Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
elweb
Beiträge im Thema:
17
Erster Beitrag:
vor 3 Jahren, 1 Monat
Letzter Beitrag:
vor 3 Jahren, 1 Monat
Beteiligte Autoren:
el El, laase, thegray, Sven Salbach, wotan,der ältere, R.M, wolfgang dwuzet, Christian s, Helixuwe, Peter End.

benötigte Menge Bremsflüssigkeit?

Startbeitrag von el El am 15.05.2015 06:25

Hallo,
wieviel Bremsflüssigkeit dot5 brauche ich für einen kompletten Wechsel incl. Entlüften?
Ja ich weiß die hält ewig, aber nach 25 Jahren will ich sie trotzdem tauschen, wer weiß was da schon alles reingeflogen ist...
Danke!

Antworten:

holla, hast Du eine Ahnung wie teuer die ist?!

Denk dran Du benötigst zwingend!! DOT5!! nicht Dot 3 oder 4 und auch NICHT DOT 5.1!!!

kauf zwei Dosen, dann hast Du auch was zum Nachfüllen...und entlüften, da kann beime rsten mal eingies drauf gehen, wenn man dicht gut an die Entlüfterschraube kommt..vorr. Deine ist überhaupt noch zu bewegen.
Dot 5 bekommt Du u.a. bei Louis Motorradhandel für 13 € glaube ich

[www.louis.de]

von Sven Salbach - am 15.05.2015 06:35
danke Sven, wußte nicht daß die so teuer ist..

von el El - am 15.05.2015 06:50
gibts auch inda bucht. für harley usw

von laase - am 15.05.2015 07:18
nur auchd a aufpassen hier z.B.
[www.ebay.de]

wird DOT 5 angegeben, auf der Flasche sieht man aber 5.1....
Leider wissen es auch viele Händler nicht besser

von Sven Salbach - am 15.05.2015 07:26
recht haste! is bitter. ...

von laase - am 15.05.2015 07:36
Hallo,
ich habe vor einigen Wochen die Brühe komplett getauscht. 0,5 Liter neue Flüssigkeit haben nicht gereicht. Kommt halt drauf an wieviel man beim entlüften wieder heraus laufen lässt.
Man sollte einen Liter kaufen, dann ist noch was da wenn nach einer Reparatur mal nachgeschüttet werden muss.
Ich habe für 1 Liter DOT5 beim Motorradhändler ca. 50€ bezahlt.
Übrigens war die alte Flüssigkeit die in der Leitung war bei mir schon sehr schwarz. Aber eine Änderung des Bremsdruckes habe ich nach dem Austausch nicht bemerkt.

mfG
Peter

von Peter End. - am 15.05.2015 10:19
Eben Eben - wenn du kein akutes Rep.-Problem hast.
Laß das bleiben.

Hatten wir schon X-Mal.
Zudem habe ich auch "etwas" im Elwiki.

1.Preisleistung ist so eine Sache für DOT 4 verwöhnte.
2Kein TÜVler wird das je Prüfen! (können ohne direkten Vergleich)
3. 5.0 nur deswegen verlangt wird weil das andere die KS-Schale angreifen könnte - wer bitte Schön hat schon löchrigzerfressenen Leitungen und HB-Zylinder und fährt damit ewig rum?
Und dann ist die angelöste Schale DAS Problem - (TYpisch mal wieder Deutsprachiger TÜV - und in der Reste der Welt.....lachen)

4. DA das Zeug nicht Hygoskopisch ist kommt das auch kein Wasserfahrzeug, auch kein Wasser rein(in der Regel)

5.Nach 3Untersuchten und einen vollständig revidierten Zylinder kann ich dir Sagen das 90% der Verschmutzung vom HBZ kommt und zwar von dessen Inneneren-Abrieb der Dichtungen und VORALLEN des Aluminum. (auch mal wieder so ein durch die Serie Mitgeschleifter Technikmist - Auf der Reibfläche butterweiches ALU - Trotz das 5.0 eine viel höhere "Eigenschmierung" besitzt ist nach 50.-100.000 Km mal die Bohrung 10-15 Zentel größer wenn du so einen Zylinder neu bestückst hält der trotzdem nicht auf Dauer dicht - erst recht wenn du ihn noch Hohnen mußtest weil die Riefen nochmal fünf 10 ausmachten....)
Im ersten Moment schaust du rein und denkst wieso muß das Abgestuft sein? Rätzel Rätzel???

