Hinterachse einbau

Startbeitrag von s169878 am 27.08.2013 13:07

Servus,
...ich weiß das wurde hier schon tausend mal gepostet, ich habs auch schon gelesen finde es aber nicht:

Wenn ich die Hinterachse (neue Federn, neue Dämpferkonsolen) wieder einbaue, muss man doch darauf achten, dass sich da nix verspannt. Sollten die Schrauben der Federn?/ Ankerplatte? erst angezogen werden, wenn das El auf den Rädern steht? Bitte um kurzes Kochrezept, oder einen link auf einen Fred (den ich wie gesagt nicht finde)

danke Roland

Antworten:

hallo Roland,

genau erst alle schrauben rein schrauben Muttern nicht ganz fest ziehen. (Radmuttern und Dämpferkonsole fest ziehen !)

Blattfedern , Dämpfer , Ankerplatten an aber nicht fest ziehen.
(bis vor die letzten Windungen so des es noch minimal Spiel hat. )

das EL vorsichtig Einfedern lassen, aber nicht mit vollem Gewicht Absätzen und dann alle schrauben und Muttern Festziehen.

So sollte es keine Probleme geben. (aber am ende ALLE schrauben noch mal kontrollieren, weil ich auch schon mal die Ankerplatten vergessen hatte.)

Anzugsmoment der schrauben beachten findest du im Elweb wikki [elweb.info]

von Hobbyschrauber Mario - am 27.08.2013 16:11
Hallo

Wichtig erst die Radmuttern festzuziehen und dann den Rest.

Sonst werden die Lager der Bremsankerplatten nicht richtig mit der Achse verspannt und drehen sich auf der Achse und laufen ein, dann brauchst du eine neue Achse.


Gruß

Roman

von R.M - am 27.08.2013 18:56

Danke [owT]

.

von s169878 - am 28.08.2013 19:33
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.