Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
elweb
Beiträge im Thema:
38
Erster Beitrag:
vor 5 Jahren, 6 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 5 Jahren, 3 Monaten
Beteiligte Autoren:
andreas7, Sven Salbach, bolkobienert, Peter End., Horst Hobbie, Tomfe, thegray, Michael Hu, Michael Heubeck, Helixuwe, ... und 4 weitere

CityCom GmbH

Startbeitrag von bolkobienert am 17.02.2013 17:53

Hallo,

ein wenig suchen im WWW lies mich folgendes finden:

"........ In dem Verfahren über das Vermögen der Firma CITYCOM
GmbH, Industriestr. 5-9, 97239 Aub, eingetragen im
Handelsregister des Amtsgerichts Würzburg ............ vertr. d.d. GF Karl Nestmeier, Etzelstr.
17, 97239 Aub wurde zur Sicherung des Schuldnervermögens vor nachteiligen
Veränderungen am 18.01.2013, 12.00 Uhr die vorläufige
Insolvenzverwaltung gem. § 21 Abs. 1 und 2 InsO angeordnet. "

Ist das den "Mietpoolfahrern" hier schon bekannt ?

Gruß,
Bolko

Antworten:

hatte ich doch schon angemerkt ;-)
[26373.foren.mysnip.de]

von Sven Salbach - am 17.02.2013 17:59
Das hab' ich überlesen. Du mußt lauter schreiben ! ;)

von bolkobienert - am 17.02.2013 18:03
Hat das einen Einfluß auf die Verfügbarkeit von diversen Ersatzteilen oder ist das eher unabhängig ?

von Michael - am 18.02.2013 18:22
Mal eine "blöde" Frage....
Hat eigentlich ein Unternehmen die Pflicht, einen potenziellen Käufer eines Autos , darauf hinzuweisen das er Insolvenz angemeldet hat.

Wäre viel leicht nicht ganz so unwichtig....

Bernd M

von Bernd_M - am 18.02.2013 22:33
Hallo ins Forum,

der City El mach jetzt regelmäßig Konkurs oder Insolvenz.
Letztes Jahr hat die smiles AG Konkurs angemeldet mit dem Ergebnis das die Aktionäre einen Totalverlust erlitten.
Dann hat Karl Nestmeier billig die Insolvenzmasse gekauft. Und jetzt ca. ein Jahr später schon wieder die Insolvenzverwaltung.
Wird der City El jetzt überhaupt noch produziert und verkauft???
Hoffentlich kann man noch Ersatzteile beschaffen.
Nachdem Renault den Twizy auf den Markt gebracht hat ist der City El wohl tot.

Wie geht es jetzt, wenn überhaupt noch, weiter mit dem City EL???

von andreas7 - am 19.02.2013 12:46
Hallo Andreas und Kollegen,

Ich würde mir da nicht soviel gedanken machen, Ersatzteile gibt es
reichlich, gut der Preis ist eine andere Sache.

Falls es mal ganz hart kommt kannst du auch noch in DK welche
bekommen, die Dänemark Fahrer haben ganz gute Kontakte.

Karl hat hingeschmissen, weil er damit nicht genug verdient um
sein Personal zu Bezahlen.

Momentan ist die Situation doch ganz gut.

Gruß Tom

von Tomfe - am 19.02.2013 15:20
Hallo Tomfe,
ich bin momentan am überlegen als Bastelprojekt einen CityEl anzuschaffen.
Den CityEl kann man momentan nur noch als Bastelauto ansehen.
In meiner Nähe steht noch ein El als Bastelruine bei einem ehemaligen Fachhändler, der heute froh ist, dass er vor Jahren keinen neuen Fachändlervertrag abgeschlossen hat.
Mal 1500 EUR zum Basteln (Fahrzeug plus drei neue Bleiklötze) auszugeben, das kann man sich noch leisten.:-)
Seitdem der Twizy von Renault auf dem Markt ist, kauft keiner mehr einen neuen CityEl für über 10.000 EUR.
Aus meiner Sicht war die Pleite absehbar. Gegenüber dem Twizy ist der EL ein Bastelauto

von andreas7 - am 19.02.2013 15:31
Mann muss das durchhalte vermögen des Herrn Nestmeier doch Loben !

