Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
elweb
Beiträge im Thema:
16
Erster Beitrag:
vor 4 Jahren, 4 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 4 Jahren, 3 Monaten
Beteiligte Autoren:
Andi aus Bad Essen, raknar, Hobbyschrauber Mario, R.M, Helixuwe, Peter Dambier, Schrauber601, el El, Horst Hobbie

El zu verkaufen

Startbeitrag von raknar am 12.09.2013 22:01

Ich poste das hier und nicht im An - Verkauf weil ich endlich mal die Möglichkeit habe meinen Haubenschutz, die hinteren Reflektoren, die vorderen Lampen und vor allem die T-Träger vom Batteriekasten zum Dom zu zeigen.
Hatte hier immer riesen Probleme die Bilder hochzuladen.

Wen's interessiert, die El'i und die Verkaufsgründe stehen bei Ebay.


Steffen

Antworten:

link?

von el El - am 13.09.2013 06:35
Hallo

Verbastelter gehts wohl nicht mehr.


Gruß

Roman

von R.M - am 13.09.2013 07:11

Re: El zu verkaufen - hier sogar mit link

Link :cheers:

von Andi aus Bad Essen - am 13.09.2013 07:15
Doch Roman, es geht verbastelter :-) .

Ich hab das von Heinz (der zweite von Fleischmann):
Tschechische Haube,
Kelly,
Duplex Kette auf Thrige,
keine Schütze,
gedrehte Anschlüsse,
Saftis,
"verrückter" Motor (Wie bei Raknar),
Erhöhte selbstgebastelte Sitzkonsole,
U-Träger unter dem Akkukasten,
Vorwärts/Rückwärtselektronik anstatt Schütze,
Rücklichte in Wagenfarbe,
Nadellager in der Vorderachse und im Gelenkkegel,
Federbein vonn einer Schwalbe vorne

.... alles so übernommen, fast nichts ist mehr serienmäßig, außer die dänische Wanne.
Dafür fährt es trotz 36V mit 45A im Schnitt und hat im Bordcompi unter 1.00 bei D (Durchschnittliche A/Km) stehen.
;)

von Andi aus Bad Essen - am 13.09.2013 07:23
Hallo Steffen, hallo Leute,

hier die Auktion - für alle, die nicht "CityEl" bei Ebay suchen wollen:

Ebay CityEl Aktion Ende 19. Sep. 2013

---

Statt Dein CityEl wegen der Schütz-Problematik zu verkaufen, wäre es auch möglich gewesen die Schütze und damit den Fehler zu eliminieren bzw. den Kontakt-Verschleiß etwas zu reduzieren.

Ganz ohne Schütz kommt man aus, wenn man einen 4Q Controller anstatt des Curtis einsetzt. Jedoch ist bei Thrige Motor etwas zusätzliches Gebastel nötig. Jemand der Dir da sicher geholfen hätte, wäre Sven Richter, siehe "Juni 2011" auf RiPower Wideraufbau CityEl.

Die einfache / günstigste Alternative wäre der Versuch, die Schütze um 90° zu drehen, so das Schlaglöcher und Bodenwellen nicht immer die Kontakte auseinander zerren.

Persönlich interessiert mich auch der Einbau der Haubenverstärkung. Hast Du ihn selbst vorgenommen? Woher hast Du das Ersatzteil oder was wurde verwendet?


LG
Jan

von Schrauber601 - am 13.09.2013 07:36
... Oder auch eben Fleischmann mit einer Vorwärts/Rückkwärtselektronik (Seine Lösung habe ich nämlich drin.)

von Andi aus Bad Essen - am 13.09.2013 07:52
Fand ich eher unproblematisch.

Du nimmst den schwarzen Stabi vom hinteren Teil noch mal. Gab es mal - frag mich nicht wo - (Aub?) für 65 oder 90 €. Gibt es glaube ich immer noch. Wird vorn angepasst (natürlich mit der Schräge laufend Übergang sichtbar - nicht sichtbar), musst auch schon mal sägen, schneiden - wie Du es willst - fixiert und mit Scheibenkleber verklebt, fertig.

Mach's so oder finde ne andere Lösung, das Ergebnis zählt und das ist korrekt, bekommst auch besser die Knöpfe zu und dellst die Geschichte nicht permanent ein.


steffen

von raknar - am 13.09.2013 19:08
Danke Andi, da haben sich zwei Kranke gefunden.
Ich mag Heinz als Mensch sehr und es macht mich nicht froh, dass der Kontakt im Laufe der Zeit weniger werden wird weil man sich dann mit anderen Dingen beschäftigt.

