Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
elweb
Beiträge im Thema:
20
Erster Beitrag:
vor 4 Jahren, 11 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 4 Jahren, 10 Monaten
Beteiligte Autoren:
Hobbyschrauber Mario, R.M, Sven Salbach, Andi aus Bad Essen, Peter End., el3331, laase, Bernd_M, Multimegatrucker

Konsolenlager weigern sich aus der konsole und von der Welle zu kommen

Startbeitrag von Hobbyschrauber Mario am 24.08.2013 21:53

Hallo Leute,

Ich habe heute mit bedauern feststellen müssen das sich die Konsolenlager Patu nicht von der Antriebswelle Verabschieden wollen.

Klar gesagt: das Rechte Lager war hin und hat Geräusche gemacht und da ich 2x 6005er da habe wollte ich die natürlich einfach wechseln.

Aus dem Einfach ist nun Umständlich geworden da scheinbar noch die Lager sich nicht aus der Konsole raus wollen. ( wie eingepresst )

Nun habe ich die Hinterachse komplett ausgebaut und musste Feststellen das der Motor und 3 teilige Konsole nur zusammen gefuscht wurden.

Im Thrige steckte nur auf der Rechteseite eine Schraube, und bei den Konsolenteilenfehlten auch je eine schraube ! :eek:

Und damit bin ich mittlerweile 9 Tkm unterwegs gewesen.

Ich frage mich wie das so lange gut gehen konnte. :confused:

Scheinbar läst sich mit Roher Gewalt und WD40 die Konsole minimal verschieben.

Werde das erst mal einwirken lassen und morgen mal mit erhitzen der Konsole nahe der Lagersitze versuchen die Blöden Dinger da raus zu bekommen.

Das Schicksal beschützt Narren, Kinder, und Elektrofahrzeuge mit dem Namen City-EL.
(entliehen aus Star Trek: Treffen der Generationen )

Antworten:

Hallo Mario,
Die alten ALU Motorkonsolen sind schon recht "blöd".
Wenn man "nur" mal die Kette nachspannen oder ersetzen will, hat man ein Problem.
In Ausgebauten Zustand kommt man wahrscheinlich besser ran...

Und wie immer, nicht die Schraubensicherung vergessen.

Schaue dir auch mal die Ritzel an, wenn die schon abgenutzt sind ,wäre es eine gute gelegenheit auf Duplex zu wechseln.....

Bernd M

von Bernd_M - am 24.08.2013 23:12
ich kann mich erinnern, daß ich mir damals auch so einige Abzieher für den Lagerwechsel gebaut habe. In der Regel waren das Rohrstücke, die man über die Welle schieben konnte. Mit der Radmutter drückte man dann letzendlich das entsprechende Lager von der Welle. Mit Gewindestangen, passenden Nüssen, U-Scheiben und Muttern bekommst Du Lager am Außenring frei.
Nimm immer neue Lager und immer qualitativ gute, weil Du das ja nicht so schnell wieder machen willst.

von laase - am 24.08.2013 23:19
@ Bernd

Die Ritzel sind Noch Relativ gut erhalten nicht eingelaufen / keine Sägezähne.

Nur die Kette werde ich mal Profilachtisch tauschen da die nun bestimmt so langsam fällig ist (Ich bin die alte Kette weiter gefahren und hatte sie vor einem Jahr und ca. 9 tkm nur mal abgeputzt und neu geschmiert. :)

Kette kommt eine neue rauf ;)

Ich bin ja immer mit Kettenkasten von einer 1er Serie gefahren deswegen hat die kette die gesamten 9 Tkm nur alle paar Wochen mal Silikonöl gesehen.

Was sie Runter hat weiß ich nicht dürfte aber bei der sparsamen Pflege der anderen Teile auch schon eine weile her sein.

@ laase

die Wechselintevalle hatten bei dem EL an den Unbeliebten stellen scheinbar immer Zeit :

- Vorderradankerplatte 3004 schätze es war das erste und das hat mit 21 Jahren seinen Schuldigkeit erbracht.

- Die Radlager scheinen schon einen Wechsel gesehen zu haben und haben bei mir ihre Mindestanforderungen erfüllt (>9 Tkm). Son 6004 2RS

In den Ankerplatten sind auch die Son 6004 2RS.

Die werden durch SKF 6004 2rs C3 ersätzt.

ich schätze das die Son ca. 10tkm halten und die SKF nur wenige tkm mehr. ( war früher auch so)

also hätte ich im end-Effekt auch neue Son nehmen können und dafür halt nur doppelt so viele :D

Morgen wird ein interessanter Tag :

Ich wollte wenn möglich noch den Andi zu Hilfe vorbeikommen , aber mal sehen vielleicht lässt sich da eine gemeinsame Bastelstunde draus machen :rolleyes:

von Hobbyschrauber Mario - am 25.08.2013 00:09
Hey Mario,

die selbe Reparatur hatte ich etwa vor einer Woche. Sämtliche Lager an der Hinterachse machten Geräusche und ich war es leid.
Die Alukonsole sträubte sich auch, hab sie aber mit "roher Gewalt" herunter bekommen.

