Strombegrenzung beim F4 mit Smiles BMS hochdrehen

Startbeitrag von Christian0207 am 18.09.2012 20:07

Hallo,
da ich demnächst eine Tour durch bergiges Gelände (Schwarzwald) plane, wäre es gut, wenn ich meine Strombegrenzung etwas hochdrehen könnte (bisher 120A).
Damit will ich vermeiden, im Ernstfall irgendwo am Berg hängenzubleiben.
Im Regelfall will ich sicher nicht höher als 80A gehen.
Ich kann den Strom jetzt am BMS prozentual begrenzen. D.h. 100% entspricht 120A.

Ist das hochdrehen auf 200A ohne größere Eingriffe möglich?
Das dieses dem Motor und den Akkus auf Dauer schaden kann, weiss ich. Es geht aber nur um den Notfall.

Christian

Antworten:

Hallo,

das Limit für ab Werk gelieferte BMS liegt m.W. bei 140-150 A. Für 200 A braucht man ein geändertes Eprom, das offiziell nicht geliefert wird und dessen Einsatz bisher die Garantie erlöschen lässt.
Da ich nicht mit Li fahre, habe ich mich nicht weiter dafür interssiert, daher allles ohne Gewähr.

Grüße
Lothar

von el3331 - am 19.09.2012 18:55
Hallo Lothar,
140 oder 150 A wäre ja auch schon was. Wie dreht man das hoch?

Christian

von Christian0207 - am 19.09.2012 19:32
Hallo,
gute Frage; müsste ich mich schlau machen. Kann aber ein paar Tage dauern.

Grüße

Lothar

von el3331 - am 19.09.2012 20:14
Hallo Christian,

das BMS im EL meines Sohnes lässt sich auch nur bis 120A hochdrehen.
Wenn Du die rote und orangene Leitung am Stromsensor enfernst ist die Strombegrenzung ganz abgeschaltet.

Gruß Matthias

von Matthias Rau - am 20.09.2012 05:39
Zitat
Das dieses dem Motor und den Akkus auf Dauer schaden kann, weiss


Auf Dauer? - Klar Kohlen am Motor !

Das der Kollektor und Kohlen nach den Konstrukteuren sowie so falschrum arbeiten wie ihn CC verbaut hat....Und die Kohlen auch nicht grade billig sind - sei es drum

Aber bist du dir auch bewußt das es hier einige abgefrackte Motoren gibt die auch grade bei einer wie die meinten kurzen Überbelastung den Motor himmelten da sind einige drunter die schon lange Erfahrungen haben. Nicht selten unrentabel defekt oder einfach mech. Totalschaden !
Frag mal nach was einer Neuer kostet - vielleicht überlegst du dir das dann nochmal mit deiner angedachten Vorgehensweise.

Oder baust den zuvor erst mal auf richtige Laufrichtung um!
BTW. Ach ja wenn du schon mit hohen Strömen arbeitest - wie oft Kontrollierst du die auf Freigängigkeit
und Länge der Kohlen/Halter/Kollektor/ auf dem Weg dann gegebenenfalls Reinigung??????

Und wenn du mehr Steigfähigkeit möchtest könnte man ja auch ein anderes Ritzel einbauen.
In der Durchschnittsreisegeschwindigkeit macht das nur hinter dem Komma was aus.

Mit leicht Unverständnis Grüßend
der der jetzt ein graues Haar mehr hat...
ps.: und sich freuen würde einen 120A Scheibenläufer zu haben.

von thegray - am 20.09.2012 06:45
Hallo,
es scheint so zu sein, dass es unterschiedliche BMS-Versionen gibt. Das in dem Händler-El, das ich eine gute Woche hatte, gab jedenfalls 135A frei. Einstellen lässt sich daran nichts, jedenfalls keine geänderte Grundeinstellung und insbesondere nicht nach oben. Nach dem Start kann man natürlich den Strom begrenzen, die Einstellung ist nach Neustart aber weg.
Die 200A-Eproms, die m.W. bisher vom Werk noch nicht freigegeben sind, sollen standardmäßig so programmiert werden, dass beim Start 75% eingestellt sind. Wenn man meint, mehr zu brauchen, kann man hochdrehen, aber wieder nur bis zum nächsten Start.

Grüße

Lothar

von el3331 - am 24.09.2012 20:26
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.