferdruck.

Mein Eindruck dabei, war und ist rundum positv. Durch meine "nur" 75kg Akku im Heck waren die Federn nur schwach belastet und das Fahrwerk entsprechend "hart" Doppelte Blattfeder + gedrehter Dämpfer.
Vorne hingegen war vorher der Federweg noch zu Kurz für echte Unebenheiten -was auch dem schlechten Dämpfer geschuldet war.

Jetzt liegt um einiges mehr auf der Hinterachse und Vorne gibt es keine Durchschläge mehr.

Biene liegt satt auf der Bahn. Nur der "Seitenzug" ist wegen eines weichen Federblattes noch etwa mangelhaft. Aber sonst: Bestes Fahrverhalten.

Nächstes Ziel wäre hinten den Federweg zu vergrößern. +/- 2,5cm sind doch sehr wenig.

Gruss

Carsten

von inoculator - am 14.06.2011 09:11

Re: Stoßdämpfer Bashan BS-7 Die Dämpfer haben andere Abmessungen

Hallo,

ich hab hier mal über alle Beiträge drübergelesen, weil mich das Thema Dämpfer auch interessiert...

Mir ist unklar, über welchen Dämpfer eigentlich geredet wird. Bashan BS-7 ist ja ein ganzes Quad und keine Dämpferbezeichnung.
Das Ding aus den Bildern und dem elwiki mit der Druckdose ist dann der vordere Dämpfer?

Heißt das dann, dass der hintere Dämpfer ( [cgi.ebay.de] ) nicht passt?

Letzlich erlischt doch die Betriebserlaubnis, wenn man den Dämpfer wechselt, oder?
Der Originaldämpfer kostet ja auch nur 75 Euro, das wäre mir die BE wert...

Wie viel besser ist der Bashan gegenüber einem NEUEN Originaldämpfer? Ist er das überhaupt?

von korbi - am 14.06.2011 09:24

Re: Stoßdämpfer Bashan BS-7 Die Dämpfer haben andere Abmessungen

Hallo "Korbi" - ähm die Betriebswass? :D - klar mußte kommen nicht?

Also für die meisten verbessert sich die Fahrstabilität - ok einige werden das mit "angepaßter" Fahrweise ausgleichen:joke:
Die die Qualität des neuen Originaldämpfers kennen werden eher was zum Preisleistungsverhältnis sagen können - vermutlich wird die Wage gegen im Sinne auf die Seite die Quaddämpfer laufen wie du dir gedacht hast, sind die für diese "Geräte" gemacht.

Was der Prüfer nicht sieht macht ihn nicht heiß und solange du keine geeignete Hebebühne mitbringst.

ps.
Also spass bei Seite - wie sieht es den mit den Akkus aus; die Heizfolien haben auch eine Freigabe für das Fahrzeug und sind so auch abgenommen und eingetragen worden. Kindersitz? Wenn man es also ganz deutsch nehmen will, hätte nicht nur die meisten El ein Problem ...


von thegray - am 14.06.2011 10:33

Re: Stoßdämpfer Bashan BS-7 Die Dämpfer haben andere Abmessungen

Zitat
korbi
...
Letzlich erlischt doch die Betriebserlaubnis, wenn man den Dämpfer wechselt, oder?
Der Originaldämpfer kostet ja auch nur 75 Euro, das wäre mir die BE wert...
...

hallo korbinian :)
jetzt mal langsam
wer schreit da nach einer betriebserlaubnis beim wechsel der S-dämpfer
wenn man die bauhöhe zum boden nicht verringert. :confused:

also ich habe gerade die S-dämpfer von meinem espace erneuert und wurde auch nicht gefragt ob ich da öl oder gas-dämpfer oder sportdämpfer jetzt verbaut habe. das einzige was unter kontrolle fällt war die rüttelplatte um den dämpferwert zu ermitteln und eine sichtprüfung ob das auto nicht tiefer liegt. bei uns sind es min. 16cm über boden das tiefste teil beim espace.

von weiss - am 14.06.2011 12:48

Re: Stoßdämpfer Bashan BS-7 Da sind jetzt die anderen Gefragt

Zitat
inoculator
hmm....


Nächstes Ziel wäre hinten den Federweg zu vergrößern. +/- 2,5cm sind doch sehr wenig.


das fühle ich auch so, daher habe ich den Reifendruck auf 2,2 bar abgesenkt und habe somit durch die federung der reifen mehr federweg was sich durchaus als gut positiv im federverhalten auswirkt, nicht aber in reichweite logischerweise.
daher bin ich auch auf der suche nach besseren hinteren Dämpfern.
Die Betriebserlaubnis mag verloren gehen , aber meiner Sicherheit und meinem Kreuz ist es das wert.

Der Neue.
The Newb.
:-)

von Horst Hobbie - am 14.06.2011 13:37

Re: Stoßdämpfer Bashan BS-7 Da sind jetzt die anderen Gefragt

Selbstverständlich habe ich den alten gegen den neuen Dämpfer getauscht, Leven :D Carsten !!!

...übrigens sehr gut im Elwiki beschrieben :spos:.

Der alte Dämpfer war vollkommen ausgeschlagen. Der obere Gummi-Anschlagnoppen war regelrecht zefetzt und Lionel hing quasi auf dem Dämpfer und es war kein Federweg mehr nach unten vorhanden.
Im aufgebockten Zustand konnte ich den Reifen noch ca. 5cm nach unten ziehen. Ich merkte gleich nach dem Einbau des neuen Dämpfers (noch im aufgebockten Zustand), dass die neue Feder den Reifen nach unten gedrückt hat und das Parallelogramm regelrecht streckte.
Ich denke mal, dass auch ein neuer original Dämpfer das so macht.

Jetzt steht Lionel parallel zur Fahrbahn was vorher mit dem "uralt"-Dämpfer (Bj. 1993) nicht der Fall war.

Heute hat mich auf dem Weg zur Arbeit kein "Stinker"Auto überholt :hot: , weder auf der Hin,- noch auf der Rückfahrt :cool:.