Er lässt nicht locker :spos:

von Hobbyschrauber Mario - am 19.02.2013 17:12
wer böses denkt...., vielleicht ist ja das Auslagern des Ersatzteilhandels für den CityEl an Schippers nicht zufällig gewesen :D
Ich bin da öfters bei Schippers und der hat die Hallen voll mit Ersatzteilen, ich denke die reichen noch ein paar Jahre. :spos:
Karl wird sich wahrscheinlich nur mal kurz wieder refinanzieren. ;-)

von Claus. - am 19.02.2013 17:34
"mal kurz refinanizieren"
Ärgerlich für die Kunden die bei ihm viele 1000€ oder sogar 10.000 in den Sand gesetzt haben...auch ich habe nun damit zu kämpfen die Leute vor Vorkasse zu überzeugen, da die ja mal eben bei Sino viele 1000 verloren haben ...
Ich hatte die Kunden sogar erst noch betuhig, und meinte das es da vielelciht gerade PRobleme gäbe, ich aber Herr Bestmeier als ehrlichen Schweinehund...äh Händler einschätze *g*
Naja...das war vor der Insolvenz..nun ist die Kohle halt doch weg..und die haben alle ihre Anwälte losgeschickt.

von Sven Salbach - am 19.02.2013 17:53
Moin allerseits,

Ja mit dem El ist es einfach so,
wer 8-10000 Km im Jahr mit so nem Teil fährt muß
( wenns gut läuft ) 3 - 4 mal Schrauben.
Wenn du mal Pech hast auch 8-10 mal.
Ist eigentlich nur was für Leute die Spaß am Schrauben haben oder
im Training bleiben wollen.

Wobei der Twizzy auch einen Motorkohlenwechsel haben möchte,
( steht im Wartungsbuch ) und bei den Stundenlöhnen der Renaultmechaniker
treibts dir die Tränen ins Gesicht.

Gruß Tom.

von Tomfe - am 20.02.2013 06:25
Hallo ins Forum,

habe gerade telefonisch mit einem ehemaligen Fachänder der smiles AG gesprochen.
Angeblich sollen noch mehr Firmen von Karl Nestmeier Konkurs; Insolvenz angemeldet haben.
Von der Insolvenz soll auch cleanenergy und Ellert Rent betroffen sein.
Wie sieht es in Aub Baldersheim aktuell aus, wird noch produziert.
Angeblich sollen schon die Leute entlassen worden sein.
Wer weiß genaueres????

Gruß Andreas

von andreas7 - am 23.02.2013 11:36
Hallo Andreas,

da wir nicht mehr produziert, nicht mal mehr gearbeitet.

mfG
Peter

von Peter End. - am 23.02.2013 13:44
Habe eine amtliche Bekanntmachung Amtsgericht Würzburg gefunden:

Seite im Internet:[www.insolvenzbekanntmachungen.de]
Suche unter: Bundesland Bayern; Amtsgericht Würzburg.

IN 575/12. In dem Verfahren über das Vermögen der Firma CITYCOM
GmbH, Industriestr. 5-9, 97239 Aub, eingetragen im
Handelsregister des Amtsgerichts Würzburg HRB 5598,
Unternehmensgegenstand: Herstellung, Vertrieb und Vermietung von
Alternativfahrzeugen, vertr. d.d. GF Karl Nestmeier, Etzelstr.
17, 97239 Aub

wurde zur Sicherung des Schuldnervermögens vor nachteiligen
Veränderungen am 18.01.2013, 12.00 Uhr die vorläufige
Insolvenzverwaltung gem. § 21 Abs. 1 und 2 InsO angeordnet.

Vorläufiger Insolvenzverwalter: Herr Rechtsanwalt Christoph
Wagner, Waltherstr. 9, 97074 Würzburg, Tel: 0931-30408790

Es wurde angeordnet, dass Verfügungen der Schuldnerin nur mit
Zustimmung des vorläufigen Insolvenzverwalters wirksam sind.

