Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
elweb
Beiträge im Thema:
30
Erster Beitrag:
vor 4 Jahren, 8 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 6 Monaten, 3 Wochen
Beteiligte Autoren:
Horst Hobbie, VW_1303, H.Hobbie, Peter End., R.M, Andi aus Bad Essen, thegray, Sven Salbach, Jan-EL, Fulminictus, ... und 7 weitere

Cityel für große Fahrt vorbereiten und beladen.

Startbeitrag von Horst Hobbie am 12.03.2013 12:48







so wenig Platz, das weiß ich nicht mal mehr wo ich die Jacke noch verstauen kann :-(

war nur mal so eine Idee, weil immer alles nach hinten und zur Seite runterwackelt...

so wie wie es jetzt ist: Schlafsack und selbstaufblasbare Isomatte drin zudem 93 ah plus 15 ah unterm Sitz Lader, es fehlt noch das iglozelt und das gedöns ´für 5 tage ( das käme dann in die Kiste...)
Ersatzteile Werkzeug Kohlenhalter usw sind hinten unten im Kofferraum...
Über Anregungen und Ideen dazu würde ich mich freuen...

Horst



Uploaded with ImageShack.us

Antworten:

Ja, bring die Julia aus Leer mit!

von Bernd Schlueter - am 12.03.2013 13:18
Horst,
Sinsheim ? Oder Dänemark ?

Gruß Tom.

von Tomfe - am 12.03.2013 13:44
Ich hab da ma was vorbereitet...........:joke:



Wie wärs denn damit?
Du kannst dir die Regalbretter rein machen wie du willst, und nach hinten mit nem Expandernetz abspannen. Wenn man das ganze aus Hartschaum macht wiegt es auch nix.
Natürlich kann man das Regal auch bis hinten hin machen, aber wie kommt man dann an den "Kofferraum" und ans ladegerät?
Nebenbei bemerkt brauchst du ja auch Platz für Schlafsack, Zelt, Isomatte und Konsorten. Die fühlen sich im Regal recht eingeengt.

PS: Ich weiß auch selbst das die Werkbank mal aufgeräumt gehört........

von VW_1303 - am 12.03.2013 15:21
Schlafsack und Matte nach oben.
der andere Kram nach unten also wenn dann den die Kiste als "einschibeFach) flach legen damit Schwerpunkt runter kommt. Die Rollen oben leigend mit Zurgurt nach unten sicheren. Besonderes gut geht das wenn man die Gurte an den Fußpunkt des Bügels fixier über das Paypload legt und an der Innenkante des Heckspiegels zwei Zurösen anbringt. 2 grade nach hinten und 2 Gurte über kreuz und das Zeug kann schön nach unten gepresst werden - da muß es bei einem Unfall schon das ganze Chassis zerlegen das sich da was löst. Man kann es auch so machen einen Gurt wie diese
zerschneiden mit dicker Unterlegscheibe Hälfte unten im Kofferaum; die andere an den Bügelfuß vorne oder in dem Breich wo die Rückenlehne ist, an die Unterschale.

Schwere und kompakte Sachen - unter die Unterschenkel
Wenn man bereit dazu ist zwei Alugewindehüllsen mit einer Profizange in der Boden Gruppe zu verpressen (Camperfachbetrieb oder an der watterkant Jachtie) oder auf andere weise zwei Fixpunkte.... oder zwei Zurösen irgend wo wo es stabil (ist an dem Fixpunkten des "Laderblechs"? bei mir sieht alles anders aus )

Dann altes Jeanshosenbein oder aus einer alten Codora-Nylontache eine Packrollen machen (nähen) und das Werkzeug und anderes schweres da rein um Last von der Hinterachse weg und schwerkunkt runter zu bekommen - große Ösenlöcher verbressen. Und vor die Sitzfläche am Boden sicheren.

von thegray - am 12.03.2013 15:30
Hallo Horst,

das ist ja noch halb leer...

