Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
elweb
Beiträge im Thema:
48
Erster Beitrag:
vor 2 Jahren, 9 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 2 Jahren, 6 Monaten
Beteiligte Autoren:
Papabaer, Sven Salbach, Peter End., el El, wolfgang dwuzet, R.M, wolfram_f4, korbi, Helixuwe, Martin Heinrich, wotan,der ältere, Christian s

Erste Bastelarbeiten

Startbeitrag von Papabaer am 22.05.2015 18:25

Hallo Zusammen,

ich darf Euch heute meine erste Bastelarbeit am Cityel vorstellen. (PROUD)

Mich hat eigentlich seit ich den Cityel habe (Oktober 2014) genervt, dass er eine Klapperkiste ist und dass er einen so großen Spalt hat zwischen Haube und Karosse, dass es da durchzieht wie sau.

Es gibt ja hier schon viele Lösungen, aber ich mag hier doch aktiv werden und angeben. :xcool:

Ich habe mir Schaumstoffstreifen bestellt 3 cm breit und 7 cm hoch, die ich dann einfach mit Sprühkleber an die Dichtung der Haube geklebt habe. Da auf dem Sprühkleber stand man soll das ganze unter Druck zusammenpressen. Da dachte ich mir - geht Deckel zu - eine Minute warten - paßt.

Doof nur dass ich die Haube danach nicht wieder aufbekommen habe. Ich habe den Innenhebel benutzt, aber Mist die Haube ging noch immer nicht auf.

Glücklicherweise ist die Haube dann doch aufgegangen (die Räder waren fast in der Luft, so stark musste ich anheben) :D

Aber es hat sich gelohnt, heute auf dem Weg zur Arbeit - ein ganz anderes Fahrgefühl. Klar merkt man Schlaglöcher immer noch, aber es klappert nicht mehr so und vor allem die Haube geht während der Fahrt nicht mehr auf (Ist mir schon öfter passiert durch Schläglöcher mit hoher (HaHa) Geschwindigkeit).

Ich habe mir den Schaumstoff hier geholt: [myschaumstoff.de]
Der 26/35F ist ganz gut und paßt farblich auch gut zur Sonnengebleichten Dichtung. :rp:

Dann hätte ich da noch einen guten Tip für eine Rückfahrkamera.
Ich habe mir die App "IP Webcam" von Pavel Khlebovich auf einem alten Android Smartphone installiert.

[play.google.com]

Auf meinem aktuellen Smartphone schalte ich die mobile Daten aus und mache den Hotspot vom Handy an. Altes Handy dort anmelden. IP Webcam anschalten und mit dem Browser die IP Adresse vom alten Handy angeben. Ergebnis = Eine gute (je nach Kamera vom alten Handy) Rückfarkamera - ohne das mein Datenvolumen abgegriffen wird :spos:

Als Hanyhalterung nach hinten habe ich eine Lenkradhandyhalterung von Pearl genommen und am Überrollbügel befestigt.

Ich hoffe ich konnte Euch zum schmunzeln bringen.

Viele Grüße

Holger
[attachment 1378 CameraZOOM-20150522152744613.jpg]
[attachment 1379 CameraZOOM-20150522152805801.jpg]
[attachment 1380 CameraZOOM-20150522152833298.jpg]

Antworten:

meine Überlegungen gehen derzeit dahin mit Plexiglaskleber einfach die Plexiglaskannte zu verlängern und somit die Originale Dichtugn weiter runter zu bringen :-)
Mit einem F4 machst Du sicher nichts falsch, effizienter geht es nur noch mit einenm ebike..aber ohne Dach ist das halt echt keine Option.
Somit kann man viel am F4 basteln :-)
Hatte damals auch immer meine bedenken wie lange ich die Murmel denn überhaupt fahren werden..heute nach 80.000km denke ich mir.da geht noch was .-)

von Sven Salbach - am 22.05.2015 19:47
Hi Sven,

ja so langsam machts Spaß und man traut sich auch was. (Elektronik ist für mich als Kaufmann allerdings tabu). :rolleyes:

Besonders charmant war für mich der Preis. 13,32 Euro für 5,5m (die Hälfte hätte es locker auch getan). Gut da war noch die Jumbopackung Sprühkleber für 7,99 Euro. Nur finde ich persönlich sieht die Lösung besser aus als die Rohrisolierungen die ich nur in Hellgrau gefunden habe. Ich hatte auch schwarz / gelben Stoßschutz aus Schaumstoff (aber Sauteuer) im Auge (wäre ein optischer Hingucker).