Viele Grüße
Johannes

von Multimegatrucker - am 14.06.2011 15:34
Nabend,

der Ossi hat das anders gemacht. 360mm Augenabstand gibt es auch bei Simson und MZ, sind auch verstellbar. Das Problem mit dem Drehen fällt weg, die Distanzstücke kann man problemlos tauschen da die Gummigröße in den Sumi-Dämpfern identisch ist und zwei Stück kosten beim Händler des Vertrauens nur 47 Taler. So hat man noch einen liegen wenn doch mal Ersatz benötigt wird.

Gerade eben völlig begeistert von Probefahrt zurück, kein Flattern bei hohen Geschwindigkeiten mehr, ruhiger Lauf, kein Poltern und ich hatte keine Angst, dass mein Dom zur Scheibe rausspringt.

Steffen

von raknar - am 14.06.2011 20:13

Re: Stoßdämpfer Simson und MZ

Hallo Steffen,

schön zu lesen, dass es günstigere und bessere (gleich gute) Lösungen gibt :spos:.
Kannst du eventuell auch Bilder von deinem Umbau machen und diese uns zur Verfügung stellen indem du sie hier einstellst?
Den zweiten (Ersatz) Dämpfer könntest du auch in den An,-u. Verkauf setzen und somit dazu beitragen, dass dem geholfen wird (für 23,50 EUR) dem geholfen werden sollte :D. Nämlich dem, der im Moment (vielleicht) noch garnicht weiß, dass sein vorderer Dämpfer völlig schrottig ist...
Es könnten sich die angesprochen fühlen, die einen City el so um die Baujahre 1992 bis 1994 fahren und bis heute keine Zeit und Muße hatten, sich um den vorderen Dämpfer zu kümmern.
So ging es jedenfalls mir :rp:.

Viele Grüße
Johannes

von Multimegatrucker - am 14.06.2011 20:41

Re: Stoßdämpfer Simson und MZ Raknar>PN

Morgen,

einige Erklärungen dazu: Mir war der Bashan Umbau nicht "koscher", was damit zu tun hat das beim drehen die Druck - zur Zugstufe wird und aus meiner Erfahrung ein Gasdruckstoßdämpfer in guter Qualität für ca. 60 Ocken nicht zu haben ist.
Fahre selbst Moto Guzzi und Ducati, die ich eigenhändig aufbaute. Dazu schraube seit meiner Kindheit an Simson und MZ, schon zu Ostzeiten bauten wir die dreisechziger Stosis von der MZ in die Sime, da diese nur dreivierzig sind. Ich habe mir für den Einbau in die Eli also keine neuen kaufen müssen, den ich probierte lag bei mir rum.
Kann also keinen abgeben (originale Ostteile gibt nur ein Blinder weg), habe mich gestern bei meinem Händler erkundigt um das hier zu posten wenn jemand eine Alternative zu den Bashan sucht. Ich bekomme die für 47¤ das Paar da der Dealer ein "Vertrauter" ist, gibt es aber auch im Netz.


Steffen

von raknar - am 15.06.2011 10:09

Re: Stoßdämpfer Simson und MZ

Hast recht, hatte geschrieben das ich nur die Distanzstücke tauschte.
Vom originalen raus, die beim Neuen raus und die originalen Distanzhülsen mit Silikon und gut zureden (da größerer Außendurchmesser) rein. Gibt bei Simson auch Distanzhülen mit zehner Durchlass (Simson hat ach mm,MZ zehn mm), die die gleiche Länge wie die originalen haben, Kosten einer ca. 1¤. Wollte aber kein Geld ausgeben und habe das russisch gemacht, ging ganz gut.

Steffen

von raknar - am 15.06.2011 21:42

Re: Stoßdämpfer Bashan BS-7 - also eine richtigere Antwort.

Ich beziehe mich hier auf evtl. wegen ständiger Änderungen der Gesetztes Lage .

Früher gab es die "Regel" das der Dämpfer keine Typfreigabe für das entsprechende Fahrzeug brauchte nur die Federn müßten bzw. dem Original entsprechen oder eben einen Freigabe ABE haben. Genau so wurde auch geprüft Grundfunktion vorhanden und Trocken -> OK.

Also gäbe es die Möglichkeit einen passenden Dämpder zu verwenden wenn zerlegbar und die Feder zu tauschen.

DANN wäre man nach alter Regel innerhalb der Fahrzeug ABE.

Nun Warum sowas machen - nun bei einbem Motorad kann manbei mnschen Modellen auchheute noch was Fahrwerkstechnich verbesseren zumindest ab der unteren Mittelklasse.
Bei Gabel und Dämpfer sind der Kosten Wegen aufwendiger Konstruktionen und Materialien immer ein Thema - meist haben die sich dann ergebenen Serienkonstruktion Nachteil bei Losbrechkräften und Einstallbarkeit auf Fahrweise und Lastzustand (wobei die meisten Fahrer wiederum nicht die befähigung haben dürften das auch entsprechend nutzen)

Bei neuentwickelten Fahrzeugen der letzten Jahre ist es schwierig noch eine bessere Straßenkontakt ohne Kopfort und Bodenfreiheit zu erreichen - vermutlich auch garnicht mehr.

FÜRS EL gesehen:
Also setzten wir doch mal voraus wie bei vielen anderen "Details" das auch Vorne Amfahrwerk die Zeit stehen geblieben ist und nie Optimiert wurde.
*Dann werden heute etwas im Altag besser Geschwindigkeiten erreicht die füher Akkukiller waren.
*Damit Kurvengeschwindigkeiten - beim EL (Dreirag mit geringer Spurbreite ohnehin einsehr Spezielles Thema.
*Und der Original Dämpfer evtl. nicht der besten verfügbaren Qualität entspricht.
*Und mit einer großen Handelspanne versehen ist.
*Desweiteren Nach Sportlichkeit uder Reiseabitionen wegen der gesteigerten "Lastfähigkeit des Antriebs" eben auch die Belastbarkeit des Fahrwerks in Bezug der Beladung voll ausgereizt wird.

Dort ein verstellbarer Dämpfer eben die Anpassbarkeit wenn nicht ohnehin eine nie vorhandene Dämpfungsoptimierung möglich wäre.
Eben so die Federverstellung - zumindest Theoretisch (wegen der schlechten Ereichbarkeit) eine Anpassung der Neutrallage der Schwinge an die "Zuladung" möglich macht. (besser wäre auch da einer mit einer Fernverstellung.
Und das der aufwendiger gebaute Dämpfer evtl. etwas verschleißfester ist oder reparabel.