2011 Dänemark hatte ich
- Zelt
- Schlafsack
- Gepäcktrolley
- Getränkepacks
- 3x Siemens Zusatzlader je 30A
- Einkaufklappkorb mit 16x80Ah Winston
- Verlägerungskabel
- CEE-16A auf 3x je2xSchuko

Gute Fahrt &
Gruß Ben

von Ben-EL - am 12.03.2013 18:54
Julia ? Leer ? ka
Dänemark< Sinsheim weiß ich noch nicht..
VW hat noch nicht getourt.:-)( tritt in Arsch, schrei an : räum auf Kerl :joke:
das grauen nimmt kein Ende:hot:
Ben Bild bitte. ( wo waren die 16x80 ? ) hab ich nicht gesehn. ups

Ho Ho

von Horst Hobbie - am 12.03.2013 19:26
Was ist falsch an meiner Idee?

Mehr Platz kann man nicht schaffen glaub ich.

Hab ich etwas nicht bedacht?

von VW_1303 - am 12.03.2013 19:34
Zitat
VW_1303
Was ist falsch an meiner Idee?

Mehr Platz kann man nicht schaffen glaub ich.

Hab ich etwas nicht bedacht?

hallo vauweh :-)
das tut weh wenn einer nicht alles liest und dann antwortet...

Zitat
horst
so wie wie es jetzt ist: Schlafsack und selbstaufblasbare Isomatte drin zudem 93 ah plus 15 ah unterm Sitz Lader, es fehlt noch das iglozelt und das gedöns ´für 5 tage ( das käme dann in die Kiste...)


@horst: das mit dem werkzeug und ersatzteilen:
das würde ich mir auch noch überlegen und eher in die richtung von oli(thegray) gehen/umdenken

von weiss - am 13.03.2013 08:14
Zitat
Horst Hobbie

Über Anregungen und Ideen dazu würde ich mich freuen...

Horst


Was spielen wir hier?
Versarschen wir den neuen?

von VW_1303 - am 13.03.2013 09:32
Hi Horst,

Schlafsack und Zelt passten bei mit Vorne auf die Ablage links und Rechts.
Spiegel und Sicht waren dabei nicht eingeschränkt.
Durch das geringe Gewicht der beiden Teile war das ein gangbarer Weg.
Außerdem passte unter das linke Bein noch eine Tasche mit Verpflegung und Kleinteilen.
Isomatte oder Decke kann zusammengerollt aufrecht links und/oder recht neben der Lehne Vorne angebracht werden.
Der Gurt ist dann zwar beeinträchtigt, aber die Rückhaltefunktion ist gewährleistet.

Wasserflaschen passen links und rechts neben den Dom vorne -eine einfache Halterung mit zwei dünnen Seilen hält die am Platz. Mit einem Schlauch kann man dann während der Fahrt bequem trinken.

Brotdose passt Vorne links neben den Rahmen. Da kommt man -zumindestens ich; auch während der Fahrt mit ein wenig Gefühl ran -zur Not tut es ein kleiner weicher Stab als Griff an der Dose.

Links neben dem Sitz passt auch noch einiges hin. rechts hast Du ja die Fernsteuerung -da weiß ich nicht, ob das noch passt.

Mit der Bestückung passe ich mit meinen 176cm und ~80kg saugend in den Sitz.
Ob das für Dich funktioniert, weiß ich nicht.

