Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
elweb
Beiträge im Thema:
11
Erster Beitrag:
vor 2 Jahren, 10 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 2 Jahren, 10 Monaten
Beteiligte Autoren:
microcar, Sven Salbach, thegray, Multimegatrucker, R, Horst Hobbie, wolfram_f4, R.M, Matthias Rau

1500km Urlaubsfahrt im City-El

Startbeitrag von microcar am 24.08.2015 20:58

Wahrscheinlich gibt es hier einige Forumsteilnehmer die schon weitere Strecken am Stück mit dem City- El gefahren sind...... aber ich finde es eine durchaus beachtliche Leistung wenn ein 17-Jähriger mit einem weitgehend selbsthergerichteten 45er Nicad- EL sich zu so einer Strecke durchringt.
Dennoch möchte ich Euch das Foto nach über 1000km Fahrt aus unserer Presse nicht vorenthalten:
Wer dieses Jahr beim Mühlentreffen war, wird sich vielleicht noch an den Jungen mit dem El erinnern.
[www.badisches-tagblatt.de]
[www.badisches-tagblatt.de]
Ich war der Begleiter mit dem Twike Nr.87 u.das Bild entstand am Strand von Cuxhaven nachdem wir 4 Tage unterwegs waren.
Wir sind von Baden-Baden aus über Sinsheim, Fulda, Nordhausen , Braunlage im Harz, Hannover, Lüneburger Heide nach Cuxhaven gereist.
Leider ist auf der Rückfahrt dann in Korbach die Motorwelle des Thrige gerissen wobei die Fahrt für Ihn
dann leider beendet war, da wir nur alle wirklichen Verschleissteile mitgenommen haben.
Aber beim El gibt's ja bekanntlich nix was nicht kaputt gehen kann.....:D
Immerhin war bis dahin kein Handgriff nötig ausser Laden u. Fahren!
Auch trotz der geringen RW des Els von max.70km sind wir nie wegen leerem Akku liegengeblieben oder konnten irgendwo nicht laden......:spos:
Ein Lob an die gute Infrastruktur, mithilfe von Lemnet oder Goingelectric samt DSN findet man mittlerweile auch alle 50km fast immer was........u.wie gesagt gabs an fast allen besuchten Säulen immer Saft u.auch meistens kostenlos, so dass wir zusammen nicht mehr als 20€ "Tankkosten" für insgesamt fast 3500km hatten!!:cheers:
Das Twike hat die 1900km Strecke in einer Woche ohne jegliche Probleme hinter sich gebracht u.wir sind beide der Meinung dass wir so eine Urlaubsfahrt mit den Dreirädern jederzeit wieder machen würden !!!

Antworten:

:spos::spos::spos::spos::spos:

von wolfram_f4 - am 24.08.2015 22:33
Hallo


Bei der heutigen Ladeinfrastruktur ists nicht mehr so ungewöhnlich und mit Nicd ists eh kein Problem.

Meine erste Fahrt nach DK war noch mit Blei und 1300km einfache Stecke damals 1 Woche heute noch 3 Tage mit Nicd, mit Lithium wärs in 2 Tagen zu schaffen.


Strecke war ähnlich also Würzburg, Fulda, Kassel, Peine, Celle, Hamburg Kiel,, und dann halt quer durch DK nach Randers.

Die 45 km/h sind auch kein Hindernis höchstens bei der Streckenauswahl da ja die Navis bei den Schnellstraßen nie wirklich aktuell sind.

Ist aber mit der 57km/h Zulassung das gleiche nur merkts halt keiner durch das große Nummernschild.

Ersatzteile werden überbewertet, geht eh das kaputt woran man nicht denkt.

Einfacher ists einige Pakete mit Ersatzteilen zu packen und bei einem Bekannten zu hinterlegen so daß man die Abrufen kann wenn man wirklich größere Sachen braucht.

Gruß Roman

von R.M - am 24.08.2015 23:03
Meine Hochachtung,:spos::spos::spos:

es gibt doch noch Nachwuchs in der Szene.
Elektromobilität lebt!!!!

