Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
elweb
Beiträge im Thema:
34
Erster Beitrag:
vor 3 Jahren
Letzter Beitrag:
vor 3 Jahren
Beteiligte Autoren:
Rued, Sven Salbach, R, inoculator, Christian s, el El, el3331, weiss, Strohmer, R.M, zepol, Andi aus Bad Essen

Mal wieder was zum wundern.....

Startbeitrag von Rued am 03.02.2015 17:21

Habe jetzt LED-Austauschlämpchen in Rück-und Standlichter eingebaut und folgendes ist passiert:
Hinten alte Birnchen raus und neue rein, dann vorne rechts, dann das El umgestellt damit ich vorne links drankomme, dort auch das Birnchen gewechselt und mich übers LED-Licht gefreut, dann wollte ich das El wieder zurückfahren und siehe da, die Schütze ziehen nicht mehr an. Sehr blöd geguckt und wieder eine herkömmliche Birne reingefummelt, klack klack die Schütze ziehen wieder an. Bei allen vier LED-Birnchen und ausgeschaltetem Licht funktionieren die Schütze auch. Ich habe mir die Spannung für die Schütze jetzt vom Zündschloss geklaut und alles ist gut, aber erklären kann ichs mir nicht. Kennt das Phänomenen jemand oder ist das wieder nur mein Super-EL ? Ach so, Relaisplatine und Kabelbaum sind soweit original..... :hot::hot::hot:

Antworten:

Das witzigste ist, das Du das 12V System verändert hast und im 36V System Probleme bekommst. Tolles Rätsel.

von R - am 03.02.2015 19:11
Masseproblem hinten rechts am Rücklicht..wieder mal..
Am besten die Kabel dort gleich verlöten und bei der Gelegenheit auf der anderen Seite auch
Passierte bei mit wenn ich blinkte und Bremste gleichzeitig oder so..
Aber wie gesagt, da das Rücklichten rechts diverse Probleme verursachen kann..anlöten, fertig, geht :-)

von Sven Salbach - am 04.02.2015 07:32
wie schon richard schreibt das wunder ist nur wie ein 12V Rücklichtmasseproblemm die 36V schützsteuerung beeinflussen kann

von Christian s - am 04.02.2015 09:29
ja witzig ist es aber wie geasagt...bekanntest Problem..
Passierte bei mit damals wenn ich bremse und blinkte gleichzeitig..dann viel das Schütz ab :-)

von Sven Salbach - am 04.02.2015 09:30
Bei steigender Last, Bremse und Blinker, mag ich mir das alles noch angehen lassen. Aber bei einer Senkung der Belastung durch die Verwendung von LED ist das schon merkwürdig. Dennoch schlägt Erfahrung natürlich Theorie. Bin gespannt ob's stimmt. Ich habe da eine Theorie, aber da muss ich noch Pläne wälzen.

von R - am 04.02.2015 09:50
na mit einer LEd hatte ich das jetzt auch noch nicht, aber bisslang hat es fast immer zum Rücklicht geführt :-)

von Sven Salbach - am 04.02.2015 09:55
Hallo Sven,
bei mir fällt der Schütz immer ab, wenn ich bremse.
Das liegt aber eher daran, dass mein Fuss dann das Strompedal verlässt und auf das Bremspedal wechselt :rp:

von Andi aus Bad Essen - am 04.02.2015 10:03
Die Massen an den Rücklichtern sinds nicht, die habe ich schon vor langer Zeit verlötet und vernünftig durchgebrückt, es funktioniert auch alles ohne die typischen Masseprobleme, egal ob mit konventionellen oder LED-Birnchen.....

von Rued - am 04.02.2015 13:50
Haben die LEDs eventuell eine PWM basierte Strombegrenzung?

Es könnte sein, daß ein Störsignal auf dem PBC der Tachplatine überspricht und den Curtis (?_Kelly_?) "irritiert".

Abhilfe könnte eine kleine Induktivität in der Zuleitung (or-rt) und dem Schützrückleiter (Li-Ws) sein.

Ist aber erstmal nur eine ganz abstrakte Vermutung.