Und grade so eine Dynamisch Dreibein Konstruktion und die damit vorhandene Rollneigung grade ein optimales nutzen der heutigen Möglichkeiten - fast schon Zwingend macht.

Zumal ich denke das der Originaldämpfer die alte Regel beim Auto das ein Dämpfer schon nach 40.000 KM anfängt deutlich an seiner Funktionsfähgkeit einzubüßen hier auch zutrifft - wobei die Zahl sehr viel kleiner sein dürfte ;-) Wenn man dann einen hat den man nachstellen kann.

Ach ja - meist sin die nicht nur Zerlegbar sonderen haben damit auch eine möglichkeit die Viskosität des ÖL anzupassen - aber das geht dann weit über die Sachen des Alltags hinaus wären besten falls bei einer EL-Rennserie für ausgewiesene Fahrwerksspeziallisten von Interresse.



von thegray - am 16.06.2011 07:15

Re: Stoßdämpfer Bashan BS-7 Die Dämpfer haben andere Abmessungen

Hallo Carsten

Ich gebe dir recht, dass man sich nicht von jedem ueber den tisch ziehen lassen soll.
Ich habe jedoch allzuoft die erfahrung gemacht, mit den wunsch billig zu kaufen am schluss viel mehr ausgegeben als wenn ich orginal teuer gekauft haette.
Ich habe in einem anderen thread erzaehlt wie es mit mit meiner china-junk led beleuchtung ergangen ist.
Wenn der generika-daempfer nicht sauber passt und sich der Hebel-unten denn doch negativ auswirken Sollte und ..... Und..... Und dann war das schnaepchen das 252Euro guenstiger war auch nicht mehr so billig...... Oder?

Ja ich habe auch oft ein grosses lehrgld bezahlt, aber meine Grossmutter hat schon immer gesagt: ich bin zu arm um billig zu kaufen.

Das muss nicht immer stimmen aber leider stimmt es oft!

Gruss aus der sauteuren schweiz
Phil

von elfly - am 16.06.2011 07:19

Re: Stoßdämpfer Bashan BS-7 - also eine richtigere Antwort.

Sorry gray aber ich muss dir wieder mal widersprechen


Also dass das Fahrwerk stehen geblieben ist kann man ja nicht ganz behaupten. Ich habe in meiner 91er Schüssel seit kurzem die Neuen HCS Federn die dreilagigen und die sind genial, da hat sich soch eine ganze Menge getan.

Und wenn ich richtiginformiert bin ist das neue originalfederbei für die Front auch eine neuere Entwicklung, weil sie ebenfalls verstellbar ist.

Also man kann nicht alles schlecht reden, und hie und da hat sich doch was getan am El. Wenn sich das El überall so positiv entwickelt hätte wie am Fahrwerk so hätten wir ein 250 Km-El mit einem Ausfall oder "umfaller" alle 20'000 Km.

Aber eine sache muss ich jetzt doch mal los werden. Ihr dürft mich dafür dann killen. Ich bin ja auch Preisbewusst weil ich auf der Hochpreisinsel schlicht weg lebe. Aber das Orginalfederbei das man aus Aub oder über die Offiziellen Knäle beziehen kann ist ein europäisches Produkt, das heisst die EU hat eine Wertschöpfung erfahren. Und wie ihr alle wisst sind ja auch die Rahmenbedingungen und der Kostenrahmen in der EU ein wenig höher.
Wenn ich jetzt alle die ganze zeit klönen höre über ich habe zu wenig Geld und so, dann macht weiter so..... dann muss ich mir manchmal an den Kopf fassen. Kauf den Chinadämpfer. Der wurde dort für sicherlich unter 5 Euro Produziert und die Wertschöpfung fliesst praktisch komplett ab und dahinter steht sklavenarbeit und nicht gutbezahlte Jobs in der EU wie wir sie alle Gerne haben......

Wenn ich das Preisverhältnis ansehe, und die Kosten die dahinter stehen hinter einem Chinadämpfer und einem Europäischen Dämpfer dann ist der Chinajunk noch viel zu teuer und der Europaorginaldämpfer viel zu günstig.

Man kann nicht immer Pfenigfuxen und dann hoffen das die eigene Wirtschaft floriert........
Alzuoft werden hier super Ideen angdeacht, wie zum Beispiel die Scheibenwieschersteuerung. Ich würde sie sofort kaufen..... auch wenn sie 50 Euro kostet....... Aber sichr fällt die auch den Sparwahn zu opfer von Elfahreren. Nennt nicht arrogant aber glaubt nicht das Ihr was geschenkt bekommt ihr bekommt was ihr bezahlt ob das Junkbeleuchtung ist oder einen Dämpfer, und dahinter gibts noch so was wie Wirtschaftsethik.......
Ich habe auch keinen geldscheisser, aber wenn jemand etwas entwickelt und produziert sei das eine Scheibenwischersteuerung oder eine Super Elcomputer dann kostet das halt leider was wir sind in Europa und haben alle einen Standart.
Fernost kopiert allzuoft gute Europäische Sachen, spart sich den entwicklungsaufwand, killt den Entwicker mit dem günstigangebot das jeder Qualität spottet. aber dahinter stehen unsere Arbeitsplätze ob das beim Elektriker um die Ecke ist oder ganze Airbuse die Abgekupfert werden und der EADS Ingenieur arbeitslos ist.... (Stichworte Smartreklika und Samreplika)

Wir habens in der Hand jungs und Mädchen!

Sorry für diesen Offtopic Beitrag und Dank an all jene die Ideen rund ums El entwickeln wie Lader Steuerungen, Elcomputer usw und es zu einem fairen Preis Elektrolegasteniker wie mir zur Verfügung stellen

Phil

von elfly - am 16.06.2011 07:52

Re: Stoßdämpfer Bashan BS-7 Ruskin läst Grüßen?

Vorwort:
Wenn du von anderen Produkten redest - OK:spos:
Lieder trifft das immer seltener - AEG WAMA die aus Deutschland die wohl Möglich noch in deutscher Hand gefertigt wurden. Waren nicht so Gut wie eine Miele - aber dem Preis mehr an Angemessen. Nach dem das ganze zu elektrolux und dann auch noch mit deutschen Fördergeldern nach Polen.....


