Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
elweb
Beiträge im Thema:
13
Erster Beitrag:
vor 5 Jahren
Letzter Beitrag:
vor 4 Jahren, 12 Monaten
Beteiligte Autoren:
Sven Salbach, Josef, wchriss, Multimegatrucker, lespoir-tri, ba0547, Michael Hu, Horst Hobbie

Welcher Motor als Ersatz für den Perm als Brushless im F4 geeignet?

Startbeitrag von Sven Salbach am 24.04.2013 20:38

Der Titel sagt alles :-)
Beim F4 ist ja nicht so viel Platz wie beim Thrige...

Antworten:

Warum Brushless?

Ich sage Agni, Lem 200 od. Lemco.

Untersetzung 22-90 und ein vernünftiger Controller.
Das passt !!!

Viele Grüße
Johannes

von Multimegatrucker - am 24.04.2013 20:52
Brushless für mich auch ,aus zwei Gründen :
sparsamer und kein Verschleiss außer Kugellager nach 150.000 km
aber leider zu teuer und man muss wenigstens den controller mittauschen...

Horst

von Horst Hobbie - am 24.04.2013 21:00
na, bei spät. 100.000km wollte ich sowieso den Curtis wechseln..dann währe natürlich die Überlegung auch den Motor gleich durch Brushless zu ersetzten..
Bis 160.000km oder so habe ich noch Kohlen heir liegen :-) Aber k.a. ob ser erste Motor das so alnge mitmacht...
habe hier noch nen PMG 132 liegen..aber Brushless währe halt schon ne überleung..aber ich glaube es gibt nichts geeignetes..
Er sollte mindestens die Daten vom Perm haben, um Reserven zu haben! das gleiche gilt natürlich auch für den Controller..der 300Ah Kelly ginge..400A währe mir natürlich lieber..als 4QD passt der vielleicht auch unter die originale Abdeckung ohne schütze?!
4QD währe einerseits mein Wunsch...macht aber auch wieder Sorge..zwar entfallen dann die Schütze als Schwahstelle..dafür sind mehr Hochleistungstransistoren im Spiel......
Vermutlich sollte man dennoch zumindest ein Trennschütz verbauen...aber im Fehlerfall müßten dazu doch eigentlich beide Fets im Controller durchbrennen,damit das El unkontrolliert losrast..das sollte eigentlich recht selten passieren könne..daher würde ich vermutlich doch komplett auf Schütze verzichten..wenn das gar nciht geht..dann auch kein 4QD..da sonst mehr als weniger mögliche Fehlerquellen da sind.,..

von Sven Salbach - am 24.04.2013 21:16
Zitat
Horst Hobbie
und man muss wenigstens den controller mittauschen...


...wo wir wieder beim Thema wären :rolleyes:.

Bevor man den Motor oder den Controller tauscht, sollte man sich über die Qualität seiner Antriebsbatterie im Klaren sein :spos:.
Besser also, man fängt dort an und steigert sich allmählich zu einem optimalen Antrieb.
Bei mir hat es etwa 5 Jahre gedauert festzustellen, dass der original Curtis in die "gelbe"Tonne gehört... zumal er sich mit Pauken und Trompeten verabschiedet hatte.
Es wird hier oft von 200 Ampere geredet. Es fragt sich, was eher schlapp macht,- die Batterie oder der Controller?
Der Motor kommt als letztes dran.
Batterie: Lithium? = 0,5C Dauerbelastung ist hart aber ist so!
Motor Thrige 2500 Watt und 60V Fahrspannung: 50Ampere :spos:
Motor Perm bei 48V: irgendwas um die 110 Ampere, manche fahren ihn mit 200Ampere (0,5C ??? )
Motor LEM 200: max. 200 Ampere (AEG = Aus Erfahrung GUT)

Besser also, man fährt einen Curtis mit Thrige und die Batterie wird geschont :cool:.