Schraubstock soweit auf, dass die Welle Platz darin hat und senkrecht bis zur Alu-Konsole aufgelegt, einen Alublock oben auf die Welle gelegt und mit einem 10kg Vorschlaghammer von oben kurze aber heftige Stöße eingeleitet. Heidewitzka.
Vorher die Welle mit Fließ gereinigt und WD40 benutzt.
Die original Konsolenlager "6005" sind in die Alukonsole eingeklebt und die Motorwelle an zwei Positionen gerendelt. Ich habe die Lager aber ohne die Konsole zu erhitzen, ebenfalls mit Hammer und 35mm Dorn heraus bekommen. (Schraubstockmethode)
Nachdem ich nun sämtliche Lager, Konsolenlager, Bremsankerplattenlager und auch die Motorwelle erneuert habe ist ein völlig neues Fahrgefühl da :spos:.

Viel Spaß beim Basteln und
Viele Grüße aus Lüneburg (kleiner Wochenendtrip mit Lionel :rp: )
Johannes

von Multimegatrucker - am 25.08.2013 09:16
Die konsole weigert sich beharrlich die Lager ab zu treten.

ich werde es heute Abend mal mit sanfter Gewalt an der Welle versuchen ;)

opentopic/

eigentlich hatte ich heute vor dem Andi beim Kohlen Wechsel zu helfen, aber leider Fährt hier momentan keines meiner Fahrzeuge.

Nun werde ich Zwangsläufig bei meinem Golf 2 die Kupplung machen müssen, weil das im moment die schnellste Lösung.

App:

ich habe den Golf 2 auch schon fast wieder bei Samen, kann sein das der Andi heute doch noch Besuch bekommt ;)

von Hobbyschrauber Mario - am 25.08.2013 09:41
Hallo

Backofen hilft, 160°C und dann die Lager mit einem Dorn rausschlagen, immer schön ringsrum hämmern dann klappts, Handschuhe und hitzefeste Unterlage nicht vergessen.

Oder halt richtiges Werkzeug verwenden, nennt sich Innenauszieher.

Der Zusammenbau ist schwieriger wenn man keine Lasten über die Kugeln übertragen will, lohnt aber bei mir sind die Lager jetzt 50000 km drinnen, sollten aber wohl langsam mal gewechselt werden weil da bestimmt käum noch Schmierstoff drinnen ist.

Beim El kommt man prima klar wenn man sich ein paar Helferchen zu recht bastelt, meistens nur Rohrstücke mit angeschweißten Muttern.

Auserdem hab ich in der Werkstatt einen kleinen Ofen und eine Kühltruhe so ist von -35°C bis 180°C alles möglich.

Gruß

Roman

von R.M - am 25.08.2013 11:51
ich muss dazu sagen, das ich dort nie was dran gemacht, habe, das ist alles noch vom Vorbesitzer..

von Sven Salbach - am 25.08.2013 18:58

Update: Operation gelungen Antribswelle tot

hallo Leute,

ich war gestern beim Andi und habe ihn bei seinem Problemchen einen Denkanstoß´gegeben :D

kurz danach haben wir uns Meiner Achse gewidmet.

Leider hat es die Antriebswelle das abziehen der Konsole auch nicht mehr überstanden :-(

Deswegen heißt es jetzt:

- Antriebswelle

- Kettenrad / Riemenrad

- Montage Zubehör besorgen

besorgen.

Die Alukonsole ist sogar heile geblieben.

Noch mal danke für die Hilfe an den Andi.

Deswegen muss ich erst mal sehen was kommt, da es gut sein kann, dass ich Riemen oder Kette fahre.

Mal wieder alles offen :joke: , aber man Lernt nie aus ;)

APP.: ach ja, Kadern Antrieb auf die Antriebswelle hatten wir ja noch nicht ( Duck tief und weg ) :cheers: :joke:

von Hobbyschrauber Mario - am 26.08.2013 20:49
@Sven

Sag mal lieber da war noch alles von ab Aub , dann da liegst du richtig :)

Das EL hat bei diversen Teilen Ersatz gesehen und bei manchen eben keinen.

Man findet nach und nach all die kleinen oder auch Großen erschreckenden dinge.

Deswegen kann ich es nur noch mal wiederholen :

Das Schicksal beschützt Narren, kleine Kinder und Elektrofahrzeuge mit dem Namen EL
(entliehen aus Star Trek: Treffen der Generationen )

der kommt in die Signatur :joke:

von Hobbyschrauber Mario - am 26.08.2013 20:58

Re: Update: Operation gelungen Antribswelle tot

Hallo,
das wäre in der Tat eine technisch gute Alternative, erfordert aber ein Maß an Fertigungspräzision, die bei CC wohl nie darstellbar gewesen ist - und heute: preislich außer jeder Reichweite.

