Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
elweb
Beiträge im Thema:
5
Erster Beitrag:
vor 6 Jahren, 10 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 6 Jahren, 10 Monaten
Beteiligte Autoren:
Michael Heubeck, Tomfe, Andi aus Bad Essen, thegray, Horst Hobbie

Reparieren und oder einstellen vom HF Lader

Startbeitrag von Horst Hobbie am 24.03.2011 05:28

Wer oder wo kann ich meinen Hf Lader CC 4826 Art Nr.801044 CityCom Ag, so einstellen das er meine optima Yellow top volllädt.
Also laden, vollladen und Erhaltungsladung.
Da ich mir den 30 A Benning Lader zugelegt habe und ich festgestellt habe das der die Akkus besser lädt, dieser Benning Lader auf dauer aber zu groß und zu schwer ist um es immer im El zu belassen suche ich nach anderern Lösungen.
Jetzt noch zusätslich 4 Einzellader an Bord zu holen um die Akkus voll zu machen ,und ich fahr nur noch Ladegeräte spazieren...
Danke im vorraus für Hinweise, Hilfe, Tipps und anderen Lösungen.
Kauf, Tausch usw was möglich ist.
mit el Gruß

Horsti Borsti
( ich komme aus Friesland ):p nicht Ostfriesland :cheers:

Antworten:

Re: Reparieren und oder einstellen vom HF Lader - Wieso

zu schwer?
es war von leuten zu lesen oder hören, ok- das ist jetzt wieder extem die haben schon 3x Benning für kurze Ladezeiten mit genommen. Dein Elist sicher einer aus den Jahren das er den Überrollbügel aus gebogenen Alublech hat schnet einfach eine Holzplatte in de Vormat und setzte die da so ein das duschreuben durch die abgewinkelte Kante schrauben kannst da hast du eine wunderbare Basis um den Benning und anderes Kleingetier zu befestigen. (Aber nicht zu hoch wegen des Schwerpunkts)

Außerdem ist er so auch in der Ursprünglichen ausgelegten Position für optimale Thermik
Und der Überrollbügel erhält ein deutliches Plus an Stabilität, bei einem Targa kann man nicht mehr in den Kofferraum durchgreifen

Die Sinnigkeit des Vorhabens Benning gegen den zigfach teueren HFlader zu ersetzen grad bei deiner Problematik. Da fehlt es mir nun an dem was auch immer von Nöten wäre:sneg:

von thegray - am 24.03.2011 08:50
Ich würde mal bei Fleischmann nachfragen. Die programmieren dir den HF Lader nach deinen Bedürfnissen. [www.e-fleischmann.de] für das Umprogrammieren meines HF Laders auf 42 V hätten sie 50,-¤ genommen.

Aber auch Karl Heinz Oczko bei Thiesen macht einiges mit. Allerdings etwas teurer.

CU
Andi

von Andi aus Bad Essen - am 24.03.2011 11:27
Hi Horsti,
Ich habe unterm Sitz einen einstellbaren Schnelllader
( 0-65 Ampere bei bis zu 57 Volt )
habe Ich von GK Anlagentechnik eingebaut bekommen.

Gruß Tom.

von Tomfe - am 24.03.2011 12:12
Bitte bedenkt, dass die neueren Thiesen HF-Lader beim Laden immer nach 30Min. zum Herunterkühlen eine viertel Stunde Pause machen. Das muss bei Blei-Akkus nicht unbedingt günstig sein. Bei meinen NiCads gibts damit seit 5 Jahren und 80.000km keine Probleme. Die alten (Software Version 0.99) haben diese Cooldown-Pausen nicht, sind aber aufgrund falscher oder ungenügender Kühlung oder zu hoher Ladestrom-Einstellung leicht durchgebrannt.

Einstellen kann man die relativ leicht per serieller Schnittstelle.

von Michael Heubeck - am 24.03.2011 19:28
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.