Genauso - mit E-Klasse; Vito und noch einiges und da weiß ich aus eigener Anschauung zu bestätigen, gibt es nicht nur Einzelfälle die werden über Generationen keinen Mercedes mehr kaufen - Ok die snd von 123; 124 ; 126 und Ko aus den 80 und bis Mitte 90ern verwöhnt aber eben so kann es sein entsprechenden "Gegenwertigkeit" zu erhalten und teilweise bei unschlagbaren billigen Verschleißteilen noch dazu . Es hat ja einen Grund weshalb gut gepflegte Fahrzeuge die doppel so alt wie die Folgeserien sind - das doppelte auf dem Gebrauchtmarkt erzielen - also auf einen 10Jahres Zyklus gerechnet die 4-fachen Wert haben!


Gegenbeispiel vieles für eine EL Insider es schleierhaft ist wie man heute es noch so machen kann- gelinde ausgedrückt und da rede ich nicht nur von anderen modernen Möglichkeiten sonderen im speziellen einfachen Erkenntnisse - einfacher Fahrer!
Rückzuschließen das man weil der Dämpfer eben zugekauft ist hier es eben deswegen besser sein müßte ... nun sagen wir ambitioniert. Der Preis kann keine Richtlatte sein - wenn du mal den Gegenwert aller Zukaufteile und die Kosten für die Unterschale berechnest - dann überleg dir mal die Handelspanne die eigentlich sein müßte bei VK eines Lixx EL von 14.000.
Die Frage weshalb es am Ende nicht so ist/sein könnte - sollen sich die Anteilseigner beantworten.
Ein Produkt wie dieses ist Konzeptionell immer noch auf Massenproduktion ausgelegt und würde so ohne Akkus für was (da gabe es schon zig Unterhaltungen) für um die 5000 ohne Akkus Verkauft werden können - es werden andere zeigen da bin ich mir ganz gewiss.

Somit kommen wir auf dem Dämpfer zurück der sicher ein ganz ordinäres auf simpelste Weise aufgebauter Moped-Dämpfer sein wird. Bestenfalls aus Italienischer Produktion .... was kostet da ein 08/15 Teil im Vergleich und bitte nicht die Origialpreisliste von Piaggio zücken ;-)


von thegray - am 16.06.2011 08:22
Auch wenn es ein piaggio stosdaempfer sein sollte, so ist er immer noch in europa gefertigt, und ich unterstueze hiesige (europaesche) arbeitsplaetze.

Und wenn ich mir noch eine letzte bemerkung erlauben darf, die herren Juergens, schippers und co die einen ersatzteilshop fuer uns ellistis betreiben und die teile unter kapitalbindung fuer uns fast jeder zeit zur verfuegung halten wollen auch einen uinkostenbeitrag haben. Wenn wir nun alle immer nur noch chinawahre kaufen, wird dies bald niemand mehr tun und es wird keine haendler mehr geben die uns mit den ganz spziefischen teilen beliefern.......

Ich finde das sollte auch bedacht sein, es sind schon einige von der bildflaeche verschwunden ich denke da an kuerten und an mittnacht, die grosses fuer uns elfahrer geleistet haben, aber wenn es sich nicht rentiert.......

Ich will niemanden verurteilen nur denkanstoesse geben

So it is up to you!

Phil

von elfly - am 16.06.2011 09:01

Re: Stoßdämpfer Bashan BS-7 - garnicht so Off ! Aber Achtung ist jetzt nicht mehr technisch aber lang geworden - hui

Zitat
Also man kann nicht alles schlecht reden, und hie und da hat sich doch was getan am El. Wenn sich das El überall so positiv entwickelt hätte wie am Fahrwerk so hätten wir ein 250 Km-El mit einem Ausfall oder "umfaller" alle 20'000 Km.


Nu kann man nicht! da haste Recht aber wie so dauern manche Sachen selbst auf Anfragen von Kunden bei diesem hoch komplizierten Produkt das es nicht ist! über 10 Jahre obwohl Probleme auf dem Tisch waren und auch Lösungen von Kundenseite? Da gäbe es noch viel mehr Beispiele - wer hat den zuerst gedoppelt der Hersteller oder die Kunden und wann gabs dann die ? Genauso die Lixx akkus oder das Management oder oder.... das sind keine Hexenwerke erst recht nicht wenn andere vielleicht sogar ohne Unterstützung das in Monaten in eine Serienreifesprodukt gießen (wie war das Gero?)- Was ist eigentlich mit einen Symbiose aus Riemen und Kette....und noch vieles mehr, das zum Teil aus gefühlter Not Anwender Entwickelt haben obwohl die mit unter bei den Stückzahlen reichlich Problem haben an Komponenten zu kommen und doch man die Augen zusammen kniff - was wäre Heute das openEL2.0 wenn man sich zu jeden Treffen eingefunden hätte und man ein "Jing und Jang" Konzept gemacht hätte, wieviele hätten hier sogar Lizenzfrei ihre Arbeit mit auf dem Weg geben. Wenn sie es später in dem eigenen Fahrzeug nach der nächsten Inspektion Hoch offiziell wiedergefunden hätten.

Zu Produktionsstandort von Teilen und dem anderen Geraffel - Jupp gibt es nicht zu sagen. Außer wie so sollte ich ca. 100% Aufschlag für einen Dämpfer bezahlen denn man sich auch so bestellen kann aus italien
Zu Wertschöpfung die meisten Sachen - Von den Firmen ja schon eben "dort" produziert werden und sie zur Gewinnmaximierung dort hingegangen sind!
Trotz des Wissen um des "Wissentransers" der von der Politischen Führung sogar zwingend vorgeschrieben wird und Raubkopiererei und keine Gesetzte diesbezüglich sind und selsbt wenn nicht umgesetzt werden.
Also vor langer langer Zeit teilweise mit Nutzung von Fördergelderen des Steuerzahlers dort die Arbeitsplätze machten die denen ihnen hier dann genommen wurden und jetzt die Firmen Jammeren wenn nach kurzem die Exmitarbeiter oder noch besser, in der zweiten Schicht die die Einlegen im Nachbarort ein eigenes Werk aufbauen und wenn wunderts das gleiche Produzieren - ups. (jammer heul..sie konnten es vorher wissen aber haben nur Dollars gesehen und gehört)
Wer hat dann den Fehler gemacht die Arbeiter hier oder die Firmen, die die Sache losgetreten haben - Ups
Nur mal eine andere Seite.

