Austausch Hinterachse

Startbeitrag von Udo Freywald am 22.01.2011 14:04

Ich benötige einige Erfahrungswerte hinsichtlich Austausch der Hinterachse. Grund ist u.a. Lagerverschleiß an der Motorhalterung und die wie üblich angeknackste Motorhalterung an sich. Ich gehe davon aus, dass die Achse an der Stelle des defekten Lagers schon etwas "eingelaufen" ist, also muss sie raus. Ich habe mir vorsorglich schonmal eine Achse mit komplett aufgepresster Motorhalterung besorgt. Nun möchte ich mich in den nächsten Tagen an den Austausch wagen.
Dazu bräuchte ich ein paar fachmännische Kommentare.
- das Entfernen der Lager an der Hinterachsaufhängung ist im elwiki ja ausführlich beschrieben. Sind diese Lager, (...weil diese machen ja keinen Ärger) ggf. für den Wiedereinbau geeignet oder muss ich mit dem Kauf von jeweil 2 Lagern pro Seite rechnen. Weiß jemand, wo ich evtl die Lager günstig beziehen kann?
- als nächstes das Kettenrad ? Gibts Besonderheiten bei der Demontage. Auf was hätte ich zu achten?
- ach ja - und ist vieleicht jemand gerade mit einem Ausbau beschäftigt, dann würde ich evtl. mal ein paar Tips vor Ort abholen??? - mach den Austausch zum erstenmal :-)

Antworten:

Lader gibts u.a. bei Allegrolager.de oder so ähnlich..
Natürlich auch bei Peter Jürgens und mir :-)
Die Lager verwendet sicher niemand ein zweites mal :-), Wirst schon sehen warum...
Und die paar ¤ 50 sind sicher gut investiert..

von Sven Salbach - am 22.01.2011 15:56
Danke...komme drauf zurück. Bin mal auf der Seite "agrolager.de" gestoßen. Bin etwas irritiert betr. Lagertyp und Preis Typ 6004-2RSR (...sind doch die richtigen ?!?) für keine 5,- ¤ pro Stk... oder wo liegt der Fehler?

von Udo Freywald - am 22.01.2011 16:35
...oder sind´s die 6005 2RSH C3 an der Aufhängung hinten - aber die sind ja auch kaum teurer?

von Udo Freywald - am 22.01.2011 16:58
Hallo

Die Preise sind schon ok man sollte allerdings bedenken daß sehr viele gefälschte Markenlager im Umlauf sind.

Also besser beim Händler vor Ort kaufen als irgendwo im Internet. die Preise sind kaum höher.

Die Standartlager gibts zwischen 5 und 9¤, Lediglich das doppelreihige an der Vorderachse ist mit 25 bis 35¤ relativ teuer.

Runter bekommt man die Bremsankerplatten meistens einfach, ansonsten ein Rohr mit 25 mm Innendurchmesser halbieren und einen Stiel an die Halbschale schweißen. dann von innen gegen den innering des Lagers setzen und mit einem Hammerschlag seitlich auf den Stiel das ganze lösen.

Austausch kettenrad ist ne sache für sich neue Schrauben und Muttern sollten schon sein.

Wenn das Ding festsitzt sehr vorsichtig lösen sonst bricht die Alunabe.


Gruß

Roman


von R.M - am 22.01.2011 17:09
Hallo Udo,

die 6004er sitzen in den Rädern und in den Bremsankerplatten.
Die 6005er brauchst du für die Motorkonsole. Ich würde bei beiden die C3-Variante nehmen.

Der Preis von unter 5¤ ist schon richtig.

mfG
Peter

von Peter End. - am 22.01.2011 17:09
Danke - Joo, dann schau ich mal. Dann bräuchte ich, wenn ichs richtig verstanden habe, nur die 6004er Lager, weil die Motorkonsole auf der neuen Achse schon vormontiert ist...:-)

von Udo Freywald - am 22.01.2011 17:45
Hallo Udo.

ich empfehle: [www.kugellager-express.de]

Ich habe mir 3 16004er hinten eingepresst. Die Dinger laufen sauber und ruhig.
Die restlichen Lager wurden alle dabei mit getauscht.

Bisher hat nur ein Lager aufgegeben -nach etwa 6000km.
Und das war Vorne das Außenlager.

Hope it helps

Gruss

Carsten

von inoculator - am 24.01.2011 07:50
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.