Dem vorläufigen Insolvenzverwalter wurde das Recht eingeräumt,
Forderungen und Bankguthaben der Schuldnerin einzuziehen. Die
Einziehungsbefugnis erstreckt sich auch auf
sicherungsabgetretenen Forderungen. Gleichzeitig wird Gläubigern
die Einziehung sicherungsabgetretener Forderungen untersagt.

Der vorläufige Insolvenzverwalter wird ermächtigt gemäß § 22
Abs. 2 Satz 1 InsO, das schuldnerische Unternehmen bis zur
Entscheidung über die Eröffnung des Insolvenzverfahrens mit der
Insolvenzschuldnerin fortzuführen, insbesondere die für die
Betriebsfortführung erforderlichen Materialeinkäufe zu tätigen
sowie Dienstleistungen in Auftrag zu geben und insoweit
Verbindlichkeiten zu Lasten der späteren Insolvenzmasse in
entsprechender Anwendung des § 55 Abs. 2 InsO zu begründen.

Maßnahmen der Zwangsvollstreckung gegen die Schuldnerin
werden, soweit nicht unbewegliche Gegenstände betroffen
sind, untersagt bzw. einstweilen eingestellt, § 21 Abs. 2
Nr. 3 InsO.



Würzburg, 18.01.2013 Amtsgericht

von andreas7 - am 23.02.2013 15:53
Ja, und da ist der Rest!



IN 580/12. Über das Vermögen der Firma SBCE GmbH - Sinopoly Battery
Center Europe, Industriestr. 5 - 9, 97239 Aub, v.d.d. GF Herrn Karl
Christian Nestmeier, Etzelstr. 17, 97239 Aub, eingetragen im
Handelsregister des Amtsgerichts Würzburg unter HRB 11158,
Geschäftszweig: Handel mit Batteriesystemen u.a., wurde am
06.02.2013, 07:00 Uhr, die vorläufige Insolvenzverwaltung gem. § 21
Abs. 1 und 2 InsO angeordnet. Vorläufiger Insolvenzverwalter: Herr
Rechtsanwalt Hannfried Grauer, Hofstr. 3, 97070 Würzburg, Tel.:
0931/452029-50.
Der vorläufige Insolvenzverwalter ist berechtigt, die
Geschäftsräume des Schuldners zu betreten und dort
Nachforschungen anzustellen.

Der Schuldner hat dem vorläufigen Insolvenzverwalter Einsicht in
seine Bücher und Geschäftspapiere zu gestatten und alle
erforderlichen Auskünfte zu erteilen, § 22 Abs. 3 InsO.

Es wird angeordnet, dass Verfügungen des Schuldners nur mit
Zustimmung des vorläufigen Insolvenzverwalters wirksam sind,
§ 21 Abs. 2 Nr. 2, 2. Alt. InsO.

Dem vorläufigen Insolvenzverwalter wird das Recht eingeräumt,
Forderungen bei Schuldnern und Banken einzuziehen sowie personelle
Maßnahmen zu ergreifen, falls dies erforderlich ist.

Maßnahmen der Zwangsvollstreckung gegen die Schuldnerin
werden, soweit nicht unbewegliche Gegenstände betroffen sind,
untersagt bzw. einstweilen eingestellt, § 21 Abs. 2 Nr. 3 InsO.

Es wird angeordnet, dass Gegenstände, die im Falle der Eröffnung
des Verfahrens von § 166 InsO erfasst würden, vom Gläubiger nicht
verwertet oder eingezogen werden dürfen und dass solche Gegenstände
zur Fortführung des Unternehmens des Schuldners eingesetzt werden
können.

Würzburg, 06.02.2013 Amtsgericht

von Peter End. - am 23.02.2013 16:46
Wie viele Unternehmen hatte er denn da ?!

Mit "Clean Energy" hat das ja nichts zu tun, da ist er anscheinend nicht mehr beteiligt.

