Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
elweb
Beiträge im Thema:
60
Erster Beitrag:
vor 3 Jahren, 12 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 3 Jahren, 11 Monaten
Beteiligte Autoren:
Sven Salbach, Andi aus Bad Essen, Watson, el El, wotan,der ältere, Michael, weiss, thegray, Bernd_M, microcar, ... und 3 weitere

Twizy Gebrauchtmarkt

Startbeitrag von Sven Salbach am 24.06.2014 08:02

Habt ihr mal bei mobile reingesehen wie der MArkt mit Twizys überschwämt wird!?
Die Teile haben in etwa die Laufleistung wie die vom City El Gebrauchtmarkt....
uneendlich viele mit 2000-4000km
Davon etliche Vorführfahrzeuge
Alle um 5000€
Wo genau will der Nestmeier sich da jetzt ansiedeln?!
nächstes jahr sind die ersten bei 4000€
Dann bleibt der Nestmeier auch auf seinen 3500€ F4 Schnäppchen Els sitzen...

Die 50 interessantesten Antworten:

... noch interessanter wird's, wenn es immer mehr Twizys mit Kaufakku gibt.
Wenn ich gerade 10000,-€ übrig hätte, wäre der im Forum-Verkauf interessant:
=> mehr Geschw. / hohe Reichweite / schnelle Ladezeiten.... so muss es sein ! :spos:

von Andi aus Bad Essen - am 24.06.2014 08:08
Du meinst diese Bastelbude für schlappe 3500,- € :-)
Echt ein Schnäppchen :rp:

Viel Glück ! :spos: :spos:

von Andi aus Bad Essen - am 24.06.2014 11:21
Bei einem Preisaufruf von 3500.- für ein Nicad-EL mit sogar einem defektem Akku hilft auch Glück nicht mehr:sneg:
Habe selbst kürzlich einen gleichartigen mit guten Säften für 1500.- verkauft....da findet man evtl. noch Käufer..... aber oberhalb 2000€ ist nur noch mit Lifepo mit mind.90ah ah was möglich ansonsten gehen die gar nicht mehr weg.......
Die in Aub stehen sich ohnehin weiter die Reifen platt.....:cheers:

von microcar - am 24.06.2014 11:44
Ich denke auch, daß mein gebrauchter Prius III wesentlich wertstabiler ist :-) Defekt ist der Akku nicht, es kommen halt nur noch 60Ah raus. LifePo sind ja noch x Jahren auch ohne fahren kaputt - LifePo lohnt sich nur für Vielfahrer. Die NiCd funktionieren auch noch in 10 Jahren - ohne kalendarischer Selbstzerstörung. Aber die Twizys versauen einem wohl doch das Geschäft.

2000€ - dann behalte ich ihn selbst.

von Michael - am 24.06.2014 12:01
Zitat
Michael
Ich denke auch, daß mein gebrauchter Prius III wesentlich wertstabiler ist :-) Defekt ist der Akku nicht, es kommen halt nur noch 60Ah raus. LifePo sind ja noch x Jahren auch ohne fahren kaputt - LifePo lohnt sich nur für Vielfahrer. Die NiCd funktionieren auch noch in 10 Jahren - ohne kalendarischer Selbstzerstörung. Aber die Twizys versauen einem wohl doch das Geschäft.

2000€ - dann behalte ich ihn selbst.


Ein 100er Saft-Akku der nach Volladung nur noch 60ah abgibt, hat mind.eine defekte Zelle....u.ist somit prinzipiel "Batterie-Schrott"
Normalerweise müssen mind.80ah rauszufahren sein!
Auch 2000.- wird das El in dem jetzigen Zustand jedenfalls bestimmt nicht bringen...musst Du eben selbst behalten......;-)

von microcar - am 24.06.2014 12:16
naja...wenn man NICD verwendet altert der genauso vor sich hin und stirbt...nur mit kruzschlussbrücken eingelagert stimmt die Aussage.
Da das aber nicht der Fall ist, stirbt der NICD Akku auch im laufe der Zeit...
Nur sieht der Akku bei einem Schnelltest noch heile aus...dennoch ist er unbrauchbar, wenn er nach 2-5 Tagen 40% seiner Ladung verloren hat...

