Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
elweb
Beiträge im Thema:
25
Erster Beitrag:
vor 3 Jahren, 7 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 3 Jahren, 7 Monaten
Beteiligte Autoren:
Sven Salbach, thegray, Peter End., Horst Hobbie, Willi44, R.M, wolfgang dwuzet, wotan,der ältere, reifi, Rued, el El

Es regnet durch die Nahtlöcher meines Verdeckes

Startbeitrag von Peter End. am 07.11.2014 13:28

Hallo,

Ich habe mir im Sommer an meinem Cabrioverdeck neue Scheiben einnähen lassen.
Jetzt kann ich wohl wieder wunderbar drurchschauen, habe aber das Problem, dass an den Nahtlöchern sich bei Regen immer kleine Rinnsale bilden und mir das Fahrzeuginnere fluten. Deshalb meine Frage an euch:
Mit was kann man diese Löcher zuschmieren, bzw. Wasserundurchlässig machen?

mfG
Peter

Antworten:

hy peter,
ich weiß nicht ob´s einfachere methoden gibt, aber
silikon in eine einmalspritze, und am besten mit einer dicken kanüle direkt in´s loch, sollte dichten
spritze und kanüle kriegste bestimmt beim nächsten hausartzt-termin (da hab ich meine auch her)
bye wolle

von wolfgang dwuzet - am 07.11.2014 16:39
Hallo Peter,

das ist dann aber nicht sach und fachgerecht genäht ;)
Normalerweise kommt da ein Dichtband zwischen, bzw wird ein ummanteltes Kunstfasergarn verwendet dessen Naturfaserummantelung bei Regen quillt und so alles dicht macht.
Gute Erfahrung beim nachträglichen Dichten habe ich mit Zeltabdichter gemacht.
Google mal nach extra leicht, outdoor, extreme Stoffe ich hab die Adresse nicht mehr aber die haben vernünftiges Material (sind auf Zeltselbernäher spezialisiert) Gut funktioniert auch wasserklarer, wieder abziehbarer Autolack, nicht billig aber für alles mögliche zu gebrauchen.

LG
Willi

P.S.: Silikon kann eine Mordssauerei werden an den Vinylscheiben

von Willi44 - am 07.11.2014 16:48
Frag Profis die haben bestimmt das richtige für solche Fälle.
Handelsüblische Silikon wird nich dünnflüssig genug sein um sich wirklich überallhin zu verteilen wo es hin muss um zu dichten.
Sekundenkleber in jedes Loch nun der wird zu dünnflüssig sein und auch da kleben wo nicht....kurz dann wird wenn es gelingt nie wieder was getaucht werden und das Material evtl. auf die dauer geschädigt. Dann lieber standardmäßig en Haushaltskleber diese gelbe Uhu - Tube kennt jeder ist ein Mit Lösemitteln versehenes Acrylat härtet deswegen knallhart aus.

Dann bliebe noch ein spezieller WEICH-PVC-KLEBER der ist so wie das Uhu in der Konsistenz wäre somit umfüllbar abet nicht so der durch kappilare Wirkung überall anders hingehen würde. Außerdem bleibt der eben noch ein wenig flexibel.

von thegray - am 07.11.2014 17:39
großzügig mit Impregnierspray hast Du es schon behandelt?
ich teste bei mir gerade mein beliebtes Owaltrol auch für das Verdeck, derzeit aber nur an den Seiten.
Anfang notgedrungen, dq ich den Sprühnebel wieder abbekommen mußte von meinen Lackierarbeiten, aber es scheint tatsächlich gut zu funktionieren.
Wollte das hier im Forum nächsten Sommer kunttun sobald ich einige Monate Erfahrung habe, oder ob das irgendwann abschuppt oder sowas.
Ich denke aber, wenn man es alle paar monate neu einreibt, wird das alte auch wieder elastisch, dann sollte nichts schuppen..
Und da das sich wie Öl, dann klarlack gummiartig vehält, verkleinert es automatisch die Poren

von Sven Salbach - am 07.11.2014 18:17
hilft jetzt zwar dir nicht, aber ich poliere die einmal im Herbst und einmal im Frühjahr.
dauert zwar jedes mal ne stunde aber das Ergebnis erfreut mich jedes Mal wieder.
ich habe drei oder 4 verschiedene Polierpasten...

von Horst Hobbie - am 07.11.2014 19:01
Ist das nicht normal daß es reinregnet? Bei mir kommts durch sämtliche Ritzen. Für die kalte Jahreszeit hab ich jetzt eine normale Haube, das paßt :)
LG Konstantin

von el El - am 08.11.2014 14:10
Hallo

Ist nicht normal da entweder ein Nahtdichtband eingearbeitet ist oder ein Dichtmittel aufgetragen wird.

