Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
elweb
Beiträge im Thema:
26
Erster Beitrag:
vor 2 Jahren, 8 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 2 Jahren, 8 Monaten
Beteiligte Autoren:
Michael Bosshard, Sven Salbach, el El, thegray, wchriss, Christian s, Jan-EL

Von 12S auf 13S

Startbeitrag von Michael Bosshard am 23.09.2015 05:47

Guten Morgen zusammen

Hier meine Erfahrung die ich gemacht habe.

Wie ihr bereits wisst, hatte ich ja drei 12V Windston Blöcke 80Ah. Die habe ich aufgemacht und mit einem Balancer Modul versehen.

Eine Zelle hat schon immer komische Sachen gemacht und war viel schneller geladen als die andern Zellen. Bei Fahren ist mir die Spannung gefühlsmässig zu stark eingebrochen.

Ich habe nun den 12V ausgebaut und 5 Stück Windston 100Ah eingebaut.

Fazit: EL ist viel agiler -> cool

Antworten:

Re:8x 80 +5x 100 Ah

fährst Du jetzt 8x ältere 80 Ah + 5x neue 100 Ah`s ?

von Christian s - am 23.09.2015 06:11
Ja. Mit allem wenn und aber.....

von Michael Bosshard - am 23.09.2015 08:15
Du solltest dann aber echt unbedingt irgendeine Art der Einzelspannungsüberwachung verbauen...eine 100Ah Zelle kostet ja schon so wviel wie so eine notdürftige Überwachung!

von Sven Salbach - am 23.09.2015 09:37
Hallo Sven

Meinst Du so etwas?
Akkumonitor Chargery BM16

Gruss Michael

von Michael Bosshard - am 23.09.2015 12:01
z.B. oder Cellog oder was auch immer, alles ist besser als keine Überwachung

von Sven Salbach - am 23.09.2015 12:01
Meine Balancer pfeiffen mit 103dB bei einer Unterspannung von 2.56V

Sie regeln den HP Lader bei erreichen der Ladeschlussspannung von 3.65V der ersten Zelle auf 1,5A. Der Rest wird in Wärme umgewandelt.

Muss ich da wirklich noch mehr machen?

von Michael Bosshard - am 23.09.2015 12:32
die balancer begrenzen nach OBEN, du brauchst was, das nach UNTEN hin Alarm gibt. 2x Celllog 8M sind eine gute Lösung.

von el El - am 23.09.2015 13:18
oder eben der BM16, preisslich nimmt sich das alles nicht wirklich.
Die Balancer sind kein Überspannungsschutz...es sind lediglich..Balancer...

von Sven Salbach - am 23.09.2015 13:24
Zitat
Sven Salbach
Die Balancer sind kein Überspannungsschutz...es sind lediglich..Balancer...

Sven was soll jetzt die Aussage ?

Bossshar @Meine Balancer pfeiffen mit 103dB bei einer Unterspannung von 2.56V
Sie regeln den HP Lader bei erreichen der Ladeschlussspannung von 3.65V der ersten Zelle auf 1,5A. Der Rest wird in Wärme umgewandelt.

Also da ist doch ein Unterspannungsschutz und Überspannungsschutz !!!

von wchriss - am 23.09.2015 14:33
was sind das für balancer? klingt interessant.

von el El - am 23.09.2015 15:57
na wenn die Balancer ein Meldeausgang für Überspannung haben geht es natürlich, aber eben nicht mit den ganz einfachen passiven

von Sven Salbach - am 23.09.2015 16:44
So ohne weiteres ist es weder das eine noch das andere.

Ein Überspannungsschutz ist es nur dann wenn das Ladegerät abgeschaltet bzw.
gedrosselt wird. Krach machen alleine reicht nicht.

Beim Unterspannungsschutz ist es noch anders. Alarm bei 2,5 V ist nen Alarm
wenn das Kind schon im unten im Brunnen liegt. Wesentlich besser wäre es
eine Info zu bekommen wenn das Kind am Brunnen spielt. Sprich eine Anzeige
wie die einzelnen Zellen sind und ob es da Abweichungen gibt. Dann kann man
auch schon frühzeitig reagieren und nicht erst wenn die Kiste 10 km von zuhause
weg stehen bleibt.