Gruß Holger
PS: Bin heute offen mit Cowboyhut, Sonnenbrille und Countrymusik durch Würzburg in der Mittagspause. Die Leute schauen einem ja schon normal nach aber heute .. :cheers:

von Papabaer - am 22.05.2015 19:59
das Problem ist nur s darf nicht offenpohriges sein das saugt sich mit Wasser voll ist immer ekelig irgendwann vermost und so...
Ich habe die Kombo aus Fahradschlauch zum aufpumpen und darüber die halbe Rohrisolation..fast gut, weil alle anderen Lösungen hatten bisslang den Nachteil im Winter nicht ganz dicht und im Sommer viel zu stramm...da die Haube arbeitet..mit dem Fahradschlauch wird das super ausgeglichen..nur der Schlauch geht nicht weil er nicht elastisch genug ist, dann gibt es wieder undichte ritzen

von Sven Salbach - am 22.05.2015 20:03
hy holger,
da fehlt dir doch zu deiner musik, und dem outfit nur noch eines:

such dir ne kuh und zieh ihr das fell über die ohren,

viel spaß weiterhin

wolle

von wolfgang dwuzet - am 23.05.2015 06:05
Ja so hat jeder sein Teil zum Basteln. Irgendwann wird sich was finden was länger wie einen Winter funktioniert. Und was besseres wie Hut und Country als Fußgängerwarngeräusch kann es doch nicht geben.
Gruß Uwe

von Helixuwe - am 03.06.2015 10:31
Hallo Uwe,

das klingt ja fast so, als hättest du schon eine Lösung.

Wie schaut denn deine Lösung aus? :)

Gruß Holger

von Papabaer - am 03.06.2015 19:36
Jedes Jahr neue Rohrisolierungen dran. Das ist alles was ich tue.
Gruß Uwe

von Helixuwe - am 05.06.2015 14:16
Uwe, welche Dimension nimmst du da?

von el El - am 05.06.2015 17:36
wieso jedes jahr neue??
meine rohrisolierungen sind schon seit gottweißwann dran,
die grauen teile gehen doch nicht kaputt
bye wolle
dimension, mußte messen wieviel spaltfüllung du brauchst

von wolfgang dwuzet - am 06.06.2015 07:02
Das ist ja der Schmarrn, vorn und hinten bräucht ich nix bei der Cabriohaube, in der Mitte aber 2,5cm. Fließend. Das wird mit Rohrisolierung wohl garnicht gehen.

von el El - am 06.06.2015 07:14
hallo konstantin,
das geht, ist bei mir zwar grööößer aber auch fließend,
du nimmst eine rohriso, mit 3cm durchmesser,
und schneidest diese vorne und hinten mit einem abbruchklingenmesser schrääääg zu, dann oben dranpappen fertisch
bye wolle

von wolfgang dwuzet - am 06.06.2015 18:02
Danke Wolle, werds probieren wenn der Sommer vorbei ist.

von el El - am 06.06.2015 19:57
Wo ist das Problem?
Gerade jetzt im Sommer bei Temperaturen jenseits von 35°C kann der Elist den Samen für die spaltfreie Zukunft streuen. Mit einem kräftigen Gürtel die Taille des Els etwas zusammengeschnürt verschwindet der Spalt wieder und das El ist wieder in Form. Beim Fahrer ists etwas mehr Aufwand.
woti
s.Thema:
Anpassen der Haube #
geschrieben von: Thomas Erben
Datum: 20. November 2003 07:17
oder:
Vom Pantoffel zum High-Heel #
geschrieben von: wotan (bernhard brüggemann)
Datum: 08. August 2003 02:31

Direktlink kriege ich nicht hin.(verdrängt,vergessen,oder geht das überhaupt?)

von wotan,der ältere - am 06.06.2015 23:22
Bei mir tuts klaglos und dicht ein Hohlkammerprofil 20mm breit und 15mm hoch. Passend hingeklebt und dicht ist es. Der Schaumstoff verrottet doch nur zu schnell...