von Sven Salbach - am 24.06.2014 12:19
warum die Segways aber noch solche preise aufrufen ist mir ein Rätsel...
[www.ebay.de]

von Sven Salbach - am 24.06.2014 12:21
Zitat
prinzipiel "Batterie-Schrott"

Selbst wenn man dieser philosophischen Deutung folgen wollte, dann baut man halt einen anderen NiCd rein, sonst stellt ihr euch doch auch nicht so an. Für ca. 200€ gibt´s gebraucht taugliche NiCd Akkus - dat muß ich doch euch net erzählen. Ihr lauert doch nur auf ein Schnäppchen - gell :-)

von Michael - am 24.06.2014 12:28
Zitat
Michael
Zitat
prinzipiel "Batterie-Schrott"

Selbst wenn man dieser philosophischen Deutung folgen wollte, dann baut man halt einen anderen NiCd rein, sonst stellt ihr euch doch auch nicht so an. Für ca. 200€ gibt´s gebraucht taugliche NiCd Akkus - dat muß ich doch euch net erzählen. Ihr lauert doch nur auf ein Schnäppchen - gell :-)


Dann bau doch einfach einen solchen rein u.mit etwas Glück findest Du vielleicht noch einen Käufer
der Dir 2000.- für das EL gibt.....wenn Du noch ne Weile wartest wird auch das nix mehr....
Ich brauche Dein El leider nicht.....

von microcar - am 24.06.2014 12:37
Bei den Twizys hat man halt immer noch die Akku-Miete mit 50 oder 72€ am Bein. Ist auch nicht so überzeugend - dazu noch die Überwachungsstandleitung nach Frankreich. Bei 72€ sind das auch 860€ - dafür bekommt man ja dann in 3 Jahren schon ein Top-El :cheers:
Vielleicht behalte ich den El doch, dann hat man schon mal ein Hobby und kann den verheizen - ein wenig. Müßte den aber auf der Straße parken - das arme El ganz allein unter den vielen dicken Autos...
Ohne echtes KFZ war ich vorher schon bißchen drauf angewiesen und mußte bei jedem Schlagloch an das El-Ende denken. Da fällt mir ein, das El kann ich ja nun auch mit den Prius abschleppen - das entspannt auch wieder :-)

von Michael - am 24.06.2014 13:37
Zitat
Michael
Bei den Twizys hat man halt immer noch die Akku-Miete mit 50 oder 72€ am Bein. Ist auch nicht so überzeugend - dazu noch die Überwachungsstandleitung nach Frankreich.

Letzteres ist natürlich ein hartnäckiges Gerücht:sneg:
woti

von wotan,der ältere - am 24.06.2014 14:02
Ok - beim ZOE von Renault ist das wohl so. Aber wer weiß :-)

von Michael - am 24.06.2014 17:17
Also wenn ich die Wahl habe, El oder Twizy, dann fällt meine Entscheidung ganz klar zu Gunsten des Els. Warum? Es hat einen richtigen Kofferraum und ist einfach der bessere Werbeträger. Ein Twizy hat bei weitem nicht den Niedlichkeitsfaktor. Ein Twike käme noch in Frage, aber die Preise dafür sind - ach lassen wir das.
LG Konstantin

von el El - am 24.06.2014 18:31
Auch wenn ich für meinen Kleinen sicher zu viel bezahlt habe bleibt doch zu sagen, dass die gebrauchten ELs den günstigsten Einstieg in die E-Mobilität ermöglichen. Das ist die Nische für den City.1500 für einen Gebrauchten gibt mensch auf Verdacht eher aus als 5000 plus Batteriemiete. Also sicher kein Geschäftsfeld für Nestmeyer (der im übrigen abgetaucht zu sein scheint)

