Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
elweb
Beiträge im Thema:
20
Erster Beitrag:
vor 3 Jahren, 10 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 3 Jahren, 10 Monaten
Beteiligte Autoren:
Sven Salbach, zepol, inoculator, R.M, el El, thegray, Richard, Josef

Heizung / Abblendlicht

Startbeitrag von zepol am 17.11.2013 00:38

Hallo,

ich habe irgendwie das Gefühl, dass meine Heizung nicht richtig funktioniert. Ich hatte sie vor einigen Tagen noch erfolgreich zum Scheiben-Enteisen genutzt. Doch heute war das sowieso schon sparsame warme Lüftchen nicht zu spüren. Der Lüfter funktioniert, wenn ich die Heizung auf Stufe 1 oder 2 stelle leuchtet die jeweilige Anzeige und die Akkus zeigen deutlich Mehrbelastung in der Kapazitätsanzeige (ein Punkt weniger).
Kann es sein das die Heizung Strom zieht und trotzdem nicht funktioniert? Klingt für mich unlogisch. Vielleicht ist es auch nur die abgekühlte Umgebungsluft, aber so kalt ist ja auch wieder nicht.

Und wo ich schon mal beim Fragen bin gleich noch zwei Sachen: Eiskratzen auf der Frontscheibe ja oder nein? Und wenn ja: was ist zu beachten?

Mein Fernlicht funktioniert immer, aber das Abblendlicht tut es häufiger nicht. Ich vermute den Fernlichtschalter mit dem Schaltring am Lenker als Ursache. Ich wollte es mal mit Siliconspray versuchen. Macht das Sinn oder gibt es andere Möglichkeiten vor dem Austauschen?

Danke schon mal für Rückmeldungen und Grüße

Dirk

Antworten:

Hat der schon den Schalter am Gas? Der schaltet Heizung zwei ab, wenn gas gegeben wird. Ist Bestandteil der Sicherheitskette in dem Plan für Bj.3006+.

von Richard - am 17.11.2013 11:22
Hallo,

bei der Heizung handelt es sich um einen Trommellüfter mit einer zweistufigen elektrischen Lufterwärmer.
Dieser ist auf den Lüfter aufgesetzt und beinhaltet zwei getrennte Heizspiralen.
Je nach Bordspannung zieht jede Spirale etwa 15 bis 20A.
Zum Überhitzungsschutz befinden sich auf dem Gehäuse zwei Temperatursicherungen, die die Stromversorgung hart trennen. Haben diese ausgelöst, muss der Lüfter ausgebaut werden, um diese zu wechseln.

Die Anzeige im Amaturenbrett greift hinter den Temperatursensoren ab.
Sind die Flachsicherungen auf der Relaisplatine in Ordnung, und die LEDs bleiben dunkel, haben die Temperatursicherungen asgelöst.

Da bei Dir die LEDs leuchten, ist der Sicherungskreis also ok.

Prüfe bitte, ob die Flachstecker am Heizelement richtig sitzen und sich dort nicht eventuell eine Hitzequelle bildet.
Der Luftstrom sollte auf Stufe 1 (Lüfter und Heizung) mit der Hand fühlbar warm werden.

Gruss

Carsten

von inoculator - am 17.11.2013 11:28
Hallo nochmal,

Danke für die Rückmeldungen. Irgendwie waren wieder EL-Gespenster am Werk. Heute Mittag gab es auch im Stand in der Garage kein laues Lüftchen. Heute Abend war ich länger unterwegs und muss mein EL leermachen (NiCD). Heizung nochmal ausprobiert, läuft!
Wahrscheinlich wirklich ein Steckerproblem, mit dem ich mich noch beschäftigen muss, wie schon geschrieben haben einige Schalter bei mir Kontaktprobleme.

Grüße
Dirk

von zepol - am 17.11.2013 16:49
Zitat
zepol
Hallo nochmal,

Danke für die Rückmeldungen. Irgendwie waren wieder EL-Gespenster am Werk. Heute Mittag gab es auch im Stand in der Garage kein laues Lüftchen. Heute Abend war ich länger unterwegs und muß mein EL leermachen (NiCD). Heizung nochmal ausprobiert, läuft!
Wahrscheinlich wirklich ein Steckerproblem, mit dem ich mich noch beschäftigen muss, wie schon geschrieben haben einige Schalter bei mir Kontaktprobleme.

Grüße
Dirk


Dann nicht auf die lange-Bank schieben - wenn wie Carsten geschildert das an den stromführenden Verbindern - ein Großteil der Spannung und damit im Produkt mit dem Strom auch Leistung anfällt, ist ein s. g. Kabelbrand vorprogrammiert - im Extremfall.

