Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
elweb
Beiträge im Thema:
10
Erster Beitrag:
vor 5 Jahren, 10 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 5 Jahren, 10 Monaten
Beteiligte Autoren:
wolfgang dwuzet, thegray, Multimegatrucker, Jan-EL, Andi aus Bad Essen

Antriebsriemen fliegt runter HILFE!!!!!!!!

Startbeitrag von wolfgang dwuzet am 11.09.2012 07:09

Hoffentlich hat jemand eine idee woran es liegen könnte,
antriebsriemen hatte etwa 2500 km drauf,
und fleigt mir nun schon daas dritte mal runter.....
2 mal hab ich bemerkt, bei schlagloch in kurve...

zuvor hab ich lediglich ( wie allgemein geschrieben) die stoßdämpfer gedreht
sonst eigentlich keine änderungen

???????Montagsriemen?????
gibt es da eine richtung in die er laufen MUSS??????
kann das problem von
achse motorhalter sonstwas kommen>

hoffe jemand weißm was
euer wolle

Antworten:

GUTEN MORGEN Wolfgang auf dem Weg zur Arbeit gewesen -*Schmunzel*

Gut bei dem Leistungsvermögen den TT drin? gell.

Rimenabdeckung schon in die Ecke entsorgt. ;-)

Besorg schon mal einen Ersatzwagen übers WE.

Wahrscheinlich muß die Welle raus - alldieweil eines deiner Lager Defekt oder der Wellen-Lagersitz des Motorhalteres ausgeschlagen/geweitet.

Nimm dir einen Kollegen der am Bügel halten Kurve Simmuliert und schau dir die Lagersitze an gaz genau!.

Dem Rimen langen schon geringste Grad Winkelversatz um sich nach Drehung "xmal" vom ungeriffelten Riemenrad runter zu laufen.


Unwarscheinlicher Abrieb und Dreck omass in den Rillen bis zur Verklumpung.
Sehr schlechte Riemenspanung - bei Lastwechsel springt der dann mal eine Rille dann wieder eine...usw.
Riemen ist - trotz richtigen Längenaufdruck zu Lang..
In den letzten beiden Fällen hast du aber bei offnen Stromregler sicher auch im Flachland mal Schlupf merken müßen.

von thegray - am 11.09.2012 07:52
Moin Leute

Ich hatte das Problem auch mal. Ein Lager der Motorhalterung war kaput. Damit
waren Antriebsachse und Motorachse nicht mehr parallel und der Riemen flutschte
runter. War nen gutes Stück Arbeit, vor allen wenn man da erste mal die Antriebsachse
ausbaut.

bis denne
Jan

von Jan-EL - am 11.09.2012 09:26
bei mir war's der Spanner. Ein Lager im Spanner lief nicht mehr ordentlich. Hat mich zwei Riemen gekostet. Danach gebrauchten Spanner besorgt, seit dem läuft die die Kiste. Ist jetzt 10000 km her.

von Andi aus Bad Essen - am 11.09.2012 12:31
Richtig wenn die achse abasolt gewissenhaft geprüft wurde - darf es auch der Spanner sein.

Aber auf der Tatsache der Konstuktion und den herschenden Belastungen erstmal die Achslager am Motorträger da reichen schon so ab 3/10mm...

von thegray - am 11.09.2012 17:33
Hallöchen,

bei mir war es vor langer Zeit :rolleyes: das vordere Konsolenlager der linken Bremsankerplatte.
Beim beschleunigen zieht der Thrige die Antriebswelle zu sich hin.
Das in Fahrtrichtung nach vorne zeigende Konsolenlager (Aluteil mit Gummifüllung und Metallröhrchen in der Mitte) welches an der Blattfeder montiert ist, gab einfach zu sehr nach und gab dem Riemen Gelegenheit nach (in Fahrtrichtung) links runter zu laufen weil die Antriebswelle beim beschleunigen auf der linken Seite zu sehr nach vorne ging.

Das defekte Konsolenlager hatte ich aber erst bemerkt nachdem ich mich von dem Flachriemen getrennt hatte und auf Zahnriemen umgestiegen bin.

Grüße
Johannes

von Multimegatrucker - am 11.09.2012 18:07
Hallöle,
erstmal vielen dankfürdie schnellen auskünfte.

riemenspannerlager scheiden aus, (hab ich im herbst getauscht weil eines gebrochen war,)

ich denke ich werde mich erstmal JOHANNES anschliesen und die konsolenlager begutachten, denn mein letzter threat war ja bezüglich "el zieht plötzlich wieder vermehrt nach rechts" was ja bei einem kaputten konsolengummi wohl der fall sein dürfte...

sollte dabei nix rauskommen muß ich wohl oder übel die lager der motorhalterung tauscheln,
besser ich tausch die gesamte hinterachse samt trige gegen die achse samt motor meines
schlacht-el´s und überhole dann gleich die gesamte einheit in ruhe...

übrigens, ich hab nur die UNTERE hälfte der riemenabdeckung montiert, hält die feuchtigkeit und den schmutz fern, muß nicht demontiert werden (riemen geht an der seite rein,
da ich aus sicherheitsgründen immer einen alten riemen über die achse hängend und mit kabelbindern so befestigt hab, das er nirgens schleift,hat mich der kaputte riemen heute morgn auf demweg zur arbeit!! nur knapp 10 minuten gekostet...
PS: JOHANNES; kannste mir die nummer der konsolen schreiben, ich hab bei schippers geguckt... aber weiß nich genau ,,,
bye wolle

von wolfgang dwuzet - am 11.09.2012 19:44
[emobil-shop.de]

Teil 61 und 62

von thegray - am 11.09.2012 20:01
Hallo Wolle,

Thegray, Oliver, hat es bereits sehr gut beschieben.

Teil 61 und 62 :rp:.

Danke Oliver!!!

Viele Grüße
Johannes

von Multimegatrucker - am 11.09.2012 20:52
Hello leute
danke für alle prüfvorschläge,
fehler entlarft, noch nen fehler zusätzlich gefunden,
el läuft wieder problemlos....)))))))

Lagersitze am motorlager sind zwar i.O.
aber beim forschen hab ich auch gleich mal das stethoskop
meiner (artzthelfernden9 tochter missbraucht, ...
so ein teil ist ächt gut zum lagerprüfen,
das eine lager in der motorkonsole macht gaaaanz leicht geräusche,
hoffe es hält bis zum frühjahr

es war wie auch bei dir johannes, der gummi im linken vorderen konsolendingsbums,
hab ich gegen einen aus dem schlachte-el getauscht .bestens
bye bis zum nächsten poblem
euer wolle;)

von wolfgang dwuzet - am 12.09.2012 18:13
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.