Viele Grüße
Matthias

von Matthias Rau - am 25.08.2015 04:46
:spos::drink::):spos:

von Horst Hobbie - am 25.08.2015 05:59
Auch von mir ein Lob für Tat und Pressearbeit. Allein schon zu zeigen, was man außer Handydaddeln noch alles machen kann ist doch schon was. Das hat schließlich mehr als nur ein paar Klicks an Vorbereitung gebraucht. Wenn ich nicht irre hatte er doch auch die Akkus unter entsprechendem persönlichem Einsatz zusammengestückelt, oder war das ein anderes Fahrzeug an der Mühle. Wenn ich heute meine Azubis erlebe, die nicht einmal wissen wierum eine Schraube fest wird, dann verdient alleine der Aufbau des Fahrzeugs schon eine Anerkennumg der Leistung.
PS Bis zur instandsetzung kann ich gerne einen ersatzmotor leihweise zur verfügung stellen.

von R - am 25.08.2015 08:45

Re: 1500km Urlaubsfahrt im City-El, was ging kaputt?

:spos:

Was war kaputtgegangen?

von Sven Salbach - am 25.08.2015 12:23

Re: 1500km Urlaubsfahrt im City-El, was ging kaputt?

Zitat
Sven Salbach
:spos:

Was war kaputtgegangen?


Ja Sven ein Thrige - es gibt halt immer noch alte ELs die den Tiefgebohrten Konushaben, mann kann das aber auch umdrehen - Trotz auf 60% geschwächter Welle so lange.
Hatte der HErsteller nicht genug geschwächt:eek::joke:

Nobody is perfect ;)

von thegray - am 25.08.2015 14:33
Zitat
R.M


Ersatzteile werden überbewertet, geht eh das kaputt woran man nicht denkt.

Einfacher ists einige Pakete mit Ersatzteilen zu packen und bei einem Bekannten zu hinterlegen so daß man die Abrufen kann wenn man wirklich größere Sachen braucht.

Gruß Roman


Dann musst Du die ja auch mitnehmen....übrigens hatte ich alle Teile im Twike auf der freien Beifahrerseite deponiert u. im El war nur ein Werkzeugkasten u.sein Gepäck untergebracht.....

von microcar - am 25.08.2015 19:52
Zitat
Richard
Auch von mir ein Lob für Tat und Pressearbeit. Allein schon zu zeigen, was man außer Handydaddeln noch alles machen kann ist doch schon was. Das hat schließlich mehr als nur ein paar Klicks an Vorbereitung gebraucht. Wenn ich nicht irre hatte er doch auch die Akkus unter entsprechendem persönlichem Einsatz zusammengestückelt, oder war das ein anderes Fahrzeug an der Mühle. Wenn ich heute meine Azubis erlebe, die nicht einmal wissen wierum eine Schraube fest wird, dann verdient alleine der Aufbau des Fahrzeugs schon eine Anerkennumg der Leistung.
PS Bis zur instandsetzung kann ich gerne einen ersatzmotor leihweise zur verfügung stellen.


Danke für die "Blumen"....... auch allen anderen:-)

Es waren mehrere Els (mind.3 Stk.) mit zusammengestückelten Nicads beim Mühlentreffen, auch meins u. seins war dort dabei mit ebensolchen.......also richtig geraten....

Hatte auch Ersatz-"Stückelzellen" auf der Tour dabei, aber die Akkus haben ohne Probleme durchgehalten, so dass kein Tausch nötig war obwohl da alles querbeetein drin verbaut war von Steinalt (1996) bis böse misshandelt....

Die abgerissene Motorwelle ist mir allerdings ein Rätsel, denn das El hat einen Strombegrenzer verbaut u .ich habe nie über 180 A Stromfluss feststellen können(40,8V Nennspannung) ......
Meins fährt mit bis zu 275A bei 45,6V(Nennspannung) an u.da ist noch nie was abgebrochen.....
Danke für das Angebot mit dem Ersatzmotor, aber ich hatte noch einen mit leicht eingelaufenem Kollektor liegen , der wird gerade überholt u. zum Einbau gerichtet....

von microcar - am 25.08.2015 20:17
Auch von mir, Daumen hoch :spos: !

Grüße
Johannes

von Multimegatrucker - am 26.08.2015 07:28
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.