Gruss

Carsten

von inoculator - am 13.03.2013 12:09
Hallo Horst,
Wenn ich unterwegs bin, dann habe ich dabei
1 Ultralightpacker (1 kg Zelt, so groß und so schwer wie ne Milchtüte)
1 Lightschlafsack
1 Termarest Trail lite regular (schau Dir da mal das geile Packmaß an)
1 Koffer der so groß ist wie deine Kiste voll Klamotten und Laptop

Dann noch:
- kleines Werkzeugs (dabei auch Lötkolben und Kupferdraht)
- Steckdosenstromzähler
- Zusatzlader
- Tauchsieder
- Ortlieb Faltwanne
- das gute alte BW Geschirr
- Verlängerungskabel
- Gitarre (damit hat man dann auch eine super Armlehne und schon fast echtes Benzfiehling)
- Handnavi (Garmin Etrex)
- Termoskanne und Becher
- Pfadfindermesser :-)

Damit habe ich eigentlch alles, was ich brauche. Ind der Regel habe ich mein El hinten dann noch nicht voll.

von Andi aus Bad Essen - am 13.03.2013 12:10
Hallo Chris,

mach dir nix draus. Ich kapier"s auch nicht.

mfG
Peter

von Peter End. - am 13.03.2013 12:23
Also wie Carsens-Liste oder deine hier - hat gelegetlich auch ausgesehen.
Oder ich erinnere mich noch lebhaft an die Schilderung von Sven was waren das 15 Pc-Zubehörsets LCD; Maus ; Tastatur....im EL auf einemal.

Aber dem Reisegepäck noch eine
Zitat
- Gitarre (damit hat man dann auch eine super Armlehne und schon fast echtes Benzfiehling)


zuzufügen - ich :joke::hot:

E2T

oder

ElwebExtremTeam R;)

von thegray - am 13.03.2013 13:34

Re: Cityel und Gitarre dabei

Nein ehrlich, mit der Gitarre ist das super bequem: Seitenaufprallschutz, Armlehne, und während der Ladezeit kann man sich noch was dazu verdienen :-) .
Die Gitarre mit Hardcase passt wunderbar mit dem Corpus unter die Armatur vorne links. Das Griffbrett ragt dann nach hinten weg und liegt auf der Sitzkonsole auf... wie gesagt, eine prima Armlehne :-)

von Andi aus Bad Essen - am 13.03.2013 15:10

Re: Cityel und Gitarre dabei

he chris ,
wegen Bild deiner Werkstatt , da sah Dresden 1944 ja besser aufgeräumt aus , ich verarsche hier doch keinen , bin doch selber noch ein el-green horn :-)

paar Bilder wären nett von euch ansonsten gute tips dabei, nur bei mir ist schon allles irgentwie was da, gerade vorne ist fast voll....

andi kannst du mal ´bitte nährer angaben machen ich finde 1000 sachen aber nicht was du wohl hast...
1 Ultralightpacker (1 kg Zelt, so groß und so schwer wie ne Milchtüte)
1 Lightschlafsack
1 Termarest Trail lite regular (schau Dir da mal das geile Packmaß an)

gruß Horst

von Horst Hobbie - am 13.03.2013 15:44

Re: Cityel und Gitarre dabei

Hallo Horst

Ich kaufe meine Campingsachen meistens bei [www.outdoorfair.de] da findest du eigentlich alles zu relativ günstigen Preisen.

Ich hab ja auch so ein Minipackzelt für 2 Personen wiegt ca 2kg das ist allerdings grenzwertig wenn man länger als ein paar Tage bleiben will, fürs wandern ok, für einigermaßen Comfort schon grenzwertig, dafür aber Sturm und schneesicher.

Das 2 te zelt hat schon den Vorteil daß es einen Riesenvorraum hat und man kann auch sitzen, einziger Nachteil sind die Glasfaserstangen die sind schwer und recht lang.

Das mit der Kiste habe ich auch schon ausprobiert, noch 2 leichte Platten und ruckzuck hat man einen Campingtisch.

Generell geht aber am meisten ins El wenn man nur weiche Ausenconturen hat.

Gruß

Roman

von R.M - am 13.03.2013 17:45

Re: Cityel und Gitarre dabei

Generell geht aber am meisten ins El wenn man nur weiche Ausenconturen hat.