Und auch wenn die ewige Bastelei nervt, vieles lässt sich reparieren, improvisieren, sprich selber machen. Das Teil ist halt alt, also ist alles bekannt, jeder Fehler ist schon mal irgendwo aufgetaucht. Das ist beim Twizy nicht der Fall, die Angst vor Supportende von Renault und Spezialteilen bleibt.
Neulich stand meine Kiste auf dem Supermarktparkplatz wieder neben einem Twizy. Ich wollte da nicht tauschen. Ohne Kofferraum und irgendwie rumpelig wirkte der Renault. Wie el El richtig sagt, der Niedlichkeitsfaktor zählt. Daher fährt auch meine Frau mit großer Begeisterung unseren EL und taufte ihn aus unerfindlichen Gründen "töftöf". Letztens hat sich eine Gruppe japanischer Studentinnen vor dem City fotografieren lassen. Mein Strombetreiber, der auf meinem Fahrzeugchen wirbt, hat maximale Aufmerksamkeit. Beim Twizy mangelt es schon an ebener Fläche für einen sichtbaren Aufdruck.
Wir fahren einfach Stromoldtimer, und das sicher freiwillig. Natürlich werden die Preise für den City EL fallen, sie werden ja auch immer älter. Aber ich fahre ja auch nicht "weil" den City, sondern "trotzdem"...

von zepol - am 24.06.2014 21:07
naja, die Rumpelkiste ist da wohl eher das CityEl, oder ?

...es hat halt alles Vor- und Nachteile.

Twizy:
+ Vier Räder, FahrwerkKurvenlage, Airbag, Sitzposition, Endgeschwindigkeit, 2. Sitzplatz
- Akkumiete, kein Kofferraum, eeeeewig laaaange Laaaaaadezeeiiiii...... gähn, festgelegte Reichweite, fehlende Scheibenbelüftung, wenn geschlossen

CityEl:
+ konfigurierbare Akkus und damit konfigurierbare Ladezeiten und Reichweite, geschlossene Bauweise, Platz für Gedöns, Schnellademöglichkeit, Ersatzteilbeschaffung, guter Gebrauchtmarkt, geiles Forum
- Sicherheit, Bastelzwang

Man muss wissen, was man will und was man kann :-)

Ich kann eben nur 2 CityEl und nicht 2 Twizys
Aber wenn es die Twizys gebraucht zum anständigen Preis gäbe und wenn die Lader konfigurierbar wären und die Scheibe dicht, dann wollte ich lieber Twizy,,,

Fragt mich in 5 Jahren nochmal :-)

von Andi aus Bad Essen - am 25.06.2014 05:47
Zitat
zepol
irgendwie rumpelig wirkte der Renault.

wie meinst Du ? noch rumpeliger als unserEl? das geht ja fast nicht mehr !


von Christian s - am 25.06.2014 07:01

Re: Oder den hier

Ansonsten gibt's bei Ebay ja auch seit Wochen schon dieses attraktive Angebot, geradezu zu einem Schnäppchenpreis.

Vollcabrio bruchsicherer Frontscheibe.

Für 2300,-€ natürlich nicht mit Akkus :rp:

von Andi aus Bad Essen - am 25.06.2014 10:31

Re: Oder den hier

Ach ja das :)

Was noch gesagt werden muß: Der Twizy frißt viel zu viel, fast doppelt so viel wie ein El.
LG Konstantin

von el El - am 25.06.2014 10:43

Re: Oder den hier

ja, das sagte ich damals ja auch schon als mein El zum Totalschaden degradiert wurde,....
Doppelter Stromverbrauch, daher fast doppelt so viele Akkus erforderlich, keine Heizung etc pp...
Wenn es die Twizzys für 2000€ gibt beschäftige ich mich vielelicht mal damit wegen um und Aufrüstung wegen Reichweite und Controller etc pp..
Vorher wird das hanze mit umrüstung vermutlich so tuer, das es sowieso völliger Humbug ist..wirtschaftlich gesehen

von Sven Salbach - am 25.06.2014 10:46
Im Gegensatz zu meinem El habe ich mich mit dem Twizy noch nicht überschlagen. Das ist einfach nicht möglich.:hot:
woti

von wotan,der ältere - am 25.06.2014 14:59
Bei den Geschwindigkeiten des Citys, spielt die windschnittige Optik kaum eine Rolle.
Ob einem der T. gefällt oder nicht liegt eher im Auge des Betrachters.
Praktischer ist der T. auf jeden Fall.

von Watson - am 25.06.2014 21:15
Hallo

Täusch dich da mal nicht die offen liegenden Reifen vom Twizzy machen sicher mehr als die Hälfte des Mehrverbrauchs aus.