Viele Grüße
Johannes

von Multimegatrucker - am 24.04.2013 21:26
Den HPM5000B würde bei geänderter Übersetzung mit 13/76 einigermasen passen.
Geht aber nur bis max. 125A ist also etwas schächer als der Perm.
Bester Wirkungsgrad von 89% bei 56A.
Motorkonsole muss aber abgeändert werden und auch das Kettenrad.
Controller 180/ 300A inkl. Reku liegen mit Motor liegen bei ca. 900,- €

Gruß
Christian

von wchriss - am 24.04.2013 21:27
sicher das der passt?
Der sieht mir extrem fett aus, dem Foto nach würde ich sagen, der Perm hat die Hälfte der Dicke

von Sven Salbach - am 24.04.2013 21:31
Jo passt in der Tiefe auf alle fälle.
Der sieht nur so fett aus weil der Korb für die Kohlen nicht vorhanden sind.
Perm 129mm zu HPM5000 126mm
aber die Befestigungslöcher passen nicht.
Auch der Wellendurchmesser ist um 3mm größer.
Die Welle ist um 10 mm länger.

Gruß
Christian

von wchriss - am 24.04.2013 21:41
Hallo Sven,
ich habe seit ca. 1,5 Jahren einen PMS drin.
Meine Erfahrungswerte sind sehr gut. Bezüglich genauen Fakten bekomst du heute Abend eine Mail.

von Michael Hu - am 25.04.2013 03:53
hallo,

bei einem bürstenlosen motor kommst du wahrscheinlich nicht automatisch um einen wechsel der motorsteuerung herum. für mein "großes" fahrzeug habe ich mir einen asynchron motor von der firma schwarz in rehau machen lassen, dazu noch einen sevcon inverter und das ding braucht nie mehr wieder kohlen. der sevcon ist auch im twizzi im mia und im tazzari drin. sollten weitere infos benötigt werden auch gerne pm.

servus, harald.

von ba0547 - am 25.04.2013 21:55
Hallo
Mich hatt das Geräusch von den Bürstenlosen Motoren etwas Abgeschreckt.Ich hatte mal ein Video gesehen und da hörte er sich wie ein Traktor an.Hab mich dann für den ME1003 mit Bürsten entschieden.Anstelle vom Thrige und an der selben Position.Würde ich wieder machen.

gruß josef

von Josef - am 26.04.2013 21:44
Hallo,
bezüglich des ME 1003 kann ich mich dem Josef nur anschließen, der ME 1003 macht ordentlich Dampf. Auf die Idee ist er gekommen weil ich mein City el mit dieser Motorisierung verkaufen möchte, da habe ich ihn zum Motorenumbau beraten, allerdings würde ich eine andere Kettenübersetzung wählen. Zum brushless Motr für den City el folgenes, wie meine Vorreder geschrieben haben ist es unumgänglich deswegen die STeuerung zu tauschen und die neue muss unbedingt Sinuskommutiert sein, da billige Chinesische Steuerungen den Motor sehr laut laufen lassen.

Übrigens mein City el mit dem ME 1003 ist noch immer zu verkaufen, der erste Käufer hatte leider das Geld nicht zusammen bekommen und ist wieder abgesprungen.

VG Sven

von lespoir-tri - am 27.04.2013 05:19
Hallo
Nochmals Danke Sven.
Ohne dich hätte ich den Umbau mir nicht getraut.Auch Michael aus Durmersheim hatt mich am Anfang am Telfon viele Infos gegeben.Er ist wohl einer der wenigen die einen Brushless Motor auch im El haben.Meiner für ca 700€ ist dagegen wohl eine Günstige Möglichkeit (Brushed) mit mehr Leistung und wenig Verschleiß( muss ich noch Beweisen) das Drehmoment zu erhöhen.Weis jemand einen Preis für einen Sinuskommutierten Controler und einen Hersteller mit Typ Bezeichnung ?

gruß josef

von Josef - am 27.04.2013 19:28
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.