Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
elweb
Beiträge im Thema:
20
Erster Beitrag:
vor 1 Jahr, 6 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 1 Jahr, 6 Monaten
Beteiligte Autoren:
H.Hobbie, Hotzi-47, Sven Salbach, Richard, Peter End., Karlfred, el El, Helixuwe, R.M, Tomfe, Rued

ich suche ein ca. 50 Ah Ladegerät

Startbeitrag von H.Hobbie am 19.05.2016 18:30

für meine 16x Thunder-Sky/Winston 100Ah WB-LYP100AHA 142×67×218mm Typ (A) TALL
klein und leicht sollte sein,
ein Zivan ngk 3 oder ein Siemens oder ähnlich, (kein HP)
wenn noch wer was liegen hat oder eine Adresse ,wäre super
mit freundlichem Gruß
Horst

Antworten:

Leider können die neuen Siemens Ala Alpha Delta nur noch 52 Volt bei knapp 34 Ah laden. Für meinen Vectrix war das genug, drei in Reihe zusammen 156 Volt. Die älteren ließen sich bis 59,5 Volt hoch justieren und luden dann die 16 Zellen mit gut 25 Ampere. Davon drei nebeneinander und die Zellen waren nach 45 Minuten wieder für 80 km geladen.
Gruß Uwe

von Helixuwe - am 19.05.2016 20:14
Hallo

Mit festwiderstand als temperaturfühler sollten 60v möglich sein.

Gruß

Roman

von R.M - am 19.05.2016 20:41
Moin Horst,

frag doch mal Gero oder Sven Salbac,

nach dem Meanwell, die lassen sich leicht einstellen und passen Super unter den Sitz

und machen über 60 Ampere, besser geht nicht :-)

Gruß Tom

von Tomfe - am 20.05.2016 06:20
und wiegt nur 4Kg..aber teuer...

von Sven Salbach - am 20.05.2016 06:38
da ist dir doch einer auf der Dänemark Tour kaputt gegangen ???
beim Schrottplatz auf der Rücktour....

von H.Hobbie - am 20.05.2016 10:15
ja, der wurde zu warm, habe den jetzt etwas aus dem Sitz weiter nach vorne gezogen, das die Luft besser strömen kann.
Habe zwei vavon

von Sven Salbach - am 20.05.2016 10:26
Was habt ihr für Sitze, wo Ladegeräte drunterpassen? Der originale liegt doch bündig auf. Oder unterm Blech?

von el El - am 20.05.2016 12:30
Hallo Martin,

hattest du mir die PN geschickt ?
ich hatte drauf geantwortet ,weiß aber nicht ob sie bei dir angekommen ist???
gruß
Horst

von H.Hobbie - am 21.05.2016 12:17
Ich habe seit drei Jahren das Meanwell RSP 1000 unterm Sitz, drückt gute 27A , im Sommer sollte man beim Laden aber schon die Sitzfläche entfernen.

von Rued - am 22.05.2016 10:55
[www.reichelt.de]

21 Ampere ?
55 Volt abschaltspannung

ich brauche 58.00 Volt
und mehr AH
16 Zellen x 3,65 = 58,4 Volt

hmmm ????

von H.Hobbie - am 22.05.2016 14:36
Frag doch mal Peter Endres,
der hat fast immer was passendes.
K.-F.

von Karlfred - am 22.05.2016 16:04

Ladegerät, soviel Zeit muss sein

--- A ≠ Ah ≠ W ≠ Wh ---

von Richard - am 22.05.2016 17:02

Re: Ladegerät, soviel Zeit muss sein

[Ironi- und Resignationsmodus ein]

Zitat
Richard
--- A ≠ Ah ≠ W ≠ Wh ---


Ja ja so issses. 50 Ah Ladegeräte? Hab ich mich auch drüber gewundert als alter (oder uralter) VDEler. 50Ah würde ich mit USB Stecker-Ladegerät für wenige Euro machen. Braucht halt seine Zeit. Für 50 Ah braucht man dann so etwas über 2 Tage, also rund 50 Stunden. Dann sind bei 1 A auch 50 Ah drin, freilich bei 5V. Mit einem kleinen Solarpanel lade ich übrigens schneller.

Mit USB Lader 5V 1A z.B. ist ein CityEl mit rund 5 kWh in rund 1 1/2 Monaten geladen. Geht doch, wenn man Zeit hat. Muss man nur noch einen DC/DC Wandler haben zur Spannungsanpassung. Braucht nicht mal potentialfrei zu sein.

Ein Ladegerät in Ah bemessen ist fast so schön, wie Leistung (oder sollte es doch Arbeit sein) in W/h anzugeben. Da sträuben sich nicht nur alle Nackenhaare. Aber versuch mal, gegen die Einheit W/h anzugehen, da kannst Du wirklich was erleben.

Oder kann mir jemand den Wert und die Bedeutung von W/h erklären.
Das ist fast so schön wie seinerzeit die Versuche einer Physikerin, Netto von Brutto zu unterscheiden.