Was an dem Teil praktisch ist erschliest sich mir nicht. keine Heizung, regnet rein auf dem hinteren sitz. lange Ladezeiten hoher Verbrauch, durch die Akkumiete auf dem Gebrauchtmarkt schlecht verkaufbar selbst als Unfallwagen.

Gruß

Roman

von R.M - am 25.06.2014 21:22
Ich habe nicht davon gesprochen , dass der T. günstiger ist.
Die Miete des Akkus ist natürlich ärgerlich vor allem, wenn man das Fahrzeug nicht nutzt.
Welche Kosten kommen bei der Anschaffung der Batterien und benötigten Technik auf einen El Fahrer zu, um praxisgerechte ca. 80km zu schaffen.;-)

Man sollte eventuell auch nicht Äpfel mit Birnen vergleichen.
Der Twizy fährt und beschleunigt durch seine höhere Leistung, die auch genutzt wird, deutlich schneller als ein normales El.
Bergrenze die Höchstgeschwindigkeit auf das El Niveau und fahre dem entsprechend, dann sieht es anders aus.
Das höhere Gewicht spielt natürlich auch eine Rolle was den Verbrauch angeht.

Die frei stehenden Räder und das Design spielen wohl erst ab ca. 50-60 km/h langsam eine Rolle.

Des weiteren kann der T. mit Seitenscheiben genutzt werden und eine zweite Person oder eine Menge an Gepäck kann mit genommen werden.

Lange Ladezeiten, 2,5h 80% und 3,5h 100%.
Wie lange braucht das El mit dem serienmäßigen Bordlader um die dafür benötigten Zellen (für 80km) auf zu laden.

von Watson - am 25.06.2014 22:01
Ein El kann um rund 2500€ Umbaukosten ebenfalls 80 fahren, bei rund 100km Reichweite. Da sind 3 HP Lader schon drinnen und das El ist in einer 3/4h voll. Jetzt nehmen wir noch den Kaufpreis dazu und haben um sagen wir insg. 4500€ ein mit neuer Technik ausgestattetes El. Dafür kriegt man natürlich auch ein Twizy ohne Akkus mit mittlerer Laufleistung.
LG Konstantin

von el El - am 25.06.2014 23:32
Watson hat im Blick auf Reichweite und Ladezeiten recht, wenn es um die Originalversionen geht.

Das dumme am Twizy ist eben die fehlende Modifizierbarkeit.
Das CityEl lässt sich eben auf die Bedürfnisse anpassen:
Wenigfahrer: günstige Kaufakkus
Vielfahrer und Kilometerreisser: große LiFePo Akkus mit 150 km Reichweite und mehr und Schnellader, Übersetzungsveränderungen
Winterfahrer und auf dem Parplatz stehenlasser: NiCd Akkus
Spassfahrer: Targaverdeck und billige Akkus
Weniggeldhaber: alte Fahrzeuge mit Ersatzteilen aus allen Jahrgängen

Das kann Twizy eben nicht...

von Andi aus Bad Essen - am 26.06.2014 06:29
Zitat
Andi aus Bad Essen
Watson hat im Blick auf Reichweite und Ladezeiten recht, wenn es um die Originalversionen geht.

hallo :-)
gut erkannt...
Zitat

Das dumme am Twizy ist eben die fehlende Modifizierbarkeit.
Das CityEl lässt sich eben auf die Bedürfnisse anpassen:
Wenigfahrer: günstige Kaufakkus
Vielfahrer und Kilometerreisser: große LiFePo Akkus mit 150 km Reichweite und mehr und Schnellader, Übersetzungsveränderungen
Winterfahrer und auf dem Parplatz stehenlasser: NiCd Akkus
Spassfahrer: Targaverdeck und billige Akkus
Weniggeldhaber: alte Fahrzeuge mit Ersatzteilen aus allen Jahrgängen

Das kann Twizy eben nicht...