Grüße

Lothar

von el3331 - am 26.08.2013 20:58
Hallo Johannes,

ja genauso hatte ich das auch in Erinnerung.
Wir haben nur vergessen die Welle blank zu polieren. Dann mit 10 Kilohammer drauf UND:
Gewinde gestaucht :eek: , das trotz Mutter auch der Welle
Sch ...
Also, wenn jemand ne Welle übrig hat, MELDEN !!! :cheers:


Zitat
Multimegatrucker
...
Die Alukonsole sträubte sich auch, hab sie aber mit "roher Gewalt" herunter bekommen.

Schraubstock soweit auf, dass die Welle Platz darin hat und senkrecht bis zur Alu-Konsole aufgelegt, einen Alublock oben auf die Welle gelegt und mit einem 10kg Vorschlaghammer von oben kurze aber heftige Stöße eingeleitet. Heidewitzka.
Vorher die Welle mit Fließ gereinigt und WD40 benutzt.
.


von Andi aus Bad Essen - am 27.08.2013 15:20
Hallo

So gehts natürlich nicht erst was unterlegen (Hartholz oder ähnliches) dann von der anderen Seite Rohr drüber schieben und dann aufs Rohr hauen.

Welle hab ich zwar keine aber an deiner defekten hätte ich Interesse.

Gruß

Roman

von R.M - am 27.08.2013 19:00
Hallo Roman,

meine Welle kannst du auch haben. Ist aber leider an der Sollbruchstelle während der Fahrt auseinandergebrochen.
Man sollte halt keine alten Wellen mit eingelötetem Keil verwenden.

mfG
Peter

von Peter End. - am 28.08.2013 05:33

Update: Hinerachse

so ein kleines Update:

@ Andreas

Ich habe deinen bekannten noch nicht sprechen können, weswegen ich mich für ein Neuteil entschieden habe.

Es ist Zwar teuer, aber vom aufwand und der Nächsten möglichen Reparatur her gesehen einfacher.


@alle anderen

ein kleines Upadete:

- Antriebswelle
- Kettenrad/ Kette / Kettenritzel 70/11 (06-B2 Duplex)
- Montagematerial sind bestellt

Also werden gegen Neue teile Ersetzt.

An alten teilen verwende ich weiter:

- 3 Teilige Motorkonsole

- Neue 6005er Lager ( mein kleines Ersatzteilregal)

Somit ist bis auf wenige Teile das Heck Fahrwerk fast Neu .

Und habe endlich wieder ein Paar Tkm Ruhe.

8,5 Tkm Ohne einen Defekt so gesehen hätte ich auch noch mit den Alten teilen ein paar Tausend km fahren können, aber ich wollte das EL noch eine Ganze weile fahren ;)

von Hobbyschrauber Mario - am 28.08.2013 16:02
Hallo Peter

Macht nix sie wäre an der Stelle sowieso zersägt worden.

Das Projekt muß zwar noch etwas waren da CP Motors wohl so gut verdient daß sie weder auf E-Mails antworten noch Motoren liefern wollen.

Aber man kann ja schon mal anfangen auch wenns dann andere Motoren werden sollten.

Gruß

Roman

von R.M - am 28.08.2013 17:16
Roman ich schließe aus dem :
Zitat
R.M


Das Projekt muß zwar noch etwas waren da CP Motors wohl so gut verdient daß sie weder auf E-Mails antworten noch Motoren liefern wollen.

Roman


Das du ein Halbachsen Projekt anfangen möchtest ?

ich wollte mit einem Torsionskurbelachse mit Panhard Stange und Einstiegen Antrieb anfangen.

( Jaja Hobbyschrauber lässt grüßen :joke: )

(Sehr einfache Konstruktion die viele Modifikationen erlaubt. )

Weswegen ich meine Achse noch brauche.

Tut mir leid Roman !

von Hobbyschrauber Mario - am 28.08.2013 19:10
Hallo

Richtig geraten, das Projekt ist bis auf die Motoren schon in der Fertigung, die Konsolen kann ich aber erst machen wenn ich weiß welche Motoren ich einsetze.

Aufwand ist minimal, 2 Drehteile und ein paar Lager. für die Achse.

Die Zahnriemenräder muß ich mir fertigen lassen.

Mit 2 Perms wäre ich schon fertig, die Teile sind mir aber zu schwer.

Gruß

Roman

von R.M - am 28.08.2013 19:20
der cp90twin sieht gut aus, währe als Thrige Ersatz ne Überlegung, leider kann ich mich momentan mit nem Thrige El nicht anfreunden,. weil ich nicht weiß, wie ich da so viele Akkus wie momentan unterbekommen soll :-( habe es aber auch noch nicht im Detail vermessen.
160Ah ist aber für mich die absolute Wunschkapazität, keinesfalls weniger
Den momentanen Reichweitenkomfort will ich nicht mehr missen, fahre am We wieder 120km..und so mit einem guten sicheren Gefühl ohne planen zu müsse

von Sven Salbach - am 28.08.2013 20:07
na, bei zwei Motoren währe Brushless sicher auch der Beste Weg, bei zweien ist das Drehmoment der Brushless dann nicht mehr weiter dramatisch

von Sven Salbach - am 28.08.2013 20:11
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.