Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
elweb
Beiträge im Thema:
21
Erster Beitrag:
vor 1 Jahr, 4 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 1 Jahr, 4 Monaten
Beteiligte Autoren:
Sven Salbach, inoculator, wolfgang dwuzet, thegray, Strohmer, Christian s, Hotzi-47, H.Hobbie, Richard, blechklopfer, Andi aus Bad Essen, Karlfred

Dachgepäckträgerbefestigung für das EL Lösungswege...(Modelflugzeug)

Startbeitrag von Sven Salbach am 23.03.2016 07:51

Da ich nun seit einer Woche unter die Kleinmodellbaubauer gegangen bin (Das EL ist ja Großmodellbau :-) und ich meine Cessna 182 nicht ins EL bekommen, brauche ich nun einen Dachgepäckträger für mein OpenFun :-)
Ich wollte mir eine Kiste entweder aus Styrodur oder GFK oder GFK/Styrodur bauen..
Die Abmessungen weiß ich noch nicht, da es natürlich auch für andere Flugzeuge passend sein soll, wird er also länger und breiter als eigentlich erforderlich..
Hat jemand eine Gute Idee, wie ich das befestige?
Mir geht es darum, das die Box schnell ab/anmontierbar ist, und wenn sie abmontiert ist, man nichts unschönes an der Haube sieht, wie Gewindebolzen oder sowas.
Dicht sollte es natürlich auch sein.
Irgendwelche Gummielemente könnte ich natürlich auch an der Box montieren, so das vielleicht einfach Gewindeeinsätze mit einer Gummidichtung oben/unten gehen könnte

Antworten:

hallo sven
du hast doch den targa oder??
willst du die box nur bei offenem fahrzeug nutzen isses einfach,
druckknöpfe dran fertisch
bei geschlossenem verdeck:rolleyes::(
fällt mir gerade nix ein,
kann ich auch schlecht überlegen, da ich nicht weiß wie das verdeck zur haube liegt...
bye wolle
HALT doch noch was reingefallen,
vieleicht besteht die möglichkeit bleche dranzumachen, die dann durch die drückknöpfe gesichert werden???

von wolfgang dwuzet - am 23.03.2016 08:01
ich gehe schon davon aus, das ich im Hecksichtbereich Löcher Bohren werden und vorne auch.
Da meine A Säule ja deutlich verstärkt ist, ist das kein Problem.
Also vier Löcher und gut :-)
Nur was für Einsätze oder BOlzen ...z.B:
Die Bo x sollte bei Bedarf nur schnell aufgesetzt werden, vier Flügelschrauben oder so..fertig..und genauso schnell auch wieder abbaubar sein, ohne Werkzeug oder notfalls mit wegen Diebstahlschutz...falls man doch mal schnell noch mal einkaufen will oder so..aber notfalls muss ich dann halt immer erst die Box abbauen..das ist erstmal das geringste Problem :-)

Wenn also nicht aufgebaut ist, sollten idealerweise nur vier kleine Löcher zu sehen sein M8 oder sowas...

von Sven Salbach - am 23.03.2016 08:13
ICh würde den "Dachträger" auf die Wanne aufsetzen lassen, wie mein Tachträger beim Ford Transit auch bis runter reicht auf die Regenrinne.
Ach shit... bem El muss ja das Dach aufgehen :D

von Andi aus Bad Essen - am 23.03.2016 08:32
Für die Fläche würde ich rechts eine Blumenkastenmäßige Halterung in den Haubenspalt einhängen. Als Verpackung verwende ich eine Angeltasche. Segler gehen da auch komplett rein. Für den Cesnarumpf eine ähnliche Halterung für hinten, die etwas rausbaut und nichts verdeckt. Rumpf mit nase abwærts rein und Schwanz gegen die Vorderkante der hinteren Haubenhälfte mit einem Spanngummi festgezogen. HR muss dan!n aber lösbar sein.
Oder umsteigen auf parkflyer ;-)

von Richard - am 23.03.2016 08:33
Hi
Ich würde evtl. was mit den Silentblöcken bauen.
[m.ebay.de]