5.1 ( ;-) ) Mit einen Wechsel über die Radbremszylinder spülst du den Kombidreck überall hin. Um es richtig sauber zu bekommen müßtest du dann nicht nur 1-LITER durchpumpen und bei der Arbeit würden angeriffene Dichtungen garantiert bald das Ende sehen also steht dann gleich noch eine HBZ Revision an.
Und wieder eine 250ml Dose...

Weißt du eben wegen des Hintergrunds (a: Anbieter hat keine Ahnung und schlimmstenfalls davon sehr viel; B: dem Vorbesitzer war selbst mit einem Anflug von Ahnung sch.....egal)
Wurde in manches El so manche Mixtur geflutet.

6. Habe ich mein System durchgeblasen; gespült; durchgeblassen; gespült und mit DOT4 gefüllt. 1Dose Bremsenreiniger * Warme Druckluft* 1Liter 4.0
ferdisch - habe ich mich der ersten folgenden Rep hinten gefreut als dann einen umfangreiche Leerung und Füllung anstand. Ach ja und bei der folgenden HBZ-Revision nochmal ..... fürn Appel und Ei.

Mit 5.0 wären Hierzulande mal eben der Gegenwert von 1-2Lixx-Zellen duchgegangen, in den USA sieht das anders aus.

Oder für den Gegenwert hätte man aus den Bikerennsport 3xeinteilige Stahlflex leitungen von HBZ nahtlos zum Bremszylinder verlegt. (dann ist der Korbausbau simpel....UND Dann bekommste mit 4.0 und selbstbesohlten Pardon belegten superweichen "Schuhen" ein ganz neues EL-Bremsgefühl.

Also haste einfandfrei funktionierendes System Pfoten weg und das Geld und Nerven - Sinnvoller....

von thegray - am 15.05.2015 12:11
Bei Limora kostet der Liter 33€. Das ist ein Händler der hauptsächlich für Oldtimer Teile im Angebot hat. Ist hier zu finden: [www.limora.com]
Gruß Uwe

von Helixuwe - am 15.05.2015 15:53
Zitat
Helixuwe
Bei Limora kostet der Liter 33€. Das ist ein Händler der hauptsächlich für Oldtimer Teile im Angebot hat. Ist hier zu finden: [www.limora.com]
Gruß Uwe


Ja nicht schlecht mit Versand kommt man dann auf 37?

Wärend ich beim Großhändler im Ort mit Prozenten für das 4.0 so etwa um die 10 bezahle ?
Und das auch bei anderen Fahrzeugen verbrauche/gebrauchen kann.
Auch wenn ich elektra gleite; Fahre ich noch immer keine HarleyD. oder einen edlen Engländer ;-)

von thegray - am 15.05.2015 16:15

Re: Radbremszylinder nie festgerostet

ich hatte bei alten Autos immer wieder völlig festgefressene / gerostete Radbremszylinder, die sich nur mit brachialer gewalt rausschlagen ließen. .

Bei einem El, auch bei Teilen die 10 jahre in einem feuchten Zirkuszelt waren u ich als Ersatzteil bekam hab ich das nie gesehen. wird wohl das silikon sein. habt ihr schon festgerostete /oxidierte radbremszylinder gesehen ? bei El ist auch der Zylinder nicht nur der Kolben offensichtlich aus Leichtmetall.

von Christian s - am 16.05.2015 06:39

Re: Radbremszylinder nie festgerostet

Danke Jungs! :spos:

von el El - am 16.05.2015 07:52

Re: Radbremszylinder nie festgerostet

Zitat
Christian s
ich hatte bei alten Autos immer wieder völlig festgefressene / gerostete Radbremszylinder, die sich nur mit brachialer gewalt rausschlagen ließen. .

Bei einem El, auch bei Teilen die 10 jahre in einem feuchten Zirkuszelt waren u ich als Ersatzteil bekam hab ich das nie gesehen. wird wohl das silikon sein. habt ihr schon festgerostete /oxidierte radbremszylinder gesehen ? bei El ist auch der Zylinder nicht nur der Kolben offensichtlich aus Leichtmetall.



