Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
elweb
Beiträge im Thema:
11
Erster Beitrag:
vor 5 Jahren, 8 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 4 Jahren, 11 Monaten
Beteiligte Autoren:
wolfgang dwuzet, Bernd Schlueter, Helixuwe, R.M, Jan-EL, Ralf Ihm, thegray

problem mit riemenspanner

Startbeitrag von wolfgang dwuzet am 24.10.2012 19:10

HALLO, ich habheute was komisches bemerkt,
normalerweise sitzt der riemenspanner ja relativ beweglich auf seiner halteschraube, was auch bei mir so WAR...
heute morgen bemerkte ich bei rangieren, das es immer beim anfahren in die gegenrichtung einen leichten ruck gab,
also deckel runter riemenkontrolle I:O:
aber ich bemerkte das der riemenspanner aüßerst schwer zu bewegen war, und sich wenn ich das el vor/zurück geschoben hab GAR NICHT bewegte.....

hatte schon jemand das gleiche problem???
woran könnte es liegen?????
wie kann man abhelfen??? (schraube mit längerem schaft, müßte ich mir drehen lassen)
oder gibt es da irgendeinen kniff, den ich noch nicht kenne???????????????

bye wolle:confused::-(:confused:

Antworten:

Hi,
hatte ich auch bei meinen 2 beiden Els :
->Fett verharzt !
---->Zerlegt, gereinigt , (kleine Frage nebenbei: ist bei Euch der Bremsenreiniger auch so spottbillig geworden. so Richtung 2 euro die Dose im 10er-Pack ?), gefettet, eingeschraubt,
löpt...
vor ca. 4 Wochen dasselbe Spiel mit der Lenkung.....auch bei beiden Elchen.

MfG Ralf

von Ralf Ihm - am 24.10.2012 19:39
Jupp Lagerproblem - wenn nicht das Harz dann ist es fertig.

Da die Lager aber nicht umlaufen ist das Fett die erste Fehlersuche wirst sehen wenn du den Spanner ausbaust und dann die Lager mit der Hand bewegst.

A.F.
Jo der Bremsenreiniger wird in Kistenweise gekauft ordentlich rabattiert.

von thegray - am 24.10.2012 20:03
Moin Ralf

> vor ca. 4 Wochen dasselbe Spiel mit der Lenkung.....auch bei beiden Elchen.

Welches Lager war da betroffen?

bis denne
Jan

von Jan-EL - am 24.10.2012 21:12
hello again,
und VIELEN dank für die säuberungstips,
(lager konnten es nicht sein, die hab ich im sommer erneuert)
der spanner spannt wieder bestens,
aber wo habt ihr den BILLIGEN bremsenreiniger her???????
ich hab heute 4 euro für eine dose geblecht, und das war noch als firmeneinkauf rabatteriert.... sonst hätt der fast 5 gekostet,
ciao bis zum nächsten problem
euer wolle
PS: ich bin gerade wieder am "was probieren" bezüglich antrieb rechts,
hab auf meine winterfelge eine "reibscheibe" aus dem material geschnitten,
das die brummifahre unter ihre paletten legen, mal sehen wies klappt, wenn ich die nächste woche draufmach...

von wolfgang dwuzet - am 25.10.2012 17:45
Hallo

Der kostet bei mir an der Tanke nur 2,25€ im 12 er Pack deutlich unter 2€ je Dose.


Gruß

Roman

von R.M - am 25.10.2012 17:48

Frage zum Riemenspanner

Ich habe da so ein kleines Teil im Äll entdeckt, mit zwei winzigen Rollen, das 100.000 km durchhält. Oder sehe ich da etwas falsch? Was ist das für ein Material, aus dem der Riemenspanner besteht und was sind das für Lager darin?
Seitdem glaube ich wieder an Wunder.
Die großen Räder am Fahrgestell nudeln ab, aber diese Winzlinge?

von Bernd Schlueter - am 12.08.2013 09:01

Re: Frage zum Riemenspanner

Zitat
Bernd Schlueter
Ich habe da so ein kleines Teil im Äll entdeckt, mit zwei winzigen Rollen, das 100.000 km durchhält. Oder sehe ich da etwas falsch? Was ist das für ein Material, aus dem der Riemenspanner besteht und was sind das für Lager darin?
Seitdem glaube ich wieder an Wunder.
Die großen Räder am Fahrgestell nudeln ab, aber diese Winzlinge?


hallo bernd,
wie (zum teufel) kommst du auf die 100000km??????????
ich hab die rollenlager während meiner 40tausend schon 2 mal tauschen müssen, und die jetzigen werden sicherheitshalber bald mitgemacht.....
bye wolle


von wolfgang dwuzet - am 12.08.2013 18:57
Bremsenreiniger ist wieder auf dem Preisniveu von vor 4 Jahren. Da habe ich auch mal 24 Dosen gekauft das Stück zu 190 Cent. Wie ich jetzt für einen meiner Vectrixe Bremsbeläge brauchte habe ich bei Louis die 400erter Dose auch für 1,99 bekommen. Mein Fett im Kegelrad war letztens auch mehr Klebstoff wie Schmierstoff.
Gruß Uwe

von Helixuwe - am 12.08.2013 20:13
Wolfgang, 20.000km ist ja auch schon eine reife Leistung für die kleinen Rollen.
Wollte nur mal wissen, wie lange die halten. Ich denke da an die Waldmühle, die einen neuen Riemen braucht.
Meine Idee dazu ist die eines relativ dünnen, und damit billigeren Riemens mit einem automatischen Spanner. Das Ding im Cityel spannt automatisch und fand ich ausgesprochen faszinierend. Mit einem dünneren Riemen könnte man an der Waldmühle den Wirkungsgrad ganz erheblich erhöhen, weil man die Übersetzung größer wählen könnte und die letzte Getriebstufe einsparen. Das fürchterliche Geknarre an der Waldmühle infolge unnötig hoher Spannung halte ich für überflüssig. So, wie ich das sehe, zerren am Cityelriemen auch schon bis 2000 Njuten, an der Waldmühle sinds bei 0,7m/s Riemengeschwindigkeit und 2500 Watt Generatorleistung 3500 von den Viechern plus eine überflüssige Vorspannung von sicherlich 5000 Stück.

Dünnerer Riemen, dafür etwas stärkeres Walken in der Gegenrichtung ergeben eine ganz gehörig höhere Lebensdauer des Riemens und einen höheren Wirkungsgrad, so mein Kalkül. Außerdem kehrt endlich Ruhe ins Gebälk ein. Der Falke konnte letzte Nacht kein Auge zu tun.

von Bernd Schlueter - am 13.08.2013 08:58
hy bernd du hast ne PN
wole

von wolfgang dwuzet - am 13.08.2013 17:48
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.