[www.ebay.de]

von korbi - am 09.06.2015 20:10

Re: Gummistreifen aus Fahrradschlauch

Ich habe an den schmalen Rand auf der Innenseite der Haube zwischen Gummidichtung u schaumstoffverstärkung einen längs aufgeschnittenen Fahrradschlauch geklebt das ist also ein ca 10 cm breiter langer Gummistreifen von ca 1,5m Länge der durchs Eigengewicht gut runterhängt und sich etwas nach innen krümmen will, dadurch legt er sich beim schließen gut an. Er behindert natürlich auch das Schließen nicht .

von Christian s - am 10.06.2015 06:08

Re: Gummistreifen aus Fahrradschlauch

@ Korbi & Christian,

Das sind zwei interessante Lösungen. Habt ihr vielleicht Fotos von eurem EL mit geschlossener und offener Haube?

Gruß Holger

von Papabaer - am 10.06.2015 19:23

Re: Gummistreifen aus Fahrradschlauch

genau, dankschön für die Tips!
lg

von el El - am 11.06.2015 04:49

Re: Gummistreifen aus Fahrradschlauch

Hallo,

also mal ehrlich: Versaut euch doch nicht eure Fahrzeuge mit Rohrprofilen, Fahrradschläuchen oder sonstigem unpassenden Zeug"s. Wir verwenden ein elastisches selbstklebendes Klemmprofil von Rittal mit der Bezeichnung SZ 2573.000. Dies lässt sich ohne zusätzlichem Aufwand von unten an das Trägerprofil der Haube kleben und dichtet von 5 bis 30mm ohne dass irgendwas zugeschnitten werden muss. Es saugt sich nicht mit Wasser voll und ist optisch sehr unauffällig. Ausserdem quitscht da nichts im Gegensatz zu den Rohrisolierdingern.

Gibt"s in der Bucht und noch billiger beim Elektrogroßhandel. Ihr braucht ca. 4,5m, also 2 VE"s.

Holger, schau"s dir bei mir am Freitag an.

mfG
Peter

von Peter End. - am 11.06.2015 08:12

Re: Gummistreifen aus Fahrradschlauch

und das saugt sich wirklich nicht voll?? Den Fotos nach sieht es sehr danach aus.
Wie hart/weich ist das? ca..

von Sven Salbach - am 11.06.2015 08:28

Re: Gummistreifen aus Fahrradschlauch

Hallo Sven,

das kannst du zwischen den Fingern sehr leicht bis auf wenige Milimeter zusammen drücken.
Das mit dem Saugen habe ich noch nicht so genau getestet. Aber feucht war meines noch nie. Ich habe es ja nicht auf den schwarzen Gummi der Wanne geklebt, sondern auf (unter) das Haubenprofil. Da wird es ja nicht nass.
Ich kann das aber gerne mal testen, ich habe noch einige kurze Reste im Keller liegen.

mfG
Peter

von Peter End. - am 11.06.2015 10:34

Re: Gummistreifen aus Fahrradschlauch

super, das würde mich wirklich interessieren, gerade im Winter ..bzw in der zeit zwischen warm und kalt :-) und auch im Sommer steht unten ja durchaus mal Wasser, und da tunkt es ja dann von oben rein..das ist meine sorge

von Sven Salbach - am 11.06.2015 10:58

Re: Gummistreifen aus Fahrradschlauch

Hallo Peter,

Du wetterst über alle bisher genannten Lösungen, bietest als Alternative aber auch nur selbstklebenden Schaumstoff an... das überzeugt mich nicht.
Schaumstoff wird über kurz oder lang vermoosen.
Mein Hohlkammerprofil (s.o.) kann ich jederzeit abputzen. Auch selbstklebend, man verlegt es so, dass es genau den Spalt abdichtet. Da wo die Haube mit dem Unterteil zusammengeht, wird halt etwas seitlich versetzt geklebt. Hält seit Jahren absolut dicht. Und das bei 15mm Max-Abstand.