[alle spottmodi oder so aus]

Gruss, Roland
Ladegeräteangaben in Volt und Ampere machen Sinn. Ich suche was mit 216 Volt Ladeschluss und rund 15 A. Z.B., könnte dann an eine 230V 16A Steckdose passen. Nur mal so als Beispiel.
Ist aber nicht für einen CityEl. Den will ich - wenn ich ihn wieder in Betrieb nehme - nur noch direkt solar laden. Module auf dem Fahrzeugdach für unterwegs und auf dem Garagendach zu Hause. Ist einfach mal so ein Projekt.


von Hotzi-47 - am 23.05.2016 10:03

Re: Ladegerät, soviel Zeit muss sein

wenn du klugscheissen willst, dann tue es bitte nicht hier wo ich eine frage stelle,sondern in einem klug scheisser Forum wo Leute danach fragen.
ätzend und primitiv,

von H.Hobbie - am 23.05.2016 11:30

Re: Ladegerät, soviel Zeit muss sein

Is recht

von Richard - am 23.05.2016 12:05

Re: Ladegerät, soviel Zeit muss sein

Aber jetzt weiß es wenigstens jeder!:cheers: "Hoffentlich"

von Peter End. - am 23.05.2016 18:49

Re: Ladegerät, soviel Zeit muss sein

Zitat
H.Hobbie
wenn du klugscheissen willst, dann tue es bitte nicht hier wo ich eine frage stelle,sondern in einem klug scheisser Forum wo Leute danach fragen.
ätzend und primitiv,


Ernst gemeint? Hast wohl den von mir gewählten Ironiemodus übersehen. Ansonsten: Hab ich doch gerne gemacht. Ich bin in dem Alter, wo ich lieber klug scheisse als immer wieder die gleichen Fehler zu machen. Sorry. Dies Thema wiederholt sich Jahr für Jahr.

Aber Spass beiseite: Wenn hier unter uns Fachleuten die Grundeinheiten wie A, Ah, Watt, Wattstunden und so nicht mehr ernst genommen werden, werde ich mir weiterhin den Ironiemodus vorbehalten.
Was mich echt wundert: Gesehen hat den Fehler (hoffentlich nur ein Schreib und Flüchtigkeitsfehler) wohl jeder hier. Verbessert, zumindet in der Überschrift, hat ihn niemand.
Warum eigentlich nicht?

Also nochmal der Hinweis: Man kann bei jeder Antwort auch in der Zeile "Thema", also der Überschrift, was reinschreiben.

Gruss, Roland

von Hotzi-47 - am 23.05.2016 19:23

Re: Ladegerät, soviel Zeit muss sein

Ja ja so issses. 50 Ah Ladegeräte? Hab ich mich auch drüber gewundert als alter (oder uralter) VDEler. 50Ah würde ich mit USB Stecker-Ladegerät für wenige Euro machen. Braucht halt seine Zeit. Für 50 Ah braucht man dann so etwas über 2 Tage, also rund 50 Stunden. Dann sind bei 1 A auch 50 Ah drin, freilich bei 5V. Mit einem kleinen Solarpanel lade ich übrigens schneller.

Mit USB Lader 5V 1A z.B. ist ein CityEl mit rund 5 kWh in rund 1 1/2 Monaten geladen. Geht doch, wenn man Zeit hat. Muss man nur noch einen DC/DC Wandler haben zur Spannungsanpassung. Braucht nicht mal potentialfrei zu sein.

Ein Ladegerät in Ah bemessen ist fast so schön, wie Leistung (oder sollte es doch Arbeit sein) in W/h anzugeben. Da sträuben sich nicht nur alle Nackenhaare. Aber versuch mal, gegen die Einheit W/h anzugehen, da kannst Du wirklich was erleben.

Oder kann mir jemand den Wert und die Bedeutung von W/h erklären.
Das ist fast so schön wie seinerzeit die Versuche einer Physikerin, Netto von Brutto zu unterscheiden.

[alle spottmodi oder so aus]

Gruss, Roland
Ladegeräteangaben in Volt und Ampere machen Sinn. Ich suche was mit 216 Volt Ladeschluss und rund 15 A. Z.B., könnte dann an eine 230V 16A Steckdose passen. Nur mal so als Beispiel.
Ist aber nicht für einen CityEl. Den will ich - wenn ich ihn wieder in Betrieb nehme - nur noch direkt solar laden. Module auf dem Fahrzeugdach für unterwegs und auf dem Garagendach zu Hause. Ist einfach mal so ein Projekt.

von H.Hobbie - am 23.05.2016 22:25

Re: Ladegeräte und mehr

Hallo Horst,

Für meine 56s CALB 60Ah möchte ich Ladegeräte, die die 230V 16A Zuleitung gut auslasten, und klein und leicht sollte sein, nicht für ein CityEl, sondern einen Hotzi.
Ein Zivan NG3 habe ich noch, passt sogar. Ein altes Menzer könnte auch noch gehen, ist aber recht gross.
Und für Deine Frage ob HP oder nicht habe ich nur diese Adresse (außer natürlich e-Bay): www.gekko-computer.de. Die hatten die 2500er blades noch heute morgen, und hoffentlich wird meine Bestellung noch ausgeliefert. Bei e-by-by und direkt nicht mehr verfügbar. Die 2500er hp Blades gehen laut el EL auch nur bis 54 Volt, wäre Dir für Deine 16 Donner-Akkus zu wenig. Aber einfach mit einem weiteren kleinen Netzteil die restlichen Volt in Serie schalten? Die grossen blades auf 47Volt einstellen, und dann ein strommäßig passendes 12V Teil in Serie schalten? Wäre einen Versuch wert. Ich will ja immerhin 4 blades für mein Projekt in Serie schalten auf der DC Seite.

mit freundlichem Gruß, Roland
[Fragemodus EIN] P.S. Hallo Horst, war echt verblüfft, in Deinem Beitrag meine Unterschrift zu finden. Etwas ungewöhnlich eigentlich. Wie kam das denn zustande? Gewollt?

von Hotzi-47 - am 24.05.2016 13:43
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.