Dann ist die box flexibel da die Haube ja arbeitetet und Gewinde hast du dann auch gleich auf beiden Seiten.
Nur Diebstahlschutz. ...mmh schwierig

Grüße
Blechklopfer

von blechklopfer - am 23.03.2016 19:42
an die Silentblöcke hatte ich auch schon gedacht..hier stört mich aebr das ein Gewinde dauert raussteht, wenn der "Behälter" nicht montiert ist...und das es die nicht aus rostfreiem Material gibt..

von Sven Salbach - am 23.03.2016 21:22
es ginge evt, wenn ich einen Gewindeeinsatz ins Dach mache, bzw vier Stück...man dann einfach die Silentblöcke einschraubt..und dann den Dachgepäckträger draufsetzt und mit vier Flügelschrauben befestigt...hm...
Die Frage ist, wo bekomme ich geeignet Gewindeeinsätze die dicht sind/Bleiben...oder nehme ich ganz normale und klebe die mit Silikon etc ein und zusätzlich ein Gummiring oben/unten hmmm

von Sven Salbach - am 24.03.2016 07:34
Hallo Sven.

Vorab: ich würde mich in diese Richtung orientieren:
[brossbox.de]

Nun zur Begründung.
Du hast es mit zwei Faktoren zu tun:

1. Die Haube muss die Massetragheit der Box vollständig selber tragen.
Sowohl die vertikalen Kräfte bei Schlaglöchern und co, als auch -und vor allem; die vertikalen Kräfte in Kurven und beim Beschleunigen und Bremsen.
Es gibt aber im oberen Bereich außer dem Kunststoff keine Streben, welche dies Kräfte nach unten zum Rahmen ableiten können. Du müsstest einen vollständigen Käfig in die Haube integrieren, welche zum einen die vertikalen Kräfte nach unten auf den Bereich des Überrollbügels leitet, als auch nach Vorne und hinten für die horizontale Ableitung zum Chassis.
2. Schwerpunkt.
Das EL hat naturgemäß einen tiefen Schwerpunkt. Diesen verschiebst Du durch die Montage auch von wenigen Kilogramm über der Dachkante extrem über die Achsmitte.
In Kurven würde das EL schneller zum Kippen neigen und auch das Bremsverhalten wäre kritisch.

Wenn Du aber in die Richtung einer an der Wanne fixierten Heckbox gehst, hast Du zumindests dieses Problem nicht mehr. Die Box dürfte maximal 120cm Breit sein, und in der Höhe sollte sie nicht über die Dachkante kommen. Nach hinten gelten die 99cm und Du musst natürlich für Licht und Kennzeichen sorgen.

Hope it helps

Carsten

von inoculator - am 24.03.2016 08:55
ich arbeite gern mit Plastikschrauben und Muttern und Winkel...
oder auch Alu...
rostet nicht, bis zu einem gewissen grad je nach stärke nachgiebig und dichtet auf fast geraden Flächen mit bisschen Kleber oder so ab...M12
[attachment 1782 Unbenannt.png]


[www.solarmobil.net]

[encrypted-tbn3.gstatic.com]

von H.Hobbie - am 24.03.2016 08:56
M12?!? ich dachte eher so an an M8...

von Sven Salbach - am 24.03.2016 09:14
Den Richardschen Ansatz find ich bisher am besten; das gleiche Prinzip wie beim
Bau deiner Kunst-Vögel: Leichtbau!
Wenn Du aufs Dach möchtest: das Prinzip "Faltschrank, Vorzeltschrank";
außen Folie, innen zur Formgebung Drahtgestell, wenns sein muß auch Styrodur.
Das Ganze auf vier anständige Saugnäpfe wie Navi an Scheibe oder Handtuchhaken an Wand
und mit Spanngummis nach unten festspannen, um Haubenunterkante hängen.
Gruß K.-F.

von Karlfred - am 24.03.2016 15:53
Hallo H.Hobbie, hallo Sven,

danke für den link auf mein CityEl SO2129 mit Solardach.

Steht noch bei mir, könnte oder sollte es eigentlich mal wieder fahren.