Hoffentlich kriegen sich die verschiedenen Insolvenzverwalter nicht in die Haare. ;)

Gruß,
Bolko

von bolkobienert - am 23.02.2013 17:10
Wie geht es jetzt weiter???
Kauft ein Investor die Firma mit den Betriebseinrichtungen und das Material um die Produktion des EL weiterzuführen.
Der Insolvenzverwalter könnte auch eine Versteigerung ansetzen, um alles an den Höchstbietenden zu versteigern.
Sollte es zu einer Versteigerung kommen bitte im Forum den Termin bekanntgeben.
Da könnte man noch ein Schnäpchen machen.
Mal sehen was Karl Nestmeier jetzt macht, so schnell gibt er nicht auf.
Wieviele Konkurs oder Insolvenzen hat er schon überlebt, der fällt irgendwie auf Kosten anderer immer wieder auf die Füsse.:hot:

Nachtrag: Hompage: [www.sbce.eu]

In diesem Insolvenzfall ist eine Versteigerung wohl angesetzt:
[w.versteigerungskalender.de])

Die Firma Versteigerungskalender will aber für die Bekanntgabe des Termins Geld.
Weiß jemand im Forum wann die Versteigerung stattfindet?????
Wo kann man das kostenlos erfahren???????

von andreas7 - am 24.02.2013 08:20
Zitat
Weiß jemand im Forum wann die Versteigerung stattfindet????? Wo kann man das kostenlos erfahren???????


Nun Du hast doch schon alles :
1.Zuständige Amtsgericht
2.I-Verwalter

a.Nun ich glaube kaum das es für die Gesamt-Sache einen Abnehmer finden wird.
(Außer eine bestimmte Person über einen "neue" Gesellschaft....oder Strohmann; das ist aber nur dann auch von der rechtlichen Seite sicher wenn diese Person wirtschaftlich nichts direkt mit den anderen Gesellschaften und deren Verbindlichkeiten zu tun hat.)

b.Ich denke das ganze wird Filetiert, der Rest geht in die Entsorgung zu Lasten der insolventen....

ps.: im Falle A. Ohne das voll auszuführen - Kaufmann hin oder her; Leidenschaft hin oder her; Sachverstand hin oder her; mögliche gesamt Marktlage hin oder.....
Das es an der einen oder anderen zumindest Zeitweise mangelte habe ich vielfach und ausführlich dargelegt, das man bis zuletzt glaubte noch Returen-ELs ohne Akku (weilrausgerissen) für 4.000 bis über 5.000 anbieten zu können - obwohl oder grade ich ja beim z.B.Twizy mit meiner Vorhersage vor ca. 3Jahren über zu erwartende Verkaufszahlen (Zitat" in einem Jahr mehr als Els in 2 Dekaden) voll ins schwarze...Und ich habe keine großen Firmen geführt; ich habe keine Hilfe für so was; und leider auch nicht Akademischen Titel usw.
Weiter - Und das mit allen bekannten Unzulänglichkeiten (jetzt bezogen auf das EL)- eben die Leidenschaft für die Sache nicht so groß war einfache Verbesserungen voranzutreiben - und in einem Nichenmarkt führende Anwender-Foren offen zum Feindbild zu erklären :rolleyes:
Mal überspitzt Plaktierend : das ist JA so als würden die Nobelmarken dem Kunden nach dem er im Vorraus bezahlt hat das Teil geliefert bekam - von hinten also aus Verkäuferhand ein offenes Gelächter mit ausgestreckten Finger erhalten......