JA - nicht von der hand zu Weisen das ist aber nicht der Grund weshalb das im EL im Einsatz ist.
Wie eminent das mit dem Festrosten bei einen nicht SilikonÖl ist müßte man untersuchen.
Aber soweit kann man deinen These stützen - Die Ammis haben weniger Ansprüche an Leistungsfähigkeit; Druckpunkt usw - nicht ohne Grund u.a. wurde bei deren "Sportwagen" Mustag bis vor kurzen selbst bei 300PS noch mit "Starachse" wie beim EL gearbeitet - Spezialisten könnten die Liste endlos fortführen deswegen haben dieses Art vor Oldtimertechnik auch ein PRoblem mit schlechter motorisierten Vergleichsfahrzeugen.

So zurück zum Thema und deiner These - Weil die Ansprüche nicht so hoch sind - tragen die Nachteile von DOT5 nicht so auf - Und jetzt kommen wir zum Kern die US-Army zum Beispiel hat in allen ihren Fahrzeugen DOT5 drin warum .....eben eben weil bei dehnen wachsen tatsächlich auch mal Blümchen nicht nur aus dem Gewehrlauf.
Ob nun deswegen oder auch aus anderen Gründen ist in den USA 5.0 so gängig wie bei uns die Alkoholbasierenden.
Aber wer weiß vielleicht sind das auch noch Neben- und Nachwirkungen der Prohibition. - den nicht nur da Spinnen die Römer derne immer noch.

von thegray - am 16.05.2015 08:14
habe neben dem el auch noch andere "echte" Oldtimer. in den kreisen ist es ein offenes geheimnis, daß dot5 eine wesentlich bessere langzeitstabilität bietet als dot3, 4 oder 5.1.
Habe daher auch bei zwei Stinkern schon anläßlich erneutem Radbremszxlinderwechsel das 4er rausgenommen und 5er reingetan: seither keine Probleme mehr mit festgegammelten RBZn. Aber eben auch ein (subjektiv?) etwas weicherer Druckpunkt.
Fazit: ich kann DOT5 nur empfehlen und würde auf gar keinen Fall auf 4 wechseln! In der Bucht gibts öfter mal 500ml für um die 10E, oder aber irgenwelche Flüssig-Unzen, die trotzdem billiger sind als 50E/l.
Viele Grüße, Lars

von laase - am 16.05.2015 16:47

Re: Radbremszylinder nie festgerostet

hy jungs,
kann man das dot5 eigentlich aus den usa importieren??
bye wolle

von wolfgang dwuzet - am 16.05.2015 17:34
Muss gerade die Bremsanlage meines Kangoo restaurieren. Kein Bremsdruck, Flüssigkeitsverlust, warscheinlich verhärtete Dichtungen der Radbremskolben oder verrostete Bremsleitungen. Was auch immer. Standschaden (Innerhalb 2 Jahren 3 mal bewegt) . Dem Twizy sei Dank. Macht das Sinn bei der Gelegenheit auf DOT5 umzuschwenken? Später dann noch den Twizy. Und den Kewet. Das El bleibt so. Muss ich dazu die alte Bremsflüssigkeit (was auch immer darin ist) absolut rückstandslos entfernen? Spülen?
woti

von wotan,der ältere - am 16.05.2015 18:25
Hallo

Also über 25€ für den liter hab ich noch nie bezahlt. Ich füll das Zeug einfach aus größeren Behältern in 250ml Flaschen ab, hab noch 6 Stk da, sind dann 8€ für 250 ml

Und bei normalen Fahrzeugen aufpassen bei ABS ist die Bremsflüssigkeit Bestandteil der Betriebszulassung, hier darf man also nichts ändern.

Nachteile von DOT 5 sind etwas zähflüssiger was einen etwas weicheren Bremsdruck zur Folge hat und der Nachteil daß das Entlüften länger dauert da die Luftbläschen nicht so schnell entweichen.

Also nach dem nachfüllen erst mal ein paar Stunden warten mit dem Entlüften damit die Luftbläschen in der Flüssigkeit nicht ins Bremssystem kommen.


Gruß

Roman

von R.M - am 20.05.2015 11:37
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.