Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
elweb
Beiträge im Thema:
6
Erster Beitrag:
vor 2 Jahren, 2 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 2 Jahren, 2 Monaten
Beteiligte Autoren:
nesai, Sven Salbach, laase

MEG HF Lager /Batterieheizung Problem ??

Startbeitrag von nesai am 15.12.2015 05:59

Ich habe den Trafo meiner Batterieheizung (Osram 105 Watt) getauscht, da er am 220 Volt Eingang von der Kaltgerätebuchse keinen Strom hatte. Die Heizfolien waren noch intakt, Kabel hatten Durchgang oder der Temp.Sensor im Motorraum war abgemodert.

Ich habe nun bis das Ersatzteil da ist den Sensor ausgebaut und ein eigenartiges Verhalten vom Ladegerät.

Wenn die Kabel vom Sensor zusammengeschlossen werden zieht ein Relais unterm Sitz an und der Lüfter vom Lader regelt permanent hoch und runter, sind die Kabel getrennt läuft der Lüfter normal, aber der Lader zieht nur noch max. 130 Watt vor der Aktion bis zu 800 Watt (gemessen mit so einem "Steckerstromverbrauchsmessgerät"). Der Lader läuft in dieser Einstellung einfach durch, vorher hat er beim Ladevorgang rauf und runtergeschalten.

Kann mir jemand diesen Effekt erklären, bzw. habe ich den Lader durch das brücken vom Sensor beschädigt ?

Antworten:

ich glaube, Du mußt hier etwas mehr preisgeben: was für ein Tempsensor? Original mit dem Lader verkabelt? Welche Akkus? BMS? Wieso sollte das was mit der Batterieheizung zu tun haben? War die bei Dir etwa ab Werk drin?
"Osram 105W": hast du Glühlampen als Heizung verbaut?

Wenn Dein Ladegerät einen Tempsens benötigt, solltest Du nat wieder einen solchen da ran klemmen. In Abhängigkeit von der Charakteristik denkt das Gerät sonst, es wäre sehr kalt bzw. sehr heiß, bzw es führt ein Notprogramm aus weil es clever ist und einen Leitungsbruch diagnostiziert hat. Kurzschließen würde ich persönlich nichts. Es sollte aber auch keinen Schaden anrichten.

von laase - am 15.12.2015 07:07
servus,

meg lader, temp- senso am ladegerät (blau/gelb), sensor so ein graues teil 100k
der trafo ist ein halogentrafo, am ladegerät auf der buchse mit 220volt
ist scheinbar eine org. cityel heizung.

da mit dem notprog. klingt einleuchtend

von nesai - am 15.12.2015 13:32
dann verwende einfach ein Poti oder Festwiderstand, dann geht er auch nicht in die Notabschaltung

von Sven Salbach - am 15.12.2015 14:22
Den MEG Lader gab es damals üblich mit Heizung..der Katasrophenlader schlechthin...aber solange er läuft...

von Sven Salbach - am 15.12.2015 14:23
besten dank, temp fuehler 100k ist heute gekommen, eingebaut und gut is es. ladet wieder wie vorher.
hatte schon bedenken, dass ich was demoliert habe

von nesai - am 15.12.2015 15:24
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.