ps. bei dem Meisten wo noch Made in xxx (Eu) drauf steht das nur noch auf den Aufkleber zutrift oder das Gehäuse auf dem es prangt - wie ich als technischer "Sezierer" zu häufig sehe.
Mal von der End-Produktqualität mal ganz zu schweigen habe ich ja an anderer Stelle sie MB was zu geschieben - Ach ja der Zwangsweise (warumwohl) einen Japaner fährt 21Jahre alt der besser dar steht als jeder 10 Jahrige E-Klasse - Und laüft und L... 200.000 ähm auch mal 500.000 (Sogar 1. Getr. ; 1.Satzantriebswellen usw.) Benz ; Golf ; Lach ....Opel habe 4 Stück gehabt nach der letzten Teile abzockerei einen 4Zylinder Verteiler für das 400% - fache .... oder dem 1,6l Diesel (Sauger lang ist her) der ab Werk für 150tKM Laufleistung ausgelegt ist aber nirgends wo außer in der Opel eigenen Service unterlagen die rede von ist! Aber fast 3500 für einen nacken Rumpfmotor....

Nee Nee Erst gehen die Firmen die etwas Produzieren das sie hier mit Maximalen Gewinn unter dem Deckmäntelschen der hiesigen hohen Produktqualität vermarketen und der Kunde dann wenn er eben die erwartungen entäuscht sieht und ohne hin nicht mehr in der Lage ist zu bezahlen was die andweren noch wollen - dann sich abwendet und sagt dann kann ich auch .......
Denn die Meisten grade die mit schlechtern Einkommen (weil meist auch durch schlechtere Bildung bedingt) sind grade auch Konsum gesteuert Markenbewusst!
Kann ich dir in jeder Stadt zeigen !

von thegray - am 16.06.2011 09:06

Re: Stoßdämpfer Bashan BS-7 Ja auch da - aber he rist Schluß denn es ist völlig aus dem Rahmen gegangen.

Wenn Händler sterben dann vor allen weil sie eben auch vom Hersteller dazu gebracht werden - (Hintergründe sind vorhanden ). Bei den von dir genannten weiß ich das nun nicht aber das gehört sowie so nicht hier her.

Und die P-Dämpfer werden ja nicht von P gefertigt.!
Erkläre mir mal weshalb ich einen Bosch-Scheinwerfer (nebenbei der schon lange nicht in D gefertigt ist bestenfalls Radzone EU) bei VW BENZ oder so für bis teilweise 300% Aufschlag zu einem der im Freien Handel in einem anderen Karton gibt, kaufen sollte.

Oder eine Hirschmann Antenne ohne GPS bei Audi A6 280¤ , oder ein Scheibenwischermotor ursprünglich mal deutsche Fertigung (E Klasse so ab 2000 Ausländische Fertigung ) bei MB 480¤ kosten darf?

Ach ja und was nützt bitte der Kauf bei einen Hersteller der seinen Firmensitzt so Strukturiert das er keine Steuern zahlt in Deutschland - wer ganz viel Zeit hat kann das mal für MB rausfinden da hat es mal vor Jahren einer für MB getan. Der Konzern hatte mal einer Statistik nach im Jahr x unterem Strich grade mal ein paar hundert Millionen an Steuern bezahlt - der ganze Konzern! Wenn man dann noch Förderungen mit reinrechnet ? - Ach was wollen die Deutschen Konzerne für EV. nun haben 1-2 Milliarden "Entwicklungsbeihilfe"?





von thegray - am 16.06.2011 09:17

Re: Stoßdämpfer Bashan BS-7 Ja auch da

-Bevor das hier ausartet, möchte ich ein letztes mal stellung zu deinen Fragen nehmen.

Also das besagte Teil um das wir hier diskutieren ist 25 Euro teurer als das "Orginal" das perfekt passt nund nicht abgeändert werden muss. Das hat nicht die Dimension von den Beispielen die du beschreibst und im Bezug auf das was du beschreibst muss ich dir auch recht geben, dass dies Machenschaften sind die man nicht unterstüzen soll
Aber ich denke das eine solche preisdifferenz für ein orginalteil, mit dem ich keine passprobleme habe vertretbar sind, und die kleinen Händler die dahinter stehen und uns mit RAT und TAT und viel Beratungszeit unterstüzen sind es wert ihnen die etwas tureren Ersatzteile abzukaufen und wenn wir die EU Randregionen nicht in den Wirtschaftskeis einbinden (ich bin ein schwizer EU Gegner) kommt es zu massiven Migrationsbewegungen....... Aber auch das gehört nicht hierher.

Allen viel Spass mit den neuen Federbeinen ob orginal oder nicht, ich bin ja auch sehr experimentierfreudig!

Phil

von elfly - am 16.06.2011 09:26

Re: Stoßdämpfer Bashan BS-7 Ja auch da

Hallo Phil,

nein, das Orginal ist 25 Euro teurer, als der Ersatz.

Und bezogen auf die Shops:

Wer nicht in der Lage ist, mit Updates umzugehen, der hat seinen Job nicht verstanden.
Ein Bastelwastel macht sich ständig Gedanken um das, was hier und anderswo an Updates erfahren wird. So kam es zur PJ-Feder und noch vielen anderen Verbesserungen.

Das Angebot unter der Kategorie "nur für den Rennsport" ist dann eine adäquate Möglichkeit, den Käufer endscheiden zu lassen, wie weit er an der Obrigkeit vorbei verbessern will.

Gruss

Carsten

von inoculator - am 16.06.2011 09:56

Re: Stoßdämpfer Bashan BS-7 Ja auch da

Hallo

Die Diskussionen gibts hier immer wieder, z.B. das El für 5000¤. Geht schon wenn mir jemand im Jahr 100000 Stk abkauft. Aber halt nicht wenns 300 sind.

Deshalb habe ich viele Sachen auch nicht verwirklicht, z.B. das zugelassene GFK Oberteil usw.

