Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
elweb
Beiträge im Thema:
10
Erster Beitrag:
vor 4 Jahren, 10 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 4 Jahren, 10 Monaten
Beteiligte Autoren:
Hobbyschrauber Mario, Andi aus Bad Essen, Jan-EL, inoculator, Bernd_M

Speedkit wird heiß, ....sonst passiert nix... was ist das ?

Startbeitrag von Andi aus Bad Essen am 17.06.2013 05:39

Hallo Leute,

Erst mal: Keine Sorge, meine beiden ELs tun fleißig ihren Dienst:

Aber: Gestern hat Matthias, ein EL kumpel aus meiner Gegend ein ErsatzteileEl aus Cuxhaven besorgt.
Es ist ein 2001er mit Thrige, 48V Blei mit Zusatzakku im Fußraum, 4 x Einzellader, Compoundschalter, 48V Curtis, sonst alles Original.
Bei mechanischer Drehung hört sich alles normal an. leises klickern der Kette und noch leiseres Schleifen der Kohlen, wie auch im anderen intakten Fahrzeug.

Wir haben versucht, den Fehler am Ersatzteileträger zu finden (Denn vielleicht wird es wieder flott gemacht)

Folgende Fehlermeldung:
Akkus sind erstmal weitestgehend platt.
Schaltet man die Einzellader ein, steht vorne in der Anzeige 52V.
Haubenschalter ist gebrückt, pinke 3,5A Sicherung ist intakt.

Bei Zündung ein klicken erstmal vorne leise die Relais in der Relaisplatine. Gut.

Bei Betätigung des Strompedals bleibt das Schützeklacken weg,
Sonst passiert erstmal nichts.

Wenn man dann den Compoundschalter bedient, wir in Sekundenschnelle der Speedkit sauheiß. Vorne in der Anzeige sinkt die Spannung und am Schunt fließen 1 A Strom.
Betätigt man dabei das Strompedal ändert sich daran nichts.
Compoundschalter wieder aus, Speedkit kühlt wieder ab, Stromanzeige geht gegen 0 .

kann man daraus schon eine gewissen Fehlervermutung ableiten?
Warum wird der Speedkit so heiß ???

CU
Andi

Antworten:

Hallo Andi,
das ist also ein EL Baujahr 2001 (nicht SN2001).
Normalerweise bekommt doch die Compoundwicklung über den Cürtis den Strom ?!
Eventuell wurde der Compound umverdrahtet... so das man direkt über den Schalter das Feld anstellen kann ?
Auf jedenfall sollte der Speedkit irgendwo an E2 sein...

Ich würde versuchen zuerst die Schütze zum mitwirken zu bewegen....alles weitere ergibt sich wahrscheinlich.....Wenn das EL schonmal mit dieser Schaltung funktioniert hat.
Laufen sollte das EL auch ohne Compound.
Ist der Sicherheitskreis IO ?

Bernd M

von Bernd_M - am 17.06.2013 17:38
Hallo Andi,

das Speedkit ist offensichtlich nicht mehr orginal verdrahtet oder der Curtis ist defekt -weswegen die Schütze nicht schalten.
Täten sie es, würde das EL wahrscheinlich aus der Parkposition auf Warp 1 schalten -und zwar ohne Trägheitsdämpfer.
Das wäre Möglichkeit 1.

Möglichkeit 2 ist dann der von Bernd schon erwähnte Sicherheitskreis.

Liegt Spannung am Richtungschütz an, wenn Du Gas gibst -prüfe die Kontakte gegen Masse, nicht von Kontakt zu Kontakt. Wenn Ja, dann schaltet der Curtis nicht frei.
Bock das EL auf und betätige die Schütze von Hand -aber Bitte nicht in die Räder dabei greifen.
Wenn beim Betätigen der Schütze der Motor andreht: Curtis kaputt.
Wenn nicht: Liegt am Motor gegen Masse Fahrspannung? Wenn Ja: Motor kaputt, wenn Nein: Hauptsicherung prüfen.

OK, die Reihenfolge ist jetzt nicht optimal, aber Du sortierst das schon richtig.

Viel Erfolg.

Gruss

Carsten

von inoculator - am 17.06.2013 19:58
okay, ich werd's nachmessen.
Danke erstmal

von Andi aus Bad Essen - am 18.06.2013 05:57
@Andi

Zum testen :

- Sicherheitskreis alle Microschalter überbrücken !

(Falls keine Wirkung)

- Kabel am Fahrtrichtungsschalter/ Stecker im Motorraum und am Schütz Steckverbindungen kontrollieren.

(Falls keine Wirkung)

- Schütze ausbauen und Kontakte beschauen und gängig machen. ``Es kommt vor das die Schütze Fest brennen´´

(Falls keine Wirkung)

- Verkabelung direkt ohne schütze

(Falls keine Wirkung)

- Anderen Motorcontroller zum Testen einhängen

Die Angabe, dass dein Lastwiederstand Zischen E2 _ M- / B+ Heiß wird ist nicht Normal !

Er muss da also direkt Strom anliegen :

Ich tippe auf den Motorcontroller oder Schütz !

von Hobbyschrauber Mario - am 18.06.2013 13:06
Zwischen:

> - Kabel am Fahrtrichtungsschalter/ Stecker im Motorraum und am Schütz Steckverbindungen kontrollieren.

und

> - Schütze ausbauen und Kontakte beschauen und gängig machen. ``Es kommt vor das die Schütze Fest brennen´´

würde ich noch einfügen:

Hauptsicherung prüfen


bis denne
Jan

von Jan-EL - am 18.06.2013 15:16
Denke ich nicht ansonsten wo soll der Saft für die Nebenschluss Wicklung herkommen `?

Das EL ist noch Serienmäßig verkabelt also sollte da die Sicherung vor sein.

Deswegen habe ich bewusst den Schritt unterschlagen !

von Hobbyschrauber Mario - am 18.06.2013 16:10

Verkabelung

Ist nur ein Händi_Bild im Dunkeln. Aber man sieht, dass die Verkabelung original ist.
Wo also der Strom herkommt muss ich noch rausfinden.
[attachment 231 Foto0110.jpg]

von Andi aus Bad Essen - am 18.06.2013 16:37
> Denke ich nicht ansonsten wo soll der Saft für die Nebenschluss Wicklung herkommen `?

Über die 35A Sicherung.

bis denne
Jan

von Jan-EL - am 18.06.2013 17:13
Das von B+ Saft kommt ist schon klar, aber wo der Saft von M- (B-) herkommt ?

Ansonsten würde der Widerstand Ja nicht heiß werden !

Vermutung:

Ich denke die Motorsteuerung hat Durchgang !

deswegen der Heißen Widerstand.

Die Schütze machen nicht auf da die Motorsteuerung defekt ist.

Ich würde dazu raten Testweise mit einer anderen Motorsteuerung den Motor zu Testen.

Tipp:

Wenn das EL Aufgebockt ist und Leerlauf braucht die Steuerung auch nicht so groß sein, da reichen dann auch wesentlich kleinere zum Testen.

von Hobbyschrauber Mario - am 20.06.2013 21:06
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.