Gruß

Roman

von R.M - am 08.11.2014 16:31
Nimm "CabrioDoc", das ist extra dafür , gibts im www. Ist zwar teuer aber auch gut :spos:

von Rued - am 09.11.2014 11:31
Hallo,

vielen Dank erst mal für die vielen Hinweise und Meinungen.

Ich hatte gestern nochmal Kontakt mit der Firma die mir die Scheiben eingenäht hatte.
Wie Willi schon schrieb wurden spezielle aufquillende Fäden verwendet die aber erst quillen wenn sie nass sind. Das geht aber nur richtig wenn sie sich richtig mit Wasser vollsaugen können. Als ich das Verdeck abholte hat man mich darauf hingewiesen es mit Wasser gründlich zu waschen. Das tat ich aber nicht, weil es doch sauber war. Also jetzt werd ich das erstmal tun und nach dem trocknen noch mit Nahtabdichter von "Yachticon" bestreichen. Dann wieder gründlich trocknen und das gesamte Verdeck mit einem Silikonspray imprägnieren.

mfG
Peter

von Peter End. - am 09.11.2014 15:55
Hallo Peter,

klingt nach einen guten Plan...

Ansonst Hilft bei so was auch immmer gut die gute alte BW Schucreme.

Gruß Philipp

von reifi - am 16.11.2014 21:39
Zitat
reifi
Hallo Peter,

klingt nach einen guten Plan...

Ansonst Hilft bei so was auch immmer gut die gute alte BW Schucreme.

Gruß Philipp


und wenn dann die Sonne wieder richtig scheint läuft es dir schwarz am El runter, irgendwas ist immer...

von Horst Hobbie - am 17.11.2014 00:24

Es regnet nicht mehr durch die Nahtlöcher! Trotzdem noch eine Frage !!

Hallo,

ich habe mir den oben genannten Nahtabdichter besorgt und die Nähte damit getränkt.
Bei dem S.wetter am Wochenende habe ich natürlich gleich mal testen müssen und kann sagen, dass das Zeugs wirklich toll funktioniert. Alles ist komplett dicht.
Natürlich kann es auch sein, dass der Faden durch die erste Wässerung schon aufgeqollen ist und deshalb schon die Löcher verkleinert wurden. Aber egal, so ist"s auf jedem Fall ok.

Allerdings bin ich mir noch etwas unschlüssig mit welchem Mittel ich das Verdeck imprägnieren soll. Silikonspray, Teflonspray, oder normales Spray für Jacken und Schuhe? Oder....?
Sollte halt was sein das lange hält und keinen Staub anzieht.


Zu was würdet ihr mir raten?

mfG
Peter

von Peter End. - am 17.11.2014 07:58

Re: Es regnet nicht mehr durch die Nahtlöcher! Trotzdem noch eine Frage !!

naja, mit speziellen Impregionsspreay kann man zumindest nichts falsch machen, z.b von Ballistol das ist ja auch für alles.
Aber ob es was besseres gibt, k.A. war da bisslang nicht so wählerisch.
Und das Owaltrol...damit warte ich noch mit Empfehlungen :-)

von Sven Salbach - am 17.11.2014 08:36

Re: Es regnet nicht mehr durch die Nahtlöcher! Trotzdem noch eine Frage !!

[www.amazon.de]

muss aber auch je nach Witterung öfter mal wieder rauf...

hätte auch gerne was besseres???

mit imprägnier Spray für Schuhe, Wildleder habe ich keine guten Erfahrungen machen dürfen.

von Horst Hobbie - am 17.11.2014 09:56

Re: Es regnet nicht mehr durch die Nahtlöcher! Trotzdem noch eine Frage !!

Blos keine Schuhimprägnierung - je nach Zusammensetzung des Zeug kann dir das über 3-4 Jahre das Material kaputt machen.
Balistol und Ko. also nur für Teile wo es eh egal ist.

Frag deinen Lieferanten der Scheibe der hat das Material in der Hand gehabt wenn er verschidenen zur Wahl hätte wird er das entsprechende schon empfehlen.

Darüber hinaus ist das in den Young- und Oldtimer-Kreisen immer wieder ein viel diskutiertes Thema soweit ich das vor Jahren gelesen habe - wenn man da Quer liest haben sich da nur zwei Mittel hervorgetan. Und genauso wird von den ganzen "Hausmitelchen" abgeraten (so nach dem Motto bevor unbestimmte Chemie.....wie hieß das damals - ... an meine Ohr lasse ich nur CD (ach Nee die wurden ja verklagt von wegen Plagiat (als wenn einer auf die Idee kämme sich mit dem Hartacrylkante der Audio-CD die Haut abzuschruppen) im Original ...an meine Haut lasse ich nur Wasser und CD.....