Stimmt, aber irgentwie kullert dann immer alles runter, deswegen der versuch der Kiste.....

wo mein Campingstuhl noch hin soll weiß der Teufel , der Tisch ist ja schon mal drin ( gut erkannt:-)

von Horst Hobbie - am 13.03.2013 20:00
Ich hab jetzt mal eine große einteilige 8 mm Sperrholzplatte hinten rein gebastelt , da ich öfter schwere Sachen transportiere, um zu verhindern das mir irgendwann das Heck abbricht, deshalb mach ich unten möglichst nur die leichteren Sachen rein.....
so kann ich die Platte je nach bedarf rein oder raus machen, allerdings wenn man was von unten braucht ,ist Räumer ei angesagt :-I

irgendwas ist immer



Uploaded with ImageShack.us

von Horst Hobbie - am 18.08.2013 08:25
[attachment 2285 003.JPG]
[attachment 2286 006.JPG]

1080 Eier
ca.75 Kilo
21 Kilometer
geschafft, ohne Rührei essen zu müssen ;-)

von H.Hobbie - am 22.04.2017 12:07
Ist ja klar dass die ganz geblieben sind wenn man ein so sanft gefedertes Vehikel wie ein El fährt

von Christian s - am 22.04.2017 12:14
Jetzt weiß ich wo die Ostereier herkommen .. der Horst wars :xcool:

von Jan-EL - am 22.04.2017 17:09
das ist der NAchteil der 160Ah :-( meine Zuladung ist deutlich eingeschränkt.
Wenn ich mal einige 200Ah Zellen oder 100Ah transporterien muss, tut mir mein El jedes mal leid und ich hoffe das Der Akkukorb es überlebt..

von Sven Salbach - am 23.04.2017 09:21
ja ja, :-)
ich um meinen Kofferraum :-)
[attachment 2287 001.JPG]

von H.Hobbie - am 23.04.2017 12:45
Ja wie Zelt mitnehmen?
Warum schlaft Ihr nicht im El?

Ein Umbau des Sitzes zur Liegeposition müsste doch technisch möglich sein.
Der Krimskrams kann draußen in Tüten übernachten.

Das wär doch mal was für einen neuen Bastelthread: Ein WoMo El!
Muss mal drüber nachdenken.. :-)

Grüße,

Gregor

von Fulminictus - am 25.04.2017 07:39
Hallo Gregor,

übernachten im El?
Das gab es schon, bzw. gibt es noch.
Wobei das Kleinzeugs dringend nötig ist, da sonst die Beine beim liegen lose in der Luft hängen. Der Roman kennt sich damit aber besser aus !!
mfG
Peter

von Peter End. - am 25.04.2017 12:01
Hallo

Das geht nur wenn man den alten Überrollbügel hat ohne Strebe. und die Sitze lassen sich nicht so einfach zur Liege umbauen. da bräuchte man noch mindestens 3 Streben damit das klappt. Deshalb muß man mit dem Gepäck eine ebene Fläche hinbekommen.

Kleines Trecking Zelt ist genauso klein und schwer.

Gruß

Roman

von R.M - am 25.04.2017 19:27
wer hat den mehr zu bieten an Gewicht incl. Fahrer :-)
135 schluck 75Kg Eier plus 5 Gedöns =215 plus El -)

ich habe mal mein El so umgebaut das ich eine Nacht drin geschlafen habe.
Fazit für mich: Nie wieder:-)

HH

von H.Hobbie - am 26.04.2017 19:35
Als wenn deine Eier 75Kg wiegen würden ??!!??

Nee, das glaub ich nicht !

mfG
Peter

von Peter End. - am 26.04.2017 19:49
neee peter,
nicht seine eier, oder meinste die sind so gewaltig, das er sie im kofferraum transportieren muß:confused:
seine sind die 5kg gedöns:joke:

von wolfgang dwuzet - am 27.04.2017 06:47
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.