... noch nicht!
es wird daran gearbeitet;)

von weiss - am 26.06.2014 06:36
es wird aber vorraussichtlich immer deutlich teuerer bleiben als beim El..also das gleiche Problem wie beim Twike.
Und dann stellt sich halt imer die Frage der Wirtschaftlichkeit...die muss man sich beim El schon schönreden :) Aber da ist es tatsächlich in überschaubaren Zeiträumen möglich....
Welche inspektions Und Wartungskosten beim Twizzy kommen muss man natürlich sehen..
Mein El schaue ich auch nur alle 10.000km nach der Kette, nach 15.000 mus mal ne Klein igkeit gemacht werden usw..
Wenn der Twizzy bis 27.000 nich keine Probleme macht, bedeutet noch bei weitem nicht, das er billiger im unterhalt ist..
Vermutlich gehen Reparaturen beim Twizzy einfach deutlich mehr ins Geld..
Wie schauts denn bei Twizzy mit Stadardteilen aus wie Stoßdämpfer, Bremsbeläge(Bremsscheiben) und Reifen?
Ich denke mal Reifen und Bremsbeläge werden noch im Normbereich liegen.aber Bremsscheiben?
Wenn man sich z.B. beim Tazzari den Stoßdämpferpreis ansieht....von dem man numla vier benötigt...oweowe
Klar kostet der beim alten PKW auch was..aber den kann man da auch deutlich über 100.000km fahren..

von Sven Salbach - am 26.06.2014 06:46
@ el El
Die Twizys die jetzt verkauft werden sind knapp über 2 Jahre alt, dem entsprechend wäre bei einem Kostenvergleich gleichaltriges El zu nehmen.

Neben den bereits angesprochenen Vorteilen ist das Sicherheitsaspekt mit der grösste Bereich bei dem das El gar nicht mit halten kann und zwar, wenn es um die Kurvenlage und die Bremse geht.

Twizys mit Kaufakku, kein Problem.
Der Aufpreis beträgt rund 3000,- Euro bei gebrauchten Twizys mit Laufleistungen zw. 3-8 tkm.

von Watson - am 26.06.2014 08:10
Kann man das BMS des Twizys verwenden ?
Oder muss man dann ein eigenes basteln.

hier ist ja einer angeboten mit einem GK BMS.
Das macht ja Mut.

Allerdings wäre allein der Umbau dann ja nicht unter 5000,-€ mit ProfiBMS bzw. 4000,-€ mit BastelBMS realisierbar, wenn man bei der gegebenen Reichweite von 80 km bleiben wollte.
Mit mehr Reichweite mit 160AH sogar eher 7000,-€ bis 8000,-€ ....

von Andi aus Bad Essen - am 26.06.2014 10:52
Das von dir gepostete Fahrzeug ist noch eher immer noch eine Bastelllösung.
Das was ich gemeint habe, sind Fahrzeuge z.B. aus Frankreich die von französischen Händlern zugelassen worden sind.
Bei diesen Fahrzeugen wurde der originale Renault Akku nicht vermietet und von diesen Fahrzeugen sprach ich im meinem letzten Beitrag.
Weitere Möglichkeit sind Fahrzeuge aus Norwegen, dort lässt sich der Akku bei T. Bestellung kaufen.

von Watson - am 26.06.2014 16:07
Mag sein Watson, aber der Twizy Originalakku ist erstens etwas schwach dimensioniert und zweitens kriegt man fürs gleiche Geld mehr wenn nicht Renault draufsteht.

von el El - am 26.06.2014 16:26
@ el El
Das ist nun mal so wenn sich die Technik weiter entwickelt.
80-100Km würde ich nicht unbedingt als schwach dimensioniert bezeichnen.

@ Andi aus Bad Essen
Das Fahrzeug ist im Twizy Forum bekannt.
Das Tacho und damit alle Informationen sind in diesem Fall nicht mehr verfügbar, somit für mich Bastellösung..;-)

von Watson - am 26.06.2014 23:42
Hallo Watson,

Zitat
Twizy
Das ist nun mal so wenn sich die Technik weiter entwickelt.
80-100Km würde ich nicht unbedingt als schwach dimensioniert bezeichnen.


Sogar Renault schreibt :Tatsächliche Reichweite 50-80km
[www.renault.de]

Also kann man wahrscheinlich entweder 80km/h schnell fahren oder 80km weit...Aber nicht beides zusammen ....Oder ?