Für mich sind alle Schaumstofflösungen nur begrenzt tauglich und haltbar.
Wenn das El in der Garage steht, mag das ja angehen - aber bei Stum im Freien wird alles nass...

von korbi - am 11.06.2015 11:00

Re: Gummistreifen aus Fahrradschlauch

Hallo Korbinian,
ja du hast recht! Ich wettere weil ich schon viel ausprobiert hatte. Sogar schon einen aufblasbaren Gummischlauch. Alles hatte aber mehr Nachteile als dass es funktionierte. Das wichtigste für mich ist halt die Dichtigkeit und dass es nicht quitscht (wie bei der Rohrisolation).

Ich hatte mein Profil im Winter 2010 gekauft und soweit ich mich erinnern kann auch zeitnah eingeklebt.
Da vermoost bisher zumindest absolut nichts.
Aber jetzt weiß ichs besser: Das Profil ist entgegen meinerr Aussage sehr saugfähig. Allerdings wird das nie irgendwelche Auswirkungen haben, weil sogar bei sehr starkem Regen da kein Wasser hin kommen kann. Ich habe bei Regen, vor allem während der Fahrt lediglich Wasser auf dem Gummiprofil der Wanne. Das führt natürlich beim ein- oder aussteigen schonmal zu einem feuchtem Hosenboden. Aber der Schaumstoff sitzt ja höher und drückt bei mir auf dem Teppich bzw. bei euch auf den Kunststoff der eigentlichen Wanne. Ich hoffe dass dies mit den Bildern etwas deutlich wird.








mfG
Peter

von Peter End. - am 11.06.2015 14:58

Re: Gummistreifen aus Fahrradschlauch

naja, ich sehe auf den Bilden auch einen wunderschönen Carport, in dem immer alles wegtrocknen kann.. ;)

von korbi - am 11.06.2015 15:23

Re: Gummistreifen aus Fahrradschlauch

Servus Peter,

also ich schau mir das morgen mal an :xcool:

Passt doch noch Waldbrunn Hauptstr 20 Stammtisch?

Gruß Holger

von Papabaer - am 11.06.2015 17:02

Re: Gummistreifen aus Fahrradschlauch

Hallo

Das Zeug ist gut, vollsaugen tut sichs nur wenn man es zusammendrückt der Vorteil ist daß der Rand trocken bleibt.

Abdeckplane fürs El habe ich so daß alles trocknen kann

Ich könnte auch geschlossen porigen Schaumstoff besorgen nur ist der recht teuer da er aus großen Platten geschnitten werden muß

Gruß

Roman

von R.M - am 11.06.2015 19:03

Re: Gummistreifen aus Fahrradschlauch

Hallo Holger,

ja das passt so. Du musst nach dem Haupteingang (von Wzbg kommend) rechts abbiegen und dann rechts in den Hof fahren. Da findest du uns und den Strom. Ich denke wir können zumindest am Anfang drausen bei den Fahrzeugen sitzen.

mfG
Peter

von Peter End. - am 12.06.2015 07:33

Re: Gummistreifen aus Fahrradschlauch

Hm,

ich komm auch aus WÜ (über die B 8) und da bieg ich immer links ab!

Hauptsache wir treffen uns alle hier:

[www.google.de]

Wußte garnicht das da PV drauf ist oder ists für Warmwasser?



Bis heute Abend, Martin

von Martin Heinrich - am 12.06.2015 08:42

Re: Gummistreifen aus Fahrradschlauch

Hallo,

bin endlich mal dazu gekommen, Fotos von der Haubendichtung zu machen. Leider sind sie aufgrund der Lichtverhältnisse nicht so gut geworden.



