Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
elweb
Beiträge im Thema:
6
Erster Beitrag:
vor 1 Jahr, 3 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 1 Jahr, 3 Monaten
Beteiligte Autoren:
Karlfred, Richard, laase, Sven Salbach

Elkos formieren

Startbeitrag von Richard am 04.05.2016 13:59

Hallo zusammen
So oft ungefähr gehört, aber eben nie genau. Jetzt habe ich hier einen alten Curtis. Er hat drei Jahre gestanden. Was muss ich genau tun. Bitte am besten als Zeit-Spannungs-Verlauf. Besten Dank Richard

Antworten:

Mach da keinen großen Zirkus..einfach Spannung Anlegen mit einem Labortnetzteil..Strom auf 500Ma oder mehr egal..selbst 3A oder mehr wären nicht schlimm..nur eine Batterie solltest Du nicht direkt anklemmen, da der Strom dann wirklich zu heftig sein könne..
Und dann las ihn einfach über NAcht mit Spannung da stehen...obs was bringt..k.A...91er Curtis stirbst so oder so bald..die Zeit ist halt reif

von Sven Salbach - am 04.05.2016 19:50
Hi Richard,
[www.radiomuseum.org]
Gruß K.-F.

von Karlfred - am 05.05.2016 05:35
Hallo Karlfred, danke für den tollen Link. Natürlich gibt es auch dort sofort zwei Meinungen zum pulsen und ich überlege, welches Szenario ich wähle. Der Curtis ist ein 96V Typ im 72V Kewet. Jetzt könnte ich die Akkus vollknallen und den Vorladewiderstand reduzieren. Dann formiere ich mit Gleichstrom. Oder ich nehme den alten EL Trafo und die Halbwellengleichrichter Variante. Dann komme ich auch auf ~85V und pulse. Es gruselt mich etwas vor dem Pulsen aber eigentlich erscheint es mir richtiger.
Noch etwas. Wenn ich Pulse, kann ich das am kompletten Curt oder muss ich den zerlegen?

von Richard - am 05.05.2016 06:30
schließe mich Sven ab: bei unseren "nassen" Elkos nur strombegrenzt am Labornetzteil aufladen. Zur Not über 6 Stück 12V Rücklichtbirnen an Batteriespannung. Wenn Lampen leuchten bleiben- > defekt, wenn sie ausgehen->iO.
Viele Grüße, Lars

von laase - am 05.05.2016 15:40
Am kompletten Apparat, nix zerlegen.
Nicht sofort die volle Spannung, sondern vielleicht so zehn voltweise hoch,
jede Stunde ein Schluck. Eine präzise richtige Art und Weise kenne ich aber auch nicht.
Das Schlimmste ist jedenfalls direkt den Curtis zu betreiben.
Durch die hohen Puls Lade- und Entladeströme mit 16kHz werden sie dann blitzefix
glühend warm und platzen sehr gerne.
Gruß K.-F.

von Karlfred - am 05.05.2016 19:04
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.