Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
elweb
Beiträge im Thema:
8
Erster Beitrag:
vor 7 Jahren, 2 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 7 Jahren, 2 Monaten
Beteiligte Autoren:
korbi, Bernd Schlueter, R.M, Ben-EL, alklex, Horst Hobbie

Kann man mit einer 12 Volt Batterie die anderen 4 unterstützen ?

Startbeitrag von Horst Hobbie am 04.05.2011 14:34

Und wenn ja , wie ?
Ich stelle mir das so vor: Ich lege von dem fünften Akku je eine Leitung an plus und minus von den anderen 4 Optimas?
oder geht das gar nicht ?
denk nach !!!!
Danke für Links oder Hilfe

Horst

Antworten:

Hallo Horst,

die Frage, die sich mir stellt ist:
Worauf willst Du hinaus ?
a) Die schwächste Batterie vor tiefentladung schützen
b) mehr Reichweite haben, aber nur einen zusätzlichen Akkus unterbringen/kaufen

Für a) mache in meinem BMS-Eigenbau etwas ähnliches. Ich lade jederzeit, den
schwächsten Block nach (mit ca. 5-10A) Die Quelle dieses Ladstroms wird über einen
galvanisch getrennten DC/DC aus der Gesamtspannung gewonnen.
Über Relais wird dann auf die EINE entsprechend Zelle geschaltet.
Es erfolgt also eine Art umladen.

Die Quelle könnte in Deinem Fall auch der 5. Akku sein und der Ladestrom ordentlich höher...
Aber Du wirst nur dann einen Ladestrom hinbekommen, wenn die Spannung Deines 5. Akkus entsprechend höher ist als die zu ladende Zelle.

Klar könnte man auch die 5. Battreien über Relais direkt mit der schwächsten verbinden, aber
bei den zu erwartenden Ausgleichsstömen werden jegliche Relais abwinken...
Ggf Mosfets...- aber dann wird das mit der Trennung der Zellen zueinder so eine Sache...

Gruß Alex


von alklex - am 04.05.2011 15:04
Hallo Horst,

Mach das bloß :eek: nicht sonst :hot:

Zeichne dir auf ein Blatt mal 4 Akkus in Reihe und dann den 5ten separat und Verbinde die Plus/Minuspole nach deinem Gedankenspiel von oben.... dann wird du was erkennen.... :hot:

Möglichkeit wäre ein Hochsetzsteller 12VDC auf 48VDC (Oder Spannung die du benötigst)
oder Umweg über min. 2000W Umformer und Ladegerät (z.B. Benning&Co.).

Gruß Ben

von Ben-EL - am 04.05.2011 15:06
Hallo Horst,

für mehr Reichweite ist das zu aufwendig. Du müsstest (ähnlich wie früher beim Reifenwechsel, wo man das Ersatzrad mitgefahren hat) alle 1/4 Strecke den 5. Akku an Stelle jeweils eines der vier anderen Akkus setzen. Dazu: Stehenbleiben, Kontakte lösen usw. oder eine fürchterlich komplizierte Schaltung mit Hochstromschaltern bauen (Kurzschlussgefahr!!) - nicht wirklich praktikabel.

Ein direktes paralleles dranhängen (natürlich nur an jeweils einen Akku!!!! [wie es Ben ja auch schon entsetzt angemahnt hat]) würde aufgrund der unterschiedlichen Ladezustände zu sehr hohen Ausgleichsströmen führen, die Dir evt. was schmoren könnten.

Wirklich praktikabel würde ich nur sehen, dass man die 12V des 5. Akkus auf 48V hochtransformiert und dann parallel zu den 4 anderen Akkus legt. Dann hätte man bei 100% Wirkungsgrad 1/4 mehr Reichweite. Das Hochtransformieren hat aber auch nur einen Wirkungsgrad deutlich unter 100%, also wirds vielleicht nur 1/5 oder 1/6 mehr Reichweite.
Technisch am einfachesten würde es gehen, mit dem 5.Akku eine USV zu betreiben, an der das Ladegerät hängt, das während der Fahrt die 4 Akkus nachlädt. Da hat man aber doppelte Wirkungsgradverluste, je etwa 90-95%, also insgesamt etwa 80-90%.

Hmm, das muss ich direkt mal ausprobieren, hab noch eine 1200W-USV und ein 800W-Ladegerät... Hat das jemand schon mal gemacht?

von korbi - am 04.05.2011 16:12
Genau das habe ich Dir schon in Deinem ersten Thread erklärt. Es ist eine Erfindung von mir, die noch niemand ausprobiert hat. Der einfache Curtis ohne Reku erlaubt so etwas. Die zusätzliche Batterie muss allerdings deutlich höhere Ströme vertragen, nämlich den vollen Motorstrom. Der ist beim Anfahren bis 300 Ampere, wenn der dicke Käpten Blaubär darin sitzt. Man kann aber auch so schalten, dass die Zusatzbatterie nur den Motorstrom bei Deiner Marschgeschwindigkeit in der Ebene tragen muss. Dann reichen auch 50 Ampere Strom aus dieser Zusatzbatterie aus. Dann darfst Du weder Vollgas noch langsam fahren, um diese Zusatzbatterie mitzubenutzen.
Ich habe beschlossen, so etwas bei meinem Saxo ebenfalls einzubauen. Der Curtis merkt davon überhaupt nichts.

von Bernd Schlueter - am 04.05.2011 16:40
Hallo

Haben wir doch schon längst ausprobiert, Zusatzbatterie + Wechselrichter damit das Ladegerät während der Fahrt die Akkus stützen kann.

Wenn das Zeug eh vorhanden ist dann ists wenig Aufwand und gute Wirkung. Wirkungsgrad etwa 80% ist auch nicht so übel hochwertige Komponenten vorausgesetzt.


Gruß

Roman



von R.M - am 04.05.2011 19:09
@Roman: dacht ich mir's doch... :cheers:

von korbi - am 04.05.2011 19:40
Frollein Köhtis kanns viel direkter

von Bernd Schlueter - am 04.05.2011 21:57
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.