El steht, Relais vorne zieht an, Schütze bleiben stumm... in welcher Reihenfolge macht man sinnvoll die Fehlersuche?

Startbeitrag von Andi aus Bad Essen am 28.03.2012 11:33

Hallo Leutz,

Seit heute morgen steht mein EL
Kurze Beschreibung:
Das EL war bisher nahezu unauffällig: Fahren Laden, Fahren, Laden... bis heute morgen.
Habe nocheinmal die Akkus balanciert (Benning auf 53V hochgedreht, damit alle Balancer leuchten) und wollte losfahren.
Aber: Relais schaltet vorne...Schütze hinten nur einmal ganz kurz, dann Stille von hinten.
Dabei ist es geblieben. Relais vorne klickt immer noch, aber kein Klack von hinten.

in welcher Reihenfolge gehe ich vor, was kann ich wo messen, um den Fehler zu finden ?
- Haubenschalter ist gebrückt
- Notschalter ist an
- 47V liegen vorne und am Lader an
- Sicherungen vorne sind alle ok

Wäre für Tips dankbar
CU
Andi aus BE

Antworten:

- Hauptsicherungen an den Schützen habe ich gemessen. Sowohl optisch als auch messbar in Ordnung.
- Dann habe ich am Curtis B- nach B+ und A gemessen: 47V liegen an

Schütze? Curtis? wie kann man die prüfen, ohne die gleich auszubauen?

von Andi aus Bad Essen - am 28.03.2012 12:26
Hi Andi,

wann ziehen Deine Schütze normal an?
bei 1) beim Gasgeben >> Microschalter am Gaspedal prüfen
oder 2) ZündungEIN und Vor/Rück-wärtsgang ein >> Schalter i.O.?

Ist das Ergebnis (keine Reaktion des Schützes) bei Vor und Rückwärts das Gleiche?

Vielleicht auch mal die Schützansteuerung gegen garantierte Masse messen. Wenn dort Spannung anliegt auf Massefehler prüfen.

Läßt sich das Schütz bewegen oder hängt es vielleicht?!

Viel Erfolg
Horst

von hk12 - am 28.03.2012 13:34
Haubenschalter?

von E. Vornberger - am 28.03.2012 13:38
Haubenschalter ist gebrückt, Vorwärts rückwärts das gleiche, Fahrpoti gibt 0 bis 6 V frei, Schütze klacken normalerweise nach dem Klick vorne in der Relaisplatine, jetzt klickt es nur noch vorne.

Massefehler könnte sein, das linke Rücklicht koppelt sich manchmal mit dem Blinker und die rechte Bremse ging neulich garnicht.

giobt es einen Plan, von wo nach wo man anfängt zu messen und welche Messergebnisse es dann geben sollte, um systematisch einen Fehler zu finden?

von Andi aus Bad Essen - am 28.03.2012 13:43
Hallo Andi,

bin auf der Arbeit. Skype nicht möglich.
Erst heute Abend nach 18:00Uhr.

Prüfe in der Zeit mal folgendes:

Kommt am Richtungsschütz Steuerspannung gegen Masse gemessen an?
Müsste beim Gasgeben der Fahrspannung entsprechen.
Kannst Du diese Spannung auf BEIDEN Anschlüssen der Schützspule messen?

Kommt gar keine Spannung an, dann prüfe den Pfad vom Gasschalter bis zum Schütz
Kommt Spannung nur an einem Pol an, dann Schützpule kaputt
Wenn auf BEIDEN Anschlüssen Spannung gegen Masse anliegt, dann den Draht vom Schütz zum Curtis prüfen. Ggfls auch mal die Massepunkte überprüfen.
Die Sache mit dem Blinker/Bremse deutet auf einen Massefehler hin, oder die 2Phasen-Leuchte ist einfach defekt.

Ich melde mich heute abend per Skype, falls Du bis dahin keine Lösung hast.

Gruss

Carsten

von inoculator - am 28.03.2012 14:20
Hallo,
ich hatte (habe schon seit Jahren) ein ähnliches Problem. Jedoch ist es (zum Glück und aus nicht ersichtlichen Gründen) in der letzten Zeit nicht mehr aufgetreten.

Das Relais auf der Relaisplatine "klackert" beim Gasgeben, die Schütze hinten nicht. Was ich inzwischen bei mir in Erfahrung bringen konnte, ist dass auf der Strombegrenzerplatine die LED leuchtet.
Die Stromanzeige neben dem Tacho zeigt ebenfalls 100%, obwohl das El steht bzw. die Motorschüze aus sind.
Normalerweise löst sich das Problem meist durch "Kabelbaumwackeln" oder Haube auf und zu machen.