Gruss
Carsten

von inoculator - am 04.02.2015 14:28
@Sven:

Habe gerade Deinen Beitrag zum Masseproblem Rücklicht gelesen, das ist auch für meine Probleme interessant: Ohne sichtbaren Grund funktionieren bisweilen die Bremslichter nicht, was ich immer daran erkenne, dass beim Bremsen die Tacho-LEDs ausgehen. Wenn das Bremslicht dann geht ist das so lange gut. Allerdings führte das (in seltenen Fällen) dazu, das beim Bremsen dann der komplette 12V-Kreis für 8 Sekunden wegfiel.

Wenn ich als technisch mäßig begabter Mensch deine Antwort richtig verstanden habe hilft es, die Kontakte am Rücklicht zu löten? Ist das so?

von zepol - am 04.02.2015 15:42
vorrausgesetzt das ist der Fehler..schaden kann es aber nicht, da es an dieser Stelle früher oder später so oder so zum Problem kommen wird.
Also Stecker abziehen, abschneiden , kabel abisolieren und dann einfach direkt auf die Platine löten, also ruhig auf die Steckleiste, wo eigentlich der Stecker sitzt..idealerweise danach noch mit Lötlack drüber sprühen, dann sit dort jegliches Feichtigkeitsproblem gebannt

von Sven Salbach - am 04.02.2015 15:52
Hallo,
ich habe kein El mehr, den Fehler - Massefehler am Rücklicht - hatte ich damit aber auch mal. Ich habe das damals mit einem langen provisorischen Kabel längs durchs El "repariert". Später hat mein Händler eine korrodierte Steckverbindung im rechten Radkasten repariert; damit verschwanden dann auch mehrere sporadisch auftretende Störungen an völlig anderen Stellen.

Grüße

Lothar

von el3331 - am 04.02.2015 23:10
na der Steckverbinder sollte natürlich sowieso durch ordentlich Vaseline geschützt sein, ich gehe doch mal davon aus, das diese VAseline Schmierrei mittlerweise von jedem Ellisten nachgeholt wurde ;-)
Ich predige und Predige...seit Jahren ;-)

von Sven Salbach - am 05.02.2015 07:46
Ich hatte das auch! Und zwar just bei der Umtypisierung bei der Überprüfung der Landesregierung. Da ging kein Bremslicht mehr. Alles hatte ich überprüft, damits ja keine Probleme gibt, das ist in AT ja nicht so einfach, und dann das! Den blöden Microschalter raus, aber das wars nicht, das relais zog ja an. Draufgekommen bin ich nur weil ich das RL rausgeschraubt hab um zu sehen, ob zufällig beide Bremslichter gleichzeitig durchgebrannt waren, kannst ja alles haben bei einem El. Dadurch hab ich an den Kabeln gewackelt, es ging wieder und das El war hochtypisiert. Ich hatte Blut geschwitzt..

von el El - am 05.02.2015 11:34

Re: Stoll Reku ? ..

Hallo konstantin ! aber bei Dir werden wohl die Motorschütze wohl noch gegangen sein Das ist ja das eigentliche Wunder von Rued ... eine gewisse Erklärungs richtung wäre daß er die Stoll Reku verbaut hat die ich nicht genau kenne und das irgendwie was geheimnisvolles mit dem Bremslicht zu tun hat

von Christian s - am 05.02.2015 11:47

Re: Stoll Reku ? ..

Keine Reku, den guten alten Curtis (die Schütze-Minusse nicht mehr dort durchgeschliffen) drin, Kabelbaum bis auf Akkus und Ladetechnik original, Bremslicht-Hauben-usw-Microschalterquatsch überbrückt....

von Rued - am 05.02.2015 17:58

Re: Stoll Reku ? ..

Die Durchschleifung auch nicht mehr ? Jetzt wir es aber langsam esotherisch.

von R - am 05.02.2015 19:40

Re: Stoll Reku ? ..

Hallo

Denke mal es ist ganz einfach durch den geringere Strom durch die LEDS bekommen die Schütze zu wenig Strom um anzuziehen die brauchen so ca, 1A zum Schalten das können die LEDS nicht.

Also vernünftige Massepunkte und gut ists

Gruß

Roman

von R.M - am 05.02.2015 20:38
Servus Leute,

Die Masse für die Schutze kommt warscheinlich über die Bremslichtbirnen, so dass bei betätigen des Bremspedals die schütze abfallen, dass du nicht gleichzeitig bremsen und beschleunigen kannst. Bei led kommt nicht genug Masse durch bzw. der Dioden effekt verhindert einen stromfluss.

