Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
elweb
Beiträge im Thema:
12
Erster Beitrag:
vor 2 Jahren, 12 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 2 Jahren, 11 Monaten
Beteiligte Autoren:
Öler, R, thegray, Sven Salbach, el3331, wchriss

City EL Transport

Startbeitrag von Öler am 01.03.2015 14:04

Hallo,
ich habe mir soeben ein Bastel City EL zugelegt.
Dies möchte ich mit meinem Anhänger abholen gehen. Kann mir jemand sagen ob ich das 274cm lange Fahrzeug auf ein 250cm Anhänger bekomme, wenn ich die hintere Klappe auflase? Bekomme ich die Räder drauf?
Für erfahrungen wäre ich dankbar.

Gruß

Marko
CityEL driver in spe :-)

Antworten:

Hallo Marko,
ich habe mit einem 250cm Anhänger schon einen EL Transportiert.
Habe die vordere Klappe offen gelassen und den EL bis zur Kannte geschoben. Dann richtig fixieren und die hintere Klappe lies sich problemlos schliesen.

Gruß
Christian

von wchriss - am 01.03.2015 14:53
Hallo Christian,

danke für die Info.
Dann sollte er ja auch auf meinen Anhänger passen.

Gruß
Marko

von Öler - am 01.03.2015 16:57
Mein 2m Stema hat auch gereicht. Da habe ich die Kante gepolstert und das Vorderrad hinten heraushängen lassen. Mach dir keinen Kopf das klappt schon.

von R - am 01.03.2015 17:43
Genauso ich auch - aber die Haube zusätzlich mit einem weiteren Gurt sicheren (natürlich Decke zwischen damit der Gurt keine Scheuerspuren auf dem Acryl hinterläßt) - wenn nämlich verkehrt herum stehend während der Fahrt die Haube aufgehen sollte .......

von thegray - am 02.03.2015 08:27
Hallo,
um das Thema sauber zu schließen.
Ja er passt. nur die Klappe geht nicht mehr zu.:angry:


Gruß

Marko

von Öler - am 08.03.2015 18:32
Hallo,

für Nachahmer:
ein El vorwärts auf den Hänger zu stellen, ist keine gute Idee: der größte Teil des El-Gewichts liegt auf der Hinterachse und damit hinter der Anhängerachse -> die Deichsellast nimmt u.U. stark ab und das ist für die Stabilität des Gespanns kritisch.
Besser das El rückwärts auf den Hänger schieben, ist auch einfacher (Experten machen das ohne Helfer).

Grüße

Lothar

von el3331 - am 08.03.2015 21:36
Zitat
el3331
Hallo,

für Nachahmer:
ein El vorwärts auf den Hänger zu stellen, ist keine gute Idee: der größte Teil des El-Gewichts liegt auf der Hinterachse und damit hinter der Anhängerachse -> die Deichsellast nimmt u.U. stark ab und das ist für die Stabilität des Gespanns kritisch.
Besser das El rückwärts auf den Hänger schieben, ist auch einfacher (Experten machen das ohne Helfer).

Grüße

Lothar[/quote?:spos:


von thegray - am 09.03.2015 01:38
Und damit jeder zum Experten wird hier die Vorgehensweise für den 2m Baumarkthänger. Material: Hänger, eine Stange, zwei Decken und Zurrgurte.
Hänger abkuppeln und mit offener Klappe von hinten an die Räder des EL schieben. Der Hänger steht dann sehr steil. Stange unter die Kugelpfanne damit das so bleibt. Zurrgurt an den Querstabi der Hinterachse und andie Hängervorderkante. Ratschen bis die Hinterräder auf der Ladefläche sind. Stange weg und ankuppeln. Schnauze anheben und EL raufschieben. Schnauze noch höher heben und Klappe schließen. Die Decken kommen an die vordere Bracke und auf die Hintere, das Hintere Rad hängt über der Hinterbracle raus. Gurte drum und fertig. Für ein 48V wird man denke ich die Akkus im Fußraum entfernen müssen. Da habe ich keine Erfahrung.

von R - am 09.03.2015 05:38
klingt irgendwie nicht wirklich gesund für das EL
Belastest Du das EL mittig? brrrrr da schüttelst mich

von Sven Salbach - am 09.03.2015 07:01
Nein Sven, die Klappe liegt direkt himter dem Hinterrad (aus EL Sicht), also am Aufbockpunkt lt. Wiki.

von R - am 09.03.2015 07:42
Zitat
el3331
Hallo,

für Nachahmer:
ein El vorwärts auf den Hänger zu stellen, ist keine gute Idee: der größte Teil des El-Gewichts liegt auf der Hinterachse und damit hinter der Anhängerachse -> die Deichsellast nimmt u.U. stark ab und das ist für die Stabilität des Gespanns kritisch.
Besser das El rückwärts auf den Hänger schieben, ist auch einfacher (Experten machen das ohne Helfer).

Grüße

Lothar


Hallo Lothar
da hast du wahrscheinlich meistens recht. Bei mir ist das anders gewesen.
Es waren keine Akkus verbaut. Die Achse des Anhängers ist relativ weit hinten. Somit war die Stützlast weiterhin mehr als ausreichend gegeben, und nur darauf kommt es an.
Mit negativer Stützlast läst sich ein Anhänger nicht fahren.:sneg:
Auch das "pickup" Verdeck lädt nicht dazu ein 350km rückwärts zu fahren.
also alles gut:spos:

Gruß
Marko

von Öler - am 09.03.2015 10:21
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.