Wer hat die meisten KM mit dem originalen Curtis?

Startbeitrag von Sven Salbach am 06.04.2013 19:47

Um die Lebenserwartung des Curtis einschätzen zu können mal eine Umfrage..
Dazu gehören allerdings nur unveränderte Controller, welche die umgebaut werden fallen hier raus, da hier ja viele Bauteile ausgetauscht werden..
Heraus hört man, das die Controller der Jahre 89-92 jetzt fällig sind,alterbedingt, nicht wegen zu vieler km..vieleicht ändert sich diese Sicht der dinge ja doch noch...

Also ich bin jetzt bei 64.000 BJ 2003 Fahrzeug wird täglich bewegt

Antworten:

Hallo

Habe 60000 runter der Controller war allerdings nie orginal sondern wurde sofort nach dem Kauf von Gero modifiziert für 60V Nicd.

Er hat also nur 5000km in der Orginalversion runter.

Trotzdem denke ich darüber nach einen zweiten einzubauen und umschaltbar zu machen. da der erste meistens nach 300 bis 400 km zu heiß wird wenn mal wirklich 200A am Berg für längere Zeit gebracht werden.

Generell würde ich nach 15 Jahren so eine Grenze ziehen wo die Dinger nicht mehr zuverlässig sind.

Gruß

Roman

von R.M - am 06.04.2013 20:19
km mit nicht umgebautem Curtis:
2-3....

Für die Statisik:
92er Baujahr, wahrscheinlich Originalcurtis.
von mir gekauft ca. 2009, nach wohl 2-3 Jahren Standzeit wegen gestorbener Bleianker.
Tachostand ca. 10.000 km, aber unzuverlässig, Tacho hängt immer mal wieder, tatsächliche Laufleistung also wahrscheinlich irgendwo in Richtung 15.000.

Beim Testen mit reaktiveriten Bleiankern brannte der Curtis direkt durch, als beim Anfahren das Rad in einer Rille stand, also mal mit "Dampf" angefahren werden musste.

Nach Reparatur jetzt "schon" ca. 5.000 km ohne Probleme in der Hinsicht...

Meine Vermutung:
Lange Standzeiten sind (auch???) ein Problem.
vielleicht kondensiert da Wasser in zu hohem Masse, wenn der Curtis das nicht durch Arbeiten regelmässig wieder rausheizt...
Nur so eine Theorie auf schwacher Datenbasis, aber ich kenne noch einen Fahrer, dessen Neukauf nach langer Standzeit auch nach wenigen 100 Metern eine Curtisdefekt hatte....

Also, meine Vermutung, neben den Kilometern stresst den Curtis Standzeiten und sicher auch das Alter....

von Yardonn - am 06.04.2013 20:54
so sieht es momentan aus, Feuchtigkeit durch zu wenig fahren ..das haben wir hier ja schon öfter gehabt..

von Sven Salbach - am 06.04.2013 20:59
meiner hat 31000 auf der Uhr
2001 bis 2010 8000 Km vom Vorgänger bewegt
2010 bis jetzt 23000 km von mir bewegt

von Andi aus Bad Essen - am 06.04.2013 23:41
Der Orginal von 1997 ist bei mit 2011 abgeraucht. Gefahrene km waren 30.000
oder mehr. Hab das El mit defekten km-Zähler bekommen.

bis denne
Jan

von Jan-EL - am 07.04.2013 08:45
Hallo
ich habe jetzt ca 124 000 km mit meinem alten Curtis runter. Hoppel steht immer in einer geheizten Garage und wird täglich benutzt.Ob der Curtis von meinem Vorbesitzer schon mal gewechselt wurde, kann ich ausschließen, da er total mit alter Vaseline versiegelt ist.Fahre meistens mit 60 bis 80 A.
Gruße vom Jukemax

von Kategu - am 07.04.2013 12:13
mit wievielen km hattest Du das EL gekauft?
Warum schließt die VAseline einen Wechsel aus?
Könnte ja sein, das der alte Kaputt war..wie immer Wasser im Controller, er einen neuen verbaut hat, und damit es nicht wieder passiert, alles mit Vaseline zugeschmiert hat?

von Sven Salbach - am 07.04.2013 12:23
moin,

meiner ist von 2004 und hat jetzt fast 50000 km drauf und ich hoffe, dass er noch mal so lange aushält.

Gruß Winfried

von WPL - am 07.04.2013 19:00
Hallo Sven
ich habe Hoppel mit ca 20 000 km gekauft da waren die Kontakte schon mit Vaseline verpackt.
Der Km Stand ist sicher höher weil schon mal der Km Zähler zeitweise ausgesetzt hat.
Ich denke dass Hoppel immer in warmer Garage stand,der Unterboden total gekapselt ist , also Feuchtigkeit kann man wohl ausschließen.Sicher ein Glücksfall das der Curtis so lange hielt
Grüße vom Jukemax

von Kategu - am 07.04.2013 20:39
hallo sven,
mein curtis, (befeuert mit 39 volt lithium) hat bei mir in den letzten 8 jahren 39ooo problemlose km hinter sich, zumeißt OHNE compound.....
wieviel er vorher bereits abgespult hatte ist ungewiss, sollen angeblich nur 15 tausend gewesen sein,

aber in 18 jahren wohl eher meeeeehr,
boden ist offen, keine veseline kein schutz.... sommer wie winter fast täglich im kurzstreckeinsatz

von wolfgang dwuzet - am 08.04.2013 19:07
Ich tippe auf die Kondensatoren, die austrocknen und dann Impulse nicht mehr richtig abblocken.

von Bernd Schlueter - am 08.04.2013 19:39
Moin Sven,
Originalcurtis seit 1991, fast 80000km und funktioniert. Ich habe haber schon einmal Curtis"`se" gesehen, die durch die Stellschrauben unten am Boden (isoliert durch Kappen) Feuchtigkeit gezogen haben-Ergebnis Totalschaden.
Viele Grüße
Enno

von Enno - am 09.04.2013 11:09
SVEN wenn mußt du auch fragen - im original Drecksloch!