Auf der anderen Seite sind z.B. in einer stundenlangen Diskussion meine T - Träger entstanden, der kaputte Behringer hat es umgesetzt - und wie, es funktioniert.

Und die Kisten sind endlich mal fahrbar. Ich meine fahrbar im Sinne von ca. 800 km die Woche. Da macht El fahren richtig Spass.


Roman, wenn Du ein El als Hauptverkehrsmittel hast, damit weite Strecken - ich meine: weite Strecken fährst, denkst Du irgendwann das der Regen den Du seit einigen Tagen hast, nicht besonders gut für die Kiste ist. Du sitzt jeden Tag da ca. 3 Stunden drin und der Regen macht was er so macht.
Und Du hast für den Curtisumbau unten nach oben 1 Wochenende Zeit - musst ja Montag wieder auf Schicht fahren - , hast ne Skizze, elektrische Leere im Kopf und telefonische Beratung.
Da lasse ich mir "verbastelt" nicht so ohne weiteres sagen.

Die Kiste ist funktionell, nur leider nicht für meine Strecken.
Ich habe einige richtig gut aussehende erblickt - war mal ein orangenes in Hirschaid, das war geil - als was wird das genutzt?

Es ist die Sichtweise und der Ansatz wofür man das El sieht, also erspare mir bitte diese Kommentare, Du denkst zu kurz.

Nimm Du mal ein El komplett auseinander, nicht nur 1x pro jahr sondern wechsle z.B. quartalsweise komplett die Lager. Natürlich warst Du vorher bei der Stamag, hast Dich beraten lassen und nimmst was länger halten soll.
Hast'e Reifen selbst gewechslt? Ich kenn's von der Sime seit meiner Kindheit und muss da keinen mehr fragen.

Du hast dann bestimmt auch ein Satz Lager auf Vorrat, weil Du genau weißt wenn Du heute Morgen ein Knacken am Lager hast, musst Du es abends wechseln. Sonst ist es hin und Du zerhaust Dir wo möglich noch andere Sachen. Legst die Lager natürlich vorher ins Gefrierfach und erwärmst den Sitz. Machst das auch schon seit Deiner Kindheit und kennst Dich so aus, dass Deine Lager auch heute noch perfekt im Lagersitz liegen.

Und Du nimmst bestimmt auch jeden Frühling Dein El auseinander und befreist es vom Salz?
Und machst all die anderen Dinge? Das Scheiß Fett aus Aub aus der Lenkung? Kümmerst Dich penibel um Deine Vorderachse und nimmst die regelmäßig auseinander und schmierst die?

Schmierst natürlich 1x im Monat die Kette und reingst sie.

Es ist die Funktion die für mich zählt, Sichtweisen sind verschieden. Ließ mal Horkheimer und sein: "Die Dinge, die unsere Sinne erreichen, sind.... dann weißt Du, was ich meine.

Mein El funktioniert immer noch perfekt - bis auf.. wir wissen was ich meine - und das nicht weil ich den schön baute, ich konnte damit die Strecken fahren, die die wenigsten im Verhältnis "Zeit - gefahrene Km" je erfahren haben.

Sitzt Du auch bei -10 Grad 3 Stunden in täglich in Deiner Bude? Ist geil wahr, wenn alles gedämmt und Du auf den letzten 30 Kilometern noch die Heizung laufen lassen kannst, weil Du gute Arbeit geleistet hast?
Sieht bestimmt nicht schön aus, aber funktioniert sehr gut.

Wenn Du das alles machst, dann haste auch Erfahrung.


Schrauber 601: Ja - danke - das wird es sein.
Wusste nicht das - Schütze drehen.

Verzeih mir, als ich Deinen Beitrag das 1. Mal laß, dachte ich: "Du dummes Schwein, das is es. Warum erst jetzt." Sorry, sorry nimm es bitte nicht persönlich. Das ist es, immer bei einer Bodenwelle oder einem Schlagloch hatte ich Spannungsabfall und beim nächsten ging es wieder.
Auf der Autobahn hatte ich nie Probleme, ist ja eher gerade.
Gut das ich das jetzt wenigstens weiß, danke noch mal, kenne gern die Gründe, bin so'n Warum? Frager.