Und eine große Diskurs gleich "Abzuwürgen" Das Teil war einen Handmanufraktur; die Fahrzeuge mußten eine Einzelabnahme über sich ergehen lassen - das sind die grundlegenden Dinge die man für etwas wie Das haben muß um von Sn zu SN was zu verbessern! Selbst das Chassis hatte in GFK selbst gefertigt werden können - nein müßen. Denn die Logistik der spezielen PMMA-ABS-Tiefziehschalen incl. Langzeit-Lagerung, wird jeden möglichen Kostenvorteil aufgefressen haben.
In keiner anderen Produktionsart ist das möglich selbst wenn "notwendig"(entsprechende vorarbeiten vorausgesetzt)


Bei mir einfach nur Kopfschütteln hervorruft - Mann nennt das dann auch "Beratungsresistenz"
Wie viel mal will man den sowas nochmal anfangen - Und zwar mit dem selben Konzept und denn selben unveränderten Produkt? Wie sagte mal ein Kluger Pardon klügerer Kopf: "Definition von Irrsinn ist es "immer wieder das selbe zu tun und ein anderes Ergebnis zu erhoffen"

Wahnsinns Grüße - (aus einer Werkstatt; ich gehe mal mein EL das zigste mal Kleben - mal schauen wie lange es dauert bis wieder ein metallendes Unwetter über mich hereinbricht oder von selbst ....

von thegray - am 24.02.2013 13:53
Ich glaube jetzt, dass die Produktion des City-El Geschichte ist.
Karl Nestmeier hat es nochmals versucht, als er vor einem Jahr die Konkursmasse der Smiles AG billig gekauft hat.
Aber bereits nach einem Jahr kam schon wieder das Ende.
Gibt es zwischenzeitlich noch neue Infos???

rest in peace City-EL :hot::sneg:

von andreas7 - am 05.03.2013 10:32
Ich kann mir auch gut vorstellen, wer das nun wieder ganz billig aufkauft ...

Fakt ist einfach, dass die Fahrzeuge von Karl mittlerweile einfach viel zu teuer sind. Da hätte er früher umdenken müssen. Es kauft sich doch niemand mehr nen CityEL, wenn er fürs gleiche Geld einen Relault Twicy bekommt.
Schade eigentlich. So stehen halt nun mal gut 50 CityEl auf dem Hof und rosten vor sich hin ...

Aber man kann ja hoffen: Vielleicht kommt man jetzt günstig an einen ran. Bin gespannt.

von Michael Heubeck - am 05.03.2013 11:00
da wird eher warmsaniert als günstig zu verkaufen...
ist einfach zu teuer das teil....
das el könnte möglicherweise das auto sein wo alle ersatzteile soviel kosten wie am ende das el ???
bei verbrenner ist es so,:D das bei allen ersatzteile das auto das zwei oder dreifache kosten würden...:eek:

von Horst Hobbie - am 05.03.2013 17:32

Re: CityCom GmbH eben eben - und im übrigen

es kränkelte an allen Stellen. Schade das vor zwei Jahren keiner Wetten wollte.

Im übrigen bleibt es ein Nichenmarkt - wenn ich mir die Resonanz auf das Posting hier anschaue -

200 Zugriffe in einer Woche.
Ein wenig beitragender Bernischer
8 Abstimmer davon 2/3 mit nein gestimmt -

Bin ich geneigt zu sagen - entspricht evtl. der derzeitigen aktuellen fahrbaren El in deutschsprachigen Raum.

Dürfte bei der Marktresonanz jeder potentieller Hersteller sowas die Füße in die Hand nehmen...Ok der Renault ist so nicht ganz passend; und der Toyota nun von der zeitlosen Grundform eines EL´s von der ich zuerst Ausging ist es eher weit entfernt.

von thegray - am 06.03.2013 19:28
Frage ins Forum,

gibt es schon was neues???
Die Hompage ist nach wie vor online im Netz:

[www.cityel.de]

Dort werden schon seit langem 5 Stück gebrauchte EL angeboten.

von andreas7 - am 19.03.2013 08:50
Soweit ich das sehe und weiß alles insolvent inkl aller Unterfirmen.
Nestmeier hat bereits einen neuen Job als angestellter...wurde mir zugetragen und ist verifiziert
Da ich nicht weiß, ob derjenige genannt werden möchte....tu ichs auch erstmal nicht ;-)

von Sven Salbach - am 19.03.2013 08:53
Moin allerseits,
Ja Karl ist bei so einer Speicherfirma Angestellt.