Bernd M

von Bernd_M - am 27.06.2014 09:44
Mit 70 km/h und Saftpfote/Ausrolllen/Reku habe ich 80 km geschafft. Wie man 100 km schaffen soll, ist mir ein Rätzel. Vermutlich mit 45 km/h. Aber wenn man 80 kann und 45 soll... das ist doch doof, allerdings sinnvoll, wenn man wirklich 100 km weit muss. Denn bei den Ladezeiten fährt man lieber langsamer und läd nicht.

von Andi aus Bad Essen - am 27.06.2014 11:04
Nun ja, ich habe immer Reichweiten um 70-75 km gehabt und zwar im Winter um 0 Grad.
Dabei wurde ohne Sanftpfote gefahren und aus dem Stand ordentlich beschleunigt, da ist ein serien Cityel meilenweit von entfernt.

Bin schon drauf gespannt wie sich mein El bei ordentlichem Bremsvorgang mit den dünnen Reifen verhalten wird.
Solange es nur trocken ist braucht man sich ev. da keine Sorgen machen.

von Watson - am 27.06.2014 12:45
Zitat
Watson

Bin schon drauf gespannt wie sich mein El bei ordentlichem Bremsvorgang mit den dünnen Reifen verhalten wird.
Solange es nur trocken ist braucht man sich ev. da keine Sorgen machen.


Entscheidend ist die richtige abstimmung der federn zum gewicht und das dauerthema dämpfer.
mitz zum wetter pasende bereifung.
kommt in hintenfahrender bei tempo 60 und vollbremsung sehr in schwullitäten.
wenn aber dämfer, federn und reifen nicht optimal was - m.e. tägliche praxis und die strassen zunehmend schlechter weden, "leistungsreserven" sich aufgebraucht haben.!
Ich wie ich die technik des twizys einschätze - neben dem offensichtlichen - da deutlich hinausgeht, der twizy da immer vorteile haben wird!

Hey leut - grischt euch mal ein.
anderes konzept.
anderes jahrzehnt - oder will einer einen Golf1 und einen 5generation vergleichen.
5 kann mehr der 1ist sparsamer.
der 1gti kostete mit allem aus der zubehörliste 13800DM der 5in der grundausstattung ~23000eur.

von thegray - am 27.06.2014 15:16
hallo andi :-)
das ist das selbe wie mit dem el: stop and go mag kein fahrzeug!
kannst du grosse strecken gleichmässig schnell fahren, bis 60kmh und mollig warm um die 25°C, dann kommt beim twizy 100km raus. vorraus gesetzt ist immer dass das fahrzeug leichtgängig ist, also die bremsen nicht schleifen.:D

von weiss - am 27.06.2014 19:27
Hallo Watson,
dann bist Du der erste der von ein Twizy auf ein El gewechselt ist ! Oder ?

Im Twizy Forum habe ich das Gefühl ,das viele Benutzernamen früher hier mal vertreten waren...
Meine Anzeige geht nicht über 65km Restreichweite....und ich habe keine Bergwertung oder eine Autobahn dazwischen.... Eben eine Strecke die man auch mit einen EL mit Blei Batterien 8 Jahre fahren konnte....

Bernd M

von Bernd_M - am 28.06.2014 18:48

Twizy Probleme same as City El :-)

hahah, das kommt mir alles sehr bekannt vor :-)
Als ob ich es nicht ahnte :-)
Twizzy Bremsem kosten ein Vermögen..und durch Serienprobleme sogar das doppelte...300-400€ sind normal also etwa wie bei einer Corvette, was dann scheinbar echt nen Sparmobil ist ;-)
Spätestens nch 20.000 kommen 800-1000€ für bremsbeläge und Scheiben!!!
Lol, meine Felge VORN! hätte ich noch länger als 60.000km fahren können und ich aheb keine REkU!! wie der Twizzy!