Was das Licht angeht kontrolliere mal die Verbinder hinter der Scheinwerferverkleidung also auch die Masse-Sammelschiene dort. Ist garantiert über die Jahrzente.......

von thegray - am 17.11.2013 18:22
Hallo nochmal,

für einen Neuling: Wo finde ich diesen Stecker? Wo sitzt das Heizelement? Im Handbuch steht, dass das Element in der Lüftungsdüse untergebracht ist.
Danke für sachdienliche Hinweise

von zepol - am 17.11.2013 19:19
Hallo
Und bei denen die Temperatursicherung def. ist hier mal ein Link mit 0,35€ das Stück.
[www.pollin.de]

Gruß josef

von Josef - am 17.11.2013 19:24
gibts das denn nicht auch selbstrückstellend?
LG Konstantin

von el El - am 17.11.2013 19:50
da die einen Zweck erfüllt, würde ich hier keine sich zurückstellende verwenden, selbst bei der originalen wird der kunststoff schon minimal weich, bis die auslöst..
Das Problem ist eine zu finden für 48V GLEICHSPANNUNG! und die dann noch thermisch so anzukoppeln das es auch passt..daher würde ich hier nur auf die originale setzen

von Sven Salbach - am 17.11.2013 20:31
na, also sooo teuer sind die originalen auch nicht mit 0,70 € oder sowas bei reichelt...oder 1,25 Conrad

von Sven Salbach - am 17.11.2013 20:32
Hallo

Das Problem ist nicht der Preis sondern das gefrimel beim Aus und einbau, die Dinger gibts selbstrückstellend oder man bau sich einfach Thermostate ein die man einstellen kann.

Gruß

Roman

von R.M - am 17.11.2013 20:37
An das Heizelement kommst Du am eifnachsten, wenn Du die Scheibe vorne rausnimmt.
Dann die vier Schrauben vom Gebläseausgang oben lösen, der rest geht dann fix, die Sicherungen sind im Schrumpfschlauch versteckt

von Sven Salbach - am 17.11.2013 20:45
Hallo,

mal grad die Frontsscheibe rausnehmen schreckt mich als "Anfänger" schon mächtig. Deshalb noch mal die sicherheitshalber die Frage:
Kann das wirklich am Stecker gelegen haben, wenn die Heizungs-LED brennen und auch der Kapazitätsmelder bei Heizungszuschaltung einen Punkt verliert, also höheren Verbrauch durch die Heizung anzeigt?

von zepol - am 17.11.2013 21:05
war es vielelicht einfach nur arschkalt? dann merkt man kaum noch Wärme :-(
Stecker halte ich eigentlich für unwahrscheinlich, kann aber auch nur für mein El sprechen, da sind die alle sehr stram drauf.
Trag in Deine Signatur mal Dein baujahr und KM Leistung und sowas ein, dann kann man sich viele Fragen sparen ;-)
Ich vermute Du hast keinen F4?
Der hat nämlich ne Stromanzeige drin, die kannst Du einfach durch drücken auf das % zeichen einschalten
Jede LED steht dann für 10A

von Sven Salbach - am 17.11.2013 21:09
Hallo,

sorry, hatte ich nicht angewählt. Natürlich kein F4, sondern noch ein frühes Cabrio mit der Nummer 2026.
Kalt ist es hier, knapp über Null.

Grüße
Dirk

von zepol - am 17.11.2013 21:20
Scheibe rausnehmen ist von Model zu model unterschiedlich schwierig, bei mir geht es ganz einfach...
Einfach mit den Finger von innen die Lippe ringsrum umlegen..und die Scheibe entnehmen :-)
Bei anderen soll es wohl sehr schwer gehen..das würde ich dann nicht bei den TEmperaturen unter 20° machen, nicht das das Plex reißt..

von Sven Salbach - am 17.11.2013 21:23
Hallo

Mehr als ein laues Lüftchen kommt da bei 0°C wirklich nicht raus, am besten ists das EL mit nem Auto Heizlüfter vorzuwärmen, hat auch den Vorteil daß sich keine Feuchtigkeit im Fahrzeug sammelt.

Gruß

Roman

von R.M - am 17.11.2013 22:50
also Scheibe raus, auf keinen fall. Bei mir geht nur Stufe 1, das ist garnichts :(
Ich stell mir da jetzt 3 von diesen hin, natürlich in serie geschalten:
12V Car Ceramic Heater
Lauter kann das auch nicht sein und zur Not kann ich sie mir sogar auf den Boden stellen ;)
LG Konstantin

von el El - am 18.11.2013 07:11
Hallo,

leider ist hier das EL-Wiki nicht die beste Quelle von Informationen:
[elweb.info]

Tatsächlich ist es so, daß Du von oben an die Heizung heran musst, da der Luftkanal von Oben eingesetzt ist, und vor der Heizung sitzt.
Du bekommst diese also nur raus, wenn der Kanal weg ist.

Ich selber habe meine Heizung beim Haubenwechsel ausgebaut und in veränderter Form beim letzten Wechsel (Sommer -> Winter) wieder eingebaut.

Ob ich das über die Frontscheibe machen würde, weiß ich nicht. Auf jedenfall benötigst Du dann guten Dichtkleber, damit später kein Wasser durchkommt.
Grundsätzlich gestaltet sich der Scheibenaus- und -einbau geschmeidiger, als bei einem konventionellen PKW, da die Kunststoffhaube hier nachgibt -anders als das Blech bei einem "normalen" Auto, welches die Scheibe ehr unter Druck setzt.

Gruss

Carsten

von inoculator - am 18.11.2013 08:56
Das mit dem dichtkleber..also ich hatte meien Scheibe sicher schon 6 mal rau,s mache ich auch gerne beim Putzen :-) kommt man besser ans Cockpit :-)
Ich habe da noch nie was eingedichtet , bestenfalls mal die originale Dichtmasse etwas zurechtgeschoben.
Diese Dichtmasse gibt es wohl im Wohnmobilbereich, die ist dauereleastisch und ist von der Konsistenz wie Teer, und bleibt auch über viele Jahre so

von Sven Salbach - am 18.11.2013 09:02
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.