Und wenn Dreckig nichts lange drauf lassen (grade Vogelkot und Ko) ; gut mit Wasser einweichen; und nicht mit Bürste schrubben, den damit zerstört man die Faserstruktur die nicht selten auch aus Naturfaser besteht.

von thegray - am 17.11.2014 13:56

Re: Es regnet nicht mehr durch die Nahtlöcher! Trotzdem noch eine Frage !!

" zwei Mittel hervorgetan"
und die da wären?!

von Sven Salbach - am 17.11.2014 14:15

Re: Es regnet nicht mehr durch die Nahtlöcher! Trotzdem noch eine Frage !!

Zitat
Sven Salbach
" zwei Mittel hervorgetan"
und die da wären?!


Sorry ist schon Jahre her und müßte ich wieder aufwendig raussuchen.

von thegray - am 17.11.2014 14:34

Re: Es regnet nicht mehr durch die Nahtlöcher! Trotzdem noch eine Frage !!

Gibt´s eigendlich keine Alternativen zu diesem Versand- A...loch- Logistiker ? :confused:
woti

von wotan,der ältere - am 17.11.2014 15:27

Re: Es regnet nicht mehr durch die Nahtlöcher! Trotzdem noch eine Frage !!

Wieso A Loch?
Ich verstehe die ganze Diskussion um Amazon nicht, aus meiner Sicht ist es nunmal ein Logistiker, somit ist doch alles korrekt? Muss aber auch zugeben das ich mich nicht gezielt damit auseinander gesetzt habe.
Aber Amazon Geschäftsmodel ist doch nunmal Logistik

von Sven Salbach - am 17.11.2014 15:52
Als Alternative und kompetenten Ansprechpartner kann ich nur empfehlen:
Die hier Wer im selbstgenähten Zelt trocken schlafen will macht sich gründlich Gedanken.

Beim Verdeck des EL handelt es sich meinens Wissens um ein Stoffkaschiertes (Innen) Kunstleder,
das bleibt eigentlich Jahrzehnte dicht. ggf. Schuhimpägnierung. Echte Verdeckstoffe sind i.d.R. innen PU oder ähnlich beschichtet. Da würde ich nur mit einem Mittel das der Hersteller empfiehlt rangehen.
Ausnahme: Sonnenland Verdeckstoff. Leicht am Preis zu erkennen und nur sehr schwer zu bekommen. Qm locker um Faktor 10 teurer als Persenningstoff. Allerdings auch genialer Aufbau: Stoff, Gummi Stoff in Sandwichschichtung. Wenn das stramm sitzt ist die Kiste "tauchfähig" ;)

von Willi44 - am 17.11.2014 16:04

Re: Es regnet nicht mehr durch die Nahtlöcher! Trotzdem noch eine Frage !!

Hallo


Owatrol wird hart und bleibt nicht elastisch genug.

Gruß

Roman

von R.M - am 17.11.2014 19:16
hallo sven,
der diskusion um amazon liegt zugrunde,
das amzon in gewisser weise...
dem verkäufer eine art von preisdiktat vorgibt,
was manchmal seeehr an der schmerzgrenze liegen kann...
zwar nich sooo deutlich aber in etwa so nach dem motto
"wennste deinen 20euro artikel über amazon anbieten willst >>>>
>>>>>>>>>>dann darf der aber nur 15 euro kosten...
mach es oder du bist raus
nicht aus eigener erfahrung, aber nachgewiesen
bye wolle

von wolfgang dwuzet - am 17.11.2014 19:21

Re: Es regnet nicht mehr durch die Nahtlöcher! Trotzdem noch eine Frage !!

das ist eben die Frage,..auch nach einem Jahr ist es noch elastischm wenn man es alle 6 Monate also auffrischt könnte es elastisch bleiben..so der Plan :-) wenn das nicht klappt, schuppt es irgendwann das ist richtig

von Sven Salbach - am 17.11.2014 20:48

Re: Es regnet nicht mehr durch die Nahtlöcher! Trotzdem noch eine Frage !!

Zitat
Sven Salbach
Wieso A Loch?
Ich verstehe die ganze Diskussion um Amazon nicht, aus meiner Sicht ist es nunmal ein Logistiker, somit ist doch alles korrekt? Muss aber auch zugeben das ich mich nicht gezielt damit auseinander gesetzt habe.
Aber Amazon Geschäftsmodel ist doch nunmal Logistik


eben eben -Geschäftsmodell ist die gesamte Infrastruktur zu nutzen und keine Steuern zu zahlen.

von thegray - am 17.11.2014 23:20
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.