Ich hatte mir damals die Haubendichtkeile von CC bestellt, und war von der Funktion sehr angetan: Der weiche Schaumstoff passt sich durch die Keilform perfekt jeder Ungleichmässigkeit im Haubenspalt an.
Einziger Haken war die oben angesprochene "Wasserfestigkeit".
Ich bin dann später hergegangen, und habe mir ebensolche Streifen in Keilform aus einem geschlossenzelligen Schaumstoff (PlastaZote PZ29) selbst geschnitten. Das Material ist nicht nur eben wasserdicht, sondern auch fester, und somit funktioniert die Dichtung auch etwas anders:
Die dünnen Keilspitzen klappen sich in Abhängigkeit von der Spaltgrösse mehr oder weniger stark nach aussen um, so dass man letztlich ganz automatisch eine auf den Spalt angepasste Dichtung hat.
Wenn man genau hinschaut, sieht man, dass Richtung Fahrersitz (grösster Hauben-Spalt) auch der (vermeintliche) Spalt zw. Originaldichtung und der umgeklappten Spitze des Dämmkeils grösser wird.
Ganz zu Anfang ging die Haube etwas schwerer zu, bis sich der Schaumstoff dann an die Form der Wanne angepasst hatte.

Da die Restücke, die ich rumliegen hatte, nur 100 cm hatten, hatte ich zunächst auch nur Streifen in dieser Länge eingeklebt, und musste dann feststellen, dass dies offenbar gegen die Zugluft völlig ausreicht, und es dann auch so belassen.

Damit bin ich jetzt seit 2-3 Jahren sehr zufrieden. Lediglich die Verklebung (hatte damals, da es ja auch nur ein Versuch sein sollte, nur doppelseitiges Klebeband verwendet), muss ich wohl irgendwann nochmal nacharbeiten.

von wolfram_f4 - am 25.06.2015 09:02

Re: Gummistreifen aus Fahrradschlauch

woher bekommt man denn z.B solche Dichtung wie bei Amerikanischen Autos?!?
Z.B: bei der Corvette, die ja Rahmenlose Türen hat, also die Scheibe frei leigt..dort sind auch sehr breite dicke Dichtungen verbaut, da all sowas ausgeglichen werden muss..
Also eingentlich bräuchte man nur von US Autos Dichtungen Meterware...bzw von solchen mit Rahmenlosen Türen

von Sven Salbach - am 25.06.2015 09:28
Hallo Zusammen,

ich bin wieder einmal recht stolz auf mich. :)

Heute habe ich mein Haubenschloß eingestellt, d. h. komplett ausgebaut geschmiert (hab ja frisch Kettenspray besorgt) und wieder eingebaut. Danke an Peter für die Tips beim letzten Stammtisch. (Als braver Forumnutzer habe ich die Suchfunktion angeschissen und auch gute Hinweise bekommen)

Ich hatte die Herausforderung, dass ich nur die Entriegelung vorne nutzen konnte die hintere (äußere) ging äh ins Leere drückt es am besten aus.

Nachdem ich beim wieder einschrauben je eine Unterlegscheibe weggelassen habe, geht es jetzt wieder.

Ich wollte einfach mal Danke sagen dafür, dass hier auch die alten Beiträge nicht gelöscht werden und man die Tips auch nach Jahren noch gut gebrauchen kann.

Gruß Holger

von Papabaer - am 25.06.2015 19:13
Du hast das Kettenspray aber nicht für das Schloss benutzt??!!?.
Das kannn dir im Winter erhebliche Probleme machen, weil das wie Teer wird...
Den Fehler hatte ich nämlich mal gemacht. :rolleyes:

von Sven Salbach - am 25.06.2015 19:20
Ups, :eek:

danke Sven, hab noch ne Sprühflasche Balistol gefunden. Grab sauber gemach und ordentlich Balistol drauf. :spos:

Gruß Holger

von Papabaer - am 27.06.2015 10:31
Das oder noch besser normales universalfett oder haftöl gibt es in gleichen flaschen wie nähmaschienenöl hat aber noch einen haftzusatz evtl geht auch sägekettenöl mit haftzusatz..muss ich mal testen :) habe ich durch den kettenöler sowieso immer hier :)