Ist einfach nicht wirtschaftlich da weder Stückzahlen noch Verkaufspreise die zumindest kostendeckend sind realisiert werden können.

Also einfach die anderen reden lassen und das verwirklichen was du brauchst.


Gruß

Roman

von R.M - am 16.06.2011 20:13

Re: Stoßdämpfer Bashan BS-7 Ja auch da

Nabend,

was habt ihr eigentlich? Ihr sollt kaufen und nicht diskutieren: Konsum hat gesiegt, kauft und seit lieb.

Ihr seit für diese Gesellschaft noch viel zu intelligent, auch noch die Autorität hinterfragen.
Warum fangt ihr "oben" an, bei den "Luxusgütern"? Fragt mal den Herrn Müller aus Aretsried warum er nach der Wende in den Osten gegangen ist und nachdem die Fördergelder ausgelaufen sind, produziert er jetzt in Polen. Komischerweise wurden dabei die Inhalte weniger, obwohl die Preise gleich blieben.
Wenn ich mir früher ne Bosch oder eine Black und Decker Bohrmaschine kaufte, dann hielten die auch, heute sieht das anders aus. Meine olle bulgarische, obwohl hulle schwer und über 30 Jahre alt, dreht immer noch. Wenn ich dann, dank der 5-Jahresgarantie, irgendeine Maschine in den Baumarkt zurück bringe und den Kassenzettel hinlege, dann staunen die nur. Da ca. 80% der Käufer die Belege für "nicht so teure" Ware wegschmeißen und was neues kaufen - Money makes the world go round.

Oder Miele - Habe unsere Waschmaschine da noch nicht 20 Jahre alt mal selbst repariert, die Microschalter - und die waren kaputt -kamen nicht mehr aus D., da stand Taiwan drauf.

Wisst ihr warum bei Fahrrädern häufig "assembled in germany" steht? Weil jeder - namenhaft oder nicht - gar nicht mehr in D. herstellen lässt, es wird nur noch zusammengeschraubt und mit assembled lügen die noch gar nicht einmal. Alle Fahrradrahmen kommen aus China, Hongkong oder Taiwan.
swissphil - auch die Rahmen von Villiger, die für mich mal mit die besten Fahrräder der Welt gebaut haben, gehören auch nicht mehr der Schweiz.


Wie wir es auch drehen, wir sind alle dafür mit verantwortlich, da wir die Scheiße mehr oder weniger mitmachen. Auch die Schweiz macht das, jeden Freitag und Samstag fährt eine Blechlawine aus dem grenznahen Raum nach D., kauft dort billig ein, läßt sich den Kassenzettel an der Grenze abzeichnen und verrechnet den Märchensteuerbetrag das nächste Mal wieder bei Lidl oder Aldi in D..

Es geht weiter bei meinen Sumis,immer wenn ich in heutiger Zeit eine aufbaute und "Westware" neu kaufte, dann ging gerade dieses Teil sehr schnell kaputt, sei es Vergaser oder Zündung. Wen wunderts, dass ich lieber - obwohl die Zone damals das Wort Qualität bestimmt nicht erfunden hat - auf Altbestände zurück greife, einfach und haltbar und ich vertraue der China-Scheiße einfach nicht.

Da wir im El-Forum sind, es gibt ne Firma bei Bamberg denen ich blind vertraue, da alles was die in punkto EL bislang von sich gaben, auch 100% so eintraf. Nicht umsonst haben die schon zwei EL's für mich aufgebaut, ist halt Qualitätsarbeit. Die forschen und entwickeln auch ständig, bringen das auf den Markt und irgenein Heini baut jenes nach und verkauft das als sein "Gehirnprodukt" und völlig überteuert.
Es geht in dieser Welt nicht mehr um Menschlichkeit, nur noch der Kommerz zählt und wir sind alle Teil davon. Jeder kann nur auf seine Art und Weise schauen wir er damit umgeht und was er mitmacht oder nicht.


Steffen

von raknar - am 16.06.2011 20:32

Re: Stoßdämpfer Bashan BS-7 Roman da will ich nachsetzten

Zitat
und das verwirklichen was du brauchst.

Richtig aber da gibt es eben noch Gesellschaftliche Aspekte, die mit so einer Herangehensweise nicht löst. (Auf jeden Fall nicht in der eventuellen erforderlichen Geschwindigkeit und den engen staatliche Korsett hierzulande )
Ebenso wären wir eben wieder beim Ersatzteilthema. Und maximaler Kosteneffizienz des Einzelnen.
Aber das ist eben auch so wie mit eigenen Lösungen zur Energieversorgung und deren Machbarkeit.
Womit wir wieder bei einem anderen Thread wären.
Also wieder beim Ersten Punkt- hm.

Oh man so schnell man sich da im Kreis dreht, müßte man Rekuperieren können:D


Ähm Moment mal was lief grade über den Äther, Alkaida verkündet einen neuen Kopf zu haben - und an anderer Stelle auch grade noch mal ein Thema aus den späten 70érn Anfang 80er aufgekocht ein EMP-Schlag. bis auf Dampfradios und Oldtimer wären wir dann sehr Sparsam.:joke:
Die modern Form der Sin(n/t)flut

ps.
Wem das nichts sagt EMP - steht für Elektomagnetische Welle (eine sehr Mächtige - eingtlich müßte man von einen Tsunami schreiben )
Deren Wirkung - nun alles was Cmos; TTL-Logik und CPUs beinhaltet incl. fette Kupferansamlungen (Motoren Trafos) wären eine konzentrierte Ansammlung von Elementen des Periodensystem genauso Sinnvoll wie eine Hand voll Sand.
Wiiilmaaaa, such schon mal das Waschbrett raus.

von thegray - am 16.06.2011 21:15
Hallo,
ich hab letzte Woche auch umgebaut auf den Bashan,
subjektiv ein rießen Unterschied, auch wenns Näschen etwas höher steht, sehr angenehmes Fahren.
Allerdings das alte Ding war alles nur kein Dämpfer mehr, wahrscheinlich wär ich von nem neuen org-Teil auch beeindruckt. Dummerweise müsste glaub ich bei mir das ganze Parallelogramm neu gelagert werden, das scheint alles recht fertig zu sein.
Fazit, einfache 15min-Aktion (dumm nur dass einem der ganze Dreck immer in die Augen fallen will:eek: ), hoffentlich haben wir alle lange Freude dran.