Zu den El,s ohne Batterien mit 10 Ampere Ladern
relativiert sich dann schnell "ein gutes Angebot"

Gruß Tom.

P.S. Ich bin in Sinsheim nicht dabei, wir haben HerrenWE

von Tomfe - am 19.03.2013 10:12
"Speicherfirma" :-) Im weitesten Sinne :-)

von Sven Salbach - am 19.03.2013 10:29

Re: CityCom GmbH im Gedenken an Citycom...

[www.ralfwagner.de]

von Sven Salbach - am 19.03.2013 11:50
Hallo Sven,

Deine Link im letzten Beitrag führt zu einem Artikel über Karl der jetzt 13,5 Jahre alt ist.
Ja Damals da ging es richtig los mit dem EL.:-)
Heute ist die Heiße Luft, die von den Aktionären bezahlt wurde, verflogen.:hot::hot::hot:

von andreas7 - am 19.03.2013 11:59
Hallo zusammen,
die Seite der Citycom scheint nun auch nicht mehr erreichbar zu sein.
War es das ?

mit nachdenklichen Grüßen

von Michael Hu - am 25.03.2013 17:24
Ja !!!

mfG
Peter

von Peter End. - am 25.03.2013 17:36
Hallo Peter,
ich habe die Seite wieder gefunden. War ein LINK Fehler in den Favoriten.
Stimmt deine Aussage trozdem ?

mit sonnigen Grüßem

von Michael Hu - am 26.03.2013 04:52
Wie gesagt, ALLE sind dicht.
Der Ruf zumindest sehr angeschlagen..das macht einen neustart nicht einfach..
Deswegen sind wir ejtzt um so mehr auf unsere Händler (Fleischmann, Cityel Center saar, Emobil-Shop etc) angewiesen..daher sehe ich solche Sammelbestellungen die die Erstzteile des Els betreffenden nach wie vor sehr skeptisch..
Der Einzelne spart 15€ oder so bei den Reifen...dem Händler entzieht sowas die Existenzgrundlage..die auf Lager leieghnden Teile werden brüchig oder rosten dahin..
Welcher Händler hat bei so ein Grundlage lust z.B. 50 Hinterachsen anfertigen zu lassen, wenn zu befürchten ist, das einer im Forum eine Hingterachsproduktion anwirft und zum EK verkauft...
Unsere Gummibuchsen wird keienr in Auftrag geben, wenn die Nachfrage sehr fraglich sit..
Mehr Els werden es nicht emhr werden..
JEdes jahr werden von 2500 aktiv gefahren welche entgültig verschwinden...das ganze verteilt soch noch auf mehr als nur einen Händler....
Ich bin ja auch ein Freund von Kostenreduktionn des ELs, aber nur dann wenn es Sinn macht, am besten eher Verbesserungen betrifft (Kettenschutz, Riemenantrieb etc pp)

von Sven Salbach - am 26.03.2013 06:27
willst du mir erzählen das wenn ich 15 euro spare und 10 andere auch also 150 ersparnis von mir aus auch 20 oder 30 Leute den die Händler was antun ??? ( ich schreib hier nicht weiter)
ist doch nur bei den Reifen ...

außerdem lebt keiner der Händler allein davon ( also el Teile usw) es ist nur nur nebenerwerb für die

außerdem wollte ich da mal Reifen bestellen die waren dann aber nicht auf Lager
( wer legt sich Reifen auf Lager ? ? ? keiner....
Dann hab ich da mal welche bestellt die waren schon perös....

außerdem hol ich die sonst beim Reifenhändler...

und die möglichen vielleicht 100 oder 300 Achsen juckt die null weil die eh fast keine verkaufen...
es verschwinden immer mehr els ( warum nur ) weil er ne krumme Achse hat und sagt sich . datt scheiß el , da steck ich jetzt kein Geld mehr rein....

außerdem habe ich meine für 50 Euro aufbereiten lassen....