von Sven Salbach - am 27.06.2015 11:07
Hallo El Gemeinde,

ich bin seit vorgestern recht enttäuscht. Mir sind (warscheinlich durch die Hitze) meine Schaumstoffteile von der Haube gefallen. Ja, die hingen bis zur Hälfte runter. :( Hab ich jetzt erst mal komplett entfernt. Die Verkäuferin sagte noch damals beim Kauf des Sprühklebers "passen Sie aber auf, was sie damit einsprühen das hält ewig" (hier dann mal kein Kommentar) Ich denke schon wieder über den lauten Gedanken vom Sven nach fetten Amyschlitten und Dichtungen, hab aber auch hier noch nichts gefunden. Meiner Meinung nach sollte man ein D-Profil aus Gummi an dem Gummi von der Fahrschüssel draufbringen, dann braucht man nicht so viel Abstand überbrücken und die Haube ist nicht unter Spannung. Dafür bleibt man beim Ein- oder Aussteigen an dieser Dichtung zwangsläufig irgendwann mal hängen.

Dann ärgert mich mein Haubenschloß. Die eine Schraube (wenn man von vorne nach hinten schaut - ist es die Rechte) dreht durch und ich kriege sie nicht rein noch raus. Da ist wohl die Gegenmutter entschärft worden. Jetzt drehe ich die andere Schraube alle 2-3 Tage nach, weil sich die "gute" Schraube schneller lockert als sonst. Ist schon blöd wenn man aus dem El erst raus kommt wenn man das Dach von Innen aufknöpft. :mad:
Hat hier schon mal jemand das Schloß richtig reparieren müssen. Ich meine mich im Forum an eine Lösung zu erinnern, an der ein Blech zwischen Schloß und Haube montiert wurde.

Mal eine Bitte an alle Experten hier. Ich habe Bilder eingestellt. Sind das Kratzer oder Risse? Meiner Meinung nach sind das Kratzer warscheinlich irgendwo hängengeblieben beim öffnen der Haube. Ich frage deshalb so blöd, weil ich am Dienstag Werbung von meinem Arbeitgeber drauf bekomme und da wäre es mir Megapeinlich wenn die wieder runter muss wegen Reparaturarbeiten oder ein Wanderriss das Kunstwerk ... Ihr wißt was ich meine.

Sonst zeig ich das den Kollegen vom Stammtisch in Waldbrunn am nächsten Freitag (halt dann mit Werbung)
[attachment 1500 CameraZOOM1.jpg]
[attachment 1501 CameraZOOM2.jpg]
[attachment 1502 CameraZOOM3.jpg]

Viele Grüße Holger

von Papabaer - am 05.08.2015 16:51
es sind eindeutig risse...bor schnell Stoplöcher in ausreichendem Abstand!!!
Borst Du zu dicht am riss..war es für die Katz und es reißt weiter...
ich suche derzeit in diese Richtung
[www.ebay.de]



von Sven Salbach - am 05.08.2015 19:04
Hallo Holger,

bei solchen Fotos bekomme ich Panik und kann mich Sven nur anschliessen:
Schnellstens am absolut äussersten Ende des Risses (genau gucken, könnte durch den Lack versteckt sein, lieber etwas zugeben) ein winziges (1-2 mm reicht, wenn Du genau plazierst) Loch durch die Haube bohren!!!!
Wenn Du grosses Pech hast, ist der Riss sonst in ein paar Tagen ein paar cm länger.

von wolfram_f4 - am 05.08.2015 21:24
Hallo Zusammen,

also die Löcher hab ich gemacht. War beim Glaskeil und Risse wurden bestätigt.

Vielleicht kann mir ja beim Stammtisch in Waldbrunn jemand mit Erfahrung helfen.

Gruß Holger

von Papabaer - am 06.08.2015 18:38
So jetzt die schlechte Nachricht.

Der EL lädt nicht mehr.

So stand das BMS heute früh noch
[attachment 1512 CameraZOOM-20150806093336899.jpg]

Dann in der prallen Mittagssonne hat er aufgegeben.

Hat bis -2,1 Ah noch hochgeladen. Aber sonst tut sich nichts mehr. Auch heute Abend nicht (abgekühlt).

Nach Hause gekommen bin ich noch, stehe jetzt bei -8Ah.

Gibt es noch eine Sicherung?

