Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
elweb
Beiträge im Thema:
12
Erster Beitrag:
vor 4 Jahren, 6 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 4 Jahren, 6 Monaten
Beteiligte Autoren:
Mc Elefunt, Sven Salbach, inoculator, Horst Hobbie, hk12

gesucht: Tuning: Handbremse Zusatzfeder

Startbeitrag von inoculator am 07.10.2013 08:27

Moin zusammen,

meine Suche war erfolglos, daher mache ich einen neuen Thread auf.
Ich erinnere mich an eine Lösung für das Problem der verklemmten Handbremshebel an den Ankerplatten.
Da hatte jemand zwischen die Hebel eine Spiralfeder eingebracht, um den Rückstelldruck zu erhöhen -da war auch ein Foto bei.

Ich suche nun nach der Bezugsquelle, bzw. die Parameter für die Feder.

Wer kann helfen?

Gruss

Carsten

Antworten:

interessanter ist doch aber die Ursachenbehebung als ein Workaround...
Bei mir kam es damals dadurch das ich entweder mal falsches Fett verwendet hatte...
Oder auf der Seite der Kette, weil dort immer etwas Kettenfett aus der Dose gegengekommen ist..
Oder die Bremse nicht orgentlich gewartet wurde, also die Nocken nicht regelmäßig entfernt, gereinigt und wieder gut gefettet eingesetzt wurden.

Seit dem nutze ich nur noch universalfett oder Molybdan Fett (Gelenkwellenfett) und sprühe hin und wieder neues PTFE Fet oder Sprühöl drüner, seit dem flutscht alles...
Für den Bowedenzug teste ich mutigerweise gerade Haftöl.
Wird sich zeigen wenns kalt wird..ob das ungeschickt war...

Ansonsten bei uns beim Hornbach gibts neuerdings in der Schraubenabteilung diverse Zug und Druckfedern

von Sven Salbach - am 08.10.2013 06:41
Hi Carsten,

sowas : z.b. 8 x 150mm

oder : 8 x 65mm

Gruß
Horst

von hk12 - am 08.10.2013 08:38
exakt!

Danke Horst.

von inoculator - am 08.10.2013 09:19
Hallo Sven,

du schreibst. "also die Nocken..." Jetzt frag ich mich. WAS SIND DIE NOCKEN?:confused:

Habe auch ab und zu festklemmer.:mad:

Mc Elefunt.

von Mc Elefunt - am 13.10.2013 12:47
na, ich meine Nr. 41
[emobil-shop.de]

die sollte man von Zeit zur zeit komplett ausbauen und mit universalfett oder eben MOS² Fett einsetzen.

Andernfalls nudelt das alles auch rigendwann mal aus,

Das EL kann man wohl mit nem Leichtflieger vergelichen :-) Da sollte man wirklich nahezu alles von Zeit zur Zeit zerlegen, renigen, prüfen, fetten und wieder zusammensetzen.

Der Lenkung ist auch ein klassisches Beispiel..also da wo die Klüberpaste rein muss wo das Rohr geführt wird (Lenkstockhebel?)
Meistens macht man das ja auch erst, wenn das EL kaum noch lenkbar ist weil so schwergängig

von Sven Salbach - am 13.10.2013 13:56
Hallo Sven,
danke, für den Tipp.Und ich nehme an, das beide Nocken sich hin und her drehen lassen müssen.
Dann habe ich meine Ursache schon gefunden. Na dann ist mal wieder Schrauben angesagt.:cheers:

Mc Elefunt

von Mc Elefunt - am 13.10.2013 19:27
ich sach ja, immer schön die Bremsen ölen , und werde dann ausgelacht, das die Beläge und Bremstrommel nicht geölt werden dürfen sollte klar sein, sonst besser Finger davon lassen :drink:
so, jetzt dürft Ihr ...

von Horst Hobbie - am 14.10.2013 07:16
logo, wird bei jedem PKW ja genauso gemacht, egal ob Golf, Audi oder BMW, auch da muss regelmäßig gereinigt und gefettet werden ,..

von Sven Salbach - am 14.10.2013 07:18
Hallöchen,:spos:

hip hip Hurra:cheers:, meine Handbrems Wirkung ist wieder da. Danke nochmal.:D

Mc Elefunt

von Mc Elefunt - am 14.10.2013 17:48
wichtig ist natürlich auch das richtige fett, aber das Universelle und das Mos² sind auch im Winter gut.

von Sven Salbach - am 14.10.2013 17:50
Hallo,

ah ja. Dann hatte ich ja Glück. Mos² lag gerade rum.upps.

Mc Elefunt.

von Mc Elefunt - am 14.10.2013 17:58
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.