Ein weiteres Solardach habe ich noch in Reserve hier stehen.
Außerdem gibt es im Solarmobil Verein Erlangen zwei weitere ELs mit etwas schwereren Solarmodulen oben drauf, damals von Janko in München gemacht, der auch ein TÜV-Schreiben dazu hatte.

Alle sind mit 4 Stück M8er Durchgangsschrauben direkt am Plexiglasdach befestigt, allerdings jeweils oben und unten mit einer Aluschiene zur Verstärkung. Die klemmt sozusagen das Plexiglasdach ein.
Auf den M8er Bolzen sitzen oben sogenannte Schwingmetalle dran, also Gummipuffer mit M8er Innengewinde. Oben dann der sehr leichte Alurahmen mit 5 Solarmodulen a 800g Gewicht.
Keine Probleme damit seit 1993 oder so. Ein Überschlag 1992 oder 93 hat die Haube nicht überstanden, und ein Solarmodul von 5 mußte erneuert werden. Wurde alles wieder auf die neue Haube gebaut, seitdem einwandfrei.

Bei Bedarf kann ich Detailbilder machen.

Gruss, Roland

von Hotzi-47 - am 24.03.2016 16:44
ACHTUNG: Das hier ist ein Basic mit zwei vollwertigen Scheiben im ALURahmen.

Sven hat ein FUN. Da gibt es keine mechanische Verbindung zwischen Vorne und Hinten.

Aber macht, was ihr wollt.... tu' ich ja auch ;-)

von inoculator - am 24.03.2016 18:33
hallo sven,
diese gummipuffer von dem link in ebay,
gibt es auch mit einmal gewinde, einmal innengewinde, und auch mit zweimal innengewinde,
also quasi jede erdenkliche möglichkeit,
schreib mir mal genau welche du willst, ich guck dann mal ob wir solche im lager haben, oder ob ich diese dann mitbestellen kann,
bye wolle

von wolfgang dwuzet - am 24.03.2016 20:23
Servus ,

Hab seit 2 Jahren , so nen Fahrrad Hundeanhänger, der Hund mochte ihn nicht daher darf er weiterhin im EL mitfahren und ich transportiere damit so ziemlich alles was nicht unter die Haube passt.

Durch den Gitterrohrrahmen kann der einiges tragen und ist auch noch faltbar , so das die Garage aufgräumt aussieht.

Befestigt am Stabi mit ner Motoradspiegelhalterung.

Beste Grüße Gerd.

von Strohmer - am 24.03.2016 23:05

Re: Seitengepäckträgerbefestigung für das EL Lösungswege...(Modelflugzeug)

ich hab mal eine Leiter die länger als das El war seitlich an der Wanne transportiert . Seitlich eine Box anzubringen ev mit begrenzungslicht ? ist wohl arg verboten ?

von Christian s - am 25.03.2016 07:09
hallo christian,
seitlich sollte MIT begrenzungsleuchten eigentlich erlaubt sein,
denn die lkw die glasscheiben transportieren, habe ja auch solche halterungen, die seitlich am lkw ausserhalb befestigt sind.....

von wolfgang dwuzet - am 25.03.2016 08:11
Hast Du da mal ein Bild von?!?

von inoculator - am 25.03.2016 10:35
Habe jetzt nicht die Zeit alles hier durch zu lesen mußte ein Paar Tage nach GB und ist einiges liegen geblieben.

Aber der Gedanke was obenauf gehängt mir nicht behagt, falls noch nicht angesprochen. Hänge den anzufertigen Kasten es doch Seitlich an!

Als wen garnichts an der Schale ... dann von einen Metallbauer genau nach dem Profil des Wannenrandes 2-3 "Harken" anfertigen lassen. Um eine gute scheuerfreie Bindung zu erreichen nach dem einhängen des Kasten an die Schale unten Rum einen Gurt ziehen und auf der anderen Seite auch in einen Profilharken übergehen lassen, dann festspannen fertig!

von thegray - am 25.03.2016 18:30
Na wie ich jetzt gesehen habe hatte ja schon eine anderer den Vorschlag...
Hier mal einen ]Handzeichnung nachgeliefert!

von thegray - am 26.03.2016 20:29
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.