Steffen

von raknar - am 13.09.2013 20:30
Hallo

Wo ist das Problem mit Regen, wenn alles fest ist, Abdeckung drauf und mit Vaseline eingesprüht dann hält das ewig, genauso wie die Lager. Bei mir jetzt seit 60000 km bis auf eines der Lager da war die Dichtung kaputt durch ein einklemmtes Steinchen und es ist Wasser reingelaufen, konnte aber noch ein paar Wochen warten bis zum Austausch, einfach jeden Tag Sprühfett rein

Defekte: 2 mal eine Schraube von den Blattfedern gerissen war jedesmal auf Tour und wurde während des nächsten Ladehalts wieder instant gesetzt.

Diese Jahr hab ich mir die Wartung gespart und promt hatte ich einen Kurzschluß im Motor durch Kohlestaub

Auserdem 4 Mikroschalter der Bremse und langsam löst sich ein Handbremsseil auf.

Ich fahre auf Touren in 3 Tagen 1300km und sonst so mindestens 45 km am Tag

Also nicht wenig.

Klar hab ich 2 Fahrzeuge oder sogar 3 brauch ja noch irgendwas mit Anhängerkupplung das 2t ziehen kann.


Wichtig ist daß man die Teile da hat und ein trockenenes Plätzchen zum Schrauben.

Ach ja die Hauptsicherungen werden vorsichtshalber jedes Jahr getauscht da die immer dann kaputt gehen wenn es regnet so daß einem beim Wechsel das Wasser ins Genick läuft vom hochgeklappten Oberteil.

Gruß

Roman

von R.M - am 13.09.2013 22:49
Hi,
jetzt verstehe ich , wer im Glashaus sitzt, der soll mit Steinen schmeißen ( um von sich abzulenken ) :hot:
Und Steffen , jeder fast normale der mehr Kilometer mit dem El fährt wird dich (nicht nur ansatzweise)verstehen.
Wer viel, und schon Jahre lang damit fährt, noch mehr.
Jetzt mal Butter bei der Fische.
Guckt mal wie viel von den ca. knapp 7000 schon Schrott sind, rumstehen, vergammeln, nicht gefahren werden oder Schön Wetter Fahrer sind( ist nicht abwertend gemeint)
In Dänemark gibt es jemand der hat 400 Stück in einer Halle rumstehen.
In Deutschland sind vielleicht und nur ganz vielleicht 50 Cityel Fahrer die mehr und täglich das El nutzen.
In Norddeutschland sind es ca. 7
Meine Beobachtung: Es wird gekauft, man ist begeistert, es geht kaputt ( fährt nicht mehr) ist immer und bei fast jedem El so und dann stellt man es in die Ecke....
Das arme El :-(

Das musste mal raus, lieber verbastelt als verdreckt und schrottig..
Versprechen kann man viel um es dann nicht zu halten ist einfach.

Ganz liebe grüße an alle El Fahrer
Horst

von Horst Hobbie - am 14.09.2013 06:20
Danke Roman,

Du sprichst mir aus der Seele, auch wenn ich kein El fahre.

Das El, welches der Tüv umgeworfen hat, kenne ich persönlich. Inzwischen hat sich der Verdacht bestätigt, Lithium. Wintertauglich, mit Heizung, aber die Fahrerin mag das El sehr und stellt es im Winter lieber ins Wohnzimmer, als auf die Straße.

Verbastelt ist Adel nicht Tadel, denn Innovation kommt aus dem Hobbykeller nicht von der Fertigungsstraße. Schicke Autos sind alle verbastelt, sonst wären sie nicht so schön.

Liebe Grüße von
Peter und Karin

von Peter Dambier - am 15.09.2013 21:44
Also 7 in Norddeutschland ???