Ist in der Fahrzeugtechnik gang und gäbe, sehr oft bei Tempomaten oder anderen sicherheitsrelevanten Teilen die beim bremsen ausschalten sollen.

Beste Grüsse Gerd.

von Strohmer - am 05.02.2015 21:17
könnte dann doch eine schweizer eigenheit sein . hört sich aber plausibel an .. habe schon mal gelesen daß in der Schweiz der bremsmikroschalter den Fahrsicherheitskreis unterbricht , dies könnte sozusagen ein ersatzdafür sein.

ginge aber nur üer elektron Zwischenteil da sonst der 36v Schütz die 12 V Birne zerstören würde

prinzipiell aber blöd wenn bei durchgebrannter Birne das El stehenbleiben würde.

von Christian s - am 06.02.2015 07:04
Wie gesagt, Masse der Schütze direkt am Massepunkt, keine Verbindung zu Rücklichtern oder Microschaltern....

von Rued - am 09.02.2015 16:39
Ich habs noch nicht, aber ich rätsel noch. Geht Deine Heizung denn noch? Vielmehr der Lüfter?

von R - am 09.02.2015 16:57
Hallo,

wie sieht es denn aus, wenn Du keine Leuchte montiert hast?
Also: Glühleuchten raus, Licht an und dann Fahrschütz betätigen.

Gruss

Carsten

von inoculator - am 10.02.2015 08:11
Das habe ich noch nicht probiert, aber bei ausgeschaltetem LED-Licht zogen die Schütze ja auch an. Mich verwirrt halt auch vor allem der Zusammenhang 12v Beleuchtung und 36v Schützsteuerung. Das kann eigentlich nur was mit der gemeinsamen Masse zu tun haben aber die isses ja nicht weil unverändert, nachdem ich die 36v vom Zündschloss geklaut hatte war und ist ja alles schön...

von Rued - am 10.02.2015 14:17
Nochmal die Frage, laufen Lüfter und Heizung noch?

von R - am 10.02.2015 15:26
Sorry, muss ich überlesen haben, es funktioniert alles so wie es soll am El, auch Lüftung und Heizung.

von Rued - am 12.02.2015 05:03
Zitat
Rued
Sorry, muss ich überlesen haben, es funktioniert alles so wie es soll am El, auch Lüftung und Heizung.

hallo rued :-)
mit oder ohne LED-leuchten?
oder ohne allen LED-leuchten und birnen?

deine antwort ist etwas zu mager ausgefallen:angry:

von weiss - am 12.02.2015 08:41
Das Phänomenen betraf einzig und alleine die Fahrschütze....

von Rued - am 13.02.2015 11:32
Nur mal so als Frage:
Bist Du an einer Lösung des Phänomens noch interessiert?

Wenn, "Nein", ok, dann brauchen wir uns hier nicht mehr zu kümmern.

Wenn "Ja", dann wären Testschritte auf Deiner Seite erforderlich und die Veröffentlichung der Ergebnisse hier, so daß wir das Problem einkreisen können.

Das war die Frage mit dem "Mit, ohne, mit nur 1 oder 2 LED, ganz ohne, usw.

Alles klar?

Gruss

Carsten

von inoculator - am 13.02.2015 12:19
Hallo Carsten,
steht alles hier, schau mal im Anfang des Freds. Ansonsten habe ich das Problem ja gelöst, es ging halt nur mal um ne Erklärung.... Natürlich muss sich keiner kümmern ausser er hat Lust dazu ... ;)

von Rued - am 15.02.2015 15:13
Hi Rued,

naja da steht mal zunächst
"... Ich habe mir die Spannung für die Schütze jetzt vom Zündschloss geklaut und alles ist gut, aber erklären kann ichs mir nicht. ..."

Das ist ein sogenannter "Workaround".
Damit ist der "Incident" zunächst beseitigt.

Mein Frage war aber, ob aus dem "Incident" ordnungsgemäß ein "Problem" geworden ist.

Da Du ITIL hier nicht anwendest, kann ich das Problemticket ja jetzt zu machen ;-)

Gruss

Carsten

von inoculator - am 16.02.2015 07:52
Carsten, ich seh das so: Alles, aber ausnahmslos alles an einem El ist ein workaround. :xcool:

von el El - am 16.02.2015 09:30
Hallo,

das finde ich noch sehr vornehm ausgedrückt.

Lothar

von el3331 - am 16.02.2015 23:02
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.