Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
elweb
Beiträge im Thema:
6
Erster Beitrag:
vor 4 Jahren, 9 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 4 Jahren, 9 Monaten
Beteiligte Autoren:
Sven Salbach, Schrauber601

LiFePO4 laden mit dem Industrienetzteil

Startbeitrag von Schrauber601 am 17.10.2013 11:51

Hallo Leute,

bislang habe ich ein Zivan NG3 Ladegerät (AZ-Kennlinie I1I2a) zum Laden genutzt. Jedoch habe ich unter dem Sitz ein modifiziertes Meanwell RSP-750-48 welches ich beim Elektronikversender Reichelt für 169,- erworben hatte.
Da im Netzgerät eine kleine interne Last (ca. 1KOhm) vorhanden ist, ist sekundär ein 70A KFZ-Relais verbaut das die +58V vom Akku trennt, wenn das Netzteil aus ist. Ebenfalls wichtig: Die ONOFF Leitung wird benutzt, damit das BMS das Netzteil abschalten kann (Überspannung an einer Zelle oder zu große Differenz).

Das ist ja alles wenig spektakulär. Jedoch war ich über die Leistung positiv überrascht: Das 750W Netzteil leistet dauerhaft mehr als 1000W. Während des Ladens waren durchgehend (solange Spannungsdifferenz hoch genug) 23.9A Ladestrom vorhanden. Das Datenblatt verspricht nur 15A. Die Primär-Leistung lag bei 1050W. Damit ist es bereits halb so schnell wie das Zivan.

Die entstehende Wärme beheizt gut den Sitz, beim externen LG ist sie futsch.

Wer hat ebenfalls Erfahrungen mit Netzteilen gesammelt?



Umbaumaßnahmen am Meanwell:
- 10gang Poti und anderer Teiler-Widerstand für 58V Einstellung
- Blechstreifen als Unterlage, da sonst der Deckel keine direkte thermische Verbindung hat (Konstruktionsfehler)
Das war's auch schon.

MfG
Jan

Antworten:

zu beachten ist das derating im oberen Spannungsbereich, sonst macht es spätestens im Sommer die Grätsche
Ansonsten sind die Teile gut robust



von Sven Salbach - am 17.10.2013 16:30
Hallo Sven,

ja im Hochsommer kann es passieren, das die 70°C erreicht sind, bevor die Akkus voll geworden sind. Kaputt geht so ein Netzteil davon ja nicht - es schaltet einfach ab.

Die Netzteile sind für den 24/7 Dauereinsatz (innerhalb der Spezifikation) gedacht. Nun liege ich beim Laden deutlich außerhalb: höhere Spannung = Verkürzung der Lebensdauer der Sekundär-Elkos. Höherer Strom: Belastung Shunt, PFC Schaltung und diverser Bauteile. Möglich ist es, das es eines Tages ausfällt - ich gehe aber davon aus, das es durch den nur kurzen Gebrauch praktisch ewig hält (bis die Elkos aufgrund der zeitlichen Alterung nicht mehr wollen und getauscht werden müssen ~ 10-15 Jahre).
Vielleicht bastle ich noch etwas, um den Current Trim Input zu nutzen - dann kann man auch weniger Strom (weniger Wärme).

Sprichst Du mit der Übertemperatur aus eigener Erfahrung? Wie gut ist bei Dir die Lüftung (hinterm Sitz alles frei, Lufteinlass vorne?


MfG
Jan

von Schrauber601 - am 18.10.2013 08:35
mir ist bereits eins der 3KW Modelle gestorben auf der Dänemarkfahrt...
Ich plane nun zusätzlich Lüfter und eine exterme Temperaturüberwachung..da die Interne ganz offenbar zu scharf eingestellt ist.
Offenbar ist bei meinem der Trafo zu heiß geworden...
Und ich nutze nicht mal den oberen Spannungsbereich voll aus der einstellbar ist, allerdings gibt es beim 3KW Modell ebenfall ein Derating, daher ich meins auf 50A abgeregelt

von Sven Salbach - am 18.10.2013 08:46
Hallo Sven,

für mich wäre es sehr interessant, was am Netzteil gestorben ist... Hattest Du es mal geöffnet (Vorsicht 320V Hochspannung an PrimärElkos brauche ich ja nicht unbedingt schreiben) und nachgeschaut? Wie lange hat es denn gehalten (ca. an Ladungen)?

Wenn man Glück hat, hat sich nur ein Bauteil ausgelötet. Pech wäre, wenn es den Sperrwandler erwischt hat.

Generell sollte man das NT nicht weg werfen - es gibt einige Leute, die es so was reparieren können.

Ist bei dem großen 3kW Modell auch ein Spalt zwischen Deckel und dem Kühlkörper, so dass der Deckel praktisch keine Wärme aufnehmen kann? Bei mir war es so - dennoch war Wärmeleitplaste drauf.
Setzt man Blechstreifen ein, kann auch der (dünne) Deckel mitkühlen. Denkbar wäre es dann einen Rippenkühlkörper darauf zu montieren oder flache CPU-Kühler.


Grüße,
Jan

von Schrauber601 - am 18.10.2013 09:20
wie gesagt, der Trafo

von Sven Salbach - am 18.10.2013 10:36
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.