Davon sind dann 3 in unserem kleinen Ort Lintorf die regelmäßig genutzt werden.
1 davon meiner (10.000 km jedes Jahr)
2. meine Tochter (die muss auch alle 2 Tage laden mit 60km Reichweite)
3. Ein Tischler, der auch ständig auf irgendwelchen Parkplätzen auftaucht

Dann fällt mir noch JBL ein, der auch schon zum Tanken bei mir war, Sven, Hobbyschrauber Mario, Josef Abendroth aus Ladbergen (mein EL-Mechaniker, wenn's nicht mehr selber geht... )

Horst, das müssen mehr sein :-)


Und das mit der Bastelei... ja, das unsichere Gefühl, "jetzt ist es bald wieder soweit" fährt immer mit. Aber das hatte ich mit meiner 20 Jahre alten Ente auch. Die Reperaturen, Ersatzteilpreise und auch der Anschaffungspreis war ähnlich... .aber das Fahrgefühl wollte ich damals auch nicht gegen einen Golf 1 tauschen. So geht's mir jetzt mit dem EL... der Benz steht sich teuer, und die ELs rollen täglich... und wenn mal nicht, werden sie repariert, und wenn's nicht mehr geht, gibt's ja noch Carsten, Mario, Josef, etc :-) ... und vielleicht ja auch mal mich, die dann irgendwie einander helfen können.

So, das musste auch mal raus :-)

CU
Andi

von Andi aus Bad Essen - am 16.09.2013 08:17
Zitat

Verbastelt ist Adel nicht Tadel, denn Innovation kommt aus dem Hobbykeller nicht von der Fertigungsstraße. Schicke Autos sind alle verbastelt, sonst wären sie nicht so schön.


Soll ich das Ernst nehmen ?

Dann habe ich ja fast das Gegenteil gemacht :joke:

- Diagnosekabelbaum von hinten nach vorn raus gezogen und gekappt.
- DC/DC und Benning an die selben Abgriff 36 Volt (separat abgesichert)
- abgriff 36V über die alten Shunt schrauben unterm Sitz mit 10mm² an den Batterien ( ohne shunt versteht sich)
- Kelly Controller auf Der Motorraumabdeckung verschraubt und mit relativ kurzen strippen sauber verkabelt.
- Schütze wurden eingespart aus Fehlertechnischen gründen.

- bei mir könnte der gesamte 12V/36V Elektronik bis auf die Motorsteuerung defekt sein, aber das EL Würde Trotzdem noch fahren.

Viele Fehler Quellen gibt es nicht mehr, bis auf den Sicherheitskreis leider muss der bleiben.
( Irgendwie muss man das EL ja abschalten können :D )


Zitat

, Lithium. Wintertauglich, mit Heizung, aber die Fahrerin mag das El sehr und stellt es im Winter lieber ins Wohnzimmer, als auf die Straße.


möchte ich kennen lernen :)

von Hobbyschrauber Mario - am 16.09.2013 15:38
@Andi

Vom JBL habe ich schon lang nicht,s mehr gehört, leider !

Aber mein EL rollt mal wieder vor sich hin und so langsam geht es.

Dauert noch ein Wenig bis die Reichweite stimmt mit der ich mir die Tour zutraue ;)
( 2x 50 km Hin und Retour :rolleyes: )

von Hobbyschrauber Mario - am 16.09.2013 15:52
Ich verkaufe mein EL nicht. Es wird hier von allen geliebt. Auch wenn es selten gefahren wird so sind es wenn es denn mal läuft doch immer gleich Stecken jenseits der 60 km. Nur seit ca. 2 Wochen ist auch das vorbei. Mein Vectrix hat in Sachen Fahrspass und Reichweite mächtig dazu gewonnen. 140 Volt bei 60 Ah lassen sich im EL leider nicht unterbringen und so entscheidet die Reichweite Vectrix 160 zu EL 80 km und Geschwindigkeit 110 zu 65 km/h . Aber wenn es denn mal wieder so richtig Schmuddelig wird dann ist das EL genau passend.
Und darum wird es nicht Verkauft. Eventuell gibt es nächstes noch ein Zweites, dann wenn ich mal wieder 4000 Euro im Jahr nicht an Benzin ausgegeben habe. Allein Das EL hat mir im ersten Jahr 1500 Euro eingespart und auch darum wird es nicht verkauft, ist übrigens so in etwa der jetzige Preis für einen neuen Satz Akkus.
Wenn Andere darüber nachdenken ob Kühlschrank oder Tank wähle ich EL und Kühlschrank.
Nein ich muß jetzt aber ein E-Scooter abgeben, mein Junge steigt jetzt auf. Genau auf den vom gesparten Benzingeld gekauften zweiten Vectrix.
Falls da Jemand sein sollte der einen 45er Roller benötigt um mal mit dem Sparen anzufangen für den habe ich einen Langstreckenerprobten Scooter.
Aber das EL verkaufe ich nicht.
Gruß Uwe

von Helixuwe - am 24.09.2013 03:33
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.