Es hat eher vorteile in meinen Augen, der größte : es schweißt die El Gemeinde ein wenig zusammen und man hat nicht das Gefühl der einzige zu sein.

ich glaub du denkst da an was vorbei

Horst

von Horst Hobbie - am 26.03.2013 06:42
dann bin ich wohl der einzgie der so denkt...
Viele die das jetzt nebenbei machen, werden es dann aber bald gar nicht mehr machen,..
Es gibt sehr wohl welche, die das Hauptberuflich amchen..manche machten..die haben mittlerweile aufgegeben..
So wie ich das vor kruzem mit Citycom vorhergesagt habe...wird es auch mit den Händlern laufen...der Prozess hat bereits begonnen..
Und dann werden die Preise für Els in den Keller gehen...niemand wird mehr ein kaufen wollen, weil die Ersatzteilbeshcaffung einProblem wird..und DANN wars das...
Und genau das gilt es zu vermeiden...
Viele hier veruschen sich einen Erwerb mit E Fahrzeugen aufzubauen, z,.B: mit Zubehörteilen fürs El wie riemenantrieb leichterer Komponentene tc...das wird den bergab gehen,,,und das ist sehr schade wie ich finde...

von Sven Salbach - am 26.03.2013 06:45
auch wenn du ne mail geschickst hast , ich schreib meine antwort im forum damit die daten nicht verloren gehen , sonst könnten wir ja gleich Chatten :-)


glaubst du das wirklich Sven ?

[www.leicht-kfz-schippers.de]

www.EMobilShop.de -> alle CityEL Ersatzteile & Zubehör

ach sieh mal

sogar dieselfahrzeuge verkauft der

geh mal richtig gucken........

und die die dicht gemacht haben hätten nie aufmachen dürfen....
die gehen da viel zu naiv ran.

nur solche leute wie bastelwastel , fleischmann usw die in allen ecken am arbeiten sind und vielseitig sind werden bestehen ( auch ohne el, leider))
bis wir tot sind, wirds immer ne lösung geben um zu fahren wenn man will....

von Horst Hobbie - am 26.03.2013 08:06
Das EL war eigendlich noch nie für den Ottonormalfahrer geeignet und wird es bei mangelnder Ersatzteilversorgung noch weniger sein. Viele haben sich ein EL gekauft und es bei den ersten Problemen stehen lassen da keiner da war der helfen konnte. So bekommt man heute EL`s die zwar 20 Jahre alt sind aber so gut wie nie gefahren wurden. Denn wenn ein EL bewegt wird sind halt öfter mal Reparaturen angesagt, mein EL hat jetzt auf 10 tkm eine neue Feder, neuen Stossdämpfer, Riemen und ein wenig Kleber am Vorderradlager erhalten. Das sind in 10 Monaten Dinge die wenn man sie selbst machen kein Problem darstellen, aber wenn man auf Andere angewiesen ist können diese Reparaturen schon die Lust auf das EL vermiesen. Und wenn dann auch noch die Ersatzteile rar werden... .
Gruss Uwe

von Helixuwe - am 29.03.2013 13:45
Rückmeldung ins Forum.

Eine Versteigerung in dem Insolvenzverfahren: Firma SBCE GmbH Sinopoly Battery Center Europe in Aub-Baldersheim; findet nicht statt.
In dem Insolvenzverfahren ist kein nennenswertes Anlage- und Umlaufvermögen vorhanden, da gibt es nichts mehr was man bei einer Auktion versteigern kann.
Da ist wohl keine Masse, die man im Insolvenzverfahren verwerten kann, vorhanden.
Die Firma von Karl Nestmeier ist also richtig pleite. Hoffentlich müssen die Gläubiger nicht zuviel Geld abschreiben.
Wäre eventuell zur Versteigerung nach Baldersheim gefahren, um nach Schnäppchen ausschau zu halten, aber das hat sich nun erledigt.

Weiß jemand ob es bei der Firma Citycom eine Versteigerung gibt????
Wie geht es dort weiter.???? Kann man in Baldersheim noch Ersatzteile kaufen????

von andreas7 - am 28.04.2013 08:43
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.