Ich gehe -bei Elektra - von einem Wackelkontakt oder Teilzeit-Kabelbruch aus.

Hoffentlich konnte ich ein bisschen helfen

von TG - am 28.03.2012 14:45

Steuerstrom am Fahrpoti (Gaspedal) seltsam

Bei mir liegen am Fahrpoti vorne permanent 2,6V an und bei Vollstrom 7,6 ... Ich habe aber gelesen, dass es 0 - 5 V sein müssten. könnte das ein Hinweis sein?

Außerdem ging eben beim Einlegen des Rückwärtsganges das Blinkrelais, machte kurz meeep und die Linke grüne Richtungsleuchte leuchtete kurz. Das hat sich 5 mal wiederholen lassen und dann war alles wieder normal.

Am Wahlrichtigsschalter sind zwei Hellgrüne Kabel. An beiden liegen 12,4 V an. an den anderen, rot gelb, liegt nix an.

von Andi aus Bad Essen - am 28.03.2012 15:15
Steuerspannung geht bis hinten durch, aber eben 2,6V bis 7,6V und am anderen 2,6 bis 0V beim Gasgeben

Am beiden schützen liegt 47V an beiden Kontakten an.

Lampe habe ich auch einmal aus und eingebaut. keine Veränderung.
Strombegrenzer habe ich auch abgezogen...

was noch?

von Andi aus Bad Essen - am 28.03.2012 16:52
Hallo Andi,
Zitat

Am Wahlrichtigsschalter sind zwei Hellgrüne Kabel. An beiden liegen 12,4 V an. an den anderen, rot gelb, liegt nix an.

Die Farben sind bei dir scheinbar anders...
Bitte beachte das beim Wahlhebel zum einen das Rücklicht und zum anderen die Richtung geschaltet wird.
Bitte messe die Spannung immer gegen eine sichere Masse.
Wenn die Spannung an den "Ausgang" beim Betätigen des Wahlhebels nicht "an" und "aus" geht,
hast Du wahrscheinlich den Fehler schon gefunden

Hallo Thomas
wenn Ihr Versucht ein Masseproblem zu erkennen,empfehle ich ein relativ "dünnes" Kabel vom Batterie Minuspol nach vorne zu verlegen und dort wieder mit Masse verbinden.
Wenn jetzt alles ordungsgemäß funktioniert,kann man auf die Suche des Masseproblems gehen.
(z.B.Massepunkt unter den Fahrersitz)

Bernd M

von Bernd_M - am 28.03.2012 19:25

ELWIKI: Update Relaisplatine

Hallo Team,

unter =relaisplatine]diesem Artikel ist ein Schaltschema der Relaisplatine.

Auf dem Schaltschema ist eine Diode zwischen 18.1 und 18.3 für einen sog. F4 Umbau.

Wenn ich das richtig verstehe, ist die Diode auf dem Schaltbild verkehrt herum.
Vieleicht hat ja jemand eine aktuellere Version, die er anstelle dieser hochladen kann?!?

Gruss

Carsten

von inoculator - am 29.03.2012 09:25

Fehler gefunden - EL läuft wieder - Es war das Bremsrelais

So, EL fährt wieder.
Was war der Fehler? Die Fehler sind ja oft ganz einfach... nur das Auffinden macht Mühe und Zeit.
Hier geht mein herzlicher Dank an Carsten, der sich die Zeit genommen hat, mich durch die Elektrik in meinem EL zu führen. Man wird ja jedesmal ein wenig schlauer.

Nachdem ich masse an den Schützen abgezogen hatte und gegen Masse an den Akkus gelegt hatte, verschiedene Schalter und Anschlüsse durchgemessen habe, ließ sich der Fehler auf die Relaisplatine eingrenzen.

ICh habe eine Platine mit FactFour-Umbau. Bei dieser Platine ziehen Bremsrelais (das, das den Sicherheitskreis bedient, während man das BRemspedal betätigt) und das Relais für "Zündung" gleichzeitig an. Bei Betätigung des Fahrpedals löst das Bremsrelais wieder und gibt den Sicherheitskreis im Curtis frei... normalerweise :-) ...bei mir nicht. Das Relais klemmte.
Nachdem ich den Kontakt am Bremsrelais mit einem kleinen Schraubenzieher von Hand einmal gesperrt habe während ich "Zündung" einstellte, ging danach alles wieder.

Nun bleibt zu beobachten, ob sich der Fehler wiederholt, oder ob es ein einmaliges Klemmen war.

Aber ich dachte, ich setze das hier einmal hinein, falls ihr einmal auf der Suche nach etwas Ähnlichem seid.

CU
Andi

von Andi aus Bad Essen - am 29.03.2012 12:40
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.