In meiner Betriebsanleitung steht nichts von der Sicherung an der ein Ladegerät angeschlossen ist. Da ist noch von einem externen Lader die Rede und ein HF-Lader (optional). Da ich selber nicht weiß welchen Lader ich habe, schaut mal hier:
[attachment 1513 CameraZOOM-20150806201302320.jpg]

Hab hier gelesen, dass es gar nicht verkehrt ist wenn die rote LED leuchtet. :-)

Mein Problem, wenn der EL im Standby 3 Ah braucht, dann habe ich für die Lösung noch knapp eine Woche. Gerne auch was externes was schneller lädt, aber ... Ich habe nur eine 230 V Steckdose zur Verfügung.

Bin für jeden Tipp Dankbar

Gruß Holger
[attachment 1514 CameraZOOM-20150806201504864.jpg]

von Papabaer - am 06.08.2015 18:55
Hallo

An der Netzbuchse des Laders ist eine Glassicherung außerdem könnte noch die 35A Sicherung am Curtis defekt sein.

Wenn man nichts findet Akku abklemmen.

Aber sollte da nicht ein Hauptschütz eingebaut sein.


Gruß

Roman

von R.M - am 06.08.2015 18:59
Hallo Roman,

erklärst Du mir kurz wo die Glassicherung ist (& wo der Curtis)?

Gibt es eine Möglichkeit den El mit einem handelsüblichen Autobatterieladegerät zu laden (wenn auch sehr langsam).

Akku Abklemmen, mhhh da war doch was im Forum mit Glühbirne oder so (damit irgendwas nicht durchbrennt). Du meinst bei den Akkus könnte eine Art Überhitzungsschutz sein?

Gruß Holger
(& Danke für die schnelle Antwort)

von Papabaer - am 06.08.2015 19:14
Hallo


Die Glassicherung ist in der Buchse wo das Ladekabel rein kommt in einer Schublade die man von vorne rausziehen kann. Wenn die 12V noch funktionieren dann ist die 35A Sicherung in Ordnung.

Wenn du noch eine 12V Batterie vorne im Angelrahmen hast dann würde ich erst mal schauen ob die noch in Ordnung ist.

Ansonsten einfach mal das Teil nach Aub bringen die reparieren ja noch ELs könnte nämlich auch sein daß der Lader aufgegeben hat in der Hitze, deshalb immer schön die Haube auflassen und im Schatten laden.

Gruß

Roman

von R.M - am 06.08.2015 19:46
Hallo Roman,

Radio und Blinker gingen noch. Glassicherung kontrollier ich gleich morgen.

Im Schatten laden funzt nicht. Aber der F4 war halboffen (Scheiben hochgekrempelt). :-)

Sind aber auch extreme Temperaturen,deswegen wollte ich den El mittags in Schatten fahren. War wohl zu spät.

Gruß Holger

von Papabaer - am 06.08.2015 20:08
hallo,
zu deinem klebe-problem,
nimmm keinen sprühkleber,
sondern
karosserieklebmasse, oder scheibenkleber,
das gibts in schwarz, weiß, oder grau,
mußt nur , falls der gummi glatte oberflächen hat
etwas mit schleifpapier anrauhen
dann hälts bis zum st.nimmerleinstag,
bye wolle

von wolfgang dwuzet - am 07.08.2015 04:04
Hallo Roman,

Schau mal hier
[attachment 1518 2015-08-0709.15.53.jpg]

Ich danke dir für den Tip und probiere es gleich heut Abend aus.

Gebe Rüchmeldung

Gruß Holger

von Papabaer - am 07.08.2015 07:18
Roman ich liebe Dich (entschuldigt den Gefühlsausbruch)

ER LÄDT WIEDER :cheers: :hot: JIPIEE

Vielen Dank für den Tip.

Eine bitte noch an die Lieben vom Waldbrunner Stammtisch. Hat einer von Euch Erfahrung mit diesem Risse Thema. Wenn ja wäre eine kleine Einweisung in das Thema am nächsten Freitag wirklich Klasse. (Gerne auch eine Einkaufsliste für mich zumailen oder posten)

Eine schönes (kühleres) Wochenende wünsch ich Euch allen.

Gruß Holger

von Papabaer - am 07.08.2015 16:06
Hallo,

da steht im Wiki einiges.

von wolfram_f4 - am 08.08.2015 10:25
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.