Keine Zusatz- Passiv- oder Aktiv-Kühlung!
Keine Umbau - ach viel zu hochtrabend- > Umsetzten, in geschützten Bereich!

Mein Regelsatz:
Möchtest du möglichst einen vorzeitigen Defekt in der Motorsteuerung (also Gesamtverhau - den ein Defekt der mittelprächtig ist kann auch anderes nachziehen) - lasse sie da wo vom Hersteller AUB in das "Drecksloch" Batteriekasten eingebaut!

von thegray - am 11.04.2013 10:29
das glaube ich eher nicht. und gilt es herauszufunden..daher die Umfrage
Ich tippe, aufs Alter, bei dem 91er Baijahren fällt das deutlich auf...kann natürlich auch an fertigungsproblemen liegen zu der zeit,,, wir werden es sehen..meiner ist sauber und trocken wo er ist, waarum hier so viele Probleme mit Schmutz und Feuchtigkeit haben, kann ich mir nur durch eine fehlerhafte Montage der Abdeckung bzw der Kabelverlegung erklären...zu dickte Kabel währen hier eine Mögliche Ursache z.B

von Sven Salbach - am 11.04.2013 11:48
mein Curtis hat jetzt aufgegeben. Symptome waren: seit einigen Monaten losfahren erst nach einigen mm gedrücktem Gaspedal , dann 2 Tage lang: im mittleren gaspedalbereich geschwindigkeitsabfall leises Quietschen wie von rutschendem Keilriemen , bei starkem gaspedaldruck ruckende geswindigkeitszunahme, wenn el auf Höchstgeschwindigkeit war ists problemlos gelaufen , auch auf langsamer konstanter geschwindigkeit.
nachdem dies 2 Tage so ging (ich hab schongeglaubt es ist wirklich der Riemen ) ists auf einmal an einem warmem Tag gar nicht mehr gefahren. am nächsten kalten Tag doch wieder aber nur bis es warmgefahren war dann erst wieder nach abkühlen. +++

nun ist ersatzcurtis drin u es flutscht wieder . es kommt mir sogar vor daß es sanfter läuft ?!.

+++ Der bisherige Curtis ist lange in einem undichten Zirkuszelt gelegen , ist als ich ihn bekommen habe gar nicht gegangen, ich habe ihn aufgemacht , das Wasser weggefönt , die oxidierten platinen sauber geputzt u graue Verbindungen zwischen Leiterbahnen weggekratzt. mit alkohol entfettet u lackiert. dann ist er plötzlich doch gegangen u ich habe ihn auf lager gelegt . vor ca 2 Jahren habe ich ihn eingebaut u er ist brav tgl. gefahren . werden wohl 6000 km gewesen sein. Baujahr muß aus den frühen 90er Jahren sein

von Christian s - am 22.04.2013 11:13
hallo sven,

ich habe sicher nicht die meisten km mit meinem origial curtis geschafft.
meiner war von 1989 hatte mit dem ca. 35000 km geschafft, dann ging der in ... auf. jürgen fl hat den wieder repariert, nun läuft der seit einem jahr wieder problemlos. hatte zwischenzeitlich einen anderen drin den ich gebraucht gekauft hatte. mit dem hatte ich kein glück, war nach 4 wochen hinüber. ich denke es liegt an der zeit in der die dinger stromlos vor sich hin gammeln. mittlereweile hab ich auch einen "grossen" curtis im erk gekillt.

servus, harald.

von ba0547 - am 23.04.2013 21:34
..

von Sven Salbach - am 07.05.2013 11:51
guten tag herr salbach,

vielen dank für den ausführlichen Kommentar.

habe mal in der grundschule gelernt das man begrüssung und verabschiedung schreiben sollte. soviel zeit muss sein.

servus, harald.

von ba0547 - am 07.05.2013 21:41
punkt komma groß und klein wäre auch sehr fein, aber nicht mehr zeitgemäß ,was ein reim, du....:hot:

von Horst Hobbie - am 08.05.2013 02:26
Guten Tag
,k.a auf welchen Kommentar Du Dich beziehst..vermutlich darauf das das Thema wieder nach oben rutschten sollte..dazu ist es in Foren üblich ein kurzes Wort etc zu schreiben.auch ohne Inhalt...
Hier gibt es wohl verschiedene Möglichkeiten, und es steht wohl jeden User frei seinen aus diesen zu wählen.Es steht jeden frei dieses zu kommentieren..?!
Ich wünsche einen erfolgreichen Arbeitstag und falls man ich nicht mehr schreibt einen shönen Feiertag...ehrlich..so meinst Du das nicht wirklich..oder :cheers:

aber wenn Du es besser findest, das ich wenigstens einen kurzen Satz schreibe, dann werde ich da zukunftig wieder so machen.

von Sven Salbach - am 08.05.2013 05:41
Mein Curtis läuft seit über 110.000km ohne Probleme. Das EL habe ich mit ca. 800km gekauft. Fährt täglich 100km mit 70A (Ebene) - 125A (Anfahren und Berg).

von Michael Heubeck - am 13.05.2013 08:44
Welches BJ?

von Sven Salbach - am 13.05.2013 08:45
Baujahr des CityEL: 2001

von Michael Heubeck - am 14.05.2013 11:06
Um den Threat wieder nach oben zu holen

von Sven Salbach - am 07.06.2013 06:27
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.