Gruß
Michael

von Kömmi - am 21.06.2011 20:31
Nun ja habe noch keinen dieser in Händen gehabt - im einfachsten Fall dient der Ausgleichsbehälter bei Wärmedehnung und bei starken Belastung als "Ausweichspeicher" fürs ÖL. (denke dran die Dinger sind eigentlich für ATV.

Ja nach Konstruktion kann das dann auch noch zusätzlich eine Federwirkung haben in ganz aufwendigen Systemen sind dann damit auch verschiedene Dämpfer und Federraten möglich.

Ob ein Druck sich bei dem dort auch auf die Federrate auswirkt - ausprobieren - wenn ja.

Auf die Frage - Ich sehe keine Notwendigkeit die Federung unterstützen ? ich denke (habe selbst noch original drin ) auch bei dir steht die Schwinge höher als normal dann sehe ich derzeit keinen Grund dem noch weiter Nachzuhelfen. Denn schließlich braucht man auch noch was als "negativen Federweg" zum ausfahren damit der Reifen Bodenkontakt hält.

M. Meinung: Also ein bisschen für eine Wärmedehnung und fertig.


von thegray - am 02.07.2011 01:40

Re: Stoßdämpfer Bashan BS-7 - Auch gutes Rezept

Zitat
thegray
...
ps.
Eigentlich hätte ich - (was war man noch: selbstständig; was mit Metallbau; Maschinenbau habe da gar keine Gewissheit mehr und Co.Admin) - wenn schon, anderes erwartet.

hallo oli :-)
ja, ich hätte den beitrag auch löschen lassen können -was im nach hinein besser gewesen wäre.

hier eine erklärung wie ein S-dämpfer funtioniert:
[de.wikipedia.org]ämpfer
denn ein S-dämpfer hat so wenig mit der höhe zu tun wie der kleine behälter auf der seite des S-dämpfers mit der wärmeausdehung vom öl.

fast ganz unten wird die funtion des kleinen behälters erklärt.

und nur so am rande auch im maschinenbau hat man mit dämpfer zu tun. da werden diese auch noch in der dämpfereigenschaft eingestellt bzw. auch verändert ja nach bedarf.

von weiss - am 02.07.2011 12:29
Hallo,

schöne Sache dies! :cheers:

Heute habe ich mal das vermutlich 13 Jahre alte Federbein meines alten 98er ELs gegen den Bashan getauscht, und bin auch heftigst begeistert!!!

Das Slalom-Fahren um Gulli-Deckel hat ein Ende.
Eine komplett neue Fahrtaktik ist angesagt: Schlaglöcher mittig nehmen, so dass die Hinterräder rechts und links dran vorbeikommen. :)

Sowas jetzt noch für die Hinterräder, und ich bezeichne das EL als Sänfte :)

Allerdings kam ich unten mit den 10-12 mm def. nicht hin. Da kam die Feder noch nicht am Bolzen der Ankerplatte vorbei.
Auch eine 13,5 mm-Hülse unten reichte erst, als ich oben noch eine zweite U-Scheibe (oben also insges. 4 mm) dazwischen gepackt habe (passte: gut 1 mm vom Ausgleichsbehälter bis zum Radkasten bei Lenkradanschlag).

Dummerweise habe ich die Bodenfreiheit vorne vor dem Einbau nicht gemessen. Aber auch nach dem Umbau liegt das EL vorne immer noch fast 2 cm tiefer als hinten (hinten Federn gedoppelt).

Aber in erster Linie schreibe ich, weil ich mich bei Euch allen hier ganz herzlich für diese suuupergeile (sorry :rolleyes: ) Entdeckung bedanken möchte.

P.S.: Hab den Bashan übrigens in Original-Konfiguration eingebaut, und finde das bei ca. 170 kg (Akkus+Benning+Ich) nach der ersten Probefahrt auch perfekt ... das kann natürlich auch daran liegen, dass ich vorher noch nicht verwöhnt war ;)

von wolfram_f4 - am 05.07.2011 20:51
Hallo Leute,
gehöre jetzt auch zu den Bashan-Testfahrern,
habe allerdings den Hinteren Stoßdämpfer vom Bashqan eingebaut,
Ist ca 2cm kürzer als der Originale paßt aber ohne Unterlagscheiben und
hat noch den vorteil das das Druckgehäuse nicht seitlich sondern oben am Dämpfeer ist.
und er hat noch eine zusätzliche verstellmöglichkeit von schneller zu langsameren dämpfung.
Kleines stellrad an der unterseite des Dämpfers - nich verwechseln mit dem Drehgewinde zur
voreinstellung der Dämpfung die ebenfalls vorhanden ist.
Vorher höhe vorne 43 cm bis mitte Stoßfänger nach einbau Bashan waren es noch 39 cm.
Erste fahrversuche positiv selbst bei brutaler bordsteinüberfahrt sauberes federn.
mal sehen wie es sich weitwer entwickelt. Kleiner wermutstropfen der Dämpfer war preislich jedoch teurer als der vordere Bashan. (www.wheels4fun.de). Hatte aber damals eh beide bestellt.
somit kann ich bei nicht gefallen immer noch den anderen verbauen.


Stossdämpfer hinten Bashan BS-7 BS200S-7 FastAce

Roter Stossdämpfer hinten für die Bashan BS200S-7 / BS-7 Original Bashan Ersatzteil, Qualität von FastAce ! Maße: Aufnahme zu Aufnahme = 34cm Breite Aufnahme = 26mm oben und 33mm unten Bohrung Aufnahme = 10mm
89,90 EUR

Gruß EL-wolf

von EL-Wolf - am 07.08.2011 21:00

Re: Fahrbericht - Carsten Federrate Ja aber

nur die alten ausgeleierten "Luft-Dämpfer":joke:
Und so einfach wie beim elektronswing Q=1 / 2D ist es dann auch nicht zu ermitteln:D


Nee im Ernst wenn die neu sind müßen die ganz schön derbe sein!
Um Durchschlagen in jeden Fall zu verhindern - ( in mir wächst diesbezüglich zu einer bestimmten Sache so eine Gewissheit)
Aber wenn die so hart sind und dazu näherungsweise Linear so wie die Feder wäre das auch ein Mitgrund für die Kräfte im Dom und Schäden in Kunststoff bei anderen dort.