Da lobe ich mir die El Probleme und ärgere mich darüber nach 60.000 und nem Schalgloch 300€ für ein neues Krohnrohr und alle routinearbeiten zu machen :-)
Ich sach ja...ob der Twizy wirklich billiger ist..wird sich noch zeigen


[www.twizy-board.ch]

[www.vectrix-forum.de]

[www.vectrix-forum.de]

[www.vectrix-forum.de]

[www.vectrix-forum.de]


Reifenlebensdauer 7000km :-) ob die bei mir auch, wie beim El 25.000km halten würden?!
[www.vectrix-forum.de]


oder ein Ausschnitt...ist die Zusatbatterie kaputt oder leer kann die handbremse nicht gelöst werden..
"
Meine 12V Batterie wurde auch schon getauscht nachdem ich Probleme hatte sobald das Licht mal ein paar Minuten bei ausgeschaltetem Twizy an war. Allerdings meinte der , dass die Batterie selbst noch ok war aber die Kontakte vergammelt."

Ich denke so einige Twizy Fahrer werden sich früher oder später wieder an das günstige El zurücksehnen :-)


Bin ja mal gespannt wie die Ersatzteillifersituation da ist...denn wenn REnault den Twizy nicht als Auto einstuft, ist nicht mal sicher ob man in 8 jahren noch Ersatzteile bekommt

HAch köstlich :-)
Wollten hier nicht damals welceh das EL auf Scheibenbremsen umrüsten??
Also im Twizy Forum überlegen die genau das Gegenteil mit dem Twizy zu machen haha

"Wäre denn die Nachrüstung einer Trommelbremse keine Option?
Die Bremswirkung kann ja damit wohl kaum weniger sein als bei den kleinen Scheiben?
Trommelbremse ist auf jedenvfall zuverlässiger und kostengünstiger als diese jetzigen Bremsen.
"

Hahahaha, schade das immer alles aufs El rumahcken..ich sage ja immer wieder, die Entwickler hben sich was dabei gedacht. Im großen und ganzen ist das EL sehr durchdacht


Bremslichtschalte PRobleme nur anders :-)
[www.vectrix-forum.de]

[www.vectrix-forum.de]

Dazu noch probleme mit dem LAdegerät....
Für das City EL stand sicher erheblich weniger Entwicklungskapital zur Verfügung...

von Sven Salbach - am 28.06.2014 19:27

Re: Twizy Probleme same as City El :-)

Die Bremsklötze? Ja wirklich die Bremsklötze.. Nicht die Scheibe + Bremszylinder + Bremsklötze, nein die Bremsklötze allein kosten 631,- € für 4 Räder bei Renault hab ich gelesen. Das gibts doch nicht, oder?

von el El - am 28.06.2014 20:04

Re: Twizy Probleme same as City El :-)

ich glaube die bremsklötze alleine leigen bei 60€ oder so pro Rad..aber die scheiben sind krasse Verschleißteile beim Twizy und Achschenkel hängen da wohl mit drann..

achne..doch nicht..
"Hallo
da ich bei mir schon Verschleiß an den Bremsscheiben festgestellt(9000km) habe, bin ich mal zu den um nach den Preis für die Scheiben zufragen.

ohne Einbau vorne beide Seiten 150€
ohne Einbau hinten beide Seiten 520€


Wer von euch hat den auch schon was festgestellt?
"

von Sven Salbach - am 28.06.2014 20:08

Re: Twizy Probleme same as City El :-)

Das ist ja ein Wahnsinn! Die kommen ja billiger wenn man sich welche neu bestücken läßt.. Wußt ichs doch daß da ein Haken dran ist, die Twizies sind "zu günstig". Das ist wie mit Tintenstrahldruckern,der Drucker kostet nix, aber wehe es gibt da keine Nachbaupatronen.

von el El - am 28.06.2014 20:18

Re: Twizy Probleme same as City El :-)

na mal sehen ob es wirklich so schlimm wird...k.a. was die Stoßdämpfer kosten, wie lange Querlenker halten etc pp.
Wann die Lenköpfe ausschlagen usw.
jedenfalls denke ich, das JEDES Teil deutlich teurer als beim El sein wird...und das El ist nun wirklich keine große Serie..Renault wird also mit dem Twizy sichr mehr Geld machen als Citycom! und die Kunden meckern nicht so viel wie die EL Kundne..obohl das El sowieso schon blliger ist..wird dennoch imer drüber gemeckert...