Bis denne
Jan

von Jan-EL - am 23.09.2015 18:10
Hallo Konstantin,
hab ich entwickelt, siehe auch elwiki unter 4-block-balancer.
Bei interesse hab ich Bausätze.
Gruß
Christian

von wchriss - am 24.09.2015 06:19
Hallo zusammen

Für mich hat es:

einen Überspannungsschutz, da das Ladegerät heruntergeregelt wird.

einen Unterspannungsschutz, da der Fahrer informiert wird.
-> Vorteil, der Fahrer (ich) kann noch entscheiden was zu tun ist
-> El bleibt nicht auf der Kreuzung stehen, da der Power nicht automatisch abgeklemmt wurde

Sind die Spannungsanzeigen nicht einfach ein nice to have? Würde lieber in mehr neue Batterien investieren

Was meint Ihr ?

von Michael Bosshard - am 24.09.2015 09:35
Wenn Du entsprechende verbaut hast reicht das...halbwegs..ja...ich bin wie gesagt von den ganz passiven Platinen ohne jegliche Überwachung ausgegangen

von Sven Salbach - am 24.09.2015 09:48
Michael, die 2Celllogs kosten zusammen 30€..

von el El - am 24.09.2015 13:46
Hallo El

Ja, 30Euro ist nicht die Welt.

Bei uns kostet der Celllog zwischen 30.-- und 40.-- pro Stück (Schweiz)

Hast Du mir einen Hinweis wo ich den für 15Euro bekomme?

Schönes Schrauber Wochenende
Michael

von Michael Bosshard - am 25.09.2015 05:11
beim Cellog aber die ungleichmmässige Zellenbelastung beachten (war doch der Cellog - oder?)
Sonst verschlimmbessert man.

von Sven Salbach - am 25.09.2015 05:23
http://www.hobbyking.com/hobbyking/store/uh_viewItem.asp?idProduct=36288

Sven, die ungleichmäßtige Zellenbelastung kann man ja wegkriegen, das weiß Du sicher.

von el El - am 25.09.2015 06:18
klar, wenn er Lust zu basteln hat...das weiß ich ja nicht

von Sven Salbach - am 25.09.2015 06:22
Nein, Im Moment ist der Bedarf an Basteln gesättigt

von Michael Bosshard - am 28.09.2015 03:57
Ich habe am Wochenende von 13S auf 14S umgebaut....

Frage:
Haben alle mit 16S ein dauergrinsen beim Fahren?
Gibt es welche mit noch höheren Spannungen?

Jede weitere Zelle mach so viel aus. bei meiner leicht unebenen Pendler-Strecke (Matzingen-Frauenfeld) mache ich jetzt 60-65 km/h

von Michael Bosshard - am 28.09.2015 04:01
Wie noch mehr Anmutung von spastischer Gesichtslähmung, dran denken die Dosis macht das Gift:joke:
Aber dran denken deine Effizienz geht in die Knie! Und der Verschleiß steigt auf....;)

von thegray - am 28.09.2015 10:04
Hallo thegray

Verschleiss steigt und der Spass auch.... bin nun bei 15S und nun ist Schluss.
Auf der Geraden erreiche ich höhere Geschwindigkeiten als die Reifen zugelassen sind...

von Michael Bosshard - am 19.10.2015 05:24
Mehr geht immer .....
Und irgendwann ist man gewöhnt (denke an die Vergangenheit Verbrenner(fr)aktion)
Kontemplation ist da gefragt.
Reifen - nun auch Hundert halten die bedenkenlos aus (ich sag mal nicht warum ich das sagen kann) jeden Fall lännnger als jeder bekannte Akkusatz an Kapazität bietet; 5Stunden bei 120 mit 480KG bei Mittagszeit >60Grad Asphalt und auf Beton-Autobahn würde ich nicht fahren wollen

von thegray - am 20.10.2015 17:38
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.