Je Tiefer ich in die Sache einsteige, desto weniger verstehe ich nicht wie so man da nichts Verändert hat. Kostetet außer Hirnschmalz keinen Deut mehr, außer vielleicht den Lieferanten zu wechseln wenn der alte eben nichts angemessenes Liefern kann. Das kann ich mir aber im Falle eines Japaner, wie die eben als gut vernetzt arbeitende Integratoren bekannt sind nicht vorstellen.

Eingedampfte Schlussfolgerung - Also hat man sich einfach dauerhaft einer besseren Lösung verweigert. Denn mir kann keiner erzählen, was sich ein nicht studierter innerhalb kurzer Zeit erarbeitet- so in 15 Jahren Praktischen Bau vorbei geht - wo doch grade "der/die" schon mal ein Teil wie dieses Probe gefahren hat, den Federungsqualitäten und resultierende Geräuschkulisse - sagen wir mal "Gewöhnungsbedürftig" assistiert. Zumal auch der eine oder andere studierte da zumindest als Praktikant vor gesprochen hat...

Mir fällt das grade mal wieder auf, wenn ich die Strecken die die letzten Wochen nur elektrisch gefahren bin, jetzt gezwungener Massen mit dem Verbrenner fahre und nur der Gedanke an das ächzende Plastik das Herz zerreißt.

von thegray - am 09.08.2011 10:10
Zitat
Du den jetzt auch hinten verbaut?


Ich greife mal vor - den kannste bestimmt nicht ganz ganz bestimmt nicht hinten im Sinne Hinterachse verbauen - da haste was fehlverstanden.
Aber selbst wenn die Abmessungen anderes wären, wäre der in Kombination mit nur originalen Einblattfeder schon zu hart.

Aber tröste dich, ich bin an zwei Lösungen dran - Teile schon liegen aber das wird sich noch ziehen da es noch ein paar Tage für den Austausch der gebrochenen Achse vorne braucht.
Erstmal wieder fahrfähig.
Vielleicht mache ich auch "erst" noch eine Änderung am Thrige; Battkasten für 7 Nicads; Batterien Tieferlegen; Heck aussteifen das sehe ich auch schon abfallen :p ... ach ja Handbremse vorne wieder rein - Aber richtig.

von thegray - am 14.08.2011 11:48

Re: Stoßdämpfer Alternative

Moin Leute

Ich hab vorne jetzt auch einen anderen Stoßdämpfer drin.
Den hier:


Hat im Fahrradgeschäft 79 ¤ gekostet. Die Maße sind:
Länge 350
Aufnahme unten 10
Aufnahme oben 12

Der Dämpfer ist 3 fach verstellbar. Vom Duchmesser der Feder her einen
kleine Tick schlanger als das Orginal. Oben mußte eine Hülse rein, unten
2 dicke U-Scheiben zwischen Schwinge und Dämpfer damit der Dämpfer
so sitzt wie der Alte. Einbau unproblematisch.

Bei der ersten Probefahrt hab ich gemerkt das was schleift. Es war der Reifen
am Dom. Dann den Dämpfer von ganz weich auf ganz hart gestellt und ab zur
nächsten Probefahrt: :rp: :) :rp: :-) Yeah kein :joke: mehr.

Ich bin sehr zufrieden. Hat sich 100%ig gelohnt. Wesentlich angenehmeres
Fahren. Normale Gullideckel mittig genommen spürt man kaum noch. Die
Verwindungs Geräusche vom EL sind ganz erheblich weniger geworden.
Strecken wo ich vorher auf 40 - 50 runter gegangen bin kann ich jetzt mit
60 fahren und wackelt weniger als vorher. Tempo 30 Strecken, schlimme
Bodenwellen, fahr ich immer noch mit 30, ist aber angenehmer jetzt.

Die genaue Bezeichnung kann ich noch nicht sagen, im Lieferschein
stand nur "Stoßdämpfer". Da kümmer ich mich nächste Woche nochmal
drum.

bis denne
Jan





von Jan-EL - am 17.09.2011 20:54

Re: Stoßdämpfer Alternative

Moin Winkeleisen

Ausgleichsbehälter oben und nach vorne. Es braucht oben ein oder zwei U-Scheiben
und unten ein paar mehr. Passt dann ohne Probleme. Ich mußte allerdings das
Abschleppblech vorne abbauen. Da schleifte das Rad etwas.

Die Einstellungen am Dämpfer hab ich nicht verändert. Eingebaut, probiert, und passt gut.
Noch kein einziges mal durchgeschlagen. Der Konfort ist _deutlich_ besser
geworden. Die Strassenlage in der Kurve auch, dies könnte aber auch mit dem
ausgetauschten Lager in der Schwinge zusammenhängen.

bis denne
Jan

von Jan-EL - am 11.08.2012 10:18
So, nun hab ich die erste Höllenfahrt mit mit dem BS-7 hinter mir.
Geradeauslauf= Katastrophe
Rechtskurve = halbwegs O.K.
Linkskuve= aufschwimmen bis das es einen aus der Kurve haut
Seitenwind= die Straße war kaum breit genug
Schlaglöcher= komfortabler aber schlechte Bodenhaftung

Das alles hört sich aber schlimmer an als es jetzt ist.

Das Problem was jetzt dazu kam oder sich bemerkbar machte war toal verharztes klebriges Fett auf dem Kegelrad. Dadurch ging die Lenkung schwergängiger als sie eigendlich sein sollte. Der Stoßdämpfer war so wie er geliefert wurde zu hart eingestellt so das das Rad wohl öfters den Bodenkontakt verlor. Jetzt mit frischem Fett und einer weicheren Einstellung ist es allerdings Absolutespitzenklasse. Das EL klebt förmlich am Asphalt und läßt einen fast vergessen das man vorn nur ein Rad hat.
Der Dämpfer ist jetzt komplett entspannt und hat einen Druck von 2 Bar.
Damit ist es jetzt ein ganz entspanntes Fahren.

Gruß Uwe

von Helixuwe - am 22.08.2012 18:59
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.