Zitat eines Fahrers..
"
Fazit:
Nach einem Jahr Kosten von ca. 160 € für Bremsbeläge hinten.
Nach einem weiteren Jahr:
Bremsscheiben mit Radnabe 4 x 230 € = 920 + 102 € f. Beläge = gerundet 1.100 €.

Im Verlauf von zwei Jahren also:ca. 1.300 € fürs Bremsen; => 54 € pro Monat zurück legen.
Das ist eine ganze Menge, wie ich meine. Oder habe ich mich vertan in meiner überschlägigen Rechnung???

Hinweis der Werkstatt: Durch zeitige Terminabsprache sei man meist in der Lage, Material aus besonderen Kontingenten zu bestellen, wodurch für mich ein Preisnachlass von ca. 15 % möglich wäre. Na, dann schaun wir mal. (bei meinen Winterreifen hatte das geklappt.)

Auf jeden Fall muss man die Aussagen bzw. das Bild, der T. sei als Fahrzeug besonders günstig, ziemlich revidieren.
Der Einspareffekt scheint mir durch diese hohen Kosten für die Bremslage + Batteriemiete ziemlich gegen Null zu schrumpfen."

von Sven Salbach - am 28.06.2014 20:25
Zitat
Bernd_M
Hallo Watson,
dann bist Du der erste der von ein Twizy auf ein El gewechselt ist ! Oder ?


Nicht ganz, hatte den Twizy im meinen Alltag über mehrere Tage getestet.

von Watson - am 28.06.2014 21:03
Zitat
Bernd_M

Im Twizy Forum habe ich das Gefühl ,das viele Benutzernamen früher hier mal vertreten waren...

hallo bernd :-)
jepp das gefühl kenne ich auch :xcool:
Zitat

Meine Anzeige geht nicht über 65km Restreichweite....und ich habe keine Bergwertung oder eine Autobahn dazwischen.... Eben eine Strecke die man auch mit einen EL mit Blei Batterien 8 Jahre fahren konnte....

Bernd M

dann heb deinen T mal ein wenig an und dreh mal an den rädern...
unglaublich aber wahr: kommt man bei den temperaturen nur um die 65km dann bremst man dich ein!

von weiss - am 29.06.2014 07:16
Hallo Werner,
alte (EL) Gewohnheitenm legt man schwer ab....
Bremsen vorn und hinten waren schon auseinander..
Rückfahrkammera ist installiert...
Und zwei Flaschen Hohlraumversiegelung sind auch leer...

Twizys verkäuft der Renault Händler "vor Ort" aber die ZE Standorte sind doch relativ dünn gesäht.
Also fühle ich mich in der Hinsicht auch schon "heimisch"

Bernd M

von Bernd_M - am 29.06.2014 17:21

Re: Twizy Probleme same as City El :-)

30000km, 2 Jahresinspektionen 2x45€, alle Bremsen 300€.
Ist wieviel ?
woti
(bei meinem El waren Schütze, Akkus, Klettband u.andere Kleinigkeiten nach einem halben Jahr fällig. Die neue Hinterachse war umsonst, da die Rechnung von der Übergangsgesellschaft verpennt wurde. Danach alle 2000km neue Bleianker.) u.e.m.

von wotan,der ältere - am 29.06.2014 18:34

Re: Twizy Probleme same as City El :-)

ich habe mit meinem El oder den Akkus auch nicht so dramatisch viele Probleme wie viele andere hier..
Aber offenbar hat der Twizzy bei vielen genauso viele Probleme wie ein El..

von Sven Salbach - am 29.06.2014 18:37

Re: Twizy Probleme same as City El :-)

Hallo


Die Akkumiete nicht vergessen dafür kannst du dir schon ein gebrauchtes El oder Lithiumakkus kaufen.

Und die Bremsen also 30000 km halten die im EL auch,

Warte mal bis du Ersatzteilpreise bei Renault so richtig zu spüren bekommst,


Gruß

Roman

von R.M - am 29.06.2014 19:51

Wie schon Robert Gernhardt sagte :

Die schärfsten Kritiker der Elche

[attachment 732 P61001222.JPG]

waren früher selber welche.

von wotan